Wurde Netanjahu wirklich gegen den Coronavirus geimpft?

die Impfung des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu wurde live im TV übertragen

In der Coronakrise wird seit Monaten der mRNA-Impfstoff von BionTech und Pfizer als Heilsbringer verkündet, jedoch handelt es sich bei ihm um einen genetischen Impfstoff, die umstritten sind. Der Impfstoff, der jetzt zur Anwendung kommt wurde in weniger als einem Jahr entwickelt und nun in den ersten Ländern der Welt zugelassen. Großbritannien hat als erstes mit dem Impfen begonnen. Politiker lassen sich nun vor laufender Kamera impfen, um zu zeigen, dass der Impfstoff sicher und bedenkenlos sein soll. Dabei sind die Langzeitfolgen noch gar nicht absehbar und Berichte über starke akute Nebenwirkungen häufen sich. Am Wochenende ließ sich auch der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu vor der Kamera impfen.

Am Samstagabend fand die Impfung Netanjahus im Tel Hashomer-Krankenhaus mit der umstrittenen Coronavirus-Impfung von Pfizer statt, die zuvor aus Deutschland nach Israel geflogen wurde. Netanjahu sagte bei der Ankunft vor wenigen Tagen bereits, dass er sich als Erster impfen lassen wolle. 

Als er die Spritze bekam sprach er die berühmten Worte vom Astronauten Neil Armstrong in abgewandelter Form und sagte: “Das war eine kleine Impfung für den Menschen und ein großer Sprung für die Gesundheit von uns allen. Möge dies erfolgreich sein. Geh raus und lass dich impfen!”

Während dies für Laien nach einer ganz normalen Impfung ausgesehen hat, wollen einige medizinische Experten Unregelmäßigkeiten und Kuriositäten festgestellt haben, als Netanjahus Privatarzt die Impfung durchführte. Gegen das Protokoll trug er während der Injektion keine Handschuhe und Netanjahu trug keine Maske. Am Seltsamsten sei jedoch aufgefallen, dass der Arzt die Spritze sehr merkwürdig hielt. Manche glauben, dass diese bizarre Technik ein Trick gewesen sei, um zu verbergen, dass die Nadel gar nicht in Netanjahus Schulter eingedrungen sei. Auffällig sei auch, dass der Kolben relativ schnell gedrückt wurde, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass sich überhaupt keine Flüssigkeit in der Spritze befand. Auch nach dem Benutzen soll der Arzt gegen weitere medizinische Protokolle verstoßen haben. Er nutzte den gleichen Tupfer wie vor der Injektion, um die Stelle abzuwischen. Ein andere Verstoß soll passiert sein, als der Arzt die gebrauchte Nadel am Ende verschloss.

Netanjahu soll keine Nebenwirkungen nach der Impfung gehabt haben.

 

Kommentar: Ich habe bei dem neuartigen mRNA-Coronaimpfstoff kein gutes Gefühl und habe meine Bedenken genannt. Als ich sah, dass Benjamin Netanjahu den Impfstoff bekommen hatte, mache ich mir echt Gedanken um ihn und Israel. Was passiert, wenn schwere Nebenwirkungen eintreten? Ist er dann noch fähig Israel in dieser schwierigen Zeit anzuführen? Etwas später bin ich auf den Bericht von israel365news gestoßen und etwas stutzig geworden. Ich bin mir nicht sicher, ob die Impfung wirklich stattgefunden hat und wollte dies mit euch teilen. Auch Mike Pence und seine Frau Karen Pence wurden vor der Kamera gegen den Coronavirus geimpft, auch dort finde ich es auch schwer zu beurteilen, ob die Impfung wirklich stattgefunden hat. Beim ebenfalls anwesenden General Jerome Adams sieht man zumindest deutlich, dass er die Spritze tatsächlich bekommen hat. Mike Pence ist wiedergeborener Christ, dass er in eine bewusste Täuschung verwickelt sein könnte, fällt mir schwer zu glauben, auch Netanjahu halte ich für gottesfürchtig, denn er beruft sich immer wieder auf die Bibel und Prophetie.

