RED ALERT: World Economic Forum: THE GREAT RESET

das Weltwirtschaftsforum wirbt offen für ‘The Great Reset’

Am 3. Juni hat das World Economics Forum (Weltwirtschaftsforum) eine neue Onlineplattform veröffentlicht, die den Titel ‘The Great Reset‘ trägt. Das Weltwirtschaftsforum war auch an der Simulation einer fiktiven Coronaviruspandemie (Event 201) im Oktober 2019 beteiligt, die von der Bill und Melinda Gates Foundation (Bill und Melinda Gates Stiftung) initiiert wurde. Offensichtlich plant Bill Gates mit ID2020 der gesamten Menschheit eine digitale Identität über einen implantierten Chip