BLACK ALERT: Zusammenbruch der “Change”-Regierung ist nach Prophetien im Talmud und Tikkunei Sohar notwendig, damit der Messias kommen kann

die “Change”-Regierung hat die Mehrheit verloren

Mit dem Erreichen des Alters von 70 Jahren begann in Israel ein Regierungschaos, wie es der jüdische Staat nie zuvor gesehen hatte. Nachdem die Wahlen 2019 vorgezogen wurden, kam es trotz 3 aufeinanderfolgenden Wahlen zu keiner tragfähigen Regierung. Die dann gebildete Einheitsregierung von Benjamin Netanjahu und Benjamin Gantz scheitete an der Verabschiedung des Haushalts. Mehrere Rabbiner hatten vorausgesagt, dass vor dem Kommen des Messias die menschliche Regierung versagen würdeErst nach der 4. Wahl, die im Frühling 2021 stattfand, bekam Israel eine neue Regierung, die allerdings das gesamte politische Spektrum abdeckte und sogar den Islamisten erstmals einen Platz in der Regierung gewährte. Das was die sogenannte “Change”-Regierung vereinte war einzig und allein der Wunsch Netanjahu aus dem Amt zu entfernen, dazu wurden faule Kompromisse gemacht und Wahlversprechen von Premierminister Naftali Bennett gebrochen. Jedoch zeigte sich schnell, dass die Regierung, die nur eine hauchdünne Mehrheit hatte, in sich zerrissen war. Und es gab Drohungen die Regierung platzen zu lassen, wie von Aliyahministerin Pnina Tamano-Shata. Nur 10 Tage vor Pessach geschah das scheinbar Unvermeidbare. Idit Silman von der Yamina-Partei verließ die Regierung und schloss sich der Opposition an. Auslöser dafür war tatsächlich das kommende Pessach und eine fragwürdige Entscheidung des Gesundheitsministers.

Faktisch ist die Koalition von Premierminister Naftali Bennett mit dem Rücktritt von Idit Silman, die seiner Yamina-Partei angehört, zusammengebrochen, denn nun haben Regierung und Opposition beide 60 Sitze in der Knesset. Bennett, dessen Partei zuvor nur 6 Sitze (5%) hatte, ist nun auf 5 innerhalb der Regierung geschrumpft.

Auch wenn die Meldung über Silmans Rücktritt für viele in Israel ein Schock gewesen sein mag, so scheint sie für Talmud-Gelehrte nur die Erfüllung einer Prophezeiung im alten Text zu sein. Über Whatsapp geht in Israel ein Video viral, dass einen Schüler von Rabbi Meir Mazuz zeigt, der die ganze Abfolge von Ereignissen vorstellt, die vor der Ankunft des Messias stattfinden.

Eine eher unbekannte Passage aus dem Talmud besagt, dass der Messias nicht kommen wird, bis Israel 9 Monate lang von einer bösen Regierung regiert wird, wie die Schwangerschaftszeit einer Frau vor der “Geburt” des Messias.

“Der Sohn Davids [der Moshiach oder Messias] wird nicht kommen, bis sich das Königreich [das böse oder unterdrückerische Königreich] neun Monate lang auf Israel ausbreitet [es wird Israel unterdrücken, zahlreich sein] “ (Tractate Sanhedrin 98(b) (2)).

 

Nach dieser Prophezeiung regiert Bennetts Regierung seit genau 9 Monaten. Der Schüler des Rabbis weist darauf hin, dass Bennetts “Change”-Regierung die Macht im Monat Tammuz (14. Juni 2021) übernahm und im Nissan (6. April 2022) zerstreut wurde, also genau 9 Monate.

Dass göttliches Eingreifen hinter dem Zusammenbruch steht, wird durch Silmans Grund für das Verlassen der Koalition noch verstärkt. Die “Change”-Regierung wollte ein Gesetz verabschieden, dass gegen die Anweisungen der Thora in Bezug auf Pessach verstößt. So sollte in israelischen Krankenhäusern das Bringen von Sauerteigbrot während der Feiertage erlaubt werden. Sauerteig zählt nicht zu den Pessach-Kashrut, den Speisen, die zu Pessach erlaubt (koscher) sind. Die Strafe für die Übertretung des Gebots ist Karet (vom jüdischen Volk abgeschnitten zu sein) und ist eine der schlimmsten Strafen. Mit ihrem Rücktritt protestierte Silman gegen die Anweisung des Gesundheitsministeriums. Sie kündigte an, sich der Opposition anzuschließen.

Die Schwierigkeiten begannen, als Gesundheitsminister Nitzan Horowitz, einen Brief an Krankenhäuser in Israel herausgab, in dem er ihnen befahl, Patienten und Besuchern zu gestatten, während der Pessachwoche Chamez (gesäuerte Nahrung) in die Krankenhäuser zu bringen. Sein Brief ging auf ein Urteil des Obersten Gerichtshofs im Jahr 2020 zurück, dass Krankenhäuser Patienten, Besuchern und anderen nicht verbieten können, während der Feiertage zum Pessach-Fest Lebensmittel mitzubringen, die nicht koscher sind.

Horowitz, der offen schwul ist, gehört der linksextremen Meretz-Partei an. Er wurde beschuldigt, gegen die orthodoxe jüdische Einhaltung zu protestieren und hat Gesetze initiiert, die die rabbinische Überwachung von Ehen in Frage stellten und gleichzeitig gleichgeschlechtliche Ehen forderten.

Ihre Wut über den Brief drückte Silman aus und sagte, sie sei besorgt, dass Israel seinen jüdischen Charakter verliere. “Wenn ein Minister in der Regierung sagt, dass Chamez [in Krankenhäusern] erlaubt sein sollte, missachtet er 70 Prozent der Öffentlichkeit”, sagte sie während einer Debatte des Ausschusses für Arbeit, Wohlfahrt und Gesundheit der Knesset.

“Die Menschen während des Holocaust fasteten an Pessach, anstatt Chamez zu essen, und ein Minister in der Regierung des Staates Israel beabsichtigt leider, Chamez einzuführen”, sagte Silman. “Das ist Verachtung für Mitglieder der Koalition.”

Premierminister Bennett unterstützte Horowitz. “Der richtige Weg, dies anzugehen, führt nicht über Gesetze”, sagte er. “Menschen sollten nicht gezwungen werden, sondern zur Rücksichtnahme ermutigt werden. Wir müssen nicht die Taschen der Leute öffnen, um zu überprüfen, ob kein Chamez drin ist. Und Menschen, die die Mizwa (Gebot) nicht einhalten, sollten aus freiem Willen rücksichtsvoll sein und Chamez nicht in öffentliche Bereiche bringen.”

Der frühere Ministerpräsident und jetzige Oppositionsführer Benjamin Netanjahu lobte Silman und begrüßte sie wieder “zu Hause bei den Rechten”.

“Ich war begeistert, die Ankündigung der Knessetabgeordneten Idit Silman zu hören und gratuliere ihr im Namen von Millionen von Israelis, die sich nach diesem Moment gesehnt haben”, sagte Netanjahu in einem Videobeitrag. “Sie haben bewiesen, dass Sie von der Sorge um die jüdische Identität Israels geleitet werden … Sie werden mit offenen Armen zurückkommen”, ergänzte er.

