NEWS FLASH 16/11/2021

Wichtige Nachrichten im News Flash:

 

ISRAEL, USA, VAE UND BAHRAIN: Um sich auf den Krieg gegen den Iran vorzubereiten könnten die 4 Länder bald gemeinsame Luftkampfübungen durchführen. Erst kürzlich führten sie zusammen eine beispiellose gemeinsame 5-tägige Marineübung im Roten Meer durch. Es könnte sich zu einem neuen Trend entwickeln, dass die USA diese Länder in einer immer engeren militärischen Zusammenarbeit anführen. Ein US-General sagte, dass der Krieg gegen den Iran bald beginnen könnte.

ISRAEL UND MAROKKO: Nächste Woche soll Verteidigungsminister Benjamin Gantz nach Marokko fliegen, um dort einen Verteidigungsvertrag zu unterzeichnen und um seinen Amtskollegen und den marokkanischen Außenminister zu treffen. 

ISRAEL: Außenminister Yair Lapid hat sich gestern mit dem US-Sondergesandten für den Iran, Rob Malley, getroffen und bekräftigt, dass der Iran nur versuche, mit Verhandlungen Zeit zu gewinnen, bis ein Wiedereinstieg in das Atomabkommen nicht mehr nötig sei. Er sagte Malley auch, dass der Iran nicht die Absicht habe, zu dem Abkommen zurückzukehren.

ISRAEL: Heute haben die IDF, Rettungsdienste, wie Magen David Adom (Roter Davidstern), und zuständige Regierungsstellen, wie das Gesundheitsministerium, das Umweltschutzministerium und die Stadt Jeruschalajim, die Reaktion auf einen nuklearen Anschlag auf die Hauptstadt geübt. Die Übung fand im Teddy-Stadion und in der Pais-Arena in Jeruschalajim statt und war geplant und findet jährlich statt. 

ISRAEL: Am Donnerstag findet die vierte jährliche internationale medizinische Konferenz (IsCream) mit Schwerpunkt auf der Evakuierung und Behandlung im Kampfflugzeug in Rishon Lezion statt. Dort wird der Ethikkodex der IDF und die Ethik des Umgangs mit Massenunfällen, bei denen auch feindliche Streitkräfte verwundet werden, diskutiert.

ISRAEL: Das Unternehmen Elbit Systems hat ein militärisches 6×6 unbemanntes Bodenfahrzeug (UGV) mit Namen ROOK vorgestellt und als “das Mutterschiff der unbemannten Fahrzeuge” betitelt. Das innovative Design und die integrierte Autonomie-Suite des UGV bieten im Vergleich zu seinen Vorgängern eine verbesserte Kapazität, Manövrierfähigkeit und Agilität und schafft “eine menschliche Maschine”, die “wirklich Teil des Teams” ist. Der Roboter wiegt 1.200kg und kann das Gleiche seines eigenen Gewichts transportieren. Die Geschwindigkeit beträgt 30km/h.

USA: Der Sprecher des Außenministeriums Ned Price teilte am Wochenende mit: “Die Russische Föderation hat heute rücksichtslos einen zerstörerischen Satellitentest einer direkt aufsteigenden Anti-Satelliten-Rakete gegen einen ihrer eigenen Satelliten durchgeführt.” Er sagte weiter: “Der Test hat bisher über 1.500 aufspürbare Orbitaltrümmer und Hunderttausende kleinerer Orbitaltrümmer erzeugt, die nun die Interessen aller Nationen bedrohen.” Die Internationale Raumstation (ISS) wurde zeitweise evakuiert, da befürchtet wurde, dass Trümmer sie treffen könnten.

NORWEGEN: Beim Unterwasserüberwachungsnetzwerk, welches U-Boote aufspüren kann, wurden Kabel auf mysteriöse Weise durchtrennt. Während die Polizei ermittelt, steht Russland in Verdacht, die Ausrüstung “sabotiert” zu haben. Erst im Juli wurde das neue russische atomwaffenfähige U-Boot Belgorod, das größte U-Boot der Welt, in Dienst gestellt, welches über Roboterarme verfügt, die auf dem Meeresboden liegende Kabel manipulieren oder sogar schneiden kann.

