RED ALERT: UN-Klimabericht gibt ‘Code red für die Menschheit’

Channel 4 News spricht über den UN-Bericht und gegenwärtige Naturkatastrophen (deutsche automatische Untertitel verfügbar, so werden sie aktiviert)

Der Gedanke die Umwelt zu schützen ist nicht neu und sicherlich sinnvoll. Jedoch wird Umweltschutz zunehmend politisiert und ideologisiert. Dabei steht die Natur leider nicht im Mittelpunkt, sondern man versucht ideologische Ziele zu erreichen, die einer bestimmten Agenda folgen, die weltweit umgesetzt werden soll. Sogar Papst Franziskus ist auf diesen Zug auf gesprungen und sagte am Tag der Erde, dass die Natur Sünden nicht vergibt. Statt den Gott der Bibel als Erlöser der Menschheit hervorzuheben, sei eine Neue Weltordnung zur Errettung der Menschheit notwendig. Franziskus warnte außerdem vor einer 2. Sintflut, die absolut der Bibel widerspricht und zeigt damit, wem er folgt und wem nicht. Die Neue Weltordnung und der Klimaschutz werden auch beim GREAT RESET propagiert, allerdings verfolgt das Weltwirtschaftsforum von Klaus Schwab ganz andere Ziele, wie die Versklavung der Menschheit durch die 4. Industrielle Revolution. Während die Klimabewegung den Menschen für den ‘Klimawandel’ verantwortlich macht, sind objektiv tatsächlich Veränderungen auf der Erde sichtbar, die in der Bibel vorausgesagt wurden. Zu ihnen zählen die starke Zunahme von Erdbeben, aber auch die massive Überschwemmungen weltweit. Das Jahr 2021 ist wie kein anderes von Naturkatastrophen gezeichnet. Auf die Überschwemmungen folgten die Waldbrände in der Türkei, Griechenland, Kalifornien und an vielen anderen Orten. Der Westen der USA ist von einer Jahrtausenddürre bedroht. Die Vereinten Nationen (UN) schlugen am Montag in ihrem veröffentlichten Bericht Alarm.

In dem UN-Bericht wird prognostiziert, dass die Temperaturen in etwa einem Jahrzehnt wahrscheinlich über ein Erwärmungsniveau hinausgehen werden, das die Staats- und Regierungschefs der Welt zu verhindern versucht haben. Damit soll das Klima heißer werden als von den UN erhofft und diese Erwartung führt dazu, dass die UN einen “Code red für die Menschheit” herausgegeben haben. 

“Es ist nur garantiert, dass es noch schlimmer wird”, sagte Linda Mearns, eine leitende Klimawissenschaftlerin am US-amerikanischen National Center for Atmospheric Research, die auch Mitautorin des Berichts ist. “Ich sehe keinen Bereich, der sicher ist… Nirgendwo kann man weglaufen, nirgendwo kann man sich verstecken.”

Jedoch wurden von den Wissenschaftlern im Bericht die absolut schlimmsten Klimakatastrophen etwas zurückgenommen und die im Bericht des Weltklimarates (IPCC) aus dem Jahr 2013 vorhergesagten Prognosen wurden präzisiert und geben höhere Temperaturen als bisher erwartet heraus. Der neue Bericht sieht den Klimawandel “eindeutig durch menschliche Aktivitäten verursacht”. Dabei werden in jedem der möglichen 5 Szenarien auch der strengere der 2 Schwellenwerte des Pariser Klimaabkommen von 2015 überschritten.

2015 einigte man sich in Paris darauf, die Erwärmung seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, weil darüber hinaus die verursachten Probleme schnell zunehmen würden. Die damals festgelegte Grenze befinde sich nur ein paar Zehntel über der heutigen Temperatur, weil sich die Erde in den letzten 150 Jahren um fast 1,1 Grad erwärmt hätte. Daten würden zeigen, dass die Temperatur in den letzten Jahren zugenommen hätte. 2 der 5 Szenarien gehen davon aus, dass sich die Erde um 2 Grad gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter erwärmen werde. Dies würde zu weitaus schlimmeren Hitzewellen, Dürren und Überschwemmungen führen, “sofern der Kohlenstoffgehalt nicht tiefgehend reduziert wird”. Kohlendioxid- und andere Treibhausgasemissionen in den kommenden Jahrzehnten auftreten”.

