RED ALERT: Bilden Russland, Iran und Türkei gerade die Allianz für den Krieg von Gog und Magog?

großes Unheil kündigt sich an

Im Bürgerkriegsland Syrien versuchen eine Reihe von Nationen ihren Vorteil aus der destabilisierten Nachbarland Israels zu schlagen, unter ihnen sind Russland, die Türkei und der Iran. Diese 3 Länder trafen sich im September 2019 in Ankara. Auch wenn es immer wieder zu Reibereien zwischen ihnen kam, so sieht es jetzt also ob sie sich mehr denn je zusammenschließen werden, um die Region zu beherrschen. Russland ist bereits auf dem syrischen Golan und deckt ganz Israel mit einem Anti-Stealth-Radar ab. Die Türkei startete die Operation Peace Spring, erklärte Syrien den Krieg und baut seit dem die Präsenz in Syrien aus. Im letzten Sommer versprach Erdogan die Befreiung der al-Aqsa-Moschee und erklärte im vergangenen Herbst, dass Jeruschalajim zur Türkei gehört. Im Zuge des Abraham Accords verbündete sich die Türkei mit dem Iran gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Dieser Erzfeind Israels ist sehr nahe an der Fertigstellung von Nuklearwaffen, sodass ein Krieg mit Israel unvermeidbar scheint

Am letzten Freitag kam es zu einem Treffen zwischen dem iranischen Außenminister Javad Zarif und seinem türkischen Amtskollegen Mevlut Cavusoglu. Zarif lächelte und sagte, dass es sehr produktiv gewesen sei, als er mit “Bruder Cavusoglu” gesprochen habe. Diese Reise stand im Zeichen des Zusammenwachsens von der Türkei und dem Iran.  

Zarif sagte: “Nach wie vor konstruktives Engagement in bilateralen und regionalen Fragen. Ultimatives Ziel: Die Erfahrung des Iran und der Türkei aus 400 Jahren Frieden auf unsere Region übertragen. Zusammen ist alles möglich.”

Währenddessen stellte sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan im wachsenden Streit zwischen den USA und Russland auf die Seite von Vladimir Putin und wetterte gegen US-Präsident Joe Biden, der von der Regierungspartei der Türkei weithin gehasst wird. Erdogan behauptete, Bidens jüngste Äußerungen über den russischen Präsidenten Wladimir Putin seien inakzeptabel und “nicht passend für einen Präsidenten”. Biden hatte Putin als “Mörder” beschimpft. Putin hatte daraufhin Biden zu einen TV-Gespräch aufgefordert, welches Biden, der bisher noch keine freie Pressekonferenz oder TV-Auftritt abhielt, ablehnte.

Diese Äußerung Erdogans zeigt deutlich, dass die Türkei Russland inzwischen als einen echten Verbündeten sieht und auch dort ein Zusammenwachsen der Länder zu beobachten ist. Sie arbeiten bereits in Syrien, Libyen und im Kaukasus mit dem Ziel, gemeinsam den amerikanischen Einfluss zurückzudrängen und viele Bereiche des Nahen Ostens unter sich aufzuteilen.

Die Botschaft von Ankara besagt, dass Russland und die Türkei als Verbündete und Partner zusammenwachsen. Sie arbeiten in Syrien, Libyen und im Kaukasus zusammen. Ihr Ziel ist es, den Einfluss der USA zu verdrängen und viele Gebiete des Nahen Ostens untereinander aufzuteilen und dort die Gewalt zu kontrollieren. Beispielsweise hat die Türkei es geschafft syrische Rebellen von dem Assad Regime, dass von Russland unterstützt wird, abzulenken und gegen Kurden zu schicken. Anschließend schwächten diese Rebellen einen Aufstand unter Lenkung der Türkei.

Seit 2017 arbeiten Russland, die Türkei und der Iran im Astana-Prozess zusammen. Dabei geht es um die Verwaltung Syriens unter Ausschluss der USA. Der jetzige Besuch des iranischen Außenministers ist nur einer von vielen, die die wachsende Beziehung veranschaulichen. Auch im zivilen Bereich kooperieren die beiden Länder. Die Türkei möchte mit dem Iran neben anderen Bereichen der Zusammenarbeit über eine Bahnverbindung den Austausch von Waren. Erdogan hat auch Interesse an dem Austausch mit Russland, von wo er hauptsächlich militärisches Equipment wie die S-400 Luftabwehr haben möchte.

