BREAKING NEWS: Israel ist auf dem Weg zur 4. Wahl

stellt Gott Israels Regierung auf das Abstellgleis, um Platz für den Messias zu machen?

Nachdem mehrere Wahlen in Israel im Jahr 2019 zu keiner Regierungsbildung führten, brachte auch die 3. Wahl kein eindeutiges Ergebnis. Weder der linke noch der rechte Block waren fähig eine Regierung zu bilden und so kam es nach zähen Verhandlungen zur Einigung auf eine Einheitsregierung. Diese wurde Mitte Mai 2020 vereidigt. Und das lange Ringen um die politische Zukunft Israels schien vorbei zu sein. Ende August stand die Regierung jedoch kurz vor der Auflösung, weil sie es nicht geschafft hatte, den Haushalt zu verabschieden. Die Frist wurde auf den 23. Dezember verlängert. Dass in dieser Regierung jedoch keine wirkliche Einheit herrschte zeigte sich daran, dass Ministerpräsident Benjamin Netanjahu seinen Kollegen Benjamin Gantz nicht in die Pläne zur Normalisierung mit dem Vereinigten Arabischen Emiraten einweihte und ihn auch den Besuch in NEOM verschwieg. Nun scheint diese in sich gespaltene Regierung auseinander zu fallen.

Am kommenden Dienstag wird Benjamin Gantz (Blau-Weiß) die Abstimmung zur Auflösung der Knesset anführen. Gantz traf diese Entscheidung nachdem sich Benjamin Netanjahu geweigert hatte, den Haushalt zu verabschieden und will nun die Einheitskoalition verlassen. Er erklärte seine Beweggründe vorgestern und beschrieb Netanjahus Entscheidung bezüglich des Haushalts als “wirtschaftlichen Terroranschlag”.

“Ich bin schweren Herzens, aber mit ganzem Herzen in die Regierung eingetreten”, sagte Gantz. “Netanjahu versprach Einheit; Er sagte, es würde keine Tricks und Spiele geben. Aber er erfüllt seine Versprechen nicht und die Öffentlichkeit zahlt letztendlich”, äußerte er. “Netanjahu hat mich nicht angelogen; er hat euch angelogen. Er hat mich nicht betrogen. Er hat die Bürger Israels betrogen.”

“Netanjahu hat beschlossen, die Regierung auseinanderzunehmen und uns zurück zu den Wahlen zu führen”, erklärte Gantz. Er bot Netanjahu die Chance, den Haushalt zu verabschieden, um die Regierung noch zu retten. “Die Wahl kann immer noch von der Person verhindert werden, die sie verursacht”, sagte er und bezog sich auf Netanjahu. “Wenn Sie ohne politische Manöver richtig handeln, müssen Millionen von Israelis im März nicht zum vierten Mal zur Wahl gehen.”

Sollte es der Regierung bis zum 23. Dezember nicht gelingen, den Haushalt zu verabschieden, würde dies im März automatisch zu Neuwahlen führen. Der Gesetzentwurf zur Auflösung der Knesset wird vom Oppositionsführer Yair Lapid vorgelegt und startet einen Abstimmungsprozess, der voraussichtlich mehrere Wochen dauern wird. Sollte es doch noch gelingen, die Regierung zu retten, so würde nach den Bedingungen im Koalitionsvertrag im November 2021 die Ministerpräsidentschaft von Netanjahu an Gantz übergehen.

Für mehrere Rabbis kommt die politische Entwicklung seit 2019 nicht überraschend, sie hatten bereits das Versagen säkularer Regierungen vorausgesagt, bevor der Messias die Herrschaft antreten würde. Rabbi Yekutiel Fish sieht die Coronakrise als Erleichterung für diesen Prozess des Machtwechsels an den Messias. “Die Krankheit heißt Corona, was ‘Krone’ bedeutet”, sagte er. “Es hat die Welt in vielerlei Hinsicht beeinflusst, aber ein Ergebnis, das die Menschen der Krankheit nicht zuschreiben, ist die Verwirrung und das Versagen der Regierungen. Keine spezifischen Regierungen, sondern Systeme, die seit Jahrzehnten oder Jahrhunderten funktionieren, scheitern jetzt.”

“Wir sehen dies am deutlichsten in den USA und in Israel, aber dies geschieht auf der ganzen Welt. Die Probleme können auf bestimmte Dinge wie den Haushalt zurückgeführt werden, aber das ist nicht das eigentliche Problem, das tatsächlich viel tiefer geht.”

“Bis jetzt hatten wir eine Art von Krone und jetzt bereiten wir uns auf eine neue Art von Krone vor. Dies alles, um die Welt auf eine neue Regierung vorzubereiten; das Reich Gottes”, sagte Rabbi Fish. “Die Davidische Dynastie wird erst nach dem Ende der ‘erniedrigenden’ Regierung gegründet.”

