RED ALERT: USA kritisieren Israel dafür Souveränität in Jeruschalajim auszuüben und Iran wirft Israel vor Holocaust auszunutzen, um Verbrechen zu rechtfertigen

UN-Sonderkoordinator für den Nahost-Friedensprozess Tor Wennesland spricht gegen Israel (deutsche automatische Untertitel verfügbar, so werden sie aktiviert)
Israels US-Botschafter Gilad Erdan spricht bei UN-Vollversammlung über Holocaust-Leugnung (deutsche automatische Untertitel verfügbar)

Mit der Machtübernahme der israelfeindlichen Biden-Regierung, feierte die Zweistaatenlösung ein Comeback. Unter Präsident Joe Biden sind die USA darum bemüht, das Vermächtnis seines Vorgängers Donald Trump zu zerstören und auch den Fortschritt durch den US-Friedensplan rückgängig zu machen. Um dies zu erreichen wird die Souveränität Israels auf dem israelischen Golan untergraben und gefordert, die jüdischen Orte in Jehuda und Schomron (Judäa und Samaria) als illegal zu bezeichnen. Per Gesetzesentwurf sollten die im Sechstagekrieg befreiten Gebiete wieder zu ‘besetzten’ werden. All dies dient dazu einen ‘palästinensischen’ Staat vorzubereiten für die USA das Konsulat im Osten von Jeruschalajim wiedereröffnen wollen, dass von Trump geschlossen wurde. Biden sagte zum israelischen Premierminister Naftali Bennett, dass er beabsichtige “Wege zu finden, den Frieden und die Sicherheit für Israelis und Palästinenser voranzutreiben”. Auch von US-Senatoren wurde die Zweistaatenlösung thematisiert, als diese Israel besuchten. Unterstützung erhalten die USA, die immer deutlicher kein wahrer Verbündeter Israels mehr sind, vom Irak-GipfelOmanJordanien und dem Vatikan. Nicht nur von außen wächst der Druck auf Israel, auch von innen gibt es Kräfte, die die Teilung des Land wollen, zu ihnen gehört The Federation Movement. Die USA haben inzwischen sogar angefangen, eine ‘palästinensische’ Einheitsregierung als Vorbereitung auf einen ‘palästinensischen’ Staat zu bilden. Bei Israel derzeitigen “Change”-Regierung ist die Situation sehr gefährlich, denn sogar ein Minister sagte, dass sich der jüdische Staat für die Zweistaatenlösung einsetzen würde. Allerdings befürchtet UN-Sonderkoordinator für den Nahost-Friedensprozess Tor Wennesland, dass Israel genau diesen Prozess unmöglich machen würde. Nun sprachen sich die USA bei der UN erneut gegen Israel aus und der Iran warf Israel vor die Schoa (Holocaust) auszubeuten um damit angebliche Verbrechen zu rechtfertigen.

Bei dem Treffen des UN-Sicherheitsrat am letzten Mittwoch forderte Linda Thomas-Greenfield, die US-Botschafterin bei den UN, Israel auf, die Räumung von Bewohnern mehrerer illegaler Gebäude im Stadtteil Sheikh Jarrah in Jeruschalajim zu unterlassen. Vor dem Rat sagte sie in einer Rede: “Um Fortschritte zu erzielen, müssen sowohl Israel als auch die Palästinensische Autonomiebehörde von einseitigen Schritten Abstand nehmen, die die Spannungen verschärfen und die Bemühungen untergraben, eine ausgehandelte Zwei-Staaten-Lösung voranzubringen.”

“Dazu gehören die Annexionen von Territorien, Siedlungstätigkeiten, Zerstörungen und Vertreibungen – wie wir es in Sheikh Jarrah gesehen haben – die Aufstachelung zu Gewalt und die Bereitstellung von Entschädigungen für Personen, die wegen Terrorakten inhaftiert sind”, ergänzte sie.

Die israelische Polizei hatte mehr als ein Dutzend Personen festgenommen, während die Evakuierung und der Abriss der Gebäude stattfand. Mehrmals hatte die Polizei versucht, die gerichtlich angeordnete Räumung durchzuführen. Dies führte zu einer angespannten Auseinandersetzung mit Mitgliedern der Familie Salhia. Einer drohte sogar damit, sich selbst zu entzünden, sollte die Polizei die Anordnung durchsetzen.

Gilad Erdan, der israelische UN-Botschafter antwortete auf die Vorwürfe und sagte, die Familie habe “öffentliches Land für ihren eigenen privaten Gebrauch gestohlen. Dies ist eine kommunale Angelegenheit, die alle entsprechenden Kanäle des unabhängigen israelischen Rechtssystems durchlaufen hat.”