“Dieser Bericht sagt uns, dass die jüngsten Klimaveränderungen weit verbreitet, schnell und intensiv sind, beispiellos seit Tausenden von Jahren“, sagte Ko Barrett, der stellvertretender Vorsitzender des IPCC und  leitender Klimaberater der US-amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration. “Die Veränderungen, die wir erleben, werden mit der weiteren Erwärmung zunehmen.”

Der von 234 Wissenschaftlern erstellte mehr als 3.000 Seiten dicke Bericht sagt, dass die Erderwärmung bereits den Anstieg des Meeresspiegels beschleunigen würde, das Eis zum schmelzen bringe und Extreme wie Hitzewellen, Dürren, Überschwemmungen und Stürme verschlimmere. Dies hätte zur Folge, dass tropische Wirbelstürme stärker und feuchter würden, das arktische Meereis im Sommer schwinde und der Permafrost auftaue. Dieser Trend würden sich nach dem Bericht verschlechtern.

Hitzewellen, die früher alle 50 Jahre auftraten, würden jetzt einmal im Jahrzehnt auftreten und würde sich die Erde um ein weiteres Grad erwärmen kämen die Hitzewellen zweimal alle 7 Jahre. Außerdem würden mehrere Klimakatastrophen gleichzeitig auftreten. Einige Schäden, die bereits angerichtet seien, seien laut Bericht “über Jahrhunderte bis Jahrtausende irreversibel”, also unumkehrbar.

Bis 2050 sei die Erde durch 15 bis 30 cm Meeresspiegelanstieg “eingesperrt”, sagte der Co-Autor des Berichts, Bob Kopp von der Rutgers University.

Abhängig davon, wie schnell es die Menschheit schaffen würde CO2-Emissionen einzusparen, seien 5 Szenarien denkbar. Sie reichen von starker und drastischer Einsparung bis hin zu leichten Erhöhung. Die Welt hätte sich inzwischen vom schlimmsten Szenario, der weiteren Erhöhung zum moderaten Einsparen hochgearbeitet, sagte die Mitautorin des Berichts, Claudia Tebaldi, Wissenschaftlerin am US Pacific Northwest National Lab.

Auch wenn die Welt mit extremen und schnellen Emissionssenkungen bei der 1,5-Grad-Marke bleiben könne, würde die Erde trotzdem in einem Jahrzehnt 1,5 Grad erreichen, meinte Co-Autorin Maisia ​​Rojas Corrada, Direktorin des Zentrums für Klima- und Resilienzforschung in Chile.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres, der auch schon eine neue Weltordnung mit globaler Regierung forderte, gab trotz des “roten Codes für die Menschheit” einen Hoffnungsschimmer, dass die “gefährlich nahe” Erderwärmung von 1,5 Grad noch verhindert werden könnte.

“Alles, was wir tun können, um zu begrenzen, zu verlangsamen, wird sich auszahlen”, sagte Tebaldi. “Und wenn wir nicht auf 1,5 kommen, wird es wahrscheinlich schmerzhaft, aber es ist besser, nicht aufzugeben.”

Im schlimmsten Fall geht der Bericht davon aus, dass die Erwärmung bis 2100 3,3 Grad betragen werde, dies sei laut dem Co-Autor und Klimawissenschaftler Zeke Hausfather immer unwahrscheinlicher.

“Wir werden viel weniger wahrscheinlich mit weniger Erwärmung als wir dachten enden. Ohne eine schnelle kurzfristige Reduzierung unserer Emissionen werden wir die Ziele des Pariser Abkommens nicht erreichen können”, sagte Hausfather. “Gleichzeitig sind die Chancen, bei einer Reduzierung unserer Emissionen an einem viel schlechteren Ort zu landen, als wir erwartet hatten, deutlich geringer.”

Ultrakatastrophale Desaster, wie das Zusammenbrechen der Eisdecke und die abrupte Verlangsamung der Meeresströmungen hätten eine “geringere Wahrscheinlichkeit”, auch wenn diese sogenannten “Kipppunkte” nicht ausgeschlossen werden könnte.

Der Bericht “gibt ein starkes Gefühl der Dringlichkeit, noch mehr zu tun”, sagte die stellvertretende Wissenschaftsberaterin des Weißen Hauses Jane Lubchenco.

Laut den Wissenschaftlern wäre eine Reduzierung des Methangehalts in der Luft dazu geeignet, die kurzfristige Erwärmung einzudämmen.

