RED ALERT: Zeichen von Noach und Jona starten 40 Tage Warnung vor Tischa b’Av

Steve Fletcher präsentiert die außergewöhnlichen Ereignisse (mit deutschen Untertiteln)

Hallo ihr Lieben,

wir merken, dass sich die Zeichen ganz massiv zuspitzen, die uns zeigen, dass Jeschua kommt, um uns zu holen.

Ich muss an die Worte des Rabbis denken, der im Januar sagte, dass Demokratiekrisen in den USA und Israel die messianische Herrschaft ankündigen. Heute können wir deutlich sehen, wie der Machtwechsel in den USA (wurde von einer Sonnenfinsternis zur Mitte von Chanukka begleitet) die prophetische Entwicklung massiv beschleunigt hat. Kürzlich haben wir auch in Israel einen Machtwechsel gesehen, der den jüdischen Staat in eine ähnliche Richtung lenkt, wie die USA. Seit dem schießt die prophetische Erfüllung durch die Decke. Sollte es jetzt tatsächlich so weit sein, dass Jeschua kommt, um uns zu holen? Neben all den Zeichen, die jetzt sichtbar sind und eine ganz eindeutige Sprache sprechen, möchte ich mit euch heute 2 Zeichen teilen, die einfach nur unglaublich sind. Jeschua hat uns die Zeit vor seiner Ankunft beschrieben und ich möchte mit 2 dieser Beschreibungen anfangen:

 

“Als aber die Volksmengen sich herzudrängten, fing er an zu sagen: Dieses Geschlecht ist ein böses Geschlecht; es fordert ein Zeichen, und kein Zeichen wird ihm gegeben werden als nur das Zeichen Jonas. Denn wie Jona den Niniviten ein Zeichen war, so wird es auch der Sohn des Menschen diesem Geschlecht sein. Eine Königin des Südens wird auftreten im Gericht mit den Männern dieses Geschlechts und wird sie verdammen; denn sie kam von den Enden der Erde, um die Weisheit Schlomos zu hören; und siehe, hier ist mehr als Schlomo. Männer von Ninive werden aufstehen im Gericht mit diesem Geschlecht und werden es verdammen; denn sie taten Buße auf die Predigt Jonas hin; und siehe, hier ist mehr als Jona.” (Lukas 11,29-32).

“Aber wie die Tage Noachs waren, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. Denn wie sie in jenen Tagen vor der Flut waren: – sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten bis zu dem Tag, da Noach in die Arche ging und sie es nicht erkannten, bis die Flut kam und alle wegraffte –, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. Dann werden zwei auf dem Feld sein, einer wird genommen und einer gelassen; zwei Frauen werden an dem Mühlstein mahlen, eine wird genommen und eine gelassen” (Matitjahu 24,37-39).

 

Erinnert ihr euch an die jährliche Sonnenfinsternis am 10. Juni? Sie wurde aufgrund der Farbe und Form als “Hörner des Teufels” bezeichnet. Ein israelischer Mystiker sagte das diese Finsternis anzeigt, dass die endgültige Erlösung begonnen hat. Sollte er recht behalten? Jedenfalls gibt es 2 gravierende Ereignisse, die zu diesem Zeitpunkt stattfanden und sich genau auf die beiden Stellen oben beziehen. Interessanterweise erreichte die Finsternis ihren Höhepunkt über Alert (Kanada) in der Region Nunavut und dort ist die nördlichste dauerhaft besetzte menschliche Ansiedlung der Erde. Achtet mal auf die Namen ‘Alert’ (Alarm) und ‘Nunavut’ (Ninive?).

 

Bevor der Prophet Jona die Stadt Ninive zur Umkehr aufrief, ereignete sich über der Stadt eine Sonnenfinsternis. Es wird vermutet, dass diese Jonas Worten das nötige Gewicht verlieh. Er rief den Menschen in Ninive zu: “Noch vierzig Tage und Ninive ist zerstört!” (Jona 3,4). Jona wurde zuvor von einem Wal verschluckt (Jona 2) und von diesem an der Küste wieder ausgespuckt. So unglaublich diese Geschichte auch klingt, Jona ist nicht der einzige Mensch, der von einem Wal verschluckt wurde. Nicht einmal 24h nach der Sonnenfinsternis vom 10. Juni wurde vor Cape Cod, dem Ort wo vor genau 400 Jahren die Mayflower Amerika erreichte, der erfahrene Hummertaucher Michael Packard bei seinem 2. Tauchgang des Tages von einem Buckelwal verschluckt. Der folgende Text stammt direkt aus dem Bericht darüber:

 

In etwas wahrhaft Biblischem wurde Packard ganz von einem Buckelwal verschluckt.

“Plötzlich fühlte ich diesen gewaltigen Schubs und als nächstes wusste ich, dass es komplett schwarz war”, erinnerte sich Packard am Freitagnachmittag nach seiner Entlassung aus dem Cape Cod Hospital in Hyannis.

“Ich konnte spüren, dass ich mich bewegte, und ich konnte fühlen, wie der Wal mit den Muskeln in seinem Mund zusammendrückte”, sagte er.

Anfangs dachte Packard, er sei in einem großen weißen Hai, aber er konnte keine Zähne spüren und er hatte keine offensichtlichen Wunden erlitten. Es dämmerte ihm schnell, dass er von einem Wal verschluckt worden war.

“Ich war ganz drinnen; es war komplett schwarz”, sagte Packard. “Ich dachte mir: ‘Ich komme hier auf keinen Fall raus. Ich bin fertig, ich bin tot.’ Ich konnte nur an meine Jungs denken – sie sind 12 und 15 Jahre alt.”

Ausgestattet mit Tauchausrüstung kämpfte er, und der Wal schüttelte den Kopf, damit Packard erkennen konnte, dass er ihm nicht gefiel. Er schätzte, dass er 30 bis 40 Sekunden im Wal war, bevor der Wal endlich auftauchte.

“Ich sah Licht und er fing an, seinen Kopf hin und her zu werfen, und das nächste, was ich wusste, war, dass ich draußen (im Wasser) war”, sagte Packard, der in Wellfleet lebt.

Packards Schwester Cynthia Packard sprach mit Besatzungsmitglied Josiah Mayo, der ihr einige Details mitteilte. Packard sagte, Mayo habe gesehen, wie der Wal an die Oberfläche brach, und dass er zunächst dachte, es sei ein großer weißer Hai.

“Es gab all diese Action auf dem Wasser”, sagte Packard, hätte Mayo ihr erzählt. Dann warf der Wal ihren Bruder zurück ins Meer. Mayo holte ihn heraus, rief per Funk ans Ufer und raste zurück zum Pier in Provincetown. Ein Krankenwagen des Provincetown Fire Department brachte ihn ins Cape Cod Hospital.

“Gott sei Dank, es war kein weißer Hai. Er sieht sie die ganze Zeit da draußen”, sagte Cynthia Packard. “Er muss gedacht haben, er sei fertig.”

“Nach dem, was beschrieben wurde, müsste dies ein Fehler und ein Versehen des Buckelwals sein”, sagte Jooke Robbins, Direktor der Buckelwalstudien am Center for Coastal Studies in Provincetown. Buckelwale sind nicht aggressive Tiere, vor allem gegenüber Menschen, sagte sie.

Charles “Stormy” Mayo, ein leitender Wissenschaftler und Walexperte am Center for Coastal Studies, stimmte zu, dass es sich wahrscheinlich um eine zufällige Begegnung handelte. Es erfordert eine Bundesgenehmigung für professionelle Fotografen und Forscher, um sich Walen unter Wasser zu nähern, aber es gibt Gebiete auf der Welt, in denen dies allgemein erlaubt ist.

“Die Leute tauchen direkt auf sie (Buckelwale) in den Tropen, nicht hier. An diesen Orten ist mir kein einziger Vorfall bekannt, in dem Menschen Probleme damit hatten”, sagte Mayo. 

Packards Crewman Josiah Mayo ist Stormy Mayos Sohn.

“Michael (Packard) ist ein kluger Kerl und ein außergewöhnlicher Taucher”, sagte Stormy Mayo. “Damit ihm das passiert, können Sie sicher sein, dass er alles getan hat, was er tun sollte.”

 

Michael Packard hat übrigens keine Knochenbrüche davon getragen, aber “eine Menge Weichgewebeschäden”, wie er es nannte. Nachdem seine Wunden geheilt sind, will er wieder tauchen.

Neben diesem wirklich außergewöhnlichen Ereignis ereignete sich am 10. Juni etwas, dass auch einen biblischen Beigeschmack hat. Nach dem Bericht am 10. Juni wurde die Rekonstruktion von Noachs Arche, die als schwimmendes Museum eingesetzt wird, von den britischen Behörden festgehalten. Im Bericht heißt es:

 

Die britischen Schifffahrtsbehörden wollen Papiere sehen, die beweisen, dass die Arche, ein schwimmendes Museum mit biblischen Exponaten, seetüchtig ist, bevor sie von Ipswich, England, zurück in die Niederlande geschleppt werden kann.

Als Gott die Erde als Strafe für die Sünden der Menschen überflutete, so die Geschichte, baute ein ergebener Anhänger namens Noah eine Arche, um die Menschheit zu bewahren, indem er seine Familie und die Tiere der Welt vor dem Wasser rettete.

Eine moderne Version der Arche steht vor einer anderen Herausforderung: der britischen Bürokratie.