Auch vom Iran wurde Israel vor den UN angegriffen, denn dieser beschuldigte Israel, die 6 Millionen jüdischen Opfer der Schoa (Holocaust) während des Zweiten Weltkriegs ausgenutzt zu haben, um seine eigenen angeblichen Verbrechen gegen das ‘palästinensische’ Volk zu rechtfertigen. Diese Anschuldigung kam nachdem die UN-Generalversammlung eine Resolution zur Bekämpfung der Holocaustleugnung verabschiedet hatte.

Am Freitag teilte des iranische Außenministerium mit: “Das falsche zionistische Regime hat ständig versucht, die Opfer des Zweiten Weltkriegs und die Juden als Rechtfertigung für seine schamlosen und aggressiven Aktionen zu benutzen”.

“Das Regime und seine Führer haben unter Verletzung des Völkerrechts alle Arten von Verbrechen begangen, insbesondere Verbrechen gegen die Menschlichkeit, gegen das palästinensische Volk und die Menschen in der Region”, hieß es vom Ministerium, welches weiter aufzählte: “Völkermord, Attentate, ethnische Säuberungen, Zerstörung von Häusern und menschliche Belagerung gehören zu den Verbrechen, die das zionistische Regime ständig begeht”.

Bei der Generalversammlung war die Resolution zur Holocaustleugnung einstimmig angenommen worden. Dass der Iran nicht gegen die Resolution stimmen konnte lag daran, dass er aufgrund seiner unbezahlten Beiträge nur begrenzte Handlungsbefugnisse in der UN-Generalversammlung hat. Jedoch sprach sich der Iran als einziges Land gegen die Resolution aus und argumentierte, dass ihre Opposition dazu geführt hätte, dass der Text nicht im Konsens angenommen worden sei. Allerdings wurde die Verabschiedung der Resolution veröffentlicht und bewies das Gegenteil.

Alon Ushpiz, der Generaldirektor des israelischen Außenministeriums, twitterte als Antwort auf das Verhalten des Irans: “Nur ein Land lehnte die UN-Resolution zur Verurteilung der Holocaust-Leugnung ab. Dasselbe Land war entschlossen, den jüdischen Staat zu zerstören. Dasselbe Land strebt jetzt danach, Atomwaffen zu entwickeln.”

Auch Israels Premierminister Naftali Bennett reagierte auf den Antisemitismus des Irans und schrieb am Freitag über Facebook, dass “der Staat Israel nicht uns ‘dank’ des Holocaust gehört, sondern weil das Land Israel schon immer die Heimat des jüdischen Volkes war.” Bennett erklärte: “Nur ein starker, sicherer, unabhängiger, lebendiger, vielfältiger, freier und vereinter Staat Israel wird die Existenz des jüdischen Volkes gewährleisten”. In seinem Post erwähnte er den Iran nicht namentlich.

 

Kommentar: Es ist echt beachtlich, wie schnell die USA von der einen Seite des Pendels zur anderen geschwungen sind, seitdem die Biden-Regierung an der Macht ist. Es kommt mir so vor, als ob sie mit aller Gewalt versuchen alles zu zerstören, was Trump für Israel gemacht hat. 

Auch wenn sich USA und der Iran wegen dem Atomabkommen nicht einig sind, so sind sie sich anscheinend einig, wenn es darum gegen Israel vorzugehen. Ist es nicht erschreckend, die beide ins gleiche Horn blasen? Welche einflussreiche Nationen stehen jetzt noch auf der Seite Israels? Spontan fällt mir keine mehr ein. Vielleicht noch Saudi-Arabien und die Golfstaaten, aber wenn es um die Verhinderung der Zweistaatenlösung geht, würde ich nicht auf sie zählen. Die Teilung des Landes Israel wird immer stärker forciert, und ich frage mich, wie lange, die in sich geteilte “Change”-Regierung dem noch standhalten kann, denn Teile der Regierung verfolgen genau dieses Ziel. Es wird zu einer Teilung des Landes Israels kommen, die das Gericht Gottes nach sich ziehen wird. Auch wenn bis dorthin noch etwas Zeit vergehen wird, so denke ich, dass die USA sich mit diesem Verhalten keinen Segen einfangen:

“Und ich will segnen, die dich segnen, und wer dich verflucht, den werde ich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde!” (Bereschit 12,3).