Ich weiß noch nicht was ich damit anfangen soll, dass sich wichtige Politiker nun live vor der Kamera impfen lassen. Ist es um die Bereitschaft in der Bevölkerung zu erhöhen? Aber wurden sie wirklich geimpft oder war es nur Show? Bitte beurteilt dies bitte für euch selbst, ich weiß es nicht. Außerdem ist mir aufgefallen, dass jetzt wo der Impfstoff verfügbar wird plötzlich eine Mutation des Coronavirus in England aufgetaucht sein soll, die 70% schneller zu übertragen sein soll? Ist das Zufall oder dient es dazu Panik zu verbreiten, um die Menschen zur Impfung zu bringen? Wir sehen jetzt, wie Großbritannien international isoliert wird und die Mutation bereits in mehreren Ländern nachgewiesen worden sein soll. Drosten vermutet auch schon, dass die Mutation bereits in Deutschland sei. 2020 ist so verrückt, ich weiß nicht mehr was ich noch glauben soll.

Wenn das so weiter geht folgt morgen ein Beitrag über Trump, Israel und Außerirdische…

Ich weiß nur, dass Jeschua immer noch alles unter Kontrolle hat und sehr bald kommt! Er sollte unser Fokus in dieser surrealen Zeit sein! Falls du ihn noch nicht kennst, such ihn heute. Du wirst ihn brauchen!

 

Quelle: israel365news.com

38 Gedanken zu „Wurde Netanjahu wirklich gegen den Coronavirus geimpft?

  • 21/12/2020 um 19:45
    Permalink

    Ich habe das mit verfolgt und vermute, dass es gestellt war. Show halt.
    Der Impfstoff ist mM nach viel zu unberechenbar.

    Antwort
    • 14/01/2021 um 16:00
      Permalink

      Sehe ich auch so. Zumal ich inzwischen immer mehr Berichte von krassen Nebenwirkungen und sogar Todesfällen höre. LG, Henry

      Antwort
  • 21/12/2020 um 19:55
    Permalink

    https://youtu.be/xtpOOEivPaA

    Liebe Geschwister
    Bei einer Predigt in der es um die Zeichen am Feigenbaum ging ( in der Predigt würde auch auf die Seite von Arie Yehuda verwiesen ) würde das oben verlinkten Lied gesungen . Ich lade euch ein es bewusst anzuhören und mitzusingen.
    Ich wünsche euch allen das der Herr euch durch diese aufregende und spannende Zeit trägt. Unser wundervoller König kommt bald .

    Antwort
    • 14/01/2021 um 3:22
      Permalink

      Liebe Natalie,
      wie schön, dass die Lieder immer bekannter werden, ich habe mich so gefreut darauf gestossen zu sein. “Wenn der König wiederkehrt” ist eines meiner Lieblingslieder, ich höre die CDs von Miroslav rauf und runter. “Jesus, ich liebe dich” ist auch ein besonders schönes Lied.
      Liebe Grüsse, Melanie

      Antwort
  • 21/12/2020 um 19:57
    Permalink

    Lieber Henry
    Danke 1000x für Deine treue Berichterstattung.
    Sag mal, kennst Du deagle? Bitte sieh Dir mal die Länder USA, GB, DE und Israel an… Bis 2025 wird eine Bevölkerungs-Reduktion von 50 – 70 Prozent erwartet. Ob das was mit der Impfung zu tun haben könnte?

    https://www.deagel.com/forecast

    Liebe Grüsse
    Sophie

    Antwort
    • 11/01/2021 um 16:15
      Permalink

      Hallo Sophie,

      davon habe ich schon gehört. das ist schon sehr verdächtig, oder?

      LG, Henry

      Antwort
  • 21/12/2020 um 20:03
    Permalink

    Merkwürdig ist aber auch, daß die Mutation erst nach erfolgten Impfungen in England losging. Frage: Bewirkt der Impfstoff erst die Mutation?