Ein niederländischer Fernseh- und Theaterproduzent namens Aad Peters sieht sich einer Forderung der britischen Regierung gegenüber, der er beweisen muss, dass seine 21.528 Quadratmeter große Arche seetauglich ist.

Die Arche, ein schwimmendes Museum mit biblischen Exponaten, hat keinen Motor. Es wurde auf einem Stahlkahn gebaut und muss überall hin geschleppt werden. Laut seiner Website machte sie Halt in Dänemark, Deutschland und Norwegen, bevor es im Oktober 2019 in Ipswich im Osten Englands ankam. Sie hieß Besucher bis März 2020 an Bord willkommen, als die Coronavirus-Pandemie ausbrach.

Herr Peters lehnte eine Stellungnahme ab. In einer Erklärung teilte das Museum mit, dass die britische See- und Küstenwache die Arche im November 2019 beschlagnahmt habe, obwohl sie für die Öffentlichkeit zugänglich blieb, da ihr zwei Zertifizierungen fehlten, ein Freileitungszertifikat und ein Antifouling-Zertifikat. Das erste bestätigt die Seetüchtigkeit eines Schiffes, und der zweite bestätigt, dass es keine “Beschichtung, Farbe, Oberflächenbehandlung, Oberfläche oder Vorrichtung” hat, die nach Angaben der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation einer Agentur der Vereinten Nationen, ins Wasser auslaugen und Seepocken und andere Meereslebewesen töten kann.

Da die Arche ein “nicht zertifiziertes schwimmendes Objekt” ist, besteht keine “Anforderung an das Schiff, internationale Vorschriften einzuhalten”, sagte das Museum.

Die britischen Schifffahrtsbehörden sind anderer Meinung, und die daraus resultierende Pattsituation, wie The Ipswich Star berichtet, kostet Herrn Peters und sein Museum echtes Geld.

Der Hafen von Ipswich, der beantragt hatte, die Arche zu verlegen, um Platz an der Uferpromenade zu schaffen, hatte dem Museum bis Januar eine Geldstrafe von mehr als 12.000 Pfund oder fast 17.000 US-Dollar auferlegt und eine tägliche Geldstrafe von 500 Pfund festgesetzt etwa 700 US-Dollar seit dem 1. April, berichtete The Star. Der Hafen hat “angezeigt, dass er die täglichen Geldstrafen erheblich erhöhen wird”, wenn die Arche nicht abfährt, sagte das Museum.

Das Museum besteht darauf, dass es fahrbereit ist, und sagt, dass Vorkehrungen getroffen wurden, um die Arche in die Niederlande zurückzubringen, sobald diese Pläne von den britischen Behörden genehmigt wurden.

Nach Angaben des Museums war Herr Peters nicht verpflichtet, die Arche in den Niederlanden zu registrieren, da es sich nicht um ein Boot handelt. Aber weil er es nicht registriert hat, können britische Schifffahrtsbeamte keine Ausnahme von der niederländischen Regierung beantragen, damit die Arche nach Hause reisen kann.

“Wir sind uns der Situation bewusst und führen Gespräche mit relevanten Behörden in Großbritannien und den Niederlanden”, heißt es in einer Erklärung des Verkehrsministeriums. “Sicherheit bleibt oberste Priorität.”

Die Agentur für See- und Küstenwache reagierte nicht auf Anfragen nach Kommentaren.

Der Telegraph berichtete, dass die britischen Behörden mit der Aufsichtsbehörde für menschliche Umwelt und Verkehr und dem Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft in den Niederlanden zusammenarbeiten, um eine Lösung zu finden.

Herr Peters kaufte die Arche 2010 für 3 Millionen Dollar. Es ist eine von zwei Rekonstruktionen, die ein niederländischer Zimmermann, Johan Huibers, über sieben Jahre nach biblischen Beschreibungen gebaut hat.

 

Ist euch schon aufgefallen, dass die Zahl 40 bei dem Bericht über die Sintflut eine wichtige Rolle spielt? Es regnete 40 Tage lang (Bereschit 7,4, Bereschit 7,17) und nach 150 Tagen fing das Wasser an, sich zurückzuziehen. 40 Tage später ließ Noach den Raben und die Taube raus (Bereschit 8,6.7). Auch der Taucher Michael Packard erwähnt die Zahl 40, wenn er sagt, dass er 30 bis 40 Sekunden im Wal gewesen sei.

Sind die Ereignisse mit dem Taucher und der Arche nun zufällig? In der Bibel gibt es das Wort ‘Zufall’ jedenfalls nicht. Also lohnt es sich zu schauen, ob es hier noch etwas zu entdecken gibt und das gibt es.

Wenn wir vom 10. Juni, dem Tag der Sonnenfinsternis, 40 Tage dazurechnen landen wir bei einem ganz besonderen Tag, dem 9. Av nach dem jüdischen Kalender (17./18. Juli). Diesen Tag erreichen wir auch, wenn wir von Pessach Scheni, dem 2. Pessach, 50 Tage dazurechnen und sozusagen bei ‘Schavuot Scheni’ landen, es ist wieder der 9. Av.

Deshalb ist es wichtig, dass wir uns diesen Tag mal genauer ansehen, denn er steht auch mit der Zahl 40 in ganz enger Verbindung.

Eigentlich sollte dieser Tag ein Tag der größten Segnungen sein, denn Gott hatte geplant, dass sein Volk nach dem Auszug aus Ägypten am 9. Av beginnt das Verheißene Land einzunehmen. Zuvor waren Kundschafter für 40 Tage ausgesandt, um das Land zu erkunden. Die Mehrheit von ihnen gab an, dass das Land zwar großartig sei, aber wegen der Riesen nicht zu erobern sei, nur Josua und Kaleb waren davon überzeugt, dass Gott ihnen das Land geben würde. Doch das Volk weigerte sich Gott zu vertrauen und wurde von ihm auf die 40 Jahre andauernde Wüstenwanderung geschickt. Der 9. Av, der Tag des größten Segen wurde so zum Tag des größten Fluches für die Israeliten. Dies bestätige sich im Laufe der Geschichte immer wieder, denn viele schlimme Ereignisse trafen das jüdische Volk an diesem Tag. Schon vor ein paar Tagen hatte ich über den 9. Av geschrieben, aber der Vollständigkeit halber möchte ich dies hier noch mal wiederholen und zusätzliche Ereignisse einfließen lassen.

Der 9. Av, Tischa b’Av genannt, ist der traurigste Tag im jüdischen Jahr, denn sowohl der Erste als auch der Zweite Tempel wurden am 9. Av zerstört. Nach der Zerstörung des Zweiten Tempels schlugen die Römer im Jahr 135 am 9. Av den Bar-Kochba-Aufstand nieder und töteten dessen Anführer, der von Vielen als Messias gesehen wurde.

Im Mittelalter wurden die Juden am 9. Av im Jahr 1290 aus England vertrieben und 1492 aus Spanien. Ebenfalls im Mittelalter wurden die blühenden jüdischen Gemeinden in Speyer, Worms und Mainz am 9. Av vernichtet.

In der modernen Zeit begann der Erste Weltkrieg am 9. Av. Im Zweiten Weltkrieg geschah die Umsetzung der Endlösung der Judenfrage über den 9. Av im Jahr 1941 hinweg. Und ein Jahr später begannen die Massendeportationen aus dem Warschauer Ghetto am 9. Av.

Der 9. Av ist wortwörtlich das jüdische Nine Eleven, denn der Monat Av ist der 11. Monat des bürgerlichen jüdischen Jahres. Es geschahen noch mehr Katastrophen an diesem Tag im Laufe der Geschichte. Nun sehen wir, dass die Sonnenfinsternis, das Zeichen von Jona und auch die Arche Noach 40 Tage vor dem 9. Av auftauchten. Mal ehrlich, kann das Zufall sein? Oder möchte uns Gott damit etwas ganz Wichtiges sagen?

So wie ich das sehe, versucht Gott damit die Welt wachzurütteln. Verglichen mit den beiden Stellen über die Wiederkunft Jeschuas, kann ich mir vorstellen, dass dies die letzte Warnung ist, bevor Jeschua kommt. Etwas ganz Großes ist sicherlich im Anmarsch und es würde mich nicht wundern, wenn es der Herr selbst ist.

Ich habe dazu aber keinen prophetischen Eindruck, setze kein Datum für die Entrückung und ich sage auch nicht ‘So spricht der HERR’, sondern mache das, was ich die letzten Jahre gemacht habe, ich schaue auf die Zeichen und die spielen zur Zeit nur noch verrückt. Das was jetzt hier passiert, ist so außergewöhnlich, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte, auch wenn ich nicht genau weiß, was es bedeutet.

Sollte Jeschua tatsächlich um den 9. Av herum kommen, wäre dies mit Sicherheit eine große Katastrophe für alle, die zurückbleiben, auch für sein jüdisches Volk, dann jedes Jahr an diesem Tag den Katastrophen gedenkt.

Wie ich kürzlich geschrieben hatte ist es auch denkbar, dass der Antimessias sich am 9. Av der Welt präsentieren wird. Welcher Tag würde dafür wohl besser passen?

Alle Ereignisse die ich oben genannt habe, fanden nach dem jüdischen Kalender statt. Wie ich bereits erwähnt hatte gibt es auch diejenigen, die glauben, dass wir einen Monat zu früh dran sind. Sie datieren den 9. Av auf Mitte August. Allerdings würden dann die 40 Tage nicht mehr passen.

