RED ALERT: USA schicken F-22 in den Westpazifik nachdem China Japan mit kontinuierlichen Nuklearschlägen droht

das ganze Originalvideo, mit dem China Japan mit Atomschlägen droht, allerdings nur auf Chinesisch

Mit der Biden-Administration im Weißen Haus sehen Russland und China ihre Stunde gekommen, die USA als dominierende Weltmacht abzulösen. Unmittelbar nach dem Machtwechsel kamen die ersten Warnungen, dass ein nuklearer oder EMP-Angriff auf das US-Festland droht und die USA bereiteten sich darauf vor. Nach Gesprächen mit den USA im März, sprach China von einem Geruch nach Schießpulver. Die Gefahr eines nuklearen Dritten Weltkriegs wurde zunehmend wahrgenommen. Anfang Juni drohte China den USA sogar indirekt mit einem Nuklearschlag und einen Monat später, sagte Russland, dass die USA einen Dritten Weltkrieg verlieren würden. Etwa zeitgleich feierte die Kommunistische Partei Chinas (KPC) ihr 100-jähriges Jubiläum und veröffentlichte einen Plan für die Invasion Taiwans. Kurz zuvor hatte Japan die USA gewarnt, dass China einen Überraschungsangriff auf Taiwan ausführen könnte. Seitdem stiegen die Spannungen zwischen den USA und China im Südchinesischen Meer, aber auch im Weltraum. Den neusten vorläufigen Höhepunkt erreichten diese vorgestern, als ein US-Militärflugzeug in Taiwan landete, ohne zuvor von China eine Genehmigung erhalten zu haben. Am vergangenen Wochenende wurde in China ein Video veröffentlicht, das Japan mit durchgehenden Nuklearschlägen drohte, sollten sie sich in den Konflikt mit Taiwan einmischen. Die USA schickten nun Duzende ihrer besten Kampfflugzeuge in den Westpazifik, um ein Signal an China zu senden.

Am vergangenen Sonntag wurde von einem Komitee der KPC im Nordosten des Landes ein Video erneut veröffentlicht, in dem mit einem “kontinuierlichen Einsatz von Atombomben” gegen Japan gedroht wird, sollte sich der Inselstaat in eine chinesische Invasion Taiwans einmischen. das KPC-Gemeindekomitee von Baoji veröffentlichte ein Video auf Xigua, einer YouTube-ähnlichen Plattform Chinas. Dieses 5-minütige Video wurde vom Militärkommentarkanal Liujun Taolue erstellt und der Erzähler fordert nukleare Angriffe gegen Japan, falls die Japaner es wagen sollten Taiwan vor einem chinesischen Angriff zu verteidigen. Der Erzähler schlägt die “Japan-Ausnahmetheorie” vor.

Zu Beginn des Videos kommt die Aussage, dass China mit einem umfassenden Krieg gegen Japan reagieren werde, falls Japan militärisch aktiv wird, wenn China Taiwan “befreit”. Im Video heißt es, dass die Volksbefreiungsarmee (PLA) zuerst mit Nuklearwaffen zuschlagen werde und sie weiter einsetzen wird, bis Japan “zum zweiten Mal” bedingungslos kapituliert.

Nachdem China in den letzten 60 Jahren nukleare Waffen entwickelt hat, verkündet der Erzähler, dass “wir feierlich die ‘Japan-Ausnahmetheorie’ vorgetragen haben”. Dies deutet offensichtlich darauf hin, dass Japan die Ausnahme von der von China im Jahr 1964 erklärten Nuklearkriegspolitik No First Use (NFU) wird. Die NFU besagt, dass ein Atomschlag nicht ohne vorigen gegnerischen Atomschlag erfolgen wird.

Im Video werden dann in Form einer Geschichtsstunde die Gräueltaten, die japanische Soldaten während der beiden chinesisch-japanischen Kriege gegen die Chinesen verübt haben sollen angesprochen und davor gewarnt, dass das chinesische Volk sich “für alte und neue Partituren rächen wird”, sollte ein dritter Krieg ausbrechen. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass ein Atomwaffenangriff auf Japan “mit halber Anstrengung das Doppelte bringen” werde, weil Japan das einzige Land weltweit ist, dass einen Nuklearangriff erlebt hat.