Keti Shitrit von Netanjahus Likud-Partei verglich die Ankündigung Silmans mit den Wundern des Auszugs aus Ägypten. “Wir wurden durch Wunder erlöst und werden in der kommenden Zukunft durch Mirakel und Wunder erlöst”, zitierte Shitrit den Bibelvers, der sich auf die Befreiung des jüdischen Volkes aus der Sklaverei in Ägypten und das bevorstehende Pessachfest bezog. “Ich gratuliere meiner Freundin Idit Silman zu dieser mutigen Entscheidung”, fügte sie hinzu.

Itamar Ben-Gvir, der Vorsitzende von Otzma Yehudit (Religiöser Zionismus) twitterte: “[Sie] hat ihren Pass in den Himmel in einem Moment bekommen und verdient all das Lob, das sie bekommt. Ihre Aktionen haben dem jüdischen Volk auf der Rechten neue Hoffnung gegeben, dass wir die Macht wiedererlangen und die extrem linke Regierung, die in so kurzer Zeit so viel Schaden angerichtet hat, an ihren rechtmäßigen Platz schicken werden. Herzlichen Glückwunsch, Idit!”

Auch der Vorsitzende der Noam-Partei Avi Maoz stimmte mit ein: “Willkommen zurück, Idit. Du hast die kommende Welt in einer einzigen Stunde erreicht. Gut gemacht, dass du dich auf die Bedeutung der jüdischen Identität konzentriert hast. Gemeinsam werden wir den Staat Israel dem jüdischen Volk zurückgeben und seinen Status als jüdischer Staat stärken.”

Ebenso lobte der Vorsitzende der religiösen Shas-Partei Aryeh Deri und sagte: “Ich gratuliere MK Silman dazu, dass sie dazu beigetragen hat, die jüdische Identität des Staates Israel zu retten. Wir wurden im Monat Nissan (dem hebräischen Monat, in den Pessach fällt) erlöst, und die zukünftige Erlösung wird auch im Nissan eintreffen”.

 

Über die Zukunft der nun angeschlagenen “Change”-Regierung äußerte sich Rabbi Lazar Brody pessimistisch. “Die israelische Regierung sollte auf die Wiederherstellung des Königreichs David hinarbeiten”, sagte Rabbi Brody. “Stattdessen treiben sie eine liberale Agenda und arabische Interessen voran. Sie handeln nicht im besten Interesse des jüdischen Volkes.”

Er zitierte aus dem Buch Chadassa (Esther), um anzugeben, was seiner Meinung nach die Zukunft von Bennetts Regierung sein würde:

“Wenn Mordechai, vor dem du zu fallen begonnen hast, von den Nachkommen der Juden ist, dann wirst du nichts gegen ihn ausrichten, sondern du wirst vollends vor ihm zu Fall kommen!” (Chadassa 6,13).

 

“Hier haben Sie eine Regierung, die die Thora angegriffen hat”, sagte der Rabbi. “Der Gesundheitsminister kümmert sich mehr um Transgender als um kranke Menschen. Es ist ihm sicher egal, dass Chamez in den Krankenhäusern sein wird. Der Ministerpräsident behauptet, ein gläubiger Thora-Jude zu sein, aber das würde man seinen Taten sicherlich nicht entnehmen.”

“Der Tikkunei Sohar (ein kabbalistischer Text) besagt, dass, wenn die Erev Rav (gemischte Menge) die Regierung im Land Israel übernehmen, dies ein sicheres Zeichen dafür ist, dass der Moshiach (Messias) unmittelbar bevorsteht”, sagte Brody.

 

Kommentar: Ihr seht, es geht weiterhin mit riesigen Schritten auf das Kommen Jeschuas zu. Prophezeiungen im Talmud und anderen jüdischen Texten sind eine gute Bestätigung, solange sie sich mit dem wichtigsten jüdischen Text, dem Sefer HaBritot, dem Buch der Bünde (Bibel), decken. Deshalb dachte ich, dass dieser Beitrag eine gute Ermutigung für euch ist.

Interessant finde ich auch, was Rabbi Brody gesagt hat. Der Messias steht unmittelbar bevor. Ich denke, dass wir es bei allem, was um uns herum passiert genauso bewerten.

Für die Feinde Israels ist die schon vorher schwache “Change”-Regierung nun ein gefundenes Fressen, denn sie hat keine Mehrheit mehr. Die Zeit für einen großen Angriff auf Israel wird immer günstiger. Sollte noch jemand von Bennetts Regierung zur Opposition wechseln, kann diese unter der Leitung von Netanjahu die Knesset auflösen.

Leute, Jeschua kommt und erlöst uns endlich aus diesem Chaos. Ich weiß nicht, wie es euch geht, für mich ist diese Zeit extrem hart, weil ich unter extremer Anfechtung stehe. Ich merke, dass ich langsam echt an meine Grenzen komme und habe mir deshalb ab morgen bis Ende nächster Woche Urlaub verordnet, um wieder zu Kräften zu kommen. In der Zeit werde ich, ganz wie Jeschua, raus in die Natur und deshalb es leider nicht schaffen, Beiträge zu schreiben. Ich weiß, dass es eigentlich gerade jetzt wichtig wäre, aber ich brauche die Auszeit, so blöd, wie ich es auch finde. Ich hoffe auf euer Verständnis! Sollte etwas ganz Wichtiges passieren und ich es mitbekommen, gebe ich euch sicherlich über meinen Telegram-Kanal kurz bescheid.

Egal, was die nächsten Tage auch passiert, Jeschua passt auf uns auf und hält uns. Bleibt unbesorgt, unser König kommt!

Mit Jeschua an unserer Seite gehen wir als Sieger aus dieser Zeit heraus, ohne ihn leider als Verlierer. Werde noch heute zu einem Siegertypen und stell dich auf Jeschuas Seite!

 

Quellen: israel365news.com und israel365news.com

64 Gedanken zu „BLACK ALERT: Zusammenbruch der “Change”-Regierung ist nach Prophetien im Talmud und Tikkunei Sohar notwendig, damit der Messias kommen kann

  • 08/04/2022 um 8:44
    Permalink

    Kurz vor der Ziellinie ‼️
    Wir befinden uns wirklich kurz vor der Ziellinie zur Entrückung ❗
    Deshalb lasst uns wie Jesus uns in einem Gleichnis gesagt hat, die letzte kostbare kurze Zeit die uns noch bleibt auch wirklich nutzen ❗
    Lasst uns an die Hecken und Zäune und auf die Landstraßen gehen und die “Frohe Botschaft” des Evangeliums verkünden um noch die letzten zum Hochzeitsfest mit Jesus Christus unserem Retter uns König einzuladen❗

    Mehr Info und Tipps zur Verkündigung des Evangeliums auf:
    https://www.callinchrist.info/Mission-in-Christ/

    Antwort
  • 08/04/2022 um 8:48
    Permalink

    Lieber Henry, Du bist, wie wir, versiegelt im Herrn! Niemand kann uns aus seiner Hand reißen. Er wird uns bis zum Ende bewahren und tragen!