In den türkischen Medien wurde gezeigt, wie die Beziehungen wachsen. Hurriyet berichtete: “Hakan Fidan, der Leiter der Nationalen Geheimdienstorganisation der Türkei, nahm ebenfalls an dem Treffen teil, teilten Quellen des Außenministeriums unter der Bedingung der Anonymität mit.”

Außerdem wurde berichtet, dass Türkei, Russland und Katar vorletzte Woche Gespräche geführt haben, zu denen sich die Außenminister in Doha getroffen haben. Dort versprachen sie “die territoriale Integrität Syriens gemäß der Charta der Vereinten Nationen zu verteidigen”. Der Iran begrüßt “jede Initiative, die den Schmerz der syrischen Bevölkerung lindert und Stabilität und Frieden in diesem Land [Syrien] erreicht”, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Saeed Khatibzadeh. Er betonte, dass die Astana-Gespräche zwischen Ankara, Moskau und Teheran eine der erfolgreichste Initiativen zur Beendigung des Syrienkonflikts waren.

Erdogan orientiert sich zusätzlich an Russland, um zu lernen, wie man mit Oppositionellen und Dissidenten in einem autoritären Regime umgeht. Auch der Iran dient der Türkei dabei als geeignetes Beispiel. Erdogan bezeichnet dabei seine Feinde als “Terroristen”, um einen Legitimationsgrundlage zu schaffen, sie zu bekämpfen. So ist der türkische Einsatz außerhalb der Landesgrenzen eine “Bekämpfung des Terrorismus”. Die Türkei immer eng mit Russland und dem Iran zusammen und erfand 2018 die “terroristische” Bedrohung aus der kurdischen Region Afrin, die die türkische Invasion rechtfertigte. Auch gab die Türkei vor gegen ISIS zu kämpfen, um die Erreichung ihrer Ziele voranzutreiben.

Auch wenn die Türkei durch Lobbyarbeit unter der Trump-Administration den Eindruck erwecken wollte, dass sie den Iran konfrontieren würde, ist jetzt nach dem Scheiden des ehemaligen Präsidenten Donald Trump keine Rede mehr davon. Jetzt behauptet die Türkei selbst, dass sie sich von einigen extremistischen Aktivisten der Muslimbruderschaft distanziert, mit dem Ziel die Situation im Nahen Osten zu beruhigen. Dadurch soll erreicht werden, dass auch in Zukunft die Türkei, der Iran und Russland einen gerechtfertigten Anspruch haben, die Besetzung von Teilen Syriens und Stützpunkten im Irakfortzusetzen.

 

Kommentar: Während wie seit einem halben Jahr sehen können, dass die Golfstaaten mit Israel Frieden schließen, so wie es in der Prophetie über den Krieg von Gog und Magog vorausgesagt ist, so sehen wir jetzt auch immer mehr, wie sich die ‘bad guys’ in Stellung bringen. Wir können förmlich beobachten, wie sich im Nahen Osten ein gewaltiges Unheil zusammenbraut. Die Situation ist kurz davor zu eskalieren, so schätze ich es ein.

Wenn dieser prophezeite Krieg durch Gottes Eingreifen beendet wird, wird sich auch Gottes Fokus voll auf die Erlösung Israels richten.

Wir tun wirklich gut daran, wenn wir bereits die Erlösung, die er uns durch seinen Sohn Jeschua anbietet, angenommen haben. Nur er kann uns vor dem großen Knall bewahren.

 

Quelle: jpost.com

26 Gedanken zu „RED ALERT: Bilden Russland, Iran und Türkei gerade die Allianz für den Krieg von Gog und Magog?

  • 24/03/2021 um 10:10
    Permalink

    Hallo ihr Lieben,

    wenn wir gerade so dicht am Krieg von Gog und Magog sind, frage ich mich, ob die Entrückung der Gemeinde davor oder nach Beginn des Angriffs stattfinden muss?

    Vielleicht kann ja jemand etwas näheres dazu sagen.