Wir sehen an allen Zeichen, die jetzt sichtbar sind, dass wir am Ende angekommen sind, wenn wir einen Schritt zurückgehen und auf das große Ganze schauen.

Ich kann nur dringend jedem von euch empfehlen, Jeschua jetzt anzunehmen, falls ihr es noch nicht getan habt. Ich würde nicht mehr bis zu 9. Av abwarten, um zu sehen, was passiert. Das Risiko wäre mir zu hoch. 

Da ich davon ausgehe, dass die meisten von euch bereits mit Jeschua im Bund sind, möchte ich euch Mut machen, dass unser Herr kommt! Die Zeichen explodieren geradezu. Ob es der 9. Av ist? Das weiß ich nicht, aber wir sind ganz ganz nahe dran!

 

Bis wir uns bei Jeschua sehr sehr bald sehen, wünsche ich euch seinen Frieden und Beistand in dieser verrückten Zeit!

Henry

 

UPDATE 02/07/2021: Die Sonnenfinsternis, die beim Predigen von Jona über Ninive auftrat wird die große assyrische Finsternis genannt und war die jährliche Sonnenfinsternis am 15. Juni 763 vor Jeschua. Nach dem jüdischen Kalender war dieser Tag der 28. Siwan. Die jährliche Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 fiel auf den 30. Siwan. Sollte also Jona 2 Tage nach der Finsternis gepredigt haben, und die 40 Tage vor der Zerstörung angekündigt haben, dann wäre diese ebenfalls am 9. Av gekommen. Jedoch tat Ninive Buße und Gott verschonte die Stadt. Kommentar: Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass hier gerade etwas ganz Großes passiert. Mal ehrlich, das ist doch alles kein Zufall mehr, ich sage nur ‘zirkuläres hebräisches Denken‘.

“Das, was war, ist das, was wieder sein wird. Und das, was getan wurde, ist das, was wieder getan wird. Und es gibt gar nichts Neues unter der Sonne” (Kohelet 1,9).

“Was da ist, war längst, und was sein wird, ist längst gewesen; und Gott holt wieder hervor, was vergangen ist.” (Kohelet 3,15).

 

PS: Wer von euch sich noch viel umfassender zu diesen Ereignissen informieren möchte, dem empfehle ich die Videos von Todd Adkins zum Zeichen von Jona. Er hat inzwischen 8 Zeichen gefunden: Zeichen 1, Zeichen 2, Zeichen 3,4 und 5Zeichen 6 und 7 und Zeichen 8 (insgesamt 285min). Außerdem empfehle ich euch die Videos von Sword of God zu den ganzen Berechnungen der Daten: Teil 1, Teil 2 und dieses hier (insgesamt 740min). Ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe mir die Videos komplett angesehen und das stecken noch so viel kleine Details drin, die ich in diesem Beitrag nicht erwähnen kann. Damit will ich sagen, dass diese Ereignisse keinesfalls zufällig sein können.

72 Gedanken zu „RED ALERT: Zeichen von Noach und Jona starten 40 Tage Warnung vor Tischa b’Av

    • 01/07/2021 um 20:34
      Permalink

      Liebe Jana,

      der 9. Av beginnt am Abend des 17. Juli und dauert bis zum Abend des 18. Juli.

      Liebe Grüße, Henry

      Antwort
      • 01/07/2021 um 21:17
        Permalink

        Lieber Henry
        Auf meinem Kalender steht 18 Juli
        Du hast richtig gesagt.
        LG Isabella

        Antwort
        • 01/07/2021 um 21:22
          Permalink

          Ich lese alle Beiträge von Henry und er hat mehrere Male erwähnt dass Jesus wahrscheinlich am 1 Oktober kommt. So habe ich das verstanden. Und jetzt 17 oder 18 Juli? Ich bin verwirrt.
          Niemand von uns weiß wann genau Jesus kommt. Bitte vergisst die sucherei nach einem Datum. Das Datum kennt nur Gott

          Antwort
          • 01/07/2021 um 22:31
            Permalink

            Liebe Monika,

            Ich kenne das genaue Datum nicht und ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich den 1. Oktober genannt habe. Wo ich mir sicher bin, ist dass sich alles (inklusive Trübsal) erfüllt, bevor Israel 81 Jahre alt wird. Demnach kommt unser Herr dieses Jahr und das vor dem Winter. Nun denke ich, dass zwischen Entrückung und Beginn der Trübsal eine Übergangszeit sein muss, da nicht alles an einem Tag geschehen wird. Ich habe auch nicht gesagt, dass unser Herr am 9. Av kommt. Ich beobachte nur und an dem Datum scheint was dran zu sein, was immer dann auch passieren mag. Wir sehen, dass wir am Ende angekommen sind, einen genauen Tag kann ich aber nicht nennen.

            Liebe Grüße und dir Gottes reichen Segen!
            Henry

            Antwort
            • 01/07/2021 um 23:07
              Permalink

              Lieber Henry dann habe ich dich vielleicht falsch verstanden. Du hast glaube ich von einem Herbst Fest geschrieben und deshalb kam ich auf 1 Oktober. Die Erde bebt seit Monaten, überall Vulkan Ausbrüche, sogar bei mir in Wien war 2 mal Erdbeben, im März und April, überall auf der Welt gibt es Überschwemmungen, das Wetter spielt verrückt. Für mich sind das eindeutig Zeichen dass wir in der Endzeit sind aber meine Bekannte meinen es ist Wetter Manipulation.
              Ich beobachte oft den Himmel.. Du sagst Jesus kommt vor dem Winter. Wie soll ich mich vorbereiten außer dass ich Jesus im Herzen habe? Kennst Du vielleicht ein schönes Gebet für jeden Morgen und jeden Abend?
              Ich möchte Dir noch einmal Danke sagen für Deine Arbeit. Du hast mir so viel Hoffnung und Kraft gegeben in all den schlimmen Monaten. Gott wollte daß ich deine Homepage finde! 🙂
              Liebe Grüße aus Wien

              Antwort
              • 02/07/2021 um 21:58
                Permalink

                “…aber meine Bekannte meinen es ist Wetter Manipulation.”

                Das eine schließt das andere nicht aus. Die Menschheit ist heute dazu fähig, das Wetter zu manipulieren. Ich kann mir vorstellen, dass diejenigen, die am Wetter herumpfuschen, Gottes Werkzeuge sind.

                Antwort
                • 03/07/2021 um 5:17
                  Permalink

                  Liebe Andrea
                  Das Wetter wird von den Regierungen manipuliert wenn schon und das seit x Jahren. Und das ist Satans Werk und nicht Gottes Werk. Das ist gegen die Natur. Ebenso das was jetzt Bill Gates vor hat mit Sonne verdecken. Lg

                  Antwort
            • 02/07/2021 um 5:18
              Permalink

              Lieber Henry, muss nicht erst Daniel 9,27 in Erfüllung gehen (der Friedensvertrag im Nähen Osten mit Vielen, durch den die Juden wieder ihre Opfer bringen dürfen) , bevor die letzten 7 Jahre anfangen? Dreieinhalb Jahre davon sind durch Frieden und Sicherheit gekennzeichnet, bevor derjenige aus der Mitte genommen wird, der jetzt noch das Verderben aufhält. Wir beten, dass dieser Vertrag trotz aller entgegen stehender Zeichen weitergeht. Meine Frage ist auch: hat der Herr schon eine Gemeinde, die Braut, die IHM ganz entspricht? Kann Er einen zerteilten Leib entrücken? Ps. 102:17: “Wenn der HERR Zion aufgebaut hat, (dann) erscheint er in seiner Herrlichkeit.”
              Herr Jesus, baue dein geistliches Haus in Gerechtigkeit und Wahrheit auf!

              Antwort
              • 02/07/2021 um 12:32
                Permalink

                Liebe Ulla,
                so wie ich das verstehe, schließt der Antichrist den Friedensvertrag (nach dem Hesekiel-Krieg) und bricht ihn dann nach der Hälfte der (Jahr-) Woche = 3,5 Jahre.
                Die Braut sind alle derzeit lebenden, an Jeshua glläubigen Menschen, egal aus welcher Denomination kommend + alle bereits verstorbenen Gläubigen aller Zeitalter.
                Schalom
                Andrea

                Antwort
            • 03/07/2021 um 16:44
              Permalink

              Wo steht in der Bibel, dass Christus die Gemeinde entrückt, bevor Israel 81 Jahre wird?
              t.me/wartenderWaechter

              Antwort
  • 01/07/2021 um 21:42
    Permalink

    Familie! Wir gehen bald nach Hause

    Der 3. Neumondbericht war am 11. Juni. Wir sind noch immer im dritten Monat.
    Der 4. Monat (=Sommer ) würde ungefähr am 10./11. Juli beginnen, ich glaube, ohne uns.
    Die Entrückung ist eine Frühlingshochzeit ‍♀️ Hohelied von Salomo 2,11 Winter ❄️ ist vorüber & Matthäus 24,31-32 Sommer ist Nahe vor die Tür
    Jesus war Jude. Es gibt viel Symbolik in der Hochzeits- und Entrückungszeremonie ‍♀️️.
    Die Trübsal ☠️ beträgt laut Daniel 9,27 – 7 Jahre
    Die jüdische Hochzeit ‍♀️ dauert 7 Tage, wir sind 7 Jahre im Himmel
    Jacob heiratete Lea, die Erstgeborene (=Braut ‍♀️ von Christus), danach diente er 7 weitere Jahre für Rahel (=Juden).
    Der wahre 9. Av wäre der 19./20. August, als Jerusalem zerstört wurde. (Meiner Meinung nach hat es nichts mit der Braut ‍♀️ Christi zu tun und die Entrückung kann nicht am dem Tag stattfinden, weil das dann nicht mehr Frühling wäre, sondern Sommer, und Jesus hat es klar erwähnt, dass Sommer Nahe ist, vor die Tür …)

    Einige Gründe für die sehr nahe Entrückung:

    UFO-Dateien am 25. Juni
    Israel hat das Land geteilt (am 13. Juni)
    Welt UFO Tag am 02. Juli
    Unabhängigkeitstag Der Film-Unabhängigkeitstag fand am Wochenende des 4. Juli statt, und es ist wortwörtlich dieses Wochenende
    “Ein Atomkrieg zieht auf “☠️
    “Das Wetter spielt überall verrückt”
    “Braut ist müde”‍♀️
    “Extreme dämonische Angriffe”

    Offenbarung 22,17
    Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen da dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst!