Schnell erreichte das Video mehr als 2 Millionen Aufrufe. Bevor es später auf Xigua gelöscht wurde, hatten es Internetnutzer schon auf westlichen Plattformen wie YouTube und Twitter veröffentlicht. Über Twitter hat die Menschenrechtsaktivistin Jennifer Zeng das Video mit englischen Untertiteln versehen und am 13. Juli dort hochgeladen:

Sie schaffte es auch, das Nachfolgevideo herunterzuladen, bevor es ebenfalls gelöscht wurde. Dort wird vom Erzähler die zahlenmäßige Überlegenheit und der Kampfwille der PLA-Truppen im Vergleich zu Japan propagiert. Nach der Niederlage Japans wolle man die 4 Hauptinseln unter der “Aufsicht” Chinas und Russlands in unabhängige Länder aufspalten. Sowohl Russland als auch China werden dann auf den Inseln Militärgarnisonen errichten. Okinawa soll von Japan getrennt und entweder von China verwaltet oder zu einem unabhängigen Land gemacht werden.

Das Video schließt mit einem Gelübde ab, den japanischen Premierminister Yoshihide Suga, den ehemaligen Premierminister Abe Shinzo und den stellvertretenden Premierminister Aso Taro zu bestrafen. Außerdem sollen die Liberaldemokratische Partei sowie japanische rechtsgerichtete Parteien und Organisationen zu “schweren Kriegsreparationen” gezwungen werden.

Im Juli schickt die US Air Force mehr als 2 Dutzend F-22-Stealthfighter zu einer Übung in den Westpazifik. Dieser ungewöhnlich große Einsatz der leistungsstarken Kampfflugzeuge sendet laut Analysten eine starke Botschaft an mögliche Feinde, wie beispielsweise China. Die Pacific Air Force aus Hawaii teilten diese Woche mit, dass sie etwa 25 F-22 Raptors von der Hawaii Air National Guard und der gemeinsamen Basis Elmendorf-Richardson in Alaska im Juli auf Guam und den Tinian-Inseln stationieren werden, um an der Übung Operation Pacific Iron 2021 teilzunehmen. Der Kommandant der Pacific Air Force General Ken Wilsbach sagte: “Wir haben noch nie so viele Raptors zusammen im Einsatzgebiet der Pacific Air Force eingesetzt”.

Diese Kampfjets gehören zur 5. Generation und sind die fortschrittlichsten Kampfflugzeuge der Welt. Sie haben Stealth-Technologien integriert und bordeigene Sensorsysteme, die mit externen Informationssystemen verbunden sind, um ihren Piloten einen detaillierten Blick auf den Gefechtsraum zu ermöglichen. Die US F-35 spielen in der gleichen Liga.

Eine derart große Anzahl an F-22 Raptors für eine Übung sendet eine sofortige Botschaft an China, die zu einer Zeit eintrifft, in der die Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf einem Tiefpunkt und die Spannungen hoch sind. Der ehemaliger Direktor der Operationen im Joint Intelligence Center des US Pacific Command Carl Schuster sagte, dass normale F-22-Einsätze aus 6 bis 12 Flugzeugen bestehen.

“Die Pacific Air Force demonstriert, dass sie kurzfristig so viele oder mehr Flugzeuge der fünften Generation in den Kriegsschauplatz einsetzen kann, als (China) derzeit in seinem gesamten Bestand hat”, erläuterte Schuster. Chinas Luftwaffe hat laut ihm etwa 20 bis 24 einsatzfähige Kampfflugzeuge der 5. Generation. Allerdings, so stellte er fest, verbessert sich China rasant.

In der US Air Force befinden sich rund 180 F-22 Raptors, von denen aufgrund der aufwendigen Wartungsanforderungen etwa die Hälfte zeitgleich einsatzbereit ist. An Operation Pacific Iron 2021 werden also ca. ein Viertel der F-22 Raptors eingesetzt. Aufgrund ihrer herausragenden Fähigkeiten, wie dem Radar zu entgehen, sind die Kampfflugzeuge das erste Mittel der Wahl, wenn es darum geht, sie in einem Konflikt einzusetzen und die Luftverteidigung eines Gegners auszuschalten.

“Die USA üben aktiv die Einsätze, die sie im Falle einer größeren Krise oder eines Krieges durchführen werden. Die USA nehmen China sehr ernst und entwickeln ihre Truppenhaltung und trainieren ihre Streitkräfte, um schnell in Position zu kommen”, sagte der ehemalige australische Luftwaffenoffizier Peter Layton, der jetzt als Analyst beim Griffith Asia Institute arbeitet.

Bei der Übung Operation Pacific Iron 2021 werden auch 10 F-15 Strike Eagle Fighters aus Idaho und 2 C-130J Hercules-Transportflugzeuge aus Japan anwesend sein, um die F22-Raptors zu unterstützen. Die US Air Force erklärte diese Übung zu einer Agile Combat Employment Operation, was auch als Kampfaufteilungsoperation bekannt ist. Die Übung, so wurde erklärt, unterstützt die Nationale Verteidigungsstrategie aus dem Jahr 2018, “die das Militär zu einer tödlicheren, adaptiveren und widerstandsfähigeren Kraft aufrief”. Beim Agile Combat Employment werden die Kampfflugzeuge und anderes Militär auf mehrere Basen in der Region verteilt, um ihre Überlebensfähigkeit gegenüber feindlichen Raketenangriffen zu erhöhen. So würden Angriffe auf die großen US-Stützpunkte auf Okinawa und Guam weniger effektiv sein, weil der Feind mehr Raketen bräuchte und man ihn besser abwehren könnte.