    Viele Grüße
    Stephan

    Antwort
  • 24/03/2021 um 12:02
    Permalink

    Hallo Stephan,
    nach meiner Auffassung entsteht der Krieg von Gog und Magog kurz vor der sichtbaren Wiederkunft des Herrn. Es heisst ja auch, dass der König des Nordens das Land Israel überrennen wird, in diesem Falle die Allianz des Islam also der *stan-Staaten, einschl. Iran und Irak, Türkei und natürlich Syrien (In den Propheten wird immer vom “Assyrer” gesprochen). Durch diesen Angriff wird das Übernatürliche Eingreifen Gottes erforderlich werden und er wird es auch tun. Diese Stellen findet man bei Sacharja, Hesekiel, Joel. Roger Liebi erklärt das sehr gut inkl. der geschichtlichen Hintergründe in den Vorträgen über Sacharja.

    Das was momentan passiert ist sozusagen das Zusammenziehen der Mächte, so wie sich eine mächtige Gewitterfront zusammenzieht. Man weiß dann dass das Gewitter bald hereinbricht, aber man kennt den genauen Zeitpunkt nicht.
    Was m.M.n. vorher passieren muss ist 1. die Entrückung, 2. Der Bau des dritten Tempels, 3. Die Machtübernahme des Antichristen zusammen mit dem Diktator Europas(Amerikas).

    shalom
    Francis

    Antwort
    • 24/03/2021 um 15:22
      Permalink

      Hallo Francis,

      vielen Dank für deine Antwort und Erklärung. Ich glaube ich bringe hier gerade etwas durcheinander.

      Du sprichst von der sichtbaren Wiederkunft des Herrn, damit meinst du doch die dritte Wiederkunft am Ende der Trübsal? Ich meine nun die zweite Wiederkunft, also die Entrückung und hier steht doch auch ein Krieg (Gog-Magog) bevor. Die Vorbereitungen sehen wir ja gerade, das ist das aufziehende Gewitter von dem du sprachst. Und genau dieses bevorstehende Gewitter beschäftigt mich gerade.

      Bekommen wir noch etwas von diesem Gewitter (vor der Trübsal) mit oder werden wir vorher Entrückt?

      Viele Grüße
      Stephan

      Antwort
      • 24/03/2021 um 18:38
        Permalink

        Hallo Stephan
        Ich weis das es 2 Kriege geben wird einmal der Magog Krieg der kurz vor der Trübsal kommt und wenn dieser Krieg endet wird der Antichrist auf die Weltbühne kommen um angeblichen Frieden zu bringen mit dem 7 Jährigen Friedenvertrag .Vorher sollte jedoch die Endrückung kommen Dh…wir dürften kurz vor der Endrückung sein…
        LG Gudi

        Antwort
        • 24/03/2021 um 19:49
          Permalink

          Shalom ihr lieben,
          Soviel ich weiß, gibt es nach dem 1000 jährigen Reich nochmals ein gog magog Krieg. Könnt gerne nachlesen.
          Offenbarung 20,7-9
          LG Is

          Antwort
          • 24/03/2021 um 19:56
            Permalink

            Shalom Isabella
            Das ist richtig…
            Daniel 8 steht uns jedoch noch bevor…leider..
            LG Gudi

            Antwort
            • 24/03/2021 um 20:30
              Permalink

              Shalom,
              Ich glaube, dass der Herr seine Gemeinde zurüstet. Wir sollten vorbereitet sein. Den Herrn sehnsüchtig erwarten in dieser Zeit. Die Menschen draußen ermahnen solange wir noch können und die gute Botschaft verbreiten, ihnen sagen: was kommen wird. Jeshua sagte, werde Ich Glauben finden wenn ich wiederkomme.
              LG Is

              Antwort
                • 24/03/2021 um 21:28
                  Permalink

                  Shalom
                  Nun, wir werden viel Kraft benötigen in dieser Zeit, denn der Wiedersacher schläft ja auch nicht und wir sollten die Waffenrüstung immer anhaben und das Wort
                  Gottes sehr gut Kennen.
                  LG Is

                  Ich wünsche allen ein Chag Pessach Sameach!