    Zu biblischer Zeit begann die Ernte zu Passah. Dann wurde der Omer im Tempel geopfert (Der Beginn der Ernte). Die Weizenernte findet zu Schavuot statt. Dann opferte man die beiden Brote (das erste Opfer, das von den Körnern gebracht wurde).

    Ruth steigt am Ende der Gerstenernte zur Tenne des Boaz hinab, während Boaz das Getreide sät. Von dem Moment an, in dem Boaz verspricht, Erlösung zu bringen, bis zur Erfüllung seines Versprechens verging nur wenig Zeit. Man nimmt an, dass DIE EHESCHLIESSUNG AM ENDE DER WEIZENERNTE stattfand. Diese Annahme basiert auf dem schnellen Tempo des Verses: „So nahm Boas die Ruth, und sie wurde seine Frau, und er ging zu ihr ein. Der HERR aber gab ihr, dass sie schwanger wurde und einen Sohn gebar.“ (Ruth 4,13)

    Antwort
  • 01/07/2021 um 21:51
    Permalink

    Geliebter Henry, Geliebter Geschwister,

    die wahre 9Av ist 19/20 August

    Wir sind jetzt im göttlichen Kalender, im dritten Monat, seit 11 Juni, und es ist immer noch Frühling.

    http://whenisthenewmoon.com/

    Das ist die Sichtung des Neumondes in Jerusalem, durch 2-3 Zeugen…

    Die Zeichen Jona – 40 Tage, hört sich hochinteressant an, aber es ist nicht für die Braut.

    Wir haben noch ca 9/10 Tage Frühling, Jesus wird IN DIESER ZEIT kommen (meines Verständnis nach = Sommer ist Nahe, vor die Tür ; Sommer ist NUR im Frühling Nahe, und nicht im August und im November usw.

    Ich weiß, dass die Braut ‍♀️ schläft, aber bitte, sind wir nüchtern und wachen wir jeden Tag…

    Der Herr kommt so plötzlich.

    Bis bald im Himmel

    Prinzessin hat euch lieb

    Antwort
    • 01/07/2021 um 21:57
      Permalink

      Noch was habe ich vergessen:
      die Juden haben leider auch den göttlichen Kalender verworfen. Deswegen haben sie einen total anderen Zeit.

      Lg

      Antwort
      • 01/07/2021 um 22:18
        Permalink

        Hallo Princess
        Das die Juden einen anderen Kalender haben daß habe ich auch schon Mal gelesen.
        Aber egal was für Kalender man kauft, da steht überall das selbe drauf, und was nu?

        Ich weis das niemand weiß wann Jeshua Adonai kommt, ausser Vater Gott. Ich dachte immer Herbst. Entweder zu Posaunenfest yom teruah? Oder sukkot Fest?
        Ich wache lieber, denn Jeshua prüft alle seine Kinder.
        Es gibt 4 Nachtwachen und da sollten wir aufhören was Gott uns damit sagen will… oder?

        Antwort
        • 01/07/2021 um 22:27
          Permalink

          Liebe Isabella

          Höre einfach auf dein Herz. Du bist für mich zu sehr fixiert auf Texte, die du immer zitierst wie ein Roboter, sehr anstrengend nur Texte zu lesen. Sei einfach ein Mensch und höre auf dein Herz <3

          Antwort
        • 01/07/2021 um 23:37
          Permalink

          Hallo Isabella,
          nein, es ist nicht egal welche Kalender. Es gibt nur einen göttlichen Kalender. Ich habe einen link gepostet, falls Du es Dir mal anschauen magst. (..was nu? Na ja, für mich ist es schon sehr wichtig…)

          Jesus kann nicht im Herbst kommen, da die Entrückung eine Frühlingshochzeit ist. Frühling endet ungefähr nächste Wochenende. (Wenn ich aber irgendein Kalender verwende, habe ich keine Ahnung, in welche Zeit wir uns befinden. Das wiederfahre mir nicht!) Die Herbstfeste sind für die zweite Kommen wichtig, Jesus Kommen in Herrlichkeit. Da werden wir mit ihm zusammen die Herbstfeste erfüllen.

          Zu die 4 Tag /und Nachtwache habe ich heute ein Video gemacht.

          Wir wachen weiter.

          Antwort
          • 02/07/2021 um 6:53
            Permalink

            Liebe princess
            Toda raba!
            Was nu. Meinte ich was nun?
            Den richtigen Kalender Gottes wo finde ich den?

            Gott JHWH möge dich segnen!

            Antwort
          • 02/07/2021 um 11:23
            Permalink

            Hallo Princess
            Schon etwas verwirrend…Denn Jesus hat doch die Frühlingsfeste schon alle erfüllt auch wenn steht der Sommer ist nahe eine bedeutung hat es gewiss ja demnach könnte man auch sagen das er im Sommer kommt da jedoch niemand Tag noch Stunde weis kommt er zu einem Tag wo wir es nicht erwarten……Ich mache mir da keinen Kopf mehr drüber achte jedoch auch auf die Zeichen
            LG Gudi

            Antwort
            • 02/07/2021 um 14:01
              Permalink

              Hallo Gudi

              Die Entrückung ist eine Frühlingshochzeit. Trotzdem, dass Jesus die Frühlingsfeste erfüllt hat, steht noch eine Heirat aus (=Symbolik der Ehe zwischen Boaz und Ruth), die aber zu Ende der Weizenernte stattfand, ganz kurz vor dem Sommer. Diese Ehe ist die Entrückung. Ich denke, wir sind die Tage weg, BEVOR die Sommer anfangen wird.

              Antwort
              • 02/07/2021 um 20:22
                Permalink

                Es währe schön wenn Jesus dieses Jahr käme…..lasst uns wach bleiben und weiter Beten
                LG Gudi

                Antwort
              • 10/07/2021 um 21:42
                Permalink

                Dear Princess,

                “Die Entrückung ist eine Frühlingshochzeit” — das hast du schon zweimal geschrieben. Hilf mir bitte mal auf die Sprünge, wo ich das in der Bibel finde!
                Ich habe da bisher nichts gefunden, und dachte, unsere Entrückung könnte durchaus auch im Herbst stattfinden.
                Vielen Dank für jeden Hinweis!

                LG Torsten

                Antwort
    • 01/07/2021 um 22:18
      Permalink

      Hallo Prinzessin 🙂

      Was meinst du mit nüchtern?
      Wachsam sind wir.

      Antwort
      • 01/07/2021 um 22:31
        Permalink

        Hallo Monika
        Nüchtern = besonnen
        Wachsam= wachen, wache halten wenn der Herr dich weckt, egal zu welcher Uhrzeit.
        Nicht schlafen

        Antwort
        • 01/07/2021 um 23:17
          Permalink

          Liebe Isabella

          Für dich
          https://youtu.be/p9BoEuwuzIk

          Ich bin wach. Ich schlafe nicht. Ich träume schon so lange von Jesus. Ich sitze am Balkon wie jeden Abend und gucke in den Himmel und genieße die Stille…..
          Ich kann es kaum erwarten. Der Song berührt gerade mein Herz.. Gute Nacht

          Antwort
      • 01/07/2021 um 23:43
        Permalink

        Hallo Monika,

        mit nüchtern meine ich, ganz am Wort Gottes kleben zu bleiben, das meine ich generell, also niemanden persönlich. Nüchtern, mit der Lehre des Wortes Gottes, nicht durch eine fremde Wind beeinflusst zu sein. (Es gibt zB wirkliche biblische Fakten, wie zB Vorentrückung, 7 Jahre Trübsal usw. Bei solchen Sachen geht es nicht um Meinungen oder Gefühle, sondern es sind Fakten, unveränderlich.)