RUSSLAND: Putin hat gewarnt, dass die Beziehungen zum Westen “fast am Siedepunkt” seien, weil die Spannungen um die Migranten an der polnisch-weißrussischen Grenze zunehmen. Er sagte, dass er jedes Land, das in das Territorium seines Landes eindringt, “einfach zerstören” würde. Bei dem Vorgehen Russlands handelt es sich offensichtlich um einen klassischen Fall einer Art hybriden Kriegs aus dem Lehrbuch, der durch Desinformation zur Destabilisierung beitragen soll. Die Migranten dabei als Waffe an der EU-Grenze einzusetzen, sei ein klassisches Beispiel dafür.

RUSSLAND: Im Gespräch mit dem französischen Präsidenten Macron hat Putin “auf den provokativen Charakter der von den USA und ihren Verbündeten geführten Großübungen im Schwarzen Meer aufmerksam gemacht, die die Spannungen zwischen Russland und der NATO verstärken”, teilte der Kreml mit.

NATO: Generalsekretär Jens Stoltenberg warnte Russland, dass die NATO der Ukraine aufgrund der großen und ungewöhnlichen Konzentration russischer Truppen an den ukrainischen Grenzen beisteht. Es sei jetzt wichtig, zu verhindern, dass die Lage außer Kontrolle gerate, sagte er und forderte Russland auf, transparent zu sein, um Spannungen abzubauen und eine Eskalation zu verhindern. Auch wenn Stoltenberg nicht spekulieren wolle, äußerte er: “Wir sehen eine ungewöhnliche Truppenkonzentration und wir wissen, dass Russland bereit war, diese Art von militärischen Fähigkeiten zu nutzen, um aggressive Aktionen gegen die Ukraine durchzuführen.”

USA UND CHINA: Bei dem ersten Online-Gipfel zwischen Biden und dem chinesischen Staatschef Xi Jinping haben beide vor einer Konfrontation zwischen den weltgrößten Volkswirtschaften gewarnt. Streitpunkt war auch Taiwan. Biden sagte, die Verantwortung liege bei beiden “dafür zu sorgen, dass der Wettbewerb zwischen unseren Ländern nicht in einen Konflikt ausartet, ob beabsichtigt oder unbeabsichtigt”. Auch Xi warnte die USA vor einer Konfrontation, als er sagte, beide Seiten müssten konstruktiv mit ihren Differenzen umgehen, “um zu verhindern, dass die chinesisch-amerikanischen Beziehungen vom Kurs abkommen und außer Kontrolle geraten”. Er ergänzte: “Natürlich muss China seine eigene Souveränität, Sicherheit und Entwicklungsinteressen schützen.”

NORDKOREA: Nach über einem Monat der Abwesenheit ließ sich Nordkoreas Diktator Kim Jong Un wieder in der Öffentlichkeit blicken, nachdem Gerüchte über seinen schlechten Gesundheitszustand bestanden hatten. Dabei trug er einen zweireihigen Mantel mit weitem Revers, der direkt aus dem Dritten Reich stammen könnte.

DEUTSCHLAND: Wie die Bundesnetzagentur mitteilte, kann die Gaspipeline Nord Stream 2 vorerst nicht in Betrieb genommen werden, da sie die Zertifizierung der Pipeline aussetzte. Bevor es zu einer Zertifizierung kommen könne, müsse die Betreiberfirma zunächst nach deutschem Recht organisiert werden. Die Pipeline verbindet Russland mit Deutschland und steht damit in Konkurrenz zur geplanten israelischen Pipeline, die über Zypern nach Griechenland und Italien führen soll.