                  Antwort
        • 28/03/2021 um 0:21
          Permalink

          Gog und Magog findet nach der 70. Jahrwoche und nach dem 1000 jährigen Reich statt!!! Lies bitte Buch Hesekiel und die Offenbarung. Liebe Grüße

          Antwort
          • 23/05/2021 um 15:45
            Permalink

            Hallo JC,

            Gog und Magog taucht 2x in der Bibel auf. Einmal sind es bestimme Nationen die gegen Israel ziehen und einmal die Nationen der Erde.

            LG, Henry

            Antwort
      • 26/03/2021 um 9:52
        Permalink

        Hallo Frank,

        Ich gebe dir meine Antwort von vorgestern nochmals, die kam irgendwie nicht durch, ich vermute dass ich zu viele links in den Kommentar gesetzt hatte. Hier nun die Textversion.

        Wir müssen unterscheiden, zwischen der Schlacht von Harmagedon und dem Gog Magog-Krieg. Beides ist NICHT identisch.
        Im Sacharja 12 wird die Schlacht von Harmagedon beschrieben, die vor dem Tausendjährigen Reich stattfinden wird und das anschliessende 2. Kommen des Herrn, inkl. der Bekehrung des jüdischen Überrestes, wenn der Herr mit seinen Heiligen Engeln auf den Berg Zion herabkommt.

        Diese Schlacht wird im TAL in der Ebene Megiddo stattfinden und wird durch den “König des Nordens” (die Allianz der islam. Staaten) ausgelöst. Zu dieser Zeit führt bereits der Antichrist den abtrünnigen Teil des Volkes Israel an. Daniel 11 beschreibt die Taten des Antichristen ab Vers 36. Das es sich hierbei wirklich um den Antichristen handelt, wird daran deutlich, dass der Engel betonte das dies “am Ende der Tage” geschieht.

        Daniel 11, 40-41, 45 Hier geht es zunächst um den Antichristen (genannt “ER”) der das Heerlager Israels in dieser Schlacht anführen wird und wie er zu seinem Ende kommt.
        “Zur Zeit des Endes aber wird der König des Südens mit ihm zusammenstoßen. Da wird dann der König des Nordens mit Wagen, Reitern und vielen Schiffen auf ihn losstürmen und in die Länder eindringen und sie überschwemmen und überfluten.
        41 Er wird auch in das herrliche Land kommen, und viele werden unterliegen. Diese aber werden seiner Hand entfliehen: Edom, Moab und die Vornehmsten der Ammoniter.

        45 Und er wird sein Prachtzelt zwischen dem Meer und dem herrlichen Berg des Heiligtums aufschlagen; da wird er sein Ende finden, und niemand wird ihm helfen.”

        Wenn wir die verschiedenen Aussagen der Verse 36 und 45 zusammenbringen, sehen wir ein klares Bild der Juden zur Zeit des Endes, wenn sie im Unglauben, indem sie Christus als ihren Messias verwerfen, in ihr Land zurückgeführt worden sein werden. Sie werden ihren Tempel wiederaufgebaut und die Darbringung von Opfern wiederaufgenommen haben. Nachdem sie ihren König verworfen haben, werden sie nach den Worten des Herrn einen anderen aufnehmen, der “in seinem eigenen Namen kommt” (Joh 5,43). Demnach werden sie den Antichrist als ihren König annehmen. Im Norden des Landes wird Syrien unter einem mächtigen König aufgerichtet werden. Im Süden wird Ägypten unter seinem eigenen König gedeihen und “Schätze an Gold und Silber” haben. Äthiopien und Libyen werden als unabhängige Nationen existieren. Im Osten werden Edom, Moab und Ammon wiederaufgerichtet werden. In diesen Umständen werden die Juden, nachdem sie die Herrschaft des Antichrists angenommen haben, abfallen und ihren nördlichen Feinden zum Opfer fallen. (Quelle: bibelkommentare.de Daniel 11)

        Sacharja 12 beschreibt, das Israel von der Megiddoebene aus, die im Nord-Westen Israels liegt, belagert werden wird.