In einem Bericht des Think Tanks RAND Corp aus dem Jahr 2109 heißt es, Chinas PLA “besitzt eine wachsende Menge und Qualität von Langstrecken-Präzisions-Marschflugkörpern und ballistischen Raketen, die wichtige Ziele auf Luftwaffenstützpunkten bedrohen können”. Es wird empfohlen: “Die Verteilung von Flugzeugen auf mehrere Standorte verbessert die Überlebensfähigkeit; ein Gegner muss mehr Raketen abfeuern, um den gleichen Effekt zu erzielen”.

Schuster sagte zur Strategie: “Die Demonstration der Agile Combat-Fähigkeit der US-Luftwaffe sendet ein starkes abschreckendes Signal an China und ein beruhigendes an (US-)Verbündete und Partner”. Er ergänzte: “China wird versuchen, es genau zu verfolgen”.

Die Verwendung der F-22 Raptors stelle die US Air Force laut Layton vor einige Schwierigkeiten: “Die F-22 ist in Bezug auf Einsatz- und Wartungsunterstützung eines der schwierigeren Flugzeuge für diese Art von Einsatzübungen.”

Ihm pflichtet Wilsbach bei und nannte die Übung “eine der komplexesten Einsätze, die wir je organisiert haben”. Er sagte: “Wir können Kräfte und Fähigkeiten nach Belieben um den Globus verlegen, aber es ist am wichtigsten, was sie tun, wenn wir diese Fähigkeiten zusammenbringen”.

Layton ergänzte, dass diese Übung, wenn sie erfolgreich ist, einen abschreckenden Wert gegenüber den Chinesen hätte. “Obwohl dies eine Übung ist, wären die gleichen Techniken, Prozesse und Verfahren bei Operationen aus Japan oder anderswo von entscheidender Bedeutung. Für chinesische Militärplaner könnte dies nahe legen, dass solche F-22-Kraftpakete überall in der Peripherie Chinas stationiert werden könnten“, sagte er.

Der Luftwaffentechniker Sergeant Todd Johnson beschrieb das Konzept folgendermaßen: “Stellen Sie sich das wie einen Boxenstopp in NASCAR vor. Wenn Sie ein gut ausgebildetes und organisiertes Team haben, kann ein Jet in wenigen Minuten landen, einen Sicherheitscheck machen, aufgetankt werden und bereit sein, in den Himmel zurückzukehren.”

Kommentar: Leute, was soll ich noch sagen? Ihr seht ja an meinen 3 heutigen Beiträgen was los ist. Jedenfalls halte ich die Veröffentlichung der chinesischen Videos, die Japan mit einem Hagel aus Atombomben drohen, für keinen Zufall, da in China alles kontrolliert wird. Und nun führen die USA quasi vor Chinas Haustür die größte militärische Übung in der Geschichte der US Air Force mit den modernsten und wartungsaufwendigen Kampfflugzeugen durch. Immer wieder höre ich in der letzten Zeit das Wort ‘Übung’. Laufen hier die Kriegsvorbereitungen für den Dritten Weltkrieg als Übungen getarnt werden? Fast täglich gibt es inzwischen solche Nachrichten. Irgendwann knallt es, und zwar richtig und viel früher als die meisten Menschen es erwarten.

Wie gut ist es für zu wissen, dass Jeschua kommt, um uns vor einem Dritten Weltkrieg zu retten. Ihn angenommen zu haben ist jetzt die einzige wirkliche Sicherheit im Leben.

Greif jetzt zu, falls du sein Geschenk der Erlösung noch nicht für dich in Anspruch genommen hast!

Quellen: taiwannews.tw und cnn.com

13 Gedanken zu „RED ALERT: USA schicken F-22 in den Westpazifik nachdem China Japan mit kontinuierlichen Nuklearschlägen droht

  • 19/07/2021 um 14:39
    Permalink

    Hallo an Alle,

    wahrscheinlich passt meine Frage nicht exakt zu diesem Beitrag. Ich weiß aber nicht, wo ich sonst diese Frage stellen kann.
    Es geht um Nesara/Gesara. Im Netz finde ich allerlei Ausführungen dazu. Einiges ist nicht gerade aufschlussreich und Christen werden oft verhöhnt, wenn es um dieses Thema geht…
    So wie ich das verstehe, wird dieser Pakt eintreten, wahrscheinlich nach der Entrückung und vor der Drangsal und wird direkt in die Regierung des AC einmünden.
    Sehe ich das richtig.