    Antwort
  • 08/04/2022 um 13:35
    Permalink

    Hallo,
    ich habe es schon mehrmals geschrieben. Ich erwarte nicht die Entrückung, den
    Messias oder den Antichrist, sondern den Propheten Elia! Er soll dieses Jahr am Abend des 15. April kommen – bei den Juden der Sederabend.

    Martin Wagner

    Antwort
    • 08/04/2022 um 14:50
      Permalink

      Hallo Martin.

      Und wieso erwartest Du Elia? Hast Du dafür Bibelstellen?
      Für die Wiederkunft Jesu gibt es unzählige Stellen,…

      Antwort
      • 08/04/2022 um 15:52
        Permalink

        Sehr interessant sind die beiden letzten Verse des alten Testaments, Maleachi 4, 1-6 (andere Zählung 3, 19-24):

        Denn siehe, es kommt ein Tag, der brennen soll wie ein Ofen; da werden alle Verächter und Gottlosen Stroh sein, und der künftige Tag wird sie anzünden, spricht der Herr Zebaoth, und wird ihnen weder Wurzel noch Zweig lassen. Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter desselbigen Flügeln; und ihr sollt aus- und eingehen und zunehmen wie die Mastkälber. Ihr werdet die Gottlosen zertreten; denn sie sollen Asche unter euren Füßen werden des Tages, den ich machen will, spricht der Herr Zebaoth. Gedenket des Gesetzes Moses, meines Knechts, das ich ihm befohlen habe auf dem Berge Horeb an das ganze Israel, samt den Geboten und Rechten. Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe denn da komme der große und schreckliche Tag des Herrn. Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern, daß ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.”

        Das könnte eine neue Corona-Variante bzw. Impf-Nebenwirkung, ein Atomkrieg oder eine bald kommende kosmische Katastrophe sein.

        Hier steht alles weitere extrem gut erläutert – bitte lesen:

        https://de.icej.org/news/commentary/der-geist-des-elia-0

        Gottes Segen,
        Martin Wagner

        Antwort
        • 08/04/2022 um 16:09
          Permalink

          Gönn ick Dir nich, dass Du den “Elia” hier kennenlernst, wäre dann ja dieser Tag: “ehe denn da komme der große und schreckliche Tag des Herrn”.

          Möchtest Du das?

          Shalom

          Antwort
        • 09/04/2022 um 22:50
          Permalink

          Hallo Martin
          Elija kommt
          Aber erst in der Trübsal
          Soweit ich weiß soll er mit Wahrscheinlichkeit Mose zurück kommen und die Menschen vor dem Malzeichen Warnen
          Die 2 Zeugen auch genannt kommen vor dem großen Tag des Herrn
          LG

          Antwort
    • 08/04/2022 um 16:13
      Permalink

      Was sollen das für Märchenkalender sein, sowas wie unsere Osterkalender?

      Die Reihenfolge ist doch die:
      Der Herr Jesus, der ac, Elia, Messias.

      Shalom!

      Antwort
      • 08/04/2022 um 16:28
        Permalink

        Elia könnte einer der beiden Zeugen sein während der Trübsalzeit. Gesichert ist das aber nicht.

        Antwort
        • 08/04/2022 um 17:24
          Permalink

          Hallo Anne,
          Elia kommt, um alles wiederherzustellen (Matthäus 17,11). Er kommt alleine. Die Zeugen kommen zu zweit um die Menschen zu bestrafen (Offb 11, 3-6)! Elia ist meiner Meinung nach der Engel der Gemeinde von Philadelphia aus Offb. 3 und der Reiter auf dem weißen Pferd aus Offb. 6,2. Dieser Reiter ist NICHT der Antrichrist!

          Gottes Segen,
          Martin Wagner

          Antwort
          • 08/04/2022 um 18:24
            Permalink

            Für mich passt das nicht.

            1) Die Gemeinde von Philadelphia steht für die Entrückungsgemeinde weil sie aus der Stunde der Versuchung bewahrt wird, und zwar ganz am Anfang.

            2) Das weiße Pferd steht auch ganz am Anfang der Trübsal und was bewirkt es? Friede Freude Eierkuchen ?

            Ich würde nicht die gesamte Heilslehre über den Haufen werfen wegen einer einzigen Bibelstelle, die dazu nicht aussagekräftig genug ist für deine Theorie.
            Ich denke, wir haben schon Verwirrung genug am Hals. Für mich ist das kein Thema.

            Anne

            Antwort
          • 08/04/2022 um 18:59
            Permalink

            Hallo Martin,

            auch wenn es an Anne adressiert wurde: “Elia” stellt garnichts her!

            Und “meiner Meinung” ist doch entbehrlich, das Wort reicht.

            Shalom!

            Antwort
          • 09/04/2022 um 22:54
            Permalink

            Die 2 Zeugen kommen nicht um die Menschen zu Strafen sie kommen um die Menschen zu warnen
            Irgendwie passen deine Aussagen nicht
            Wo steht bitte das die 2 Zeugen kommen um die Menschen zu Strafen? Das steht nicht in der Bibel

            Antwort
            • 09/04/2022 um 23:57
              Permalink

              Liebe Gudi
              Ich lese hier sehr wohl dass die 2 Zeugen die Macht haben zu strafen!

              Offenbarung 11, 3: Und ich will meinen zwei Zeugen geben, daß sie sollen weissagen 1260 Tage, angetan mit Säcken.
              Offenbarung 11, 4: Diese sind die zwei Ölbäume und die zwei Fackeln, stehend vor dem HERRN der Erde.
              Offenbarung 11, 5: Und so jemand sie will schädigen, so geht Feuer aus ihrem Munde und verzehrt ihre Feinde; und so jemand sie will schädigen, der muß also getötet werden.
              Offenbarung 11, 6: Diese haben Macht, den Himmel zu verschließen, daß es nicht regne in den Tagen ihrer Weissagung, und haben Macht über das Wasser, es zu wandeln in Blut, und zu schlagen die Erde mit allerlei Plage, so oft sie wollen.

              Antwort
              • 10/04/2022 um 7:15
                Permalink

                …und es geht sogar noch weiter in Offb. 11, 10
                Luther 1912: Und die auf Erden wohnen, werden sich freuen über sie und wohlleben und Geschenke untereinander senden; denn diese zwei Propheten quälten die auf Erden wohnten.
                KJV ( vom griechischen Urtext): And G2532 they that dwell G2730 upon G1909 the earth G1093 shall rejoice G5463 
                over G1909 them G846, and G2532 make merry G2165, and G2532 shall send G3992 gifts 
                G1435 one to another G240; because G3754 these G3778 two 
                G1417 prophets G4396 tormented G928 them that dwelt G2730 on G1909 the earth G1093.
                Sehr interessant ist, dass Elia damals die Erde mit Dürre geschlagen hat und Mose Ägyptenland mit den Plagen geschlagen hat- darunter auch Wasser in Blut verwandelt hat, wie in Offb. 11, 6 die beiden Zeugen:
                “Diese haben Macht, den Himmel zu verschließen, dass es nicht regne in den Tagen ihrer Weissagung, und haben Macht über das Wasser, es zu wandeln in Blut, und zu schlagen die Erde mit allerlei Plage, so oft sie wollen.”
                Sehr interessant ist es auch, dass genau diese beiden (Mose und Elia)
                nicht verwest sind, als ihr Leben auf dieser Erde zu Ende war. ( Elia – Himmelfahrt, bei Mose: Judas ,9
                “Michael aber, der Erzengel, da er mit dem Teufel stritt und mit ihm redete über den Leichnam Moses, wagte er das Urteil der Lästerung nicht zu fällen, sondern sprach: Der Herr strafe dich!”
                Genau diese beiden erschienen auch auf dem Berg der Verklärung, als Jesus verklärt wurde.
                ( Matth.17,3)
                Dazu in Offb. 11,4 noch der Verweis auf Sacharja 4,11- 14.