        Sacharja 12,2-3
        “Siehe, ich mache Jerusalem zum Taumelkelch für alle Völker ringsum, und auch über Juda wird es kommen bei der Belagerung Jerusalems. 3 Und es soll geschehen an jenem Tag, dass ich Jerusalem zum Laststein für alle Völker machen werde; alle, die ihn heben wollen, werden sich gewisslich daran wund reißen; und alle Heidenvölker der Erde werden sich gegen es versammeln.”

        Sacharja 12, 11
        “An jenem Tag wird die Wehklage in Jerusalem groß sein wie die Wehklage von Hadad-Rimmon in der Ebene von Megiddo.”

        Offenbarung 16,15-16 beschreibt genau diese Schlacht auch beim Ausgiessen der sechsten Schale, hier befinden wir uns schon in der großen Drangsal (letzten 3 1/2 Jahre):
        “Siehe, ich komme wie ein Dieb. Selig ist, der da wacht und seine Kleider bewahrt, damit er nicht nackt gehe und man seine Blöße sehe. 16 Und er versammelte sie an einen Ort, der heißt auf Hebräisch Harmagedon.”

        Die Schlacht von Harmagedon und die Flucht des gläubigen Überrestes, sowie das zweite Kommen des Herrn beschreibt auch Sacharja 14:
        “Und ihr werdet fliehen in solchem Tal zwischen meinen Bergen, denn das Tal zwischen den Bergen wird nahe heranreichen an Azel, und werdet fliehen, wie ihr vorzeiten flohet vor dem Erdbeben zur Zeit Usias, des Königs Juda’s. Da wird dann kommen der HERR, mein Gott, und alle Heiligen mit dir.”

        Teil 2 meiner Antwort kommt gleich

        Antwort
        • 26/03/2021 um 10:01
          Permalink

          Die Entrückung ist noch NICHT die sichtbare 2. Wiederkunft, sondern NUR die Brautgemeinde wird dem Herrn entgegen IN DIE WOLKEN gerückt.

          1.Korinther 15,50-52
          51 “Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden zwar nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden, 52 plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune; denn die Posaune wird erschallen, und die Toten werden auferweckt werden unverweslich, und wir werden verwandelt werden.”

          1.Thessalonicher 4,17
          “Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.”

          Die 2. Wiederkunft Jesu ist am Ende der 7-jährigen Trübsalszeit, diesesmal für alle Menschen sichtbar.
          Matthäus 24,30
          “Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohns am Himmel. Und dann werden wehklagen alle Stämme der Erde und werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.”

          Beim Wiederkommen des Herrn werden alle Menschen eingesammelt, die sich während der Trübsalszeit zum Herrn gewendet haben (die Gemeinde ist bereits im Himmel) Hier beginnt dann das Tausendjährige Reich.

          Matthäus 24,29-31
          29 “Bald aber nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne verfinstert werden, und der Mond wird seinen Schein nicht geben, und die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte des Himmels erschüttert werden. 30 Und dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen, und dann werden sich alle Geschlechter der Erde an die Brust schlagen, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit. 31 Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Windrichtungen her, von einem Ende des Himmels bis zum anderen.”

          Sehr zu empfehlen die Vorträge von Roger Liebi auf Youtube:
          “Entrückung Vor der Trübsal Zeit Roger Liebi”
          “Der Dritte Tempel in Jerusalem – Fantasie oder zukünftige Wirklichkeit?”

          shalom
          Francis

          Antwort
  • 24/03/2021 um 18:45
    Permalink

    Ich bin übrigens auch schon ganz hibbelig auf die Endrückung wahrscheinlich wie du auch…

    Antwort
    • 24/03/2021 um 23:58
      Permalink

      Hallo Helena,
      mir geht’s genauso. Solange die Tests freiwillig sind, kann ich mein Kind schützen. Danach übernimmt unser Herr. Wenn wir schwach sind ist er stark. Ich bete für die Lehrer und Politiker, die im Dunkeln wandeln und planlos agieren. Irgendwie traurig, aber freuen wir uns, dass wir nicht blind und taub sind. Unsere Rettung naht. Sobald das letzte Schäfchen da ist, bzw. die Vollzahl der Heiden eingegangen ist, dürfen wir heimgehen.
      Haltet durch, unser Herr ist mächtig.
      Und macht euch keine Sorgen um Kriege und Kriegsgerüchte. Die Entrückung hängt von gar nichts ab. Das Datum steht bereits seit Beginn an fest.
      Gruß Eugen

      Antwort
  • 24/03/2021 um 19:59
    Permalink

    Hallo ihr Lieben,

    ja auch ich bin ganz aufgeregt und kann es kaum erwarten. Ich sehe auch, dass wir kurz vor der Entrückung stehen müssen.