Informell haben mehr als 100 Länder zugesagt, irgendwann um die Mitte des Jahrhunderts “netto null” Kohlendioxidemissionen zu erreichen. Dies wird ein wichtiger Bestandteil der Klimaverhandlungen in Schottland in diesem Herbst sein. Diese Verpflichtungen seien laut dem Bericht von wesentlicher Bedeutung.

“Es ist immer noch möglich, viele der schlimmsten Auswirkungen zu verhindern”, sagte Barrett.

Nach der Veröffentlichung des Berichts, der von einen schnelleren Klimawandel spricht als zuvor angenommen, veröffentlichte das israelische Außenministerium eine Erklärung, in der es die Bedeutung von Maßnahmen anerkannte.

“Der heute veröffentlichte Bericht ist wichtig und verdient große Aufmerksamkeit in Israel und auf der ganzen Welt”, heißt es in der Erklärung. “Es ist ein Warnlicht, und es erfordert internationales Handeln und den Austausch von Wissen und Erfahrung, um die extremen Phänomene zu verhindern, die der Bericht beschreibt.”

Das Außenministerium wie auch Israels Vertreter auf der ganzen Welt drängen auf einen “Klimadiplomaten”, der an internationalen Veranstaltungen zum Thema Klimawandel wie dem Tag der Erde teilnimmt. Duzende israelische Vertreter könnten zu solchen Events für das Thema sensibilisieren und israelische Technologie präsentieren.

“Israel hat als Land, das sich mit schwierigen Klimaherausforderungen auseinandersetzt, viel Fachwissen und Erfahrung in Sachen Klimainnovation”, sagte Alon Ushpiz, der Generaldirektor des Außenministeriums. “Das Wissen und die Erfahrung, die Israel hat, können anderen Ländern auf der ganzen Welt im Bereich der Wassertechnologie und Meerwasserreinigung, nachhaltiger Landwirtschaft, die Dürre und Klimawandel standhält, nachhaltiger Energie und Energieerhaltung, Entwicklung von Ersatzstoffen für tierisches Eiweiß, Wiederaufforstung und anderer Bereiche, der uns allen helfen wird, die vor uns liegenden Herausforderungen zu meistern, helfen.”

 

Kommentar: Seit etwa einem Jahr höre ich, dass die Lockdowns, die wir jetzt aufgrund der Coronakrise erleben, in Form von Klima-Lockdowns fortgesetzt werden sollen. Dabei würde man die Wirtschaft anhalten, mit dem Vorwand die Umwelt zu schonen und die Co2-Ziele zu erreichen. Ob diese Klima-Lockdowns tatsächlich kommen werden, weiß ich natürlich nicht, aber sie würden perfekt in die Agenda passen und deshalb denke ich, dass sie kommen werden.

Mir ist vollkommen klar, dass Gott die Welt in seiner Hand hält und einen möglicherweise durch Menschen verursachten Klimawandel sofort stoppen könnte. Statt sich aber an den Schöpfer zu wenden sehen wir zunehmend die Erhöhung der Natur. Die Schöpfung so wunderschön wie sie auch ist, ist nicht der Schöpfer und verdient keine “Anbetung”, sie reflektiert lediglich seine Macht und Herrlichkeit. Dem Schöpfer hingegen zeigt man immer mehr den Mittelfinger.

Ja, das meine ich ernst. Über Facebook wurde zum Global Middle Finger to End Christianity (Globaler Mittefingertag zur Beendigung des Christentums) aufgerufen, der heute um 20 Uhr deutscher Zeit stattfinden soll. In der Beschreibung dazu heißt es übersetzt: “Am 12. August um 14:00 Uhr EDT geben alle einen großen Mittelfinger in den Himmel, um das Christentum zu beenden und mehr Atheisten zu schaffen, während sie gegen das Globale Gebet kämpfen, damit ihr Himmelsvater uns nicht hoch schnappt.”

Ja, so weit ist es inzwischen schon gekommen. Und da wundern sich manche Leute, warum Gott Gericht schickt. Im englischen Original der Beschreibung heißt es ‘snatch us up’, das erinnert mich doch sehr an die Entrückung, wo die ursprüngliche Bedeutung des Wortes ‘rapture’ mit ‘snatching away’, also ‘wegschnappen’ übersetzt wird. Und genau das ist hier auch gemeint. Will man ernsthaft die Entrückung verhindern, indem man Gott den Mittelfinger zeigt? Wo sind wir bitteschön gelandet?