    Antwort
    • 30/12/2020 um 22:50
      Permalink

      Lieber Michael,

      da wir uns im Jahr 2020 befinden, wäre das durchaus denkbar! 😉

      LG, Henry

      Antwort
  • 21/12/2020 um 20:11
    Permalink

    Ich glaube das Sie sich Kochsalzlösung gespritzt haben!Anders kann ich mir das nicht denken.

    Antwort
    • 30/12/2020 um 22:50
      Permalink

      Kann sein. Wie gesagt ich weiß es nicht, wollte euch aber darüber informieren, dass es möglicherweise nicht ‘koscher’ war.

      LG, Henry

      Antwort
  • 21/12/2020 um 22:06
    Permalink

    Ein Impfstoff, der die menschliche DNA verändert. Dann ist der Geimpfte nicht mehr das Wesen, das von Gott erschaffen worden war.

    Außerirdische: https://www.youtube.com/watch?v=69P_g5VedW4
    Die Menschheit wird schon darauf vorbereitet. Was ist wohl, wenn Jesus seine Gemeinde abholt? Ich schätze, das wird den Menschen als Alien-Angriff präsentiert. Und wer bisher angesichts des Virus nicht vor Angst erstarrt ist, wird dann spätestens in Panik verfallen und den “heilsbringenden” Antichristen bejubeln.

    Antwort
  • 21/12/2020 um 22:23
    Permalink

    Also, wenn da so eine Show daraus gemacht wird, denke ich an die Pharisäer zu Jesu Zeiten!
    Sie gingen zum Beten auf die Straße, um gesehen zu werden, da ging es sicher nicht darum ihr Herz für Gott zu öffnen!

    Antwort
    • 30/12/2020 um 22:49
      Permalink

      Wenn das tatsächlich eine Show war, dann steigert das nicht gerade mein ohnehin schon nicht vorhandenes Vertrauen in diesen Impfstoff.

      LG, Henry

      Antwort
  • 21/12/2020 um 23:36
    Permalink

    Hallo Henry,
    vielen Dank für deine Infos, die du für uns immer aktuell postest.
    Es ist wirklich verrückt, wie sich die Ereignisse überstürzen und doch bin ich nicht in Sorge:
    Erstens hält Jesus alles in seiner Hand und zweitens freue ich mich weil ich weiß, dass ER der Sieger ist und bleibt.
    Ich glaube, dass die Politiker und Prominenten sich wirklich impfen lassen. Sie sind verzweifelt und möchten Vertrauen schaffen indem sie mit gutem Beispiel vorangehen. Ob der Impfstoff gefährliche Nebenwirkungen hat, oder ob es besser ist gar keinen Impfstoff zu haben…? Das sind alles Fragen, die wir als Laien nicht beurteilen können. Ein Stück Vertrauen in unsere demokrtisch gewählten Regierenden habe ich, zumal wir nicht in einer Diktatur leben. Jeder von denen benötigt jedoch Weisheit und unser Gebet, damit sie zum Wohl des Volkes entscheiden und damit wir weiterhin frei und offen die gute Nachricht verkünden können.
    Außerdem ist es normal, dass solche Viren mutieren. Jedes Jahr mutiert ja auch das Griopevirus, weshalb es da ja schon seit vielen Jahren jeden Herbst eine neue Grippeimpfung gibt. Ähnlich wird es wohl auch bei den Coronavieren sein. Also erst mal kein Grund zur Sorge. Eigentlich ist es doch eher ein Grund zur Freude, wir haben einen Impfstoff gefunden und leben in einem Land, das so reich ist und zu den ersten gehört, die es sich leisten können, ihn zu kaufen. Wie sehr würden sich das die afrikanischen Staaten wünschen…!

    Antwort
  • 22/12/2020 um 0:36
    Permalink

    Vielleicht war nur eine Kochsalzlösung in der Spritze???