Rabbi Fish zitierte aus dem Talmud (Yoma 38b): “Ein Königreich stört das andere nicht einmal in der Breite eines Haares.“ Er zitierte auch: “Die Davidische Dynastie wird erst nach dem Ende der ‘erniedrigenden’ Regierung gegründet.”

“Die Davidische Dynastie wird nicht als Fortsetzung einer schlechten Regierung etabliert. Wenn eine Regierung in Israel sich nicht an die Thora hält und als Mittel fungiert, um das Licht der Thora auf die Nationen auszubreiten, muss sie zuerst scheitern, ganz enden, und dann wird ein neuer Herrscher entstehen, der die Dynastie gründen wird.”

Rabbi Pinchas Winston, ein bekannter Endzeitautor sieht die Auflösung der israelischen Regierung als Symptom eines größeren Problems. “Demokratie basiert auf Truth (Wahrheit) mit einem großen ‘T’ “, sagte Rabbi Winston. “Die westliche Kultur hat truth (Wahrheit) mit einem kleinen ‘t’ betont und dies wurde durch das Internet verschärft. In der westlichen Kultur und im Liberalismus dreht sich alles um das Ego. Jeder hat seine eigene Wahrheit, was bedeutet, dass es keine Wahrheit gibt. Damit Menschen zusammenkommen, um eine demokratische Regierung zu haben, muss es ein gewisses Maß an objektiv vereinbarter Wahrheit und Realität geben.”

Winston bezog sich auf die Vision des Propheten Amos:

“Siehe, Tage kommen, spricht der Herr, Adonai, da sende ich Hunger ins Land, nicht einen Hunger nach Brot und nicht einen Durst nach Wasser, sondern danach, die Worte Adonais zu hören. Und sie werden wanken von Meer zu Meer und vom Norden bis zum Osten. Sie werden umherschweifen, um das Wort Adonais zu suchen, und werden es nicht finden” (Amos 8,11.12).

“Dies ist, was in Sodom passiert ist”, sagte der Rabbi. “Die Richter urteilten nach dem, was sie für die Wahrheit hielten. Dies ist das gleiche, was heute in Regierungen passiert.”

 

Vor 40 Jahren besuchte Rabbi Eliyahu Merav den einflussreichsten sephardischen spirituellen Führer des Jahrhunderts Rabbi Yitzchak Kaduri, der 2006 im Alter von 106 Jahren verstarb. Er berichtete von dem Besuch folgendes: “Eines Tages nahm er Fragen auf und jemand fragte, wann der Moshiach (Messias) ankommen würde und ob es Anzeichen gäbe, die seiner Ankunft vorausgehen würden. Der Rabbi antwortete: ‘Wenn es Wahlen geben wird, aber keine Regierung'”. Diese Aussage war damals sehr verwirrend sagte Merav. “Es schien widersprüchlich”, sagte er. “Wie könnte es Wahlen geben, aber keine Regierung? Wenn es Wahlen gibt, wird es eine Regierung geben. So funktionieren die Dinge einfach. Zu dieser Zeit verstand ihn niemand, aber so ist es wirklich mit der Prophezeiung; du verstehst es nicht, bis es passiert.”

Der inzwischen verstorbene Rabbi Kaduri traf sich 1997 auch mit Netanjahu, während dessen 1. Amtszeit als Premierminister. Der Rabbi flüsterte ihm eine lange Botschaft ins Ohr. Rabbi Shmuel Shmueli, ein Anhänger Kaduris, enthüllte, dass Kaduri immer behauptet hatte, Netanjahu würde sehr lange dienen und nach seiner Amtszeit würde der Messias eintreffen. Kaduri rechnete mit dem baldigen Erscheinen des Messias.

Ein anderer Rabbi Menachem Mendel Schneerson (gestorben 1994) prophezeite Netanjahu: “Sie werden mit 119 Menschen kämpfen.” Dies weist auf die Koalitionsprobleme, die den Premierminister bis heute plagen. Rabbi David Nachshon, ein enger Freund Netanjahus, der Zeuge des Dialogs war, berichtete, dass der Rabbi zuversichtlich sei, dass aus Netanjahus politischen Prozessen ein großes Gut hervorgehen würde.