Dieses Event ist die totale Verhöhnung unseres himmlischen Vaters, der aus Liebe zu uns seinen Sohn Jeschua gab. Er liebt auch die Menschen die ihn hassen und es bekümmert ihn sicherlich, so behandelt zu werden. Ich würde es gut finden, wenn wir heute um 20 Uhr unserem himmlischen Vater zeigen, dass wir ihn lieben und ihm mit unseren Händen einen Gruß schicken. Spontan fällt mir dabei ein, mit unseren Händen ein Herz zu formen und in den Himmel zu richten oder auch das Zeichen, das die Priester beim Aaronitischen Segen zeigen, und das den Buchstaben ש (Schin) für El Schaddai (einen der Namen Gottes) repräsentiert. Ich kennt diese Geste wahrscheinlich aus Star Trek, allerdings war es ein Jude, der von seinem Glauben aus dorthin importierte. Unser himmlischer Vater freut sich sicherlich auch, wenn wir ihm einfach nur zuwinken.

Er wird sich diesen Hohn und Spott hier unten nicht mehr lange ansehen, das verraten uns alle jetzt sichtbaren Zeichen, die er uns zuvor angekündigt hat. Weil Gott gerecht ist, muss er Unrecht richten, er kann nicht anders. Da er uns liebt, richtete er stellvertretend seinen Sohn Jeschua, dessen Name auf Deutsch ‘Errettung’ bedeutet.

Jeschua ist unser einziger Blitzableiter für das göttliche Gericht, deshalb nimm ihn heute an, falls du es noch nicht getan hast.

 

Quellen: timesofisrael.com und jpost.com 

36 Gedanken zu „RED ALERT: UN-Klimabericht gibt ‘Code red für die Menschheit’

  • 12/08/2021 um 13:43
    Permalink

    Das ist alles so Traurig Henry
    Ich werde jetz und um 20 Uhr bei euch sein und unserem Gott zuwinken bzw Beten

    Antwort
  • 12/08/2021 um 13:52
    Permalink

    Oh ja Henry, ich muss dir so recht geben, hier unten wird es langsam unerträglich und das nicht wegen der Brände und Hitze, sondern weil der Lästerer auf der “Highway to Hell” volle Fahrt aufnimmt, um die Unerlösten mit nach unten zu reißen.

    Kaum vorzustellen, was los ist, wenn die “Stinkefinger-Christen” alle nach oben weg sind.
    Klima-Lockdown steht schon lange auf der Agenda und der wird kommen, das ist sicher und damit auch weitgehende Reisebeschränkungen, Wasserrationierung, usw.
    Die Teuerungen steht auch schon vor der Haustür….

    In einem muss ich allerdings der UNO recht geben, es wird eine Veränderung bis 2050 geben, aber nicht so wie sie es sich vorstellen…

    Zukunftsverheißungen für Israel

    Jes. 30, 18 Darum wartet der HERR, damit er euch begnadigen kann, und darum ist er hoch erhaben, damit er sich über euch erbarmen kann, denn der HERR ist ein Gott des Rechts; wohl allen, die auf ihn harren!
    19 Denn du Volk, das in Zion wohnen wird, in Jerusalem, du sollst nicht mehr weinen; er wird dir gewiss Gnade erweisen, wenn du [um Hilfe] rufst; sobald er es hört, antwortet er dir!
    20 Der Herr hat euch zwar Brot der Drangsal zu essen und Wasser der Trübsal zu trinken gegeben; aber dein Lehrer wird sich nicht länger verborgen halten, sondern deine Augen werden deinen Lehrer sehen;
    21 und deine Ohren werden das Wort hören, das hinter dir her so spricht: »Dies ist der Weg, den geht!«, wenn ihr zur Rechten oder zur Linken abbiegen wollt.

    23 Und Er wird Regen spenden für deine Saat, mit der du den Acker besäst, sodass das Brotgetreide, der Ertrag des Ackers, saftig und nahrhaft wird; dein Vieh wird zu jener Zeit auf weiter Aue weiden.