    Trump soll der Wegbereiter hierfür sein.

    Ich würde mich über eine Aufklärung freuen.

    Liebe Grüße Sara

    Antwort
  • 20/07/2021 um 12:07
    Permalink

    Hallo Monika,
    Dankeschön für die Rückmeldung ☺️

    Ich glaube jedoch, dass es wahr ist, zumindest in Teilen, da die Friedensvertragspunkte von N/G genau zu dem passen, was der AC umsetzen will.
    – Geldsystem fair und Grundeinkommen
    – Frieden für Alle
    – Freiheit für Alle
    – Gerechtigkeit für Alle usw.
    Natürlich ist das alles, um die Menschheit zu verblenden, das wissen wir.

    Selbst wenn es nicht so bezeichnet werden wird, also mit dem Titel Nesara/Gesara, wird das doch so kommen. Ein Friedensvertrag für die ganze Erde.

    Ist es wirklich eine Verschwörung, oder ist da was dran?
    Ich bin irritiert, aber auf der anderen Seite tut es wahrscheinlich nichts zur Sache.
    Ich bin nur auf das Thema gekommen, weil Donald Trump schon einige dieser Punkte umgesetzt hat, zB Abraham Accord… und weil er angeblich vorhat, die Pandemie auf der ganzen Welt zu beenden…

    Interessant ist nur, dass einige Städte so langsam den Great Reset mit Smart City umsetzen.

    Es kann ja wirklich nicht mehr lange dauern bis zur Entrückung

    Liebe Grüße

    Antwort
  • 20/07/2021 um 20:42
    Permalink

    Hallo Henry,
    warum werden plötzlich Kommentare nicht mehr automatisch freigeschaltet? Hängt das mit den Links zusammen? Prüfst Du die erst noch? Ich habe das schon früher festgestellt, dass manche Kommentare von mir sofort erscheinen, manche nicht und ich kann dabei kein Muster erkennen. Ich verstoße doch nicht gegen die Richtlinien, oder liegt das evtl. an einem technischen Fehler?
    LG von Andrea

    Antwort
    • 22/07/2021 um 7:48
      Permalink

      Hallo Andrea,
      du darfst nur EINEN link pro Kommentar setzen, das liegt an den Einstellungen der Webseite, dafür kann Henry nichts 🙂

      shalom
      Francis

      Antwort
      • 22/07/2021 um 12:15
        Permalink

        Danke, Francis,
        und ich dachte schon, es liegt an derArt der Links.
        Viele Grüße und Shalom
        Andrea

        Antwort
  • 22/07/2021 um 12:19
    Permalink

    Liebe Sara,
    hatte Dir bereits geantwortet, der Kommentar wurde aber weg. zu vieler Links nicht freigeschaltet. Jetzt versuche ich es nochmal.

    Wenn Du noch mehr wissen willst, habe ich mal Verschiedenes angefügt. Ich Staffel das jetzt auf mehrere Kommentare.
    Deine Frage beantworten kann ich aber auch nicht so richtig, habe aber davon gehört und gelesen..
    Soweit ich weiß, hat bereits J.F.Kennedy versucht, das bestehende Geldsystem zu ändern und die Oberhoheit über die Finanzen den Banken zu entziehen und sie den Menschen zurückzugeben. Das soll wohl auch der Grund dafür sein, dass man ihn aus dem Weg räumte. Das lassen heutige Aktenveröffentlichungen vermuten.
    http://www.grundrechtsschutzinitiative.de/70,0,welt-der-totenkopf-freimaurer-die-ermordung-von-praesident-kennedy,index,0.php

    Antwort
  • 22/07/2021 um 12:20
    Permalink

    Uwe Bausch, ein ehemaliger Banker und Christ hält, heute auf z.B. Endzeitkonferenzen
    Vorträge über viele Themen (z. B. das Geldsystem der Gegenwart und was dahinter steckt):
    https://youtu.be/ANTslHaVBzQ

    Antwort
  • 22/07/2021 um 21:48
    Permalink

    Hallo ihr Lieben,
    mein Kommenrar wird auch nicht frei geschaltet. Wahrscheinlich auchczu viele Links drin.
    Also jetzt Häppchenweise.
    Aufgrund des Redebedarfs dieser Seite, sind Gruppen bei Telegram entstanden.
    Ich verlinke euch hier die Gruppe zum persönlichen Austausch über Entrückung, was man mit Gott erlebt also kurz ums geistliche Leben in dieser Zeit:

    willkommen in dieser Gruppe https://t.me/joinchat/sOKUYoPPwy44NzMy

    Maranatha
    Helena

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.