    Lasst für einander um ganz viel Kraft, Ruhe und Gelassenheit beten, sodass wir diese fordernde Zeit durchhalten.

    Alles liebe
    Stephan

    Antwort
  • 24/03/2021 um 21:07
    Permalink

    Hallo ihr Lieben,
    mir fällt es schwer euhig und gelassen zu bleiben. Irgendwo bin ich das, weil ich weiss, dass Jesus uns beschützt und bald entrückt. Andererseits muss mein 7 Jähriger die ganze Schulzeit eine Maske tragen und man hört von beabsichtigten Tests nach Ostern in den Schulen.
    Das macht mich dann nicht gerade gelassen, zugucken zu müssen, wie der Teufel gerafe die Kinder quält und ich kann nichts dagegen tun, was mir richtig erscheint.
    MARANATHA
    Helena

    Antwort
    • 24/03/2021 um 21:37
      Permalink

      Shalom Helena
      Der Teufel kann dein Kind nicht quälen…
      Proklamiere das Wort Gottes und sprich..es steht geschrieben: ich bin Gott Untertan.. leiste dem Teufel Wiederstand und er muss von mir fliehen.

      Antwort
    • 24/03/2021 um 21:52
      Permalink

      Liebe Helena,

      ja es ist eine schwere und kraftraubende Zeit für uns alle. Es ist traurig mit anzusehen wie zum Teil grausam und pervers er mit unseren schwächsten, Kindern und Älteren, umgeht. Ich kann dich gut verstehen wie es gerade Eltern ergehen muss sowas mit anzusehen und zu ertragen.

      Auch ich werde massiv von ihm angegriffen. Er greift meine eigene Firma an, hab nur Probleme mit Gerichten und Anwälten, hohe Kosten und komme dadurch kaum zur Ruhe.

      Aber egal was da alles läuft und eventuell noch kommt, all das kann mir im Endeffekt nichts anhaben, denn ich erwarte meinen Herrn der mich von all dem erlösen wird.

      Halten wir noch ein wenig durch, die Zeichen sprechen für sich.

      Alles liebe
      Stephan

      Antwort
      • 24/03/2021 um 22:12
        Permalink

        Shalom Stephan
        Ich verstehe dass es nirgends einfach ist oder werden wird. Ich habe gelernt Gottes Wort in die Situation hinein zu beten wo der Teufel wütet.
        Ich schenke dir Psalm 90,15-17 bete diesen und proklamiere es in dein Problem und bitte Gott um Hilfe.
        Jeshua ist größer als der Teufel.
        Gottes Segen
        LG Is

        Antwort
  • 24/03/2021 um 23:59
    Permalink

    Hallo Helena,
    mir geht’s genauso. Solange die Tests freiwillig sind, kann ich mein Kind schützen. Danach übernimmt unser Herr. Wenn wir schwach sind ist er stark. Ich bete für die Lehrer und Politiker, die im Dunkeln wandeln und planlos agieren. Irgendwie traurig, aber freuen wir uns, dass wir nicht blind und taub sind. Unsere Rettung naht. Sobald das letzte Schäfchen da ist, bzw. die Vollzahl der Heiden eingegangen ist, dürfen wir heimgehen.
    Haltet durch, unser Herr ist mächtig.
    Und macht euch keine Sorgen um Kriege und Kriegsgerüchte. Die Entrückung hängt von gar nichts ab. Das Datum steht bereits seit Beginn an fest.
    Gruß Eugen