    25 Auf allen hohen Bergen und auf allen erhabenen Hügeln wird es Bäche geben, Wasserströme am Tag der großen Schlacht, wenn die Türme fallen werden.
    26 Und das Licht des Mondes wird dem Licht der Sonne gleichen, das Licht der Sonne aber wird siebenmal stärker sein, wie das Licht von sieben Tagen, an dem Tag, da der HERR den Bruch seines Volkes verbinden und die ihm geschlagene Wunde heilen wird.

    shalom
    Francis

    Antwort
  • 12/08/2021 um 14:37
    Permalink

    Wir (die Kinder und ich) werden unserem Abba heute Abend ganz bewusst ein Loblied singen! Oder zwei… Oder drei…

    Antwort
    • 12/08/2021 um 18:12
      Permalink

      Liebe Brigitte
      Ich bin dabei und werde zum Lobpreis daß Shofar ertönen lassen zur Ehre Gott JHWH unserem Aba.

      Shalom
      Isabella

      Antwort
  • 12/08/2021 um 14:56
    Permalink

    Das Gefühl, dass es bald nicht mehr abartiger geht, wird immer stärker. Was für eine Vermessenheit und Gotteslästerung.
    Ich bin heute Abend dabei und werde 20 Uhr Gott ein Loblied in den Himmel schicken.

    Antwort
  • 12/08/2021 um 15:09
    Permalink

    Es ist einfach schrecklich geworden. Ich kann diesen Irrsinn nicht mehr hören. Mensch gemachter Klimawandel. Hilfe Herr, hol uns nach Hause… Bitte!!!

    Antwort
  • 12/08/2021 um 15:36
    Permalink

    Jetzt nehmen diese Gotteslästerer 3 Stufen auf einmal um an ihr Ziel zu kommen.
    Mir fällt dazu überhaupt nichts mehr ein.
    Wir müssen dieses Zeichen heute setzen um auch vor der unsichtbaren Welt ein Bekenntnis zu setzen. “Es gibt uns noch” und wir sind stark in dem Herrn und stehen in der Macht SEINER Stärke!

    Antwort
  • 12/08/2021 um 15:44
    Permalink

    Ich werde Gott heute Abend auch loben und preisen!!! Er ist der Herr!!!

    Antwort
    • 12/08/2021 um 17:25
      Permalink

      Richtig ich auch
      Würde mich nicht wundern wenn danach ein Erdbeben kommt
      Unser Gott und Herr wird sich das nicht lange mehr bieten lassen. Ich bin darüber so traurig und auch erzürnt…
      Unser Herr ist der größte

      Antwort
  • 12/08/2021 um 17:46
    Permalink

    Es wird wirklich jeden Tag immer abartiger auf dieser Erde. Auch ich werde heute um 20 Uhr beten und ein Herz schicken.
    Komm Herr Jesus! Komm bald!

    Antwort
  • 12/08/2021 um 18:57
    Permalink

    Mein lieben Geschwister,
    Ich schließe mich euch mit Freude an und werde unseren herrlichen Gott loben und ihm alle Ehre geben.
    Jesus komm!!!

    Antwort
    • 12/08/2021 um 19:57
      Permalink

      So ist es.
      Amen

      ist das Kim Walker- S ?

      Antwort
  • 12/08/2021 um 20:16
    Permalink

    Lieber Henry

    ich habe dir gerade eine E-Mail geschickt. Da gibt es etwas was mich sehr beunruhigt seit ein paar Tagen und ich musste dir das alles erzählen. Ich weiß du bist sehr beschäftigt, aber bitte lese es, denn es ist wichtig.