“Es schmerzt mich wirklich, als Freund, als Bruder, als enger Freund, zu sehen, wie Menschen ständig Netanjahus Blut vergießen”, vertraute Rabbi Schneerson Nachshon an. “Aber ich habe eine Überraschung für dich, er wird herauskommen und er wird groß auf G-ttes Seite stehen. Er hat ein Versprechen vom Rebben, und er wird es schaffen. Wir haben es bis jetzt gesehen, und so wird es jetzt auch sein. Er wird es schaffen und weitermachen, und ich hoffe, er kann seine Schlüssel Moshiach (dem Messias) übergeben, und wir werden die vollständige und wahre Erlösung haben.”

Auch Rabbi Moshe Ben Tov sagte, nachdem er im Büro von Netanjahu eine Mesusa angebracht hatte: “Es ist sehr wichtig, dass Ihre Liebe zu Israel so lange anhält, bis der Moshiach kommt, weil Sie im Amt bleiben und ihn treffen werden.” Er ergänzte: “Sie sind derjenige, der ihm die Schlüssel für dieses Büro geben wird.”

In dem alten Buch Brit Afarsimon (Persimmons Bund) von Rabbi Sasson Hai Shoshani, den man auch ‘der Prophet aus Ägypten’ nannte, steht: “Es wird der Tag kommen, an dem zwei Minister aus dem Königreich Israel siegen werden. Beide werden ‘Benjamin’ genannt und keiner wird es schaffen, seine Regierung und sein Königreich aufzubauen. An diesem Tag werden Sie wissen und verstehen, dass der König von Moshiach (Messias) bereits an der Tür steht und am darauf folgenden Schabbat offenbart wird. Erkenne es und erinnere dich daran.”

Diese Prophezeiung scheint über die derzeitige Einheitskoalition unter der Leitung von Benjamin Netanjahu und Benjamin Gantz zu sprechen.

 

Kommentar: Auch wenn Israels Regierung Stand heute noch nicht endgültig gescheitert ist, so fällt doch auf, dass seitdem Israel das Alter von 70 Jahren überschritten hat, der jüdische Staat massive Probleme mit der politischen Situation hat. Und gerade in dieser Zeit bräuchte Israel doch eine starke und intakte Regierung, um den vielen Herausforderungen begegnen zu können. Einerseits kann uns das Menschen, die wir Israel und das jüdische Volk lieben beunruhigen, andererseits sollte es uns aber ermutigen, denn es scheinen sich hier tatsächlich Prophezeiungen zu erfüllen, die uns zeigen, dass Gott die menschliche Herrschaft beendet, um seine göttliche aufzurichten. Was kann dem jüdischen Volk und uns Besseres passieren, als dass Jeschua als messianischer König auf dem Thron in Jeruschalajim sitzt und regiert? Rabbi Kaduri wusste übrigens, dass Jeschua der Messias ist.

Gebetsanliegen: Leider hat die Mehrheit des jüdischen Volkes ihren wahren Messias noch nicht erkannt, beten wir, dass Gott die Decke von ihren Augen nimmt, damit sie nicht auf den falschen reinfallen.

 

Quelle: israel365news.com

13 Gedanken zu „BREAKING NEWS: Israel ist auf dem Weg zur 4. Wahl

  • 03/12/2020 um 16:43
    Permalink

    Du würdest gegen Gottes Plan ankämpfen. Die Strafe ist doch ausgesprochen. Jesus sagt doch selbst, dass sie den Antichrist en annehmen werden. Gottes Strafe währet an.
    Ich weiß, daß klingt nicht angenehm.

    Antwort
    • 03/12/2020 um 17:01
      Permalink

      Hallo Frank,

      meinst du das Gebetsanliegen? Falls ja, mir ist klar, dass viele auf ihn hereinfallen werden, aber nicht alle. Ein Teil wird nach Bozra/Petra fliehen, wo Gott für sie sorgen wird. Außerdem werden die messianischen Juden mit uns vorher entrückt. Ich meinte das Gebetsanliegen im Sinne von, dass möglichst viele ihren Messias vor und in der Trübsal erkennen, damit möglichst viele gerettet werden.

      Ich hoffe, dass das Missverständnis auflöst ist. Mir ist schon klar, dass die Dinge, die prophezeit sind auch geschehen müssen/werden. Die Trübsal dient der Erlösung des jüdischen Volkes und Gott wird die, die ihn offenen Herzens fragen, zeigen wer der Messias ist.

      LG, Henry

      Antwort
      • 03/12/2020 um 18:21
        Permalink

        Ich stehe mit deiner Antwort ganz dich neben dir.

        Antwort
      • 04/12/2020 um 21:01
        Permalink

        Meinem Verständnis nach( s. David Stern) heißt Entrückung Jesus abzuholen auf diese Erde für seine Regierungszeit. Nicht einfach weg sein.