                Antwort
                  • 10/04/2022 um 10:10
                    Permalink

                    Liebe Geschwister,
                    es gibt eine Predigtreihe von Daniel Siemens über die Offenbarung. Teil 3 beschäftigt sich mit der Trübsal. Für mich sehr schlüssig, wie die 2 Zeugen wirken bzw. Gott noch bis zuletzt alles tun wird und sogar Engel schickt um Menschen zu warnen und zu retten, bevor die Verlorenen das Malzeichen annehmen.
                    Mich hat das sehr ermutigt im Hinblick auf die Vielen, die ich kenne und von denen ich nicht weiß, ob sie wirklich errettet sind.
                    https://www.youtube.com/watch?v=M5QfrXqDsOY
                    Shalom

                    Antwort
                    • 10/04/2022 um 14:53
                      Permalink

                      Hallo Andrea,
                      Wie wir doch so geführt werden.
                      Ja,Daniel Siemens ist klar und immer wieder ermutigend.
                      Ich kann seine Predigten nur empfehlen sowie auch die täglichen Andachten verschiedener.
                      Freue mich zugleich ,immer wieder bei dem Gedanken ,alle meine Geschwister im Himmel kennenzulernen.
                      Das wird großartig!!!!!!!
                      SHALOM

    • 08/04/2022 um 19:18
      Permalink

      Na dann Martin, hab ick mal notiert. Melde mich dann s. G. w. am 16.04. an dieser Stelle um zu fragen wo er denn nu bleibt, der Elia.

      Shalom!

      Antwort
        • 16/04/2022 um 10:06
          Permalink

          Hallo,
          das wüßte ich auch gerne!!! Es gibt aber noch eine Theorie: Am 7. / 8. 8. 2022 feiern die Juden den 9. Aw, den absoluten Unglückstag. An diesem Tag wurden 2 Tempel zertört und weiterers. Aber am 9. Aw soll manchen Juden zufolge auch der Messias geboren werden bzw. erscheinen!

          Manche Muslime erwarten am 10. Muharram (8. / 9. 8. 2022) den Mahdi! Also kommt der Messais / Mahdi / (Elia?) um den 8.8.2022? Das wäre dieses Jahr der mit Abstand plausibelste Tag!

          Gottes Segen,
          Martin

          Antwort
          • 16/04/2022 um 13:31
            Permalink

            Liebe Geschwister im Herrn,
            lasst uns aufschauen zu jesus unseren Retter und ihn ab HEUTE täglich erwarten.
            So erwarten wir weder Elia, noch den 7/8. 22 noch irgendwelchen Muharram der Musels und schon gar nicht den Mahdi. Und nichts von alle dem ist für mich ein “plausibler Tag” !

            2. Tim. 2;16: von Paulus an Timotheus (wohl schon damals ein Thema):

            “Die ungöttlichen, leeren Geschwätze aber vermeide, denn sie werden zur weiteren gottlosigkeit fortschreiten.”

            Gottes Segen euch allen,
            Anne

            Antwort
    • 16/04/2022 um 8:22
      Permalink

      Hallo Martin und wo bleibt Elia?

      Antwort
    • 18/04/2022 um 7:33
      Permalink

      … “den Propheten Elia! Er soll dieses Jahr am Abend des 15. April kommen.”

      Nun ist heute der 18te und der “Sollkommer” Elia ist irgendwie nicht aufgetaucht. Das war also eine fake-Prophetie – wer braucht das?

      Antwort
  • 08/04/2022 um 15:10
    Permalink

    Shalom lieber Bruder Henry
    Wir alle die Jeshua Adonai dienen haben extreme Anfechtung…
    Halte durch und schau nach oben
    Der Wiedersacher will uns am Boden sehen, aber diesen Plan kann er sich in die Haare schmieren. Wir triumphieren mit unserem Herrn Jeshua.
    Lukas 12

    Gut dass du Urlaub machst
    Chag Pessach Sameach!

    Shabbat Shalom!

    Antwort
    • 08/04/2022 um 16:48
      Permalink

      Lieber Henry,
      was noch wichtig ist:….besorge Dir für die Unterstützung Deines Wohlbefindens Vitamin C hochdosiert, Vitamin B 12 (500 ug am besten in kombi. mit Vitamin 6 . Ich versorge mich selbst seit geraumer Zeit u.a. damit. Du bekommst alles bei Amazon. Es hilft nicht von heute auf morgen, aber spürbar mit der Zeit doch. Alles ohne negativen Nebenwirkungen. Gott segne Dich und schenke Dir eine gute Auszeit.

      Antwort
      • 08/04/2022 um 19:41
        Permalink

        Dazu noch hoch dosierte D3 in Kombi mit Vit K. Immer beides. Findest du in Sunday natural, – auch sehr gut erklärt. Gut fürs Immunsystem und unsere Stimmung, da wir Mitteleuropäer über die Haut hier zu wenig selbst bilden können.

        Antwort
        • 08/04/2022 um 20:57
          Permalink

          D3 ist ganz wichtig! hatte ich nur vergessen! K2 nehme ich auch 🙂 🙂

          Antwort
  • 08/04/2022 um 16:20
    Permalink

    Ich denke dass Israel angegriffen wird. Sie werden den Tempelplatz verlieren für ca. 3.5 Tage.
    Dann wird sich das Blatt wenden, und der Tempelplatz wird wieder erobert, dabei kommt ein Rabiner mit und dann erschallt das Horn (3 x 33 Töne + 1 x der letzte Ton) nicht an der Klagemauer, wie bei 6 Tage Krieg, sonder auf dem Tempelplatz!!
    Dann haben wir eine letzte Posaune auf dem Tempelplatz. Bibel: “Denn Posaunen wird es”
    Dies wäre die erste jüdische Handlung seit 2000 Jahren.
    Henry hat berichtet dass, das Schofahorn letztes Jahr bei Rosch Haschana auf der Rampe geblasen wurde. Näher geht nicht mehr! Nächste Stuffe wäre der Tempelplatz selbst.
    Und der Iran sagt dass Israel bis 8.7.2022 vernichtet ist.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Angriff auf Israel die Entdrückung auslöst. muss aber nicht sein.
    Denn die Vollzahl muss auch noch erfüllt sein der Gemeinde……
    Doron Schneider sagt: dass Jesus die Jüdischen feiertage erfüllt.
    Also nächster heisser Termin ist um 22.4.2022. da feiern die Juden die Durchquerung des Meeres.
    Würde gut passen muss aber nicht sein! Die Wiederkunft Jesu würde nach Doron Schneider (Messianischer Jude und Immobilienverkäufer) von Rosch Haschana bis zum Höhepunkt Jom Kippor dauer!! Also würden beide Feiertage am Schluss der Offenbahrung erfüllt sein. Dies war mir bis jetzt noch nicht klar. Darum möchte ich es mit euch teilen.
    Gruss Rolf aus der schönen Schweiz
    PS Doch Zuhause ist es am Schönsten!