 

Dabei ist es gerade kein wirklich guter Zeitpunkt für die USA sich gegen Israel zu stellen, denn ein Krieg zwischen NATO und Russland steht vor der Tür. Wird Gott Russland eventuell dafür gebrauchen, um die USA für ihr Verhalten zur Verantwortung zu ziehen? Lasst uns nicht vergessen, dass wann immer Nationen unter das Gericht Gottes gerieten, immer die Menschen dieser Nationen trotzdem noch gerettet werden konnten. Das traf besonders auf Israel im ersten Jahrhundert zu. Ich vermute, dass die USA wie wir sie jetzt noch kennen, schon bald Toast sein werden, so hoffe ich doch, dass noch viele US-Amerikaner Jeschua als Messias finden und als Erlöser annehmen.

Gebetsanliegen: Nicht nur die Amerikaner brauchen Jeschua. Wir sehen jetzt immer deutlicher, wie die Gnadenzeit abläuft, auch wenn wir den genauen Zeitpunkt nicht kennen. Bitten wir Gott, dass er noch so viele wie möglich vor der Trübsal und in der Trübsal rettet, aus allen Nationen!

Solltet du bisher noch nicht erkannt haben, dass Jeschua der von Gott gesandte Retter der Menschheit ist, dann möchte ich dir sagen, dass er auch aus Liebe zu dir sein Blut vergoss und sein Leben niederlegte, um deines zu retten! Alles ist vollbracht, du solltest sein Opfer nur noch für dich in Anspruch nehmen.

 

Quellen: israel365news.com und jpost.com

21 Gedanken zu „RED ALERT: USA kritisieren Israel dafür Souveränität in Jeruschalajim auszuüben und Iran wirft Israel vor Holocaust auszunutzen, um Verbrechen zu rechtfertigen

  • 25/01/2022 um 14:56
    Permalink

    “USA wird sich mit Sicherheit keinen Segen einfangen…”
    Ihr Niedergang hat bereits begonnen. Sie werden auch weiter in die Bedeutungslosigkeit fallen.
    Nicht zuletzt deswegen, weil sie ja so gut wie pleite sind. Sünde zieht immer den Mangel an.

    Wer da weiß Gutes zu tun und tut es nicht, dem ist es Sünde.
    (Jakobus 4;17)

    Antwort
  • 25/01/2022 um 18:21
    Permalink

    Wo man hinschaut, das Böse ist auf dem Vormarsch! Schrecklich! Bloß schnell weg hier!
    Ein Gutes hat Corona: Ein Augenöffner. Für die ist es schwer, sich zu verstecken. Man erkennt jetzt, WIE sehr böse alles ist.

    Antwort
    • 25/01/2022 um 19:08
      Permalink

      Ja Hirte das stimmt… jetzt wird vieles offenbar…… Auch die Heuchler können nichts verstecken Jeshua bringt alles ans Licht.
      Etwas müssen wir noch ausharren damit die Wahren Gläubigen sich heraus kristallisieren.

      Antwort
      • 25/01/2022 um 19:15
        Permalink

        Lieber Henry wir beten für dein Anliegen gerne! Möge Gott JHWH Gnade schenken…
        Meine Schwester Renate heißt sie will lieber ihren selbstgewählten Weg gehen ohne Jeshua. Ich hoffe sie kann noch umkehren…denn die Impfung lehnt sie auch ab.
        Ihr könnt für sie beten wenn ihr wollt… Im voraus Danke

        LG

        Antwort
        • 25/01/2022 um 19:58
          Permalink

          Liebe Isabella,
          ich werde heute Abend für Deine Schwester Renate beten. Auch für Dich, damit Du die richtigen Worte findest, wenn nötig. Manchmal braucht es nur ein Wort das im richtigen Moment geprochen wird. Gott segne Dich damit. Haben wir doch Glauben dafür! Ich habe es schon erlebt.
          Anne

          Antwort
          • 25/01/2022 um 20:02
            Permalink

            Danke Anne
            Meine Schwester ist in der Esoterik gefangen….

            Antwort
            • 26/01/2022 um 21:06
              Permalink

              Hallo Isabella,

              ich habe für Deine Schwester Renate gebetet.

              “in der Esoterik gefangen….”

              Also ist sie auf der Suche. Versuche ihr mal die Stelle aus Matthäus 5 vorzulesen:

              [Mt. 5,3-12] Glückselig die Armen im Geist, denn ihrer ist das Reich der Himmel. Glückselig die Trauernden, denn sie werden getröstet werden. Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land erben. Glückselig die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesättigt werden. Glückselig die Barmherzigen, denn ihnen wird Barmherzigkeit widerfahren. Glückselig die reinen Herzens sind{W. die Reinen im (von) Herzen}, denn sie werden Gott schauen. Glückselig die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heißen. Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten, denn ihrer ist das Reich der Himmel. Glückselig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und jedes böse Wort lügnerisch gegen euch reden werden um meinetwillen. Freut euch und frohlockt, denn euer Lohn ist groß in den Himmeln; denn so haben sie die Propheten verfolgt, die vor euch waren.