    Antwort
  • 25/03/2021 um 9:55
    Permalink

    Hallo Ihr Lieben,
    Amir Tsarfati hat ein tolles Video hochgeladen: Die Ruhe vor dem Sturm. Es hat mir geholfen gewisse Dinge besser einzuordnen. Er sagt, dass Israel erst noch eine Ära der Ruhe erhält. Hierbei rufen sie Friede und Sicherheit. Israel ist eine Weltmacht geworden und die arabischen Länder wollen ihre Technologie und ihr Wissen. Demnächst sollen wohl weitere 4 Länder mit Israel Friedensverträge unterzeichnen.
    Darüber hinaus wollen wir nicht vergessen, dass die Gewitterwolken, als Vorboten des Gog-Magog-Krieges, schon drohend über Israel hängen. Nicht mehr lange und es wird von “Norden” her knallen. In Syrien treffen wir auf Türkei, USA, Frankreich, Iran, Russland, IS. Mit dem Iran kämpfen Brigaden aus Afghanistan und Pakistan und auch mittlerweile (Info: Middle East Update von Amir Tsarfati) auch sämtliche Soldaten aus den “-stan Ländern”. Somit wäre das Großsyrische Reich wieder vertreten.
    Es ist alles vorbereitet für Hesekiel 38. Sie warten nur darauf die “Beute” unter sich aufzuteilen.
    Wenn dieser Krieg beendet ist, wird der “Friedensbringer”/Antichristus auferstehen mit dem Friedensvertag für Israel und, so denke ich, den 3. Tempel aufbauen. Ich kann mich bzgl. des 3. Tempels auch irren. Da, so meine ich, der 3. Tempel für wiedergeborene Christen nicht relevant ist. Im messianischen Reich ist das anders. Für uns zählt Jesus!!
    Und da Jesus ein liebevoller Bräutigam ist, wird er seine Braut bewahren vor (griechisch ek) der großen Versuchung. Das ist unser Trost!!
    Mir ist in letzter Zeit der Vers aus Hebräer 12,2 so wichtig geworden: “indem wir – hinschauen – auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der um der vor ihm liegenden Freude willen das Kreuz erduldet und die Schande für nichts geachtet und sich zur Rechten des Thrones Gottes gesetzt hat.”

    God is in control! ER hat alles im Griff! Es geht nichts über seinen Schreibtisch, von dem ER nichts weiß! Vertrauen wir IHM! ER ist unsere Erlösung. Lukas 21,18 “Wenn dies nun zu geschehen beginnt, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor; denn eure Erlösung naht!”

    Maranatha! Der HERR kommt bald!

    ER hält sein Wort!

    Seid lieb gegrüßt
    Michael

    Antwort
    • 25/03/2021 um 15:36
      Permalink

      Danke für Deine aufbauenden Worte
      Zz ist es wirklich wie ich es empfinde sehr Nervenaufreibend Abends liege ich im Bett und Bete rede mit Gott ind Jeshua..
      Tagsüber das selbe dazu kommt manchmal ein Gefühl von inneren verlassen und abheben des Körpers weis nicht wie ich es erklären soll Vieleicht hat jemand von euch auch solch Gefühl.
      Morgens beim Aufwachen muss ich mich orientieren ob ich noch hier bin….Alles schon sehr mysteriös zur Zeit ..
      Ich währe froh wenn es losging
      LG Gudi

      Antwort
      • 25/03/2021 um 17:27
        Permalink

        Hallo liebe Gudrun,
        Ich habe solche Gefühle morgens nicht.
        Ich habe eher große Bedrängnis, besonders wenn ich für Israel bete, dass mag der Teufel anscheinend garnicht. Ich bin so froh dass Jeshua alles im Griff hat und der gute Hirte auch über uns wacht. Wir sind seine Herde die Schafe seiner Weide.
        Sei gesegnet !
        LG Is

        Antwort
        • 26/03/2021 um 21:04
          Permalink

          Guten Abend zusammen
          Ich habe eine Frage was ich eben gelesen habe..Weis zufällig jemand etwas über China und Iran in der Endzeit?es soll wohl mit der Bibel über ein stimmen.Ich selber habe nichts gefunden darüber…Uch danke euch für eure Antworten
          LG Gudi

          Antwort
          • 28/03/2021 um 20:49
            Permalink

            Shalom Gudrun
            Eines ist sicher China strebt die Weltmacht an.
            Offenbarung 16,12

            LG Is

            Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.