        Antwort
        • 05/12/2020 um 20:11
          Permalink

          Hallo,

          ich habe inzwischen mehrere Beiträge zu dem Thema gemacht. Sie sind unter dem Stichwort Entrückung. In der Bibel kann ich nicht erkennen, dass unser Herr abgeholt wird. Er selbst sagt, dass er uns zu sich holen wird. Wenn er auf die Erde zurückkehrt ist es das Zweite Kommen, das hat aber mit der Entrückung nicht direkt zu tun. Beim Zweiten Kommen werden wir ihn zurück zur Erde begleiten, deshalb muss er uns vorher zu sich holen.

          LG und Gottes reichen Segen!
          Henry

          Antwort
  • 04/12/2020 um 9:48
    Permalink

    Hallo Henry

    Ich habe irgendwie das Gefühl dass nach der vierten Wahl der Antichrist aufsteigen könnte

    Wie siehst du das?

    Antwort
    • 05/12/2020 um 20:16
      Permalink

      Hallo Lukas!

      Also ich erwarte, dass es nicht mehr klappen wird, die 4. Wahl zu verhindern. Ich schätze, dass auch die 4. Wahl zu keiner richtigen Regierung führen wird. Nach meiner Einschätzung sind die 70 Jahre wirklich um und nun ist die Übergangszeit. In dieser Übergangszeit muss sehr bald der Antichrist auftauchen, ob das vor oder nach der Wahl ist kann ich nicht sagen. Leider hat das jüdische Volk zum großen Teil noch nicht ihren Messias erkannt und das ist ihre Achillesferse.

      Dein Gefühl kann sich bewahrheiten, das halte ich für realistisch.

      Liebe Grüße und es war schön mal wieder von dir zu hören,
      Henry

      Antwort
      • 05/12/2020 um 22:12
        Permalink

        Hallo Henry,

        ich hätte da noch zwei Verständnisfragen bzgl. des Antichristen.

        1. Der Antichrist wird erst nach unserer Entrückung öffentlich in Erscheinung treten, oder?

        2. Wird der Antichrist erst noch auf die Erde kommen oder ist er bereits unter uns, quasi unentdeckt?

        Liebe Grüße
        Stephan

        Antwort
        • 06/12/2020 um 19:34
          Permalink

          Hallo Stephan,

          danke für deine Fragen. Ich denke, dass der Antichrist bereits geboren und hier sein muss, aber sich noch nicht offenbart hat. Er ist für uns also heute harmlos. Erst wenn wir entrückt sind, ist für ihn der Weg frei, seine Herrschaft aufzurichten. Wir brauchen also keine Angst vor ihm zu haben. Die einzige Begegnung, die wir mit ihm haben werden ist bei der Wiederkunft, wenn wir unserem König zur Erde zurück folgen. Und dann hat er erst recht keine Chance mehr, uns etwas zu tun.

          LG und Gott sei mit dir!
          Henry

          Antwort
  • 04/12/2020 um 20:20
    Permalink

    …… Tröstet , tröstet , tröstet mein Volk.
    Ich glaube dieser Bibelspruch sagt uns eindeutig das wir SEIN Volk lieben und Gutes tun sollen. Das beinhaltet für mich auch dafür zu beten das noch möglichst viele erkennen dürfen das der Meshiach schon da war und wieder kommen wird. Es steht uns nicht zu darüber zu richten oder zu beurteilen wieviele aus diesem wundervollen Volk noch errettet werden. Viel mehr sollte es unser Wunsch sein das es viele sind.
    Ich wünsche euch allen den reichen Segen unseres geliebten Herrn Jeshua und das ihr in diesen sehr ermüdenden und grauen Tagen ( die sich anfühlen wie andauernde Nacht) die Hoffnung und das Licht seht.
    Natalie

    Antwort
  • 06/12/2020 um 14:43
    Permalink

    Ich verfolge die Nachrichten in hebraeisch und ich kann nur zustimmen: die Seiten sind verhaertet und eine 4. Wahl wird kein anderes Ergebnis hervorbringen als die vergangenen Wahlen.
    Ich finde es sehr befremdend wie feindselig gesinnt sich die verschiedenen Parteien inzwischen sind. Ein so kleines Land, ein so kleines Volk – es ist sehr traurig.

    Antwort
    • 06/12/2020 um 19:30
      Permalink

      Hallo Angie,

      vielen Dank für die Informationen. Es sieht für mich so aus, als ob Gott es zulässt, um seine Herrschaft aufzurichten. Dieser Prozess ist leider schmerzhaft für das jüdische Volk, aber anscheinend nötig. Normal ist es jedenfalls nicht, dass Israel keine Regierung mehr zustande bekommt, seit dem der Staat die 70 Jahre erreicht hat.

      LG und Gottes reichen Segen, Henry

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.