              Antwort
          • 25/01/2022 um 21:18
            Permalink

            Liebe Isabella, liebe Anne,

            vergesst nicht wie mächtig Gebete sind.

            Selbst im letzten Video von JD Farag ging es darum, wie wichtig und vor allem mächtig Gebete sind.

            Die einen können sehr gut einen wichtigen Dienst, wie unser Henry hier, leisten oder auch direkt auf andere Menschen zugehen und ihnen unseren Herrn näher bringen, aber auch alle anderen können einen wichtigen Dienst leisten, durch Gebete.

            Gerade diejenigen die sozusagen an der Front stehen, können die Hilfe und Unterstützung der anderen gebrauchen. Die Kraft der Gebete sollten wir nicht unterschätzen 🙂

            Alles liebe
            Stephan

            Antwort
  • 25/01/2022 um 21:34
    Permalink

    Lieber Stephan,
    nein, das vergessen wir nicht, darum beten wir ja.
    Es ist aber gut, dass wir das Problem kennen, das macht einen Unterschied wie wir beten müssen. Deshalb hat Isabella es auch benannt. “Gefangen in Esoterik” ist für Gott kein Problem, denn Jesus ist gekommen, um die Gefangenen zu befreien.
    Dir auch alles Liebe,
    Anne

    Antwort
  • 26/01/2022 um 13:40
    Permalink

    Die USA sind ja ein ca. 300 Jahre alter “Ableger” von Europa: Menschen mit verschiedenen Motiven: viele Christen und auch Wirtschaftsflüchtlinge gründeten diese Staaten. USA und die Europäer werden in der Bibel als “Heiden” angesprochen. Hauptsache wir vertrauen Jeschua, dem künftigen Herrn und König und orientieren uns an den Verheissungen für Israel, welche besonders die Propheten vor und während des babylonischen Exils verkündet haben. Es hat sich schon viel erfüllt und wird sich weiter erfüllen. Es ist besonders in dieser Zeit ein “Mutmach-Buch” Der Ewige Gott möge alle Bibelleser, besonders der hebräischen segnen und auch viele Muslime zum Vertrauen an Jeschua rufen.

    Antwort
  • 26/01/2022 um 18:58
    Permalink

    Heute zeigt sich mir Costa Rica.. nein es musiziert heut’ für mich !
    Der Wind streift durch die Wälder.. die Blätter der Bäume singen lieblich !
    Die Schmetterlinge tanzen u die Brüllaffen sagen Hallo ! Alles ist heute so friedlich.. auch der Wind sagt.. hey hey.. na Du !
    Nichts erinnert an Alltag.. keine Sorge kommt mir in den Sinn !
    Kein Geplärre oder Gezerre.. nur Friede u Stille.. was für ein Gewinn !
    Vielleicht bin ich auch gar nicht hier.. in dieser grauslichen u stickigen Welt !
    Vielleicht ist es aber auch nur die LIEBE.. die meinen Tag heut‘ für mich so erhellt !

    Antwort
  • 27/01/2022 um 8:45
    Permalink

    Hohelied 1, 2: Er küsse mich mit den Küssen seines Mundes, denn deine Liebe ist besser als Wein.
    Hohelied 1, 3: Lieblich an Geruch sind deine Salben, ein ausgegossenes Salböl ist dein Name; darum lieben dich die Jungfrauen.
    Hohelied 1, 4: Ziehe mich: wir werden dir nachlaufen. Der König hat mich in seine Gemächer geführt: wir wollen frohlocken und deiner uns freuen, wollen deine Liebe preisen mehr als Wein! Sie lieben dich in Aufrichtigkeit.

    Antwort
  • 27/01/2022 um 12:51
    Permalink

    Ihr Lieben,
    auf welcher Website finde ich die aktuellen deutschen Transkripte von JD Farag (“Prophetical Updates”)? Vielen Dank im voraus!
    LG, Sabine

    Antwort
  • 28/01/2022 um 17:55
    Permalink

    Vielen herzlichen Dank, Ihr seid Klasse!
    Ich freue mich schon, Euch im Himmel alle kennenzulernen:-)
    LG, Sabine

    Antwort
  • 30/01/2022 um 20:30
    Permalink

    Liebe Isabella,
    vielen Dank dafür!
    Gottes reichen Segen Dir und allen Geschwistern hier!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.