        Antwort
        • 02/07/2021 um 0:03
          Permalink

          Danke liebe Prinzessin
          Du meinst Jesus kommt in den nächsten 10 Tagen?
          Mein Sohn glaubt nicht an Gott und Jesus. Er wird sich impfen lassen und möchte mit mir keinen Kontakt haben. Kann ich ihn retten wenn uns so wenig Zeit geblieben ist? Ich kann meinen Sohn nicht mal anrufen oder ihm eine Nachricht schicken denn er hat mich überall blockiert. Am 11 Juli ist sein Geburtstag

          Antwort
          • 02/07/2021 um 7:48
            Permalink

            Liebe Monika,
            ja, ich denke, genau kurz vor dem Sommer wird jetzt Jesus kommen.
            Das tut mir leid wegen deinen Sohn. Manchmal ist es schmerzlich zu sehen, wie die freie Wille missbraucht wird.
            Möge ihn Gott segnen und seine Seele erretten. Amen
            Niemand dürfte sich eigentlich im..en lassen…

            Antwort
          • 02/07/2021 um 18:33
            Permalink

            Liebe Monika
            Seit ich deinen Kommentar gelesen habe, habe ich es auf dem Herzen dir zu schreiben.
            Du kannst für deinen Sohn die paulinischen Gebete beten. Und da wo “euch” oder “ihr” steht den Namen deines Sohnes einsetzen.
            Ein Beispiel:
            Kolosser 1.9-11
            Deshalb haben wir seitdem nicht aufgehört, für (Name Sohn) zu beten. Wir bitten Gott, dass sein Geist (Name Sohn) mit Weisheit und Einsicht erfüllt und (Name Sohn) auf diese Weise seinen Willen immer besser erkennt.
            Weitere Gebete: Epheser 1.15-19, Epheser 3.14-19

            Ich wünsche dir viel Kraft und Gottes reichen wunderbaren Segen.

            PS: Brauchst du Ermutigung oder Gebetsunterstützung? Schau doch rein…⬇⬇

            Helena schrieb:
            Ihr Lieben, in dieser Gruppe wollen wir uns gegenseitig ermutigen bis zur Entrückung . Es soll nicht ellenlang diskutiert werden, aber wir wollen am Glauben festhalten
            https://t.me/joinchat/sOKUYoPPwy44NzMy
            https://t.me/joinchat/vXn-2Y34UJ1hZDA6
            Maranatha
            Helena

            Antwort
            • 03/07/2021 um 22:19
              Permalink

              Vielen lieben Dank Helena. Ich habe erst jetzt gesehen dass du zu mir geschrieben hast. Ich bekomme keine Emails wenn mir jemand ein Kommentar schreibt deshalb ist es bisschen kompliziert selber zu finden wo und wann jemand geantwortet hat und unter welchen Beitrag.
              Ja die Situation ist gerade nicht leicht für mich. Mein Sohn hat für sich entschieden und ist auf der anderen Seite. Er wünscht sich auch keinen Kontakt mehr. Ich habe es akzeptiert. Ich bin auch unglaublich müde. Das sind schon 18 Monate Dauer Stress und jetzt reden noch viele vom 3 Weltkrieg. Das man vorsorgen sollte. Und das alles überfordert mich sehr. Mir fehlen in letzter Zeit die Kräfte im täglichen Leben. Denn ich bin vollkommen alleine. Ich bin so unendlich müde ich und wäre jetzt so gerne am Meer, auf einer einsamen Insel. Nur die Ruhe und die Natur. Ich weiß nicht wie lange ich noch das alles aushalten kann. Ich habe mich bis heute kein einziges Mal testen lassen. Aber ich weiß im Herbst fängt es wieder an mit Lockdowns und sie werden Druck machen mit Impfungen. Ich habe gelesen dass diese corona bis März 2023 geplant ist. So lange noch. Du kannst mich gerne in deine Gebete aufnehmen damit mir der liebe Gott Kraft schenkt um das alles alleine durchzustehen. Ich will auch sehr dass Jesus kommt. Aber wir wissen nicht in welchem Jahr das passiert. Vielleicht doch 2022 oder 2023. Wir kennen das Datum nicht. Ich möchte so sehr dass Jesus 2021 kommt
              Viele lieben Umarmungen für dich

              Antwort
              • 04/07/2021 um 9:48
                Permalink

                Guten Morgen Monika ich bin nicht Helena,
                Ich habe sie zitiert, weil sie auf Telegram die Gruppe “Gegenseitige Ermutigung” und “Gebetsanliegen” erstellt hat. Siehe Link. Ich heisse Angi. Ich bin auch Mutter und weiss sehr gut wie es dir geht. Das kannst du mir glauben! Viele Geschwister sind erschöpft und müde und möchten nach Hause…
                Komm doch vorbei (siehe Link) und lass dich ermutigen. Gemeinsam sind wir stärker! Umarmung und Gottes reichlichen Segen

                Antwort
    • 01/07/2021 um 22:42
      Permalink

      Liebe Princess Eden,

      danke für deine ganzen Informationen. Sie sind mir auch bekannt. Mir ging es in diesem Beitrag aber darum, auf dieses Zeichen hinzuweisen und ich habe auch geschrieben, dass ich nicht weiß, was genau es bedeutet. So wie es im Moment aussieht, kann Jeschua jeden Tag kommen, die Zeichen sind so krass. Deshalb habe ich auch geschrieben, dass ich nicht bis zum 9. Av warten würde, um Jeschua anzunehmen. Es ist sehr gut möglich, dass dieses Zeichen nicht direkt für die Braut ist, aber auch wenn es für die Welt oder für wen auch immer ist, gibt es uns doch trotzdem einen Hinweis, wo wir gerade stehen, oder?

      Liebe Grüße und Gott segne dich!
      Henry

      PS: Ich habe gesehen, dass du auf deinem Telegramkanal meinen Beitrag wieder gelöscht hast und geschrieben hast, dass du ein anderes biblisches Verständnis hast. Ich denke, dass du mich da missverstanden hast, es ging mir nicht darum, da eine bestimmte Theologie dranzuhängen, sondern darum das Zeichen zu berichten und zu sagen, dass wahrscheinlich etwas Großes passieren wird (was auch immer).

      Antwort
      • 01/07/2021 um 23:30
        Permalink

        Ja mein Bruder Henry, dann habe ich Dich leider wirklich missverstanden. Tut mir leid. Ohh. Ich werde es korrigieren, bitte verzeih mir.

        (Ich denke, ich habe so erschrocken, weil auch sword of God und auch Steve F. es sagen, dass der 9th Av sowohl die Entrückung als auch die Zerstörung Jerusalems/Trübsal usw markiert, und es einfach nicht sein kann, meines Erachtens. Wegen Frühling…)

        Danke für Deine Segenswünsche, wünsche ich Dir auch, alles Gute und Liebe

        Antwort
    • 03/07/2021 um 23:03
      Permalink

      Hallo Princess Eden,
      jetzt muss ich Dich mal was fragen – ich komme da nicht ganz mit. Wie kann es sein, dass wir jetzt jahreszeitlich (seit 1. Juni meteorologisch und seit 21. Juni auch kalendarisch) und vom Wetter her spürbar Sommer haben, uns aber noch im Frühling lt. echtem jüdischen Kalender befinden sollen? Wie lang sind dann die Jahreszeiten, etwa auch 3 Monate? Dann wäre der Sommer doch erst im Oktober zu Ende und ist dann der Herbst nicht auch viel zu spät? Das Wetter kann man doch nicht missverstehen – es zeigt doch auch die Natur an, wo wir uns befinden. Z.B ist der Winter von Dezember bis Februar und dann zeigt sich doch spürbar eine Änderung des Wetters im März (selbst wenn es gelegentlich nochmal im April/Mai schneien sollte) bzw. der Stand der Sonne bestimmt doch auch die jahreszeitlichen Änderungen mit.
      In Israel wird es zwar früher wärmer und Pflanzen wachsen auch eher. Doch auch hier sieht man anhand der Temperaturen und der Vegetation, wie weit die Jahreszeiten stehen. Das bringe ich alles nicht zusammen.
      Mir ist klar, Jesus hat die Frühlingsfeste beim 1. Kommen alle erfüllt und sollte dann zu den ausstehenden Herbstfesten mit der Braut für Israel sichtbar und zur Rettung wiederkommen (nach den 7 Jahren Trübsal). Ist es da nicht egal, ob nun jetzt Sommer oder Frühling ist, denn zu Yom Teruah 2028 müsste er spätestens wiederkommen, wenn die Generation, die den Feigenbaum erwachen sah, all das noch erleben soll – denn dann wird Israel 80 Jahre alt (lt. Amir Tsarfati und auch von Henry oft erwähnt).
      Vielleicht kannst Du das nochmal erklären, wie Du das meinst.
      Wo sind Deine Videos zu finden, die Du erwähnst (Wachen)?
      LG und Shalom
      Andrea

      Antwort
      • 06/07/2021 um 17:18
        Permalink

        Liebe Andrea

        Hier eine wichtige Video von mir

        https://youtu.be/dtWO3qbz9Ic

        In der Welt haben sie alles manipuliert, damit wir es nicht erkennen können, in welche Zeit wir uns befinden

        In Gottes Kalender (=biblisch, aber nicht jüdisch) ist dieses Jahr ein Schaltmonat eingefügt worden, als hat das Jahr nicht im März, sondern erst im April angefangen.

        Frühling dauert 3 Monate
        Ca am 10/11 Juli wird der Sommer anfangen usw.

        Link zu Sichtung des neuen Mondes (Jerusalem)

        http://whenisthenewmoon.com/

        Das ist die wahre Zeit nach Gottes Zeit.

        Sei reichlich gesegnet

        Antwort
        • 06/07/2021 um 20:22
          Permalink

          Liebe Prinzessin,
          Danke für die Links und die Infos – sehe ich mir gleich an.
          Ich verstehe schon, bis auf das Wetter und die Hitze derzeit – das deutet doch auf den meteorologischen! Sommer. Ist denn hierdurch auch alles verschoben und später? Ich meinte, anhand der 4 Jahreszeiten erkennt man doch auch, wo wir uns befinden. Es bleiben bei mir trotzdem Fragen offen. Von dem jüdischen Schaltmonat weiß ich.