    Antwort
    • 30/12/2020 um 22:46
      Permalink

      Keine Ahnung. Ich habe diese Vermutung aber schon häufiger gehört.

      Antwort
  • 22/12/2020 um 3:23
    Permalink

    Die Einstichstelle wird normal vorher desinfiziert und nachher abgetupft! Ich glaube denen kein Wort!

    Antwort
    • 30/12/2020 um 22:47
      Permalink

      Ich weiß es auch nicht. Diese Zeit ist so komisch, dass Vieles möglich, was ich früher nicht erwartet hätte.

      LG, Henry

      Antwort
  • 23/12/2020 um 16:06
    Permalink

    “Der Virus verbreitet sich nicht von alleine”, sagte Netanjahu. “Er wird von Menschen getragen und durch Niesen, Husten oder Kontakt von Person zu Person übertragen. Wenn die Entfernung abnimmt und der Kontakt zunimmt, wächst und verbreitet sich der Virus.”

    Auch hier verbreitet Bibi Verschwörungstheorien, konktet die sog. “Ansteckungstheorie”: ein sog. “Virus” würde Personen “anstecken”. Geht`s noch?

    Bsp.: Pers. A ist Pers. B. in einem Raum. A hat offensichtlich Schnupfen, B nicht. Sie trennen sich und nach ca. drei Tagen hat B Schnupfen. Dies wird, ohne das Inbetrachtziehen anderer Gründe, als klare “Ansteckung” von B durch A gedeutet. Sry, aber das hat echt Kindergartenniveau.

    Antwort
    • 31/12/2020 um 17:28
      Permalink

      Hallo Christian,

      ich verstehe leider gerade nicht, was du damit sagen möchtest.

      LG, Henry

      Antwort
      • 02/01/2021 um 8:24
        Permalink

        … die “Ansteckungstheorie” ist eine Theorie. Es gibt andere Gründe/ Auslöser warum es krankhafte Symptome gibt.
        Durch den Glauben an die “Ansteckungstheorie” ist man schuld daran andere “anzustecken”, kann man nichts dafür dass man “angesteckt” wurde, muss man Mittel dagegen kaufen, muss man sich vor anderen isolieren.

        Ich wurde von diesem Irrglauben befreit. “Mein” Körper ist der Tempel des Herrn, es ist nicht möglich dass er “angesteckt” wird. Gott hat uns so geschaffen, dass dies nicht möglich ist.

        Antwort
        • 02/01/2021 um 15:38
          Permalink

          Ok, danke. Jetzt habe ich dich verstanden.

          LG, Henry

          Antwort
  • 23/12/2020 um 16:09
    Permalink

    Der Vorwurf, der Premierminister wolle deshalb Kindern Chips implantieren, wurde aus folgender Aussage von vor einem Monat abgeleitet: “Zum Beispiel hätte jede Person, jedes Kind – ich möchte es zuerst bei Kindern – einen Sensor, der einen Alarm auslöst, wenn sie zu nahe kommen, wie bei Autos.” Am Montag sagte Netanjahu in Bezug auf diese Aussage: “Verschwörungstheorien erreichen manchmal wahnhafte Orte. Wir haben über ein Spielzeug für Kinder gesprochen, ein freiwilliges Armband, das jeder tragen kann.”

    Auch hier relativiert er eine vorige Aussage, nimmt diese aber überhaupt nicht zurück. Fakt ist, er hat angekündigt Kinder zu chippen, damit Abstände eingehalten werden. Das ist antichristlich.

    Antwort
    • 31/12/2020 um 17:26
      Permalink

      Ich hatte damals über die Sache berichtet, indem ich das Video von Amir Tsarfati dazu in einem Beitrag veröffentlicht hatte. Er war damals auch über Netanjahus Aussage gestolpert.

      Netanjahu hat aber niemals gesagt, dass er Kindern Chips implantieren wollte. Das wurde vielfach so interpretiert und dann berichtet mit Schlagzeilen wie ‘Netanjahu will Kinder chippen’. Er stellte dies klar und sagte, dass sie über ein Spielzeug gesprochen hätten. Ich sehe das nicht als Relativierung, sondern eher als Klarstellung.