    Antwort
    • 08/04/2022 um 17:57
      Permalink

      Es ist aber ganz Klar von der Trompete Gottes die Rede.
      Eine irdische Trompete, von Menschen geblasen, hat damit nichts zu tun

      Antwort
    • 08/04/2022 um 18:00
      Permalink

      Und die Durchquerung des Jordan ist kein Feiertag. Lies gerne mal in Mose nach.
      JESUS wird die restlichen Festtage erfüllen!

      Und zu diesen jüdischen Rabinern:
      Man kann das immer gerne lesen, aber unser Kompass muss letztendlich immer die Bibel sein!!

      Antwort
  • 08/04/2022 um 19:05
    Permalink

    Ich mag keine Termine, schon lange keine Terminierung von Prophetien!

    Bisher ging hier alles daneben, was für eine Menschlichkeit (Schande). Und dann immer wieder der nächste Termin, der nächste Kalender, der nächste Rabbi, die nächste Ereignisähnlichkeit die vorhergesagt wurde, etc. – alles Schall und Rauch.

    Nichts gegen Wächterdienste, wenn sie doch dem Herrn nicht zuvorkommen wollen.

    Shalom!

    Antwort
  • 09/04/2022 um 2:26
    Permalink

    Hallo zusammen,habe gerade eine Seite gefunden wo ein Rabbi Sternbuch ein altes Rabbi Geheimnis bekannt gab.

    Wenn Russland Konstantinopel also Istanbul erreicht hat.Dann kann der Messias jede Minute kommen.

    Ich kann mich erinnern Das Putin Mal gesagt hatte vor ein paar Jahren das wenn Erdogan so weiter macht.Dann macht er Istanbul wieder Christlich.Mal abwarten wann Russland die Türkei angreift.Dann wird es kurz vor knapp sein.

    Antwort
    • 09/04/2022 um 6:21
      Permalink

      … ein Rabbi hat gesagt. Soso.

      Hoffe der Messias hat Deine Minutenuhr. 😉

      Antwort
  • 09/04/2022 um 2:40
    Permalink

    Elija war schon da.1797 gestorben.Er hat das vorraus gesagt wenn Russland in Konstantinopel ist das der Messias jede Minute kommen kann.

    Antwort
      • 09/04/2022 um 12:28
        Permalink

        Beruhigt Euch mal wieder. Beide liegt Ihr falsch.
        Es gibt christliche Kreise, die mit Elijas Kommen eine Erweckung verbinden, die aber noch vor der Trübsal stattfinden soll. Das ist gemeint, wenn auch über Umwegen. 🙁

        Antwort
        • 09/04/2022 um 14:33
          Permalink

          Ihr Lieben alle, in Maleachi 3,23 ( in manchen Bibeln 4,5) steht: Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe denn da komme der große und schreckliche Tag des HErrn.
          הנה אנכי שלח לכם את אליה הנביא לפני בוא יום יהוה הגדול והנורה
          Das Wort ( vor) ” ליפני ” hat vom hebräischen Urtext her folgende Bedeutung:
          Gesicht, Gesichter,Anwesenheit, Person
          Gesicht (von Seraphim oder Cherubim)
          Gesicht (von Tieren), Gesicht, Oberfläche (des Bodens)als Adverb von loc / temp
          vor und hinter, in Richtung, vor, vorwärts, ehemals, von früher, vor mit Präposition,vor.
          Das Wort ( kommt ) ” בוא ” hat vom hebräischen Urtext her folgende Bedeutung: eintreten, eintreten, kommen, gehen, eintreten, kommen, mit zu kommen
          überfallen, fallen oder anzünden, angreifen (Feind), zustande kommen, zu erreichen,
          aufzuzählen, gehen, hineinführen, hineinzutragen, herbeiführen, heranbringen, entgegenbringen, heraufbringen, zustande bringen, gebracht werden, gebracht werden, eingeführt werden, gestellt werden.
          Das zeigt ganz deutlich, dass Elia kurz vor dem Einteten des in der Bibel so oft zitierten “grossen und schrecklichen Tages des Herrn” ( grosse Trübsal) auftritt, an dessen Ende Jesus als “die Sonne der Gerechtigkeit” mit den zuvor Entrückten kommt. Evtl. sind mit Elia die 2 Zeugen im Geist des Elia gemeint? ( Die erste Erfüllung war ja mit Johannes dem Täufer vor dem Auftreten Jesu.)
          Zur Entrückung kommt Jesus für die Gemeinde als der helle Morgenstern.
          Auf meinem Handy habe ich ” My Sword ” über Google heruntergeladen. Dabei Elberfelder, Luther 1912, Menge, Schlachter, eine englische Übersetzung, Tanach + ( hebräisch mit Nummern für jedes Wort. Das ist die Übersetzung vom hebräischen Urtext in Englisch ( notfalls dann in Google translate kopieren). Fürs neue Testament habe ich den griechischen Urtext Byz -genauso mit Nummern für jedes Wort und englische KJV mit denselben griechischen Nummern.
          Das kann ich euch nur wärmstens empfehlen!
          Manches wird vom Urtext her einfach noch klarer und bedeutungsvoller wie nur in einer Übersetzung. Das war mir schon oft ein grosser Segen!
          Ausserdem sind diese Übersetzungen heruntergeladen und damit immer lesbar, auch ohne Internet.
          Es ist sooo wichtig, dass wir uns ausschliesslich ans Wort Gottes halten.
          Ich finde es zusätzlich aber auch sehr interessant, was manche Rabbiner o.ä. gesagt haben. Nur muss das Wort Gottes der Anhaltspunkt sein.
          Liebe Grüße!

          Antwort
  • 09/04/2022 um 18:15
    Permalink

    Shalom
    Mir ist Apg 3,21 eingefallen. Apg Geschichte spricht davon dass der Messias Jeshua für das Volk Israel bis ans Ende der Trübsal Zeit im Himmel bleiben muss bis alles wiederhergestellt ist, eben Gottes Reich ( tausendjähriges) auf Erden aufgerichtet wird. Jeder Jude der während des gegenwärtigen Gemeindezeitalter gläubig wird, wird mit den Gläubigen Heiden an der Entrückung teilhaben die jederzeit geschehen kann. Auch verlässt Jeshua Adonai den Himmel für die Entrückung nicht sondern wir werden alle in die Luft entrückt werden Ihm ( Jeshua )entgegen.
    Ich hoffe es war hilfreich
    Danke für den Kommentar von maranatha.
    Shavua tov
    Gesegnete Woche
    LG

    Antwort
  • 10/04/2022 um 16:09
    Permalink

    Liebe Anne
    Hier ist sehr viel Verwirrung unterwegs und eure Bibelkenntnisse lässt zu wünschen übrig. Bitte nicht beleidigt sein aber ihr solltet alle Buße Tun und Gott um Vergebung bitten und ihn von Angesicht zu Angesicht suchen und nicht nur das Internet durchforsten um biblische Auslegung zu finden.
    Die Bibel legt sich von selbst aus und Menschen können sich auch irren.
    Maranatha hat dies bereits aufgezeigt, allein der Bibel gehorchen und vertrauen.