          Sei Du auch reich gesegnet, wie auch ALLE hier im Forum. Ich freue mich sehr darauf, Euch alle bald kennenzulernen. Das wird eine Freude und all unser Leid und die (sicher bei vielen) schweren Lebensumstände werden dann vergessen sein. In meiner Familie stehe ich auch ganz alleine, viele geim… und das selbst unter besten Freunden. Die Lüge und Verblendung hat so viel Unheil angerichtet und zu tiefen Spaltungen geführt. Es ist ein Drama, sie erkennen die Zeichen der Zeit nicht!
          Shalom
          Andrea

          Antwort
  • 01/07/2021 um 22:43
    Permalink

    Also Monika echt
    Ich höre auf Jeshua und mein Herz gehört Jeshua.
    Denn unser Herz kann auch trügerisch sein, das steht auch geschrieben.

    Mein Spruch: lege mich wie ein Siegelring fest an dein Herz ( Jeshua Herz)
    Leila tov

    Antwort
    • 02/07/2021 um 7:29
      Permalink

      Liebe Geschwister, für mich ist es so wertvoll all die vielen interessanten Blickwinkel zu lesen! Ich freue mich einfach sehr dass es bald soweit ist❤ Die wertvollen Informationen von dir Henry möchte ich nicht mehr missen,sie sind meine allerbesten Nachrichten zum Lesen und die bunten Kommentare sind super. Alles ist Stückwerk, das wissen wir. Dass Gott dir Henry, den Auftrag gegeben hat zu schreiben, ist unser Glück.
      Noch etwas zu dem Taucher im Buckelwal, das war in jeder Zeitung zu lesen! Wirklich eine krasse Meldung! Da hat sich bestimmt manch Einer an die biblische Geschichte erinnert und damals gedacht, dass dies eine lustige, erfundene Geschichte ist. Bibelgeschichten sind eben 100% echt passiert und können sich sogar wiederholen, das sehen wir nun.
      Von Herzen alles Gute und bis bald!

      Antwort
    • 02/07/2021 um 8:44
      Permalink

      Also mit Sword of God wäre ich etwas vorsichtig. Ich habe die ein wenig recherchiert und dabei festgestellt, dass sie sich schon x-Mal in der Vergangenheit sicher waren, dass die Entrückung an dem Datum x stattindet. Das finde ich sehr bedenklich.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass die biblischen Zahlen und Symbole alle miteinander zu tun haben und wir im Himmel eines Tages erstaunt feststellen, dass alle Ereignisse seit Anbeginn der Zeit aufeinander aufgebaut haben und auf irgendeine Art miteinander verbunden sind. Aber wir können die einzelnen Tage der letzten knapp 6000 Jahre nicht 100% rekonstruieren und sind somit absolut nicht in der Lage, uns auf einen bestimmten Tag festzulegen.
      Alles, was wir aus meiner Sicht tun können, ist jeden Tag bereit zu sein und in der Wartezeit für unsere nicht geretteten Mitmenschen zu beten, bzw. direkt Zeugnis zu geben.

      Antwort
      • 02/07/2021 um 9:37
        Permalink

        Hallo ihr Lieben,
        ich bin zufällig über Henry’s Beitrag gestolpert und möchte euch sagen, dass ich so sehr dankbar dafür bin. Es hat so unendlich gut getan euch zu lesen.
        Liebe Grüße an euch alle.

        Antwort
        • 03/07/2021 um 19:23
          Permalink

          Hallo Marion
          Das war eher die Fügung Gottes das du bei Henry gestrandet bist.
          LG Is

          Antwort
      • 02/07/2021 um 16:29
        Permalink

        Ehrlich gesagt, habe ich bei sword of God was ganz schlimmes erlebt…
        Ich bete für die Gruppe und deren Mitglieder…

        Antwort
    • 02/07/2021 um 12:18
      Permalink

      Ob Adonai Jeshua in diesem Sommer kommt weiß ich nicht! Wenn er kommt dann hurraaaaaa!
      Falls es aber sich noch hinzieht, seit bitte nicht enttäuscht
      Ich weis eines… Ich gehe nach Mitternacht schlafen und wenn ich nach 2 Std. wieder wach werde muss ich beten das Wort Gottes lesen einfach wachen.
      Shabbat Shalom ihr Lieben

      Antwort
  • 02/07/2021 um 13:35
    Permalink

    Meine Lieben

    Auch ich harre auf die Rückkehr unseres Herrn Jesus. Und von mir aus kann es nicht schnell genug gehen mit unserer Versammlung zu Ihm.
    Trotzdem muss ich sagen, die Ernte ist noch immer gross, etliche müssen noch erreicht werden, denn der Herr will das alle Menschen zur Busse kommen können!

    Was ich für mich gelernt habe, ist eben NICHT auf unsere Gefühle zu achten, denn unser Herz ist ein überaus böses und trügerisches Ding und leider allzu oft, wie alles seelische Leben den Einflüsterungen des Feindes ausgesetzt. Das einzige Urteil dem ich traue, ist dem Wort Gottes gepaart mit dem Geist Gottes. Allzu oft erliegen wir unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen. All unsere Gedanken gilt es in das Gehorsam Christi gefangen zu nehmen, sonst sind wir weiterhin Sklaven des Herren dieser Welt.

    Darum wie schon weiter oben steht: Seid nüchtern und wachsam! Prüft alles mit der Schrift!

    Shalom
    Christoph

    @Monika: Der Herr kennt die seinen, wenn Er deinen Sohn retten will wird Er es auch tun. Er kann sich überall Arbeiter erwecken. Selbst wenn es dir selber nicht möglich ist ihn zu erreichen. Bitte einfach weiterhin den Vater im Himmel darum ihn zu erretten. Niemand kann seine Kinder aus seiner Hand entreissen.

    Antwort
    • 02/07/2021 um 15:56
      Permalink

      Vielen Dank lieber Christoph. Das hat mir jetzt gut getan. Danke <3
      Ich werde für ihn beten.

      Antwort
  • 02/07/2021 um 18:24
    Permalink

    Shalom
    In Matthäus 24,44 steht geschrieben:
    Deshalb sollt auch ihr allezeit bereit sein, denn der Sohn des Menschen wird kommen, wenn ihr ihn nicht erwartet.
    Vers 42 so bleibt wachsam, denn ihr wisst nicht an welchem Tag euer Herr kommen wird.
    Niemand weiß wann dieser Tag sein wird nur der Vater Gott JHWH.
    Shabbat Shalom ihr Lieben

    Antwort
  • 02/07/2021 um 18:25
    Permalink

    Früher hatte ich ein wenig Angst vor der Entrückung. Vieles war so nebulös, das Leben in Deutschland war schön, die Gesellschaft ausgeglichen, das Leben pulsierte und man führte ein freies, unbeschwertes Leben.

    Heute, etwa 5 Jahre später, hat das Blatt sich gewendet. Ich spüre täglich den blanken Irrsinn, der über unserer Gesellschaft ausgegossen wurde und wird, die dämonische Fratze ist beinahe spürbar.

    Ich kann nur sagen, dass ich mich über den Tag freue, wenn Jesus seine Gemeinde evakuiert. Danke Dir Henry für Deine Arbeit und die vielen wertvollen Berichte! Ich schaue täglich auf Deinem Telegramkanal nach und freue mich über jetzt Neuigkeit. Ich sehe manches anders (gerade was den Zeitpunkt der Entrückung angeht), aber ich weiß, dass wir Geschwister sind und das zählt. Außerdem wäre ich dankbar wenn die Entrückung tatsächlich noch dieses Jahr ist. Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass wir für seine Wiederkunft vorbereitet sind. Danke noch mal für Deinen treuen Dienst, der mir unsagbar gut tut!

    Antwort
    • 03/07/2021 um 20:16
      Permalink

      Vielen Dank, Marko! Das freut mich sehr zu hören. Was das verschiedene Verständnis angeht, hat sich das erledigt sobald unser Herr kommt.

      Viele liebe Grüße,
      Henry

      Antwort
  • 02/07/2021 um 23:30
    Permalink

    Ereignisse vor der Entrückung – Meine neueste Entdeckung

    UNFASSBAR – ABER WAHR

    Als der Prophet Daniel die Vision sah, (Kap.10 und 11) bekam er auch Verständnis über das Gesehene, dennoch sollte seine Prophetie versiegelt werden bis zum Ende der Tage. Nun wird gelehrt, dass sich das Kapitel 11 bereits erfüllt habe, obwohl die Prophetie versiegelt war. Wir schlussfolgern: Ereignisse können ablaufen, bevor die Siegel geöffnet werden.
    Und genau das scheinen die Siegel aus Offenbarung 6 anzudeuten. Der weiße Reiter wäre demnach bereits unterwegs. Wann er losritt bzw. losreiten wird und wie lange er unterwegs ist, hängt von der Interpretation des Reiters ab. Nun sagen die einen, der weiße Reiter ist der Antichrist, andere wiederum, es sei Jesus Christus. Wer ist nun der weiße Reiter?