      Dass Kinder zu chippen antichristlich wäre sehe ich auch so.

      LG, Henry

      Antwort
      • 02/01/2021 um 8:19
        Permalink

        … o.k., er stellt also klar, dass es “Spielzeug” genannt wird.
        Bei diesen Sachen ist wie hier wortwörtlich ein kinderleichter Einstieg schon sinnvoll. So kann es dann als Vorbildfunktion und/ oder als positives Bsp. gelten. Es geht dabei immer um deren Endziel und das ist die Versklavung in das Weltsystem.

        Antwort
        • 02/01/2021 um 15:40
          Permalink

          Ich sehe auch, wohin das laufen könnte bzw. wird und stimme dir da zu. LG, Henry

          Antwort
  • 23/12/2020 um 16:12
    Permalink

    “auch Netanjahu halte ich für gottesfürchtig, denn er beruft sich immer wieder auf die Bibel und Prophetie.”

    Welchen Gott fürchtet er?

    Joh 8:
    2 Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn nicht von mir selbst bin ich gekommen, sondern er hat mich gesandt. 43 Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt! 44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

    Antwort
    • 31/12/2020 um 17:16
      Permalink

      Hallo Christian,

      ich denke schon, dass sich Netanjahu auf den Gott der Bibel beruft. Das große Problem, dass ich bei der Mehrheit des jüdischen Volkes sehe ist, dass sie ihren Messias noch nicht erkannt haben. Das ist ihre Achillesferse. Die Worte, die du zitiert hast bezogen sich auf bestimmte Juden aus der Generation, die ihren Messias leibhaftig vor sich hatten. Seit dem ist viel Zeit vergangen und leider haben die Christen dazu beigetragen, dass der jüdische Messias dem jüdischen Volk immer fremder wurde. Ich denke wir sollten da barmherzig sein. Ich habe auch das Anliegen mit meiner Seite, dass wir verstehen, wie Juden denken und dass sie hoffentlich auch ihren Messias in ihrer jüdischen Kultur finden (meine Seite wird auch von Juden gelesen und darüber freue ich mich sehr).

      Ich wünsche dir Gottes Segen und einen guten Rutsch!
      LG, Henry

      Antwort
      • 02/01/2021 um 8:28
        Permalink

        Ja Henry, offenbar suchen sie sich aber einen Gott der Bibel aus. Ist dieser Gott nicht Ein und Derselbe? In diesem Sinne einfach `mal die Bibel zu Ende lesen. 😉

        Ja, lass uns barmherzig sein, denn sie waren es auch, die auserwählt worden sind. In diesem Sinne ist Dein Ansatz und die Umsetzung mit dieser Seite hier ganz wunderbar – vielen Dank!

        Antwort
        • 02/01/2021 um 15:37
          Permalink

          Hallo Christian,

          ich stelle mir dann immer vor, dass ich das Neue Testament nicht hätte. Das wäre es deutlich komplizierter. Außerdem denke ich auch immer daran, dass die Decke auf ihren Augen liegt, damit wir gerettet werden können.

          LG, Henry

          Antwort
      • 14/01/2021 um 3:11
        Permalink

        Lieber Henry,

        Zitat: “leider haben die Christen dazu beigetragen, dass der jüdische Messias dem jüdischen Volk immer fremder wurde”

        Ich habe in letzter Zeit sehr viel genau über dieses Thema nachgedacht und überlegt, wie man einen Juden zu Jesus bringen kann. Dann sehe ich auch viel von Amir an. Was mir auffällt ist aber, dass es die Rabbis sind, die durch ihre Zusatzbücher wie Talmud und ihren Gesetzen die Juden davon abhalten, zu Jesus zu finden und das ist sehr bedauerlich.