    Für mich wird es auch immer schwerer, ich mag diese Welt auch nicht mehr. Ich will endlich zu Jesus.
    Ich fuhr heute mit Schnellbahn eine lange Strecke nach Hause und wurde so beschimpft, dass ich die Maske runtergezogen habe. Es war sehr heiß, keine Klima, draußen über 30 Grad. Ich hab Wasser aus der Flasche getrunken und dann habe ich die Maske immer am Kinn gehabt. Ich mache die Nase immer frei damit ich atmen kann. Und dieser Mensch hat mich beschimpft ich bin eine Hure und ich soll verrecken. Mehrere Stationen hat er mich so beschimpft. Ich war ruhig, ich habe nichts zu ihm zurück gesagt. Aber niemand hat mir geholfen. Niemand wollte mich vor ihm beschützen. Die Leute im Wagon haben nur zugeschaut und zugehört. Und er hat immer wieder was zu mir geredet. Das war so schlimm. Ich hatte Angst. Dann habe ich mitgehört wie ein Vater neben mir seiner Tochter erklärt um was es geht. Er sagte ihr: ” Schatz, es gibt ein Gesetz und wir müssen alle eine Maske tragen und diese Frau hat keine Maske an” In mir hat alles gekocht, als wir ausgestiegen sind habe ich zu ihm gesagt: Sie haben ihrer Tocher eine falsche Antwort gegeben. Und ich wollte es ihm erklären, mit ihm sprechen… aber er wollte mich nicht hören. Er sagte er ist geimpft und ist weitergegangen. Warum wollte mich in diesem Wagon niemand beschützen? mir helfen? All die Leute, egal ob jung oder alt – alle haben ihre Masken bis auf die Augen! Bei so einer Hitze. Ohne Klima. Niemand traut sich die Nase frei zu machen. Niemand. Ich habe immer die Nase frei. Ich habe in den letzten Wochen so vielen Menschen über Jesus erzählt. Manche lachen mich aus, aber manche schreiben mir dann PN und wollen etwas mehr erfahren 🙂 Das freut mich so sehr, denn sie hören mir dann zu. Sie lesen was ich ihnen schicke. Macht das alle bitte auch. Erzählt über Jesus. Ich sage einfach, dass Jesus bald kommen wird. Und viele Leute werden dann neugierig…

    ja, wie Deborah schreibt…. Es wird wirklich jeden Tag immer abartiger auf dieser Erde.
    Komm Herr Jesus! Komm bald!

    Antwort
    • 13/08/2021 um 10:17
      Permalink

      Tja, wir müssen auch Mundschutz tragen in den Zügen und Busse egal wie heiß es draußen ist.
      Bei uns wird Kontrolle gemacht, und wer stur die Nase raus hängen lässt wird ermahnt und darauf hingewiesen den Mundschutz korrekt zu tragen.
      Beim Essen und trinken ist es erlaubt den Schutz weg zu tun danach aber wieder sich zu bedecken.
      Lieber gehorchen als übel beschimpft zu werden!?

      Antwort
      • 13/08/2021 um 11:19
        Permalink

        Liebe Isabella o nein. Ich werde nicht gehorchen. Niemand wird mir das Luft zum atmen verbieten. Wenn wir gehorchen dann sind wir verloren. Gott sei Dank ist die Mehrheit normal. Ab und zu gibt es aber kranke gestörte Menschen und auf solche muss man tatsächlich aufpassen. Die haben meistens psychische Probleme. Die Mehrheit ist geimpft und sie tragen ihre Masken, was geht sie also meine Nase an? Ich lasse mich nicht einschüchtern. Nur wegen all diesen Menschen die gehorchen haben wir bis heute diese Plandemie. Traurig aber wahr

        Antwort
        • 13/08/2021 um 11:33
          Permalink

          Wenn ich ohne Mundsschutz mit dem Zug fahren möchte komme ich erst garnicht in den Zug sowie in keinem Bus.

          Aber dass ist bei euch eben anders anscheinend als hier?
          Alle müssen Mundschutz tragen geimpft oder nicht.

          Ist nicht mein Problem!

          Antwort
          • 13/08/2021 um 11:57
            Permalink

            Wenn du einsteigst in ein Zug oder Bahn schon.
            Aber auch nicht unbedingt. Denn es steht nirgendwo Polizei die es kontrolliert. Du kannst auch ohne Maske einsteigen, es braucht nur Mut. Ich trage die Maske im Zug und Bus und beim Einkaufen aber meine Nase ist immer frei. Immer. Nur Mund ist zugedeckt. Das wird sich auch nicht ändern. Ich war gestern nur enttäuscht dass die Menschen um mich herum so gleichgültig sind. Dass dich niemand in Schutz nimmt wenn dich andere beschimpfen. Zivilcourage war schon immer ein großes Problem in unserer Gesellschaft. Ich lasse mich aber niemals einschüchtern.
            Die Leute die ständig diese Masken tragen und das ausgeatmete einatmen werden früher oder später kranke Lungen haben. Ich habe seit Anfang der corona immer frische Luft geatmet. Beschimpft werden wir alle früher oder später, das macht schon Angst, aber niemals aufgeben, nur Augen zu und durch.

            Antwort
    • 15/08/2021 um 18:45
      Permalink

      Hallo,

      hat jemand von euch schon vom Giant21 Project gehört oder gelesen ?

      Habe es heute erst auf Youtube gefunden und bin entsetzt.

      Jetzt kann es wirklich nicht mehr lange dauern.