    Antwort
  • 11/04/2022 um 15:08
    Permalink

    Das möchte ich auch nochmal unterstreichen: was irgendwelche Rabiner sagen ist NICHT das Wort Gottes.
    Ich höre in letzter Zeit viel zu häufig das Wort Rabiner.
    Alles steht im Wort Gottes.
    Wie Maranatha kann ich es auch nur empfehlen, eine strongs-Konkordanz zu benutzen, in der die Worte der Bibel im Urtext definiert werden.
    Werdet auf den letzten Metern nicht abgelenkt, sondern haltet euren Blick fest und unbeirrt!

    Antwort
  • 11/04/2022 um 19:09
    Permalink

    Nicht ganz zum obigen Thema passend – eher im weitesten Sinne eine Mahnung an Christen. Und zwar zu Nüchternheit und Sachlichkeit im Umgang mit Medien-Meldungen bzw. Propaganda im speziellen Fall.
    Es ist immer wieder mal gut, innezuhalten und sich bewusst zu werden, wie Manipulation und Meinungslenkung funktioniert.
    Ein prüfender Blick ist zu allen Themen nötig.

    https://der-ruf.info/2022/04/07/kriegspropaganda-im-ukrainekonflikt-wie-sie-angst-naehrt-und-hass-zuechtet-und-was-die-bibel-dazu-sagt-dirk-noll-nachbemerkungen-siegfried-schad/
    Shalom

    Antwort
  • 11/04/2022 um 19:57
    Permalink

    Du wirst schon recht haben, Putin will bestimmt nur das Beste, und Hitler war sicher auch nur ein Opfer der amerikanischen Mainstreammedien weil er den Great Reset verhindern wollte…

    Antwort
    • 11/04/2022 um 20:58
      Permalink

      Ist das jetzt zynisch oder Troll? Hat in diesem Blog aber nichts zu suchen!

      Antwort
      • 11/04/2022 um 22:47
        Permalink

        Das ist zynisch, lieber Karl. Und ich werde diesem Menschen auch nicht mehr direkt antworten, denn er bestätigt zum wiederholten Male genau das, was dieser Artikel beschreibt: wie Manipulation wirkt und das eigene kritische Denken hindert. Dazu fordert alles, was ich kommentiere, sofort seinen Widerspruch heraus. Das war auch schon bei anderen hier besprochenen Themen so.
        Er tut mir leid – ihm ist da wohl nicht zu helfen.

        Antwort
        • 12/04/2022 um 9:39
          Permalink

          Liebe Andrea,
          Zuerst einmal Danke für den Link. Ich finde, das er sehr viel mit uns zu tun hat. Manipulation ist der Geist dieser Neuen Welt in der wir zur Zeit leben. Du findest sie
          überall. Manipulation kommt sogar im frommen Gewand daher und das ist besonders perfide. Im Moment sind die erhobenen Zeigefinger zielgerichtet wohl auch hier modern geworden.
          Das beste ist man reagiert nicht darauf. Die, die im “Glashaus” sitzen erreicht man eh nicht.
          In Römer 14 steht: “Jeder steht und fällt seinem Herrn”. Eine interessante Bibelstelle.
          Lassen wir uns nichts aufdrücken was unsere persönliche Freiheit in Christus hindert.
          Gottes Segen
          Anne

          Antwort
          • 12/04/2022 um 10:50
            Permalink

            Vielen Dank Dir, liebe Anne und ebenso Gottes Segen.
            Diese Zeit ist so unerträglich geworden. Hätte mal nie gedacht, wie sehr mich dieses Erdenleben anwidert – trotz allem reichlichen Gründen zu Lob und Dank gegenüber unserem Schöpfer.
            Maranatha

            Antwort
      • 12/04/2022 um 13:17
        Permalink

        Geht in Richtung Troll, kann auch ein MS-Opfer sein, oder erst MS dann Troll. Auf alle Fälle reif für den Ort, den der “Nachname” verspricht. Der Vorname “Thomas” spricht in diesem Fall für sich. Meine Vermutung, “Thomas Keller” ist ein Künstlername. Ein dt. “Künstler” namens Klaus K. hätte deutliche Worte für den eingekellerten.

        Antwort
  • 12/04/2022 um 13:56
    Permalink

    Bei einem Putin, der im Luzhniki-Stadion in Moskau Stalin und die Sowjetunion glolifizierend besingen lässt, oder bei einem Medwedew, der „ein offenes Eurasien von Lissabon bis Wladiwostok“ erträumt, tun mir leid – da fällt mir außer Ironie nicht mehr viel ein.

    Die Frage wer im Glashaus sitzt sollte sich jeder von uns EHRLICH beantworten!
    Die einfachen Antworten, Schwarz-Weiß denken, dass nur das Richtig sein darf, wovon ich selbst überzeugt bin, andere Sichtweisen und Erkenntnisse grundsätzlich als Verblendung platt zu machen führt offenbar auch dazu, dass einem das eigenen irdische Leben unerdräglich erscheint…

    Vergesst bitte nicht – Gott hat uns auch unser irdisches Leben geschenkt und nicht als Strafe gegeben! In der Heilsgewissheit in seiner Ewigkeit finden wir genügend Gründe IHN auch für dieses begrenzte Leben hier und jetzt täglich zu danken, es als wunderbares Geschenk anzunehmen. Wir dürfen und müssen dies nur erkennen. Für mich zieht sich diese Erkenntnis durch die gesamte Bibel…
    1. Mo 1,31
    Ps. 104, 31
    Spr. 15, 13+15
    Jes. 62,5

    Shalom Thomas

    Antwort
    • 12/04/2022 um 14:51
      Permalink

      Danke lieber Thomas,
      zu deiner Auswahl von schönen Bibelversen hier noch einer .
      Psalm 108;1

      Gott,mein Herz ist bereit,ich will singen und spielen.
      Wach auf,meine Seele!

      Das sollten wir als oberste Priorität ansetzen.
      Das vertreibt Trübnis und hebt uns hoch.
      SHALOM liebe Geschwister
      Ralf

      Antwort
    • 12/04/2022 um 15:44
      Permalink

      Hallo Thomas,
      mein erwähntes “Glashaus” hatte nichts mit Dir zu tun, sondern war bezogen auf Andreas Link und meiner Feststellung, dass es auch Manipulation in frommen Gewand gibt. Geschwister werden mit erhobenen Zeigefinger geistlich attakiert, weil man sich verpflichtet fühlt zu ermahnen.