        Leider habe ich keinen Kontakt mehr, aber ich kannte einen Juden, der ständig versucht hat, mich mit seinen noachidischen Gesetzen zu bekehren. Also da redet man wirklich gegen eine Wand. Die sind so geschult, ich als Christin, die neu im Glauben war, kam dagegen damals nicht an. Die Rabbis lassen sich hofieren und lieben es sehr, Anerkennung zu bekommen. Und genau das hat Jesus scharf verurteilt. Sie bürden den Juden Gesetze und Verhaltensregeln auf, die sie gar nicht halten können.
        So schade, der Weg zu Jesus ist leicht und ich hoffe, dass viele Juden zu ihm kommen.

        In Liebe, Melanie

        Antwort
        • 14/01/2021 um 15:37
          Permalink

          Liebe Melanie,

          ich stimme dir zu. Abgesehen davon, dass Gott eine Decke über ihr Augen gelegt hat, gibt es nach meiner Einschätzung 2 große Schwierigkeiten für Juden ihren Messias zu finden. Zum einen haben die Christen mit ihrer christlichen Tradition (z.B. Weihnachten und Ostern, latinisierte Namen, …) dazu beigetragen, dass Juden denken, dass es ein anderer Gott wäre in dessen Namen sie dann auch noch verfolgt wurden. Zum anderen kann man sich sicherlich sehr gut in Talmud, Mischna usw. verlieren. Manche Ansätze dort mögen interessant und richtig sein, aber wenn sie über die Bibel gestellt statt ihr untergeordnet zu werden, dann wird es gefährlich. Genau das ist aber passiert.

          Gott hat sein Volk trotzdem nicht vergessen und arbeitet an ihrer Erlösunng.

          Liebe Grüße,
          Henry

          Antwort
  • 31/12/2020 um 8:32
    Permalink

    Lieber Henry, liebe Geschwister

    Heute habe ich den Herrn um Klarheit über die Impfpflicht gebeten und prompt eine Antwort bekommen. Für mich ist die Sache nun klar, aber jeder urteile für sich selbst:

    Wehe denen, die ungerechte Gesetze erlassen, und den Schreibern, die bedrückende Vorschriften schreiben, 2 womit sie die Armen vom Rechtsweg verdrängen und den Unterdrückten meines Volkes ihr Recht rauben, damit die Witwen ihre Beute werden und sie die Waisen plündern können. 3 Was wollt ihr tun am Tag der Rechenschaft und wenn der Sturm hereinbricht, der von ferne kommt? Zu wem wollt ihr um Hilfe fliehen, und wo wollt ihr euren Reichtum lassen? 4 Bei alledem hat sich sein Zorn nicht abgewandt; seine Hand bleibt ausgestreckt.

    Jesaja 10, 1-4

    Liebe Grüsse im Herrn
    Christoph

    Antwort
    • 31/12/2020 um 16:28
      Permalink

      Lieber Christoph,

      vielen Dank für die Bibelstelle. Ich möchte auch, dass dies jeder für sich selbst bewertet.

      LG, Henry

      Antwort
  • 03/01/2021 um 15:55
    Permalink

    Schade, mein Kommentar wurde noch nicht freigeschaltet…?

    Antwort
    • 07/01/2021 um 20:04
      Permalink

      Hallo Jo,

      es tut mir leid, dass es mit den Kommentaren gerade etwas länger dauert. Es passiert gerade so unglaublich viel. Ich habe ihn gerade freigeschaltet und habe noch über 30 in der Warteschleife.

      LG, Henry

      Antwort
      • 07/01/2021 um 23:05
        Permalink

        Danke.
        Es ist schön, dass du hier ein kleines Diskussionsforum ermöglichst. Auch wenn wir aus verschiedenen Blickwinkeln auf die momentane Situation sehen, ist diese Plattform ermutigend und hilfreich. Danke und Gottes Segen.

        Antwort
        • 11/01/2021 um 14:47
          Permalink

          Hallo Jo,

          das freut mich. Ich versuche auch, die Kommentare so schnell wie möglich freizuschalten , um einen guten Fluss zu ermöglichen.

          LG, Henry

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.