      Gesegnete Grüße
      Melanie

      Antwort
      • 15/08/2021 um 18:52
        Permalink

        Hallo,

        nein, noch nie was von gehört.

        Alles Liebe
        Stephan

        Antwort
      • 15/08/2021 um 18:55
        Permalink

        Ja, davon habe ich schon gehört und einen Trailer gesehen – hier ist etwas mit deutschen UT.
        Es rückt immer näher. Man muss wirklich blind sein, wenn man die vielen Puzzlesteinchen nocht sehen will…
        https://youtu.be/fqntoskJDRs
        Shalom
        Andrea

        Antwort
        • 15/08/2021 um 20:39
          Permalink

          Giant 21 Project hat 880 likes und fast 4300 dislikes. Kommentare deaktiviert. Schade. Ich würde gerne lesen warum die Leute es disliked haben

          Antwort
          • 15/08/2021 um 20:55
            Permalink

            Das waren bestimmt die bösen Christen, denen das bekannt vorkommt.
            Shalom
            Melanie

            Antwort
      • 15/08/2021 um 20:41
        Permalink

        Vielleicht ist das science fiction?

        Antwort
  • 13/08/2021 um 8:44
    Permalink

    Es ist nicht die Überhöhung der Schöpfung, sondern die Überhöhung des Egos.

    Antwort
  • 13/08/2021 um 12:03
    Permalink

    Ausweitung des Testzwangs – Ungeimpfte gelten als „Gefahr“ für die Allgemeinheit

    Ab einer Inzidenz von 35 zeigt die nun durch Merkel eingeführte, neue 2-Klassen-Gesellschaft ihre hässliche, asoziale Fratze. Wer sich dem indirekten Impfzwang nicht hingibt wird ohne negativen Test kaum noch am sozialen Leben teilhaben können. So ist bereits ab 23. August für Ungeimpfte, die sich dem Testregime nicht unterwerfen wollen, der Zutritt zu Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern, Gaststätten (mit Ausnahme der Außenbereiche) und Theatern strikt untersagt. Auch Sportveranstaltungen und Fitnessstudios gehören der Vergangenheit an, Hotels und Pensionen wird der Ungeimpfte ebenfalls nicht mehr von Innen sehen – es sei denn, er ist frisch negativ getestet. In diesem Fall wird ein Test bei Anreise benötigt so wie 2 weitere pro Woche. Körperpflege, körpernahe Dienstleistungen und der Friseurbesuch ist für Ungeimpfte ohne negativen Test ebenfalls untersagt. Somit gelten alle Ungeimpften ab 23. August als „Gefährder“ und „gefährliche Sozialschädlinge“. Quelle: https://report24.news/ab-oktober-deutsche-regierung-fuehrt-de-facto-impflicht-ein/

    Interessantes Datum, an dem die neuen Coronabeschlüsse wirksam werden:
    23.08.2021 = Quersumme = 18 = 6+6+6

    Interessant auch, dass sich das Saharahochdruckgebiet “Luzifer” ausgerechnet in den Grenzen des alten römischen Reiches “bewegt” Zufälle gibt es ….

    “In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant.” Roosevelt

    shalom
    Francis

    Antwort
  • 15/08/2021 um 6:46
    Permalink

    Neuester Videovortrag von Roger Liebi von gestern 14.08.21.
    Wann ist die Entrückung? Teil 2
    Liebi geht auf viele Fragen ein und erklärt biblisch fundiert, warum die Entrückung nicht in der Mitte oder am Ende der Trübsal sein kann. Es werden viele Bibelstellen sehr ausführlich erklärt u.a. auch Mt. 24,40.

    https://www.youtube.com/watch?v=4K6TehbUJVA

    shalom
    Francis

    Antwort
    • 15/08/2021 um 11:13
      Permalink

      Danke Francis für den Link.

      Puuhhh, 3 Stunden…

      Roger Liebi ist wie immer sehr fundiert und erklärt es schön, doch ist er auch immer sehr langatmig

      Alles Liebe
      Stephan

      Antwort
      • 15/08/2021 um 12:48
        Permalink

        Stimmt Stephan,
        fast immer alles sehr lang bei ihm, weil viel Details ausgelegt werden.
        Man merkt, er ist in seinem Element.
        Habe ihn vor Jahren live erlebt bei einem Wochenendseminar über die Offenbarung und das Buch der Richter. War ein Gewinn für mich.
        Shalom
        Andrea

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.