      Nochmal zu dem Link von Andrea. Ich finde ihn sehr gut. Und – er bestätigt doch eigentlich nur das, was Du auch selbst so für Dich einfordern möchtest. Ich weise auf einen Satz hin:” Propaganda erkennt man daran, dass die Öffentlichkeit nur über eine Seite informiert wird und alles andere verboten gehört.” Daraus entwickelt sich dann die Mamipulation der Menschen zu Gunsten der eigenen Sichtweise .Um das zu erkennen, müssten wir aber einmal einen Seitenwechsel riskieren und das wird schwieriger, je mehr Manipulation stattfindet.
      Unser Leben wird härter, ob es uns gefällt oder nicht. Und- , auch das ist wahr: Die Sehnsucht nach der Ewigkeit nimmt ab, je mehr wir es uns in diesem Leben gemütlich machen. Du könntest Paulus fragen, er würde es Dir bestätigen. Die “Seelige Hoffnung” ist in Verbindung gebracht mit den immer schwerer werdenden Zuständen hier. Das Leben ist zwar ein Geschenk, aber die Welt in der wir leben müssen ist bestraft. Der Sünde wegen.

      Antwort
  • 12/04/2022 um 16:42
    Permalink

    Liebe Anne,
    Deinen Hinweis zur Frage was Propaganda ist: ”Propaganda erkennt man daran, dass die Öffentlichkeit nur über eine Seite informiert wird und alles andere verboten gehört.” – dem kann ich gut zustimmen. Aber bitte mal ehrlich, genau das passiert doch aktuell in Rußland, aber doch nicht hier! Nur ein Beispiel: Aktuell fahren Autokorsos mit russischen Flaggen durch deutsche Städte. Das muss ich nicht toll finden, aber das ist in unserem demokratischen Land Gott sei Dank möglich.
    So und jetzt mach doch mal einen Abstecher nach Moskau und stell Dich mit einer kleinen ukrainischen Fahne auf die Straße, oder einfach nur mit einem Blatt Papier mit dem Wort “FrIeden” in der Hand.
    Aber nimm sicherheitshalber warme Sachen mit, denn in Sibiren ist es kalt…
    Ob es klug war RT in Deutschland zu verbieten, ok das war sicher nicht besonders clever…
    Aber jeder der es möchte findet hier in Deutschland im Internet doch alles was er meint lesen zu müssen. Auch hier hilft aktuell ein vergleichender Blick nach Rußland.
    Ich denke bei dem Vorwurf der Propaganda hier bei uns geht es mehr darum, dass es den betreffenden schwer fällt zu ertragen, dass die eigene Meinung nicht oder nur von wenigen geteilt wird. Meinungsfreiheit heißt aber eben nur, dass jeder seine Meinung frei sagen kann, ein Anspruch darauf, dass auch die anderen diese Meinung teilen und sie auch verbreiten besteht jedoch nicht.

    Kurzum, ich bin Gott jedenfalls sehr sehr dankbar in diesem Land leben zu dürfen!
    Der folgende Text ist zwar im Zusammenhang mit Corona geschrieben, bringt es aber für mich auf den selben Punkt:
    https://eifelecho.de/stell-dir-fuer-einen-moment-vor-du-waerst-im-jahr-1900-geboren/

    Shalom Thomas

    Antwort
    • 13/04/2022 um 14:34
      Permalink

      Thomas Keller, dich kann man jedenfalls nicht für voll nehmen. Erst einen zynischen Hitler-Spruch raushauen und danach Bibelstellen aufführen??
      Deine wiederkehrenden, hämischen Antworten auf die Kommentare von Andrea will hier niemand sehen. Laß es sein!

      Übrigens bist du auch falsch informiert was die russischen Informationskanäle betrifft. Es wurden hier im Prinzip alle bekannten Plattformen blockiert. Aber Tagesschau-Konsumenten bekommen das natürlich nicht mit. Propaganda? Neiin, doch nicht in Deutschland…

      Antwort
      • 13/04/2022 um 16:42
        Permalink

        Liebe(r) saved,
        das ist natürlich Dein gutes Recht mich nicht ernst zu nehmen, wahrscheinlich findest Du meine Sichtweise zu widersinnig zu Deiner. Wenn sich jemand durch die eine oder andere ironischen Bemerkung von mir (hämisch oder zynisch ist echt was Anderes!) persönlich angegriffen fühlt, dann tut es mir ehrlich leid, aber das war und ist ganz sicher nicht meine Absicht. Im Gegensatz dazu musste ich hier schon sehr heftige persönliche Sätze lesen, alleine wegen meines Namens. Da gab es im Übrigen von keinem hier einen Aufschrei, aber da bin ich nicht so empfindlich, damit kann ich umgehen…
        Ich frage mich nur, wo das Problem ist, wenn ich zu manchen Dingen eine gegenteilige Meinung äußere? Was ist daran schlimm? Gut dann ist es eben so, aber dann hat man auch nicht das Recht mir vorzuwerfen, dass ich der Propaganda erliege. Ja ich oute mich gern, ich sehe nach wie vor auch die Tagesschau :-), aber wo ist da das Problem, ich habe auch noch einen Kopf zum Denken und sehe und lese noch vieles Andere.
        Was mich persönlich aktuell aber unheimlich betroffen macht und meine Haut vielleicht auch manchmal etwas dünn werden lässt, sind die Geschichten, die ich von den Frauen aus der Ukraine höre, die wir gerade mit ihren Kindern hier in einem Projekt betreuen. Keine (nicht eine Einzige!) kommt um hierzubleiben. Alle wollen so schnell wie möglich wieder zurück, und helfen ihr Land wieder aufzubauen. Teilweise kommen sie direkt aus dem Osten, wo es am heftigsten zugeht, viele sprechen sogar ausschließlich nur russisch. Die Bilder und Videos, die sie von Ihren Männern zuhause bekommen sind garantiert keine Fake’s. Auch gerade deshalb ist es für mich unerträglich, wenn die Opfer verhöhnt werden (und dieses Wort verwende ich gerade sehr bewusst!). Ich meine damit zum Beispiel, dass in den Raum gestellt wird, die Bilder seien gestellt oder in Wirklichkeit vielleicht nur von Schauspielern inszeniert.
        Geht einfach mal selbst auf diese Frauen mit Ihren Kindern zu, BITTE aber nicht als erstes mit der Frage, ob das wirklich alles stimmt!!! Sie sind traumatisiert und brauchen erstmal ganz praktische Hilfe oder eine Einladung etwas zu unternehmen, um etwas Ablenkung zu erfahren. Fragt erstmal wo Ihr helfen könnt. Eine gute Gelegenheit übrigens auch von Jesus zu erzählen!!! Ihre Geschichten hört Ihr dann sehr bald von alleine…
        Shalom Thomas

        Antwort
  • 12/04/2022 um 17:06
    Permalink

    Nur noch so viel: Es ist Krieg!!!! und die Gegner stehen sich gegenüber. Das ist in JEDEM Krieg so. Hat aber mit unserem Thema nichts zu tun. Hier geht es um die Information für uns, die wir eine anständige Berichterstattung erwarten und nicht eine die 90% der Welt mit Halbwahrheiten füttert! Meine Güte, ist das so schwer? Dein Deutschland wird dich vielleicht noch überraschen, aber vielleicht auch nicht?? – sieht fast so aus.

    Antwort
  • 12/04/2022 um 17:26
    Permalink

    Ok, ich geb zu, auch wenn ich mir echt Mühe gebe, ich begreif nicht was Dein Problem ist…
    Und das ist nicht ironisch sondern das ist ehrlich gemeint!

    Antwort
    • 21/04/2022 um 13:23
      Permalink

      Lieber Thomas,
      Nach den Rückmeldungen zu Deinen Beiträgen muss ich mal eine Lanze für Dich brechen.
      Ich selbst schaue auch ab und zu bei „Henry“ vorbei nach dem Motto „prüfet alles, das Gute behaltet“ und versuche mit Nüchternheit diesen Informationskanal zu verwenden und bedanke mich ausdrücklich bei Henry für seine unermüdliche Arbeit.
      Was allerdings in den Kommentaren z:zt. gegen Dich aufgefahren wird, wie sogar Dein Name verwendet wird, macht mich sehr nachdenklich.
      Auch ich mache mich neben den sog. MSM über verschiedene Quellen, wie diese, schlau – und Gott sei Dank gibt es diese in unserem Land. Aber wenn ich hier von Menschen lese, die die Wahrheit gepachtet haben und mit z.B. anti-spiegel.ru 1:1 die „Prawda“ der russischen Staatsmedien vertreten, wo einer, der mit einem weißen Zettel auf der Straße steht, verhaftet wird, frage ich mich, wes Geistes Kinder hier am Werk sind.
      Wie Du dem Stand hälst finde ich sehr beachtlich, würde aber verstehen, wenn auch Deine Stimme hier verstummen würde und nur noch die gegenseitige Anstachelung über Spekulationen zum Entrückungstermin übrig blieben. Ergo: Es tut den Kommentatoren gut, wenn Du stand hälst.
      Herzliche Grüße
      Alban

      Antwort
      • 21/04/2022 um 14:00
        Permalink

        Hallo Alban,
        für jemanden der “nur ab und zu bei Henry hereinschaut” erschließt sich natürlich nicht das gesamte Bild dieser von Dir angesprochenen Thematik. Anders ausgedrückt, er zieht sich leicht einen Schuh an der ihm nicht wirklich passt. Und es passt nicht, wenn man das mit “…..gegenseitige Anstachelung über Spekulationen zum Entrückungstermin….” kommentiert.
        Wer nur bis hierher gekommen ist in seiner Beurteilung der vielen, die hier schreiben, sollte einfach hier nicht lesen.
        LG
        Anne

        Antwort
      • 25/04/2022 um 16:42
        Permalink

        Lieber Alban,
        Danke für Deinen Zuspruch und Deine Gedanken! Ich bin da echt zunehmend hin und her gerissen was meine Komentare angeht. Ich bin völlig bei Dir und finde es selbst sehr, sehr wichtig, dass man nicht nur mit Menschen und Meinungen im aktiven Kontakt bleibt, die die eigenenen Sichtweisen nahezu identisch teilen. Und das gilt natürlich in beide Richtungen, egal ob die aus den sogenannten MSM oder den sogenannten alternativen Quellen, die es doch auch zuhauf gibt. Aber ich habe hier schon deutlich die Wahrnehmung, dass sich Leute von meinen Kommetaren provoziert oder persönlich angegriffen fühlen, und dass macht mich sehr nachdenklich, denn das ist weder Absicht noch kann es gut sein. Ist es dann besser zu schweigen? Vielleicht zumindest aber nicht zu allem seinen Komentar abzugeben? Für mich persönlich finde ich es sehr wichtig auch gegenteilige Meinungen zu lesen und zu hören, nur so hab ich die Chance mir darüber Gedanken zu machen. Wie gesagt, ich habe da für mich noch keine richtige Antwort gefunden…

        Shalom Thomas

        Antwort
  • 13/04/2022 um 9:56
    Permalink

    Meine Lieben

    Vorher hatten wir das grosse C, jetzt haben wir die Russen als grosses Schreckgespenst. Leider nutzen wir diese Zeit mehr dazu uns über diese Dinge dir Köpfe einzuschlagen, anstatt über über das wahre grosse C zu sprechen, Christus Jesus, unseren Herrn.

    Es ist wohl offensichtlich, dass die Machthaber dieser Welt nicht unser bestes im Sinn haben, sondern dass ihre. Jesus wollte, dass wir in diesem Wissen, aufrecht als seine Jünger durch die Welt gingen.

    Er aber sagte zu ihnen: Die Könige der Heidenvölker herrschen über sie, und ihre Gewalthaber nennt man Wohltäter. Lukas 22,25

    Wir zahlen Steuern, sind sauber, anständig, helfen gern, zur Ehre des Herrn. Wir sind brave Leute und Staatsbürger in gerechten und ungerechten Staaten, haben dabei aber keinen Teil an der gottlosen Ungerechtigkeit, und benennen Lüge als Lüge und decken vielmehr die Ungerechtigkeit auf. Wir glauben nur der Schrift und folgen nur der Stimme unseres grossen Hirten. Wir glauben nicht denselben Menschen, die Perversion als normal, Babies und Alte töten als gut bezeichnen, und sich selbst und die Natur als Götzen verehren. Jakob hat keinen Teil mit Esau. Vielmehr beten wir für sie und erbarmen uns über sie, im Wissen, dass der Zorn Gottes und sein schreckliches Gericht sie erwartet. Aus der und in der Kraft des Herrn lieben wir sie, trotz der Bosheit ihrer Herzen. Die fanze Welt ist unter die Sünde verkauft und da ist nur EIN Löser, Jesus Christus, unser Herr!

    Seid wachsam und lasst euch von keinem verführen!

    Die Gnade unseres Herrn Jesus sei mit euch.
    Maranatha!
    Christoph (ein anderer)

    PS: Der Leib Christi hat viele Glieder, während der Magen vielleicht nichts merkt von dem kommenden Unheil haben es die Wächteraugen schon erblickt. So lasst nun den Magen seine Arbeit tun und hindert ihn nicht, aber lasst den Wächter warnen, denn es ist sein Teil.

    Antwort
  • 13/04/2022 um 12:05
    Permalink

    Lieber Christoph,
    schön noch mal auf den Punkt gebracht!
    Danke. Wir sind aber immer noch Menschen, die jeden Tag die Gnade unseres Herrn brauchen um so und nicht anders zu leben. Manchmal gelingt es uns mehr und manchmal auch weniger. Wir haben unser wahres großes C trotzdem im Herzen auch wenn wir uns immer wieder dem Kampf stellen müssen. Ich glaube auch, dass es Kämpfe gibt, die wir einfach Gott überlassen sollten. Jeden Tag müssen wir dies neu entscheiden und dafür brauchen wir Gottes Führung mehr denn je. Manchmal scheint alles über uns zusammen zu stürzen, dann hilft uns das Wort: “Keine Verdammnis gibt es mehr für die, die in Christus sind. ”
    Gottes Segen Dir,
    Anne

    Antwort
    • 13/04/2022 um 13:29
      Permalink

      Liebe Anne

      So ist es! Die Gnade des Herrn ist der einzige Grund auf auf welchen die Gemeinde bauen und die Prüfungen der jetzigen Zeit bestehen kann. Mehr brauchen wir nicht hinzuzutun und können’s auch nicht. IHM sei Lob und Dank dafür!

      Schalom Geschwister
      Christoph

      Antwort
    • 14/04/2022 um 21:51
      Permalink

      Liebe Andrea,
      vielen Dank dafür!
      Gottes Segen und Seinen Frieden wünsche ich dir und allen Geschwistern hier!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.