DEUTSCHLAND: Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder fordert “2G flächendeckend in Deutschland”, anstatt dass jedes Bundesland seine eigenen Maßnahmen ergreift. Er forderte zudem eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen und schließt einen “Lockdown für alle” aus, weil dies unfair gegenüber den Geimpften sei. Übermorgen findet das nächste Treffen zwischen den Ministerpräsidenten und der Kanzlerin statt, um neue Maßnahmen abzustimmen. 

ÖSTERREICH: Um den Umsatzrückgang von 50% aufgrund von 2 G wieder aufzufangen hat ein österreichisches Bordell eine Impfstraße eingerichtet. Alle, die sich dort impfen lassen erhalten eine kostenlose 30-minütige Session mit der “Dame ihrer Wahl” geschenkt.

 

Kommentar: Ich wette, jetzt wird sich so mancher ärgern, der bei der Impfung zugeschlagen hat, als es die gratis Bratwurst dazugab. Aber mal im Ernst, Leute, das ist einfach nur noch krank. Unglaublich, wie tief die Welt in nur knapp 2 Jahren gesunken ist. Auch wenn ich die letzte Meldung zu euerer Belustigung reingepackt habe, denn gerade in dieser Zeit brauchen wir Humor, um diesen Wahnsinn zu überstehen, so können wir doch an allen Meldungen sehen, dass die Welt echt fertig hat.

Trotzdem möchte ich euch ermutigen, denn je schlechter die Nachrichten werden, desto eher kommt Jeschua, um uns zu retten. Ich hätte zwar nie erwartet, dass wir mal eine solche irre Zeit erleben würden, aber umso mehr ist dies eine Bestätigung für unsere ganz kurz bevorstehende endgültige Erlösung!

Falls du dich jetzt fragst, was du noch tun musst, um dich für die Entrückung zu qualifizieren, dann möchte ich dir sagen, das es das Gleiche ist, was du zu deiner Errettung beigetragen hast, nämlich nichts! 

Die Erlösung durch Jeschua ist ein Geschenk, dem wir nichts hinzufügen können oder müssen. Niemand von uns kann sich damit rühmen, dass er etwas dafür geleistet hätte. Und genau so ist es mit der Qualifikation für die Entrückung, die es, statt einer Bratwurst, kostenlos zur Errettung dazu gibt. Die Ehre für unsere Errettung gehört alleine Jeschua, der am Kreuz rief: “שָׁלֵם (Schalem: Es ist vollständig vollbracht).” Damit wir שָׁלוֹם (Schalom: Frieden) haben. Dass wir durch seine Tat den allumfassenden Frieden bekommen haben, sagt uns auch die gemeinsame Wurzel der beiden hebräischen Wörter.

Also egal wie sehr der Sturm um dich tobt, lass dir diesen Frieden nicht nehmen, denn er ist Gottes Geschenk an dich, wenn du mit Jeschua im Bund bist. Falls du noch nicht die Erlösung von Jeschua angenommen hast, so möchte ich dir sagen, dass er dir dieses Geschenk, für dich kostenfrei, abgesehen von deinem Stolz, hinhält und es ist kein Köder, so wie die Bratwurst. 

 

2 Gedanken zu „NEWS FLASH 16/11/2021

  • 17/11/2021 um 17:02
    Permalink

    Cooler Kommentar! 🙂

    Es gibt nichts zu tun – Jesus is coming soon!

    Antwort
  • 17/11/2021 um 17:41
    Permalink

    Danke, Henry,
    jeden Deiner Beiträge zu lesen ist ein Gewinn. Du hast es selbst nicht leicht und gibst doch soviel Zuversicht und Ermutigung an uns weiter.
    Egal, was hier für widersprüchliche Ansichten in den Kommentaren herrschen – unser aller Wissen ist nur Stückwerk und keiner kann alles überblicken.
    Wir können wirklich gar nichts tun, als ausharren und den Blick nach oben erheben, denn unsere Erlösung naht, egal zu welcher Zeit.
    Bleibt standhaft, liebe Geschwister.
    Shalom
    Andrea

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.