    Die Funktion eines Siegels ist, den Inhalt geheimzuhalten. Wird das Siegel gebrochen, dann kann nachgelesen werden, was der Absender geheim halten wollte. Das erste Mal lesen wir von Versiegeltem in 5.Mose 32,4:
    “Ist dieses nicht bei mir verborgen, versiegelt in meinen Vorratskammern?” In diesem Kapitel werden verschiedene Dinge genannt, die exakt auf unsere Zeit deuten. An dieser Stelle möchte ich den Fokus auf Vers 25 lenken und deuten:
    “Draußen wird das Schwert rauben, und in den Wohnungen der Schrecken; den Jünglingen wie die Jungfrau, den Säugling mit dem greisen Mann.”

    Nun zur Deutung:
    Das Wort Schwert, hebräisch חרב (ausgesprochen: Cherew) kann übersetzt werden mit: Schwert, aber auch mit jedem anderen scharfen Instrument, wie dem einer Nadel. Von dem Instrument wird gesagt, dass es “raubt”, hebräisch שכל (ausgesprochen: Schakol). Das Wort bedeutet wörtlich: eine Fehlgeburt haben, aber auch: eine Abtreibung erleiden.
    Nun sehen wir uns noch ein drittes Wort an, das in diesem Vers verwendet wird, es handelt sich um das Wort Schrecken, hebräisch אימה (ausgesprochen: Äimah) und bedeutet: Erschrecken; konkret bedeutet es: ein Götzenbild wie z.B. Ungeziefer,, Gespenst, Schädling und kann auch mit Bazillus übersetzt werden.
    Das Schwert (Nadel), welches jene verwenden, führt, wie man bereits in Erfahrung bringen kann, zum unfreiwilligem Abort. Und der Schrecken innerhalb der Wohnung wird durch einen Bazillus ausgelöst. Weil diese Dinge in Verbindung mit medizinischen Dingen stehen, dort, wo die Tätigen in weißen Kleidern einhergehen, reitet der weiße Reiter seit März 2020 durch Deutschland.
    Wer ist es, der diese Dinge bewirkt? In 5.Mose 32, in Vers 23, lesen wir: Ich werde Unglück über sie häufen, meine Pfeile wieder sie verbrauchen. Wer spricht hier? In Vers 19 erfahren wir es: Es ist der Herr.

    Wer ist der weiße Reiter?
    Im Verborgenem ist es der Herr, im Sichtbarem ist es der Antichrist. Dass der Herr in Offenbarung der verborgene weiße Reiter ist, wird versteckt und verschleiert erzählt. Wir müssen, wie so oft, das Puzzle richtig zusammenfügen. Es folgt die Darstellung der chronologischen Abfolge des Sieges unseres Herrn.
    1. Off.6, 2 “Er zog aus, siegend und auf dass er siegte.” – Das erste Siegel – ANFANG
    2. Off.11, 15-19 “Christus ist gekommen … und hat ANGENOMMEN und ANGETRETEN seine Herrschaft” – Die Siebte Posaune –
    3. Off.16,17-21: Eine laute Stimme, … welche sprachen: ES IST GESCHEHEN. – Die siebte Schale – ENDE
    Die oben zitierten Verse jetzt in einem Satz ausgedrückt:
    Jesus zieht aus, siegend, auf das er siegt, denn sein Reich ist GEKOMMEN, er hat es ANGENOMMEN und folglich auch ANGETRETEN und als Ergebnis wird gesagt: ES IST GESCHEHEN.

    Ergänzung:
    Wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht dasselbe.
    Während der Antichrist die Menschen ermordet und meint, er hätte seine Widersacher für immer aus dem Weg geräumt, so irrt er gewaltig.
    Wenn Jesus, der hinter den Kulissen die Strippen zieht, und den Antichristen gewähren lässt, so kann ein Christ auf Jesus vertrauen, denn er hat gesagt: Wer an mich glaubt, wie die Bibel sagt, der hat ewiges Leben, auch wenn er (körperlich) stirbt. Auch Jesus ist gestorben, aber er ist auferstanden.
    So kann ich beruhigt in die Zukunft gehen. Sollten jene mich mit Gewalt impfen, könnte ich durchaus sterben. Weil ich weiß, dass ich ewiges Leben durch Jesus habe, stirbt nur mein jetziger Körper.
    Wann werde ich auferstehen? Das hängt von meiner Beziehung zu Jesus ab. Entweder werde ich auferstehen zur Entrückung oder, wie es In Offenbarung10 prophezeit wird, zur siebten Posaune, wird es als Geheimnis kundgetan. Alle die nach der Entrückung an Jesus glauben, werden zur siebten Posaune auferstehen und dann gemeinsam mit Jesus und allen seine Heiligen die Bösen, die weiterhin der Gruppe der “Zeugen-Corona” angehören, von der Erde ausgerottet. Anschließend beginnt das Friedensreich des Messias (griech.: Christus).

    Antwort
    • 03/07/2021 um 4:14
      Permalink

      War Jesus ein Jude?
      Glaubst Du wirklich sie werden die Menschen mit Gewalt impfen wollen? (millitär?)

      Antwort
      • 03/07/2021 um 19:18
        Permalink

        Monika du stellst Fragen:
        Natürlich war Jeshua ein Jude, aus dem Stamm Juda… Jeremia 23,5 Jeremia 11,1. Hebräer 7,14
        Die Bibel gibt Auskunft

        LG Is

        Antwort
        • 03/07/2021 um 20:21
          Permalink

          Liebe Isabella
          Ich habe mich mit Israel nie beschäftigt dennoch sehr viel in letzter Zeit erfahren. Über Jerusalem usw. Ich habe mal gelesen, dass sephardische Juden, wahre Nachkommen Judas sind. Stimmt das?
          Und das alle Menschen mit Blutgruppe 0 die wahren Nachkommen Jesus Christus sind. Du hast schon Recht. Es gibt unglaublich viele Informationen im Internet und wenn man sich nicht auskennt ist es halt schwer zu unterscheiden was wahr ist und was nicht.

          Antwort
          • 03/07/2021 um 21:40
            Permalink

            Liebe Monika das mit Blutgruppe weis ich nicht. Ich weis dass Juden auch die Blutgruppe A oder B haben da sie ja weltweit zerstreut wurden. Ich weiß z.B das meine Urgroßeltern aus Norwegen nach Deutschland geflüchtet sind.

            Antwort
        • 03/07/2021 um 20:35
          Permalink

          Liebe Monika
          Ist nicht so schlimm. Lies einfach die Bibel da erfährst du Gottes Geschichte und den Stammbaum Jeshua…. Anstatt Jeremia 11,1 bitte
          Jesaja 11,1 sorry war Tippfehler
          In jeshuas liebe
          Isabella

          Antwort
    • 03/07/2021 um 6:58
      Permalink

      Hallo Randy,
      eine interessante These, aber ziemlich weit hergeholt.

      Die 4 Reiter aus Offb. 6 können auch sich wiederholende Prinzipien darstellen. Man erkennt darin ein Muster.
      1. Es kommt ein Diktator oder eine Macht (zb.Hitler, Stalin, Mao)
      2. Es folgt Krieg / Internierung (1.-2. Weltkrieg, KZ, Gulags)
      3. Durch die Zerstörung der Infrastruktur folgen daraus Teuerungen, Lebensmittelknappheit (Hamsterfahrten)
      4. Darauf folgen (Hunger)Tod, Seuchen, Bevölkerungsdezimierung

      So wird es auch wieder kommen, wenn der Siegeszug des neuen Diktators und damit die große Trübsal beginnt.
      Wenn man es sehr weit fasst, kann man dieses Prinzip auch im Aufstieg des CORONA=Krone sehen und die Folgen die es mit sich bringen wird.

      shalom
      Francis

      Antwort
    • 03/07/2021 um 19:08
      Permalink

      Shalom Randy
      Wenn doch soviele Christen behaupten dem Herrn anzugehören wieso lassen diese sich dann impfen? Man kann auch Gott versuchen mit dieser Handlung.
      Einige sagen, Gott hätte ihnen das Ja zum impfen gegeben, dann frage ich mich, weshalb Gott JHWH nicht allen seinen Kindern das Ja zum impfen mitteilt. Irgendwie eigenartige Kinder…..ich glaube eher dass diese Christen ihre Freiheit nicht verlieren wollen.!? Das unsere Beziehung zu Jeshua von der Entrückung abhängig ist glaube ich dir gerne. Denn die halbherzigen haben keine wahre Liebe zu Jeshua dass sind nur Mitläufer die in der Welt gerne auch aalen. Das Leben in Jeshua ist kein Spaziergang sondern ein Kampf ein ringen sowie es geschrieben steht. Wer wirklich von neuem geboren ist, wird sehr schnell begreifen und spüren wie dämonisiert die Welt ist. Das Okkulte hat schon längst Überhand genommen.

      Antwort
  • 03/07/2021 um 13:38
    Permalink

    Hallo Henry,
    ich verfolge Deine Kommentare ultra interessiert.
    Weil ich + meine Angehörigen wollen auch ewig bei Jesus sein. (Entrückung)
    Zeit und Stunde wissen wir nicht lt. der Bibel, aber die Zeichen sehen wir schon.
    Meine Frage: Du hast geschrieben: Bevor der Prophet Jona die Stadt Ninive zur Umkehr aufrief, ereignete sich über der Stadt eine Sonnenfinsternis.
    Ich habe nun den Propheten Jona gelesen, aber nichts über eine SOFI gelesen.
    Könntest Du mir sagen, wo das steht im Jona? Kapitel/Vers?
    Herzlichen Dank und Gottes Segen!
    Regards,
    John

    Antwort
      • 05/07/2021 um 16:29
        Permalink

        Hallo, Francis/Henry

        Die Seite hab ich gelesen. Da kommt:
        Jonas missionarischer Dienst in Ninive ist wahrscheinlich eher gegen das Ende seiner aktiven Zeit als Prophet anzusiedeln. Ninives Busse könnte durch zwei Seuchen (765 und 759 v. Chr.) und eine Sonnenfinsternis (763 v. Chr.) unterstützt worden sein, die sie auf Jonas Gerichtsbotschaft vorbereiteten.
        Könnte! Steht aber so nicht in der Bibel! Oder wisst ihr einen Vers im Jona, wo die SOFI drinkommt?
        Regards,
        John
        PS.: Hoffe, dass Jesus sehr bald wiederkommt!

        Antwort
  • 05/07/2021 um 17:22
    Permalink

    Der Reiter auf dem weißen Pferd repräsentiert eine Zeit des Weltfriedens. Der Bogen Symbolisiert hier einen Sieg ohne Blutvergießen, es geht um einen Frieden der durch Bündnisse und Verträge errungen wird. Die Krone beschreibt jemanden der die ganze Erde erobern wird. Könnte zum Antichrist passen der zum König wird mit Klugheit und Raffinesse täuscht er die Menschen und bringt es zum Ziel . Da er sich ja auch anbeten lässt als Gott. Das war schon immer Satans Ziel Gott gleich zu sein um Angebetet zu werden. Satan ist besessen davon und sein Erstreben ist , diesen falschen Frieden hervorzubringen. Daniel 9,24-27

    Antwort
    • 06/07/2021 um 0:21
      Permalink

      Das sind die Texte in denen weisse Pferde erwähnt werden.
      Dabei ist es sehr wichtig zu Unterscheiden!
      Sach 1,8 ff
      Wie Sie schreiben: „Reiter auf weißen Pferden repräsentieren eine Zeit des Weltfriedens.“
      – Das erste Siegel wird geöffnet und das weisse Pferd in Off 6,2 erhält einen Siegeskranz (od. Krone), den es nicht von Anfang an hatte und dem die Macht nicht zu steht! Wie Sie es auch sehen, kann dieser Vers nicht auf den Messias gedeutet werden.
      Die Eroberung der Macht ohne grosses Blutvergiessen passt eigentlich sehr gut auf die aktuellen Verschwörer der Plandemie; Globalisten, Politiker, Medien und die Ärzte, die sogenannten „Götter in Weiss“.
      Meines Erachtens sind wir aktuell etwa zwischen dem 1. und 2. Siegel angelangt und das Säbelrasseln wird immer lauter. Auch die Hungersnot nach dem öffnen des dritten Siegels zeichnet sich längst ab.

      ELB Offb 6,2 Und ich sah: Und siehe, ein weisses Pferd, und der darauf saß, hatte einen Bogen; und ihm wurde ein Siegeskranz gegeben, und er zog aus, siegend und um zu siegen.

      Offenbarung 19:11-16 Der Messias, unser Löser, auf dem weissen Pferd besiegt das Tier und sein Heer

      Antwort
  • 05/07/2021 um 22:49
    Permalink

    Hallo Verfasser
    Bei so vielen Kalendern und Daten…. bitte Nachrechnen.
    “Diesen Tag erreichen wir auch, wenn wir von Pessach Scheni, dem 2. Pessach, 50 Tage dazurechnen und sozusagen bei ‘Schavuot Scheni’ landen, es ist wieder der 9. Av.”
    Am 14.02. / Iyar ist das 2. Passa (29-14 = 15 Tage bis ende des Monats)- 30 Tage hat der 3. Monat und dann sind es noch 5 Tage im 4. Monat, genannt Tamuz, Hes 8:14 das ist der Monat der babylonischen Gottheit Tammus !!
    Zirka (50 Tage) nach dem 2. Pessach ist der 9./10. Tamuz und nicht der Monat Av.

    Dennoch gibt es zu diesen Tagen des 4. Monats (Tamuz) einige wichtige Ereignisse!
    05. König Jojachin wird nach Babel deportiert, Hes 1:2
    05. Yhvh-Visionen von Hesekiel, Hes 1:1-2
    09. Hunger wegen der 1. Belagerung und Fall Jerusalems, 2.Kön 25:3
    09. Bresche in Stadtmauer, Jer 39:2
    09. ev. 10. Fastentag im 4. Monat, Sach 8:19
    10. Zedekia, Flieht in der Nacht, Jer 39:49
    17. Fastentag Schiwa Assar beTammus und Beginn der jüdischen Trauerzeit von 3 Wochen

    Im 5. Monat (Av) sind der 9. und 10. wichtig, aber auch folgendes:
    Im diesem Monat geschah die Berufung des Jeremias, Jer 1:3
    und lest auch Jer 28:1-4
    ….der Gott Israels, und sagt: Ich zerbreche das Joch des Königs von Babel.
    15. Tu B’Av; Ist der Beginn der Weinlese im Weingut, ein positives historisches Ereignis und ein Freudentag!
    Ps 80,9 Du hast einen Weinstock aus Ägypten geholt, hast vertrieben die Völker und ihn eingepflanzt.
    Jes 5,7 Dies ist eure Geschichte, ihr Israeliten. Ihr seid der Weinberg, und euer Besitzer ist der HERR, der allmächtige Gott. Ihr aus Israel und Juda, ihr seid die Pflanzung, auf deren Erträge er sich freute. Er wollte von euch gute Taten sehen, doch er sah nur Bluttaten; ihr habt nicht Recht gesprochen, sondern es gebrochen!

    Antwort
  • 06/07/2021 um 18:41
    Permalink

    Shalom Schmu”El
    Genauso sehe ich das auch.
    Offenbarung 6,2 kann niemals Jeshua der wahre Messias sein.
    Der wird in Offenbarung 19 beschrieben.
    Toda raba für deine Nachricht!

    Antwort
  • 11/07/2021 um 14:18
    Permalink

    Hallo Ihr Alle,
    ein bisschen hibbelig war ich ja schon wg. der Aussagen der Princess Eden – nun haben wir den 11.07. und sind immer noch hier.
    Vielleicht ist es doch nicht so gut, trotz der Wachsamkeit, mehr in die Texte hinein zu interpretieren, als gut ist. Glaube wir werden sonst zu frommen “Wahrsagern” oder “Kaffeesatzlesern”. Mich hat das wieder etwas ernüchtert. Auch wenn ich vieles an ihren Videos nachvollziehbar und verständlich finde.
    Ich verstehe den Hinweis mit dem Feigenbaum auf die Generation bezogen, die nicht vergeht. Amir Tsarfati hat dazu auch ein Video gemacht:
    https://youtu.be/dlMcvryMecA
    (mit einstellbaren deutschen Untertiteln)
    Er ist auch gerade auf Vortragsreise in Amerika – wäre doch gut, wenn er noch viele Menschen erreicht und sich noch einige bekehren.
    Der Sommer ist m .E. nur der Hinweis, dass der Feigenbaum, wenn er Blätter treibt anzeigt, dass der Sommer nahe ist und genauso ist Jeshua nahe vor der Tür. Für mich ist das kein prophetischer Hinweis auf den Sommer als Zeitpunkt der Entrückung (oder auf eine Frühlingshochzeit). Kann sein, muss aber nicht.
    Vielmehr glaube ich auch, Israel darf nicht älter als 80 Jahre sein, wenn Jeshua dann sichtbar für sein Volk zur Rettung kommt. Das ist für mich der bedeutsamere Teil, die Aussage, dass die Generation, die den Feigenbaum erwachen sieht nicht vergeht, bevor sich alles erfüllt. Ich halte auch die Zeit bis zum Herbst für wahrscheinlicher als Entrückungszeitpunkt.
    Selbst in esoterischen Kreisen verbreiten sich Hinweise (ich hörte davon), dass es bald zu einem einschneidenden Ereigniss, wie einen Cut, kommen muss. Es kursiert die Meinung, man komme über den Sommer gefühlt nicht hinaus. Irgendetwas liegt in der Luft.
    Meine Hoffnung ist auch, das Jeshua dieses Jahr kommt, schon alleine weil sich die ganze Lage in Israel und rundherum zuspitzt sowie die Bedrohung durch die C-Panik immer weiter steigt. Auch wird der Ton mancher Politiker rauer und der Druck auf die “Ungespritzten” nimmt spürbar zu. Wenn das Tempo so weitergeht und auch die Kinder mit einbezogen werden sollen, gibt es wohl bald kaum noch genetisch unveränderte Menschen. Das muss Gott verhindern und ich hoffe, er wird es auch. Die Zukunft der Impfungen sollen genetische mRNA-Impfstoffe sein und bereits jetzt wurde der erste Grippe-Impfstoff mit diesem Profil präsentiert. Es ist ein Alptraumszenario, was sich da für die Zukunft auftut. Man spricht sogar von Doppelimpfungen im Herbst – Kombi von C+Grippe.
    Ich denke, zum rechtenZeitpunkt wird Gott eingreifen und die Seinen bewahren, vielleicht auch vor den angedrohten Lagern oder dem Verlust der Existenzgrundlage, wenn man die Arbeit verlieren sollte. Lasst uns zuversichtlich sein, an seinem Wort festhalten und wachsam sein.
    Danke auch an Henry, für seine unermüdlich Arbeit und das er uns auf dem Laufenden hält.
    Einen gesegneten Rest-Sonntag Euch allen.
    Shalom
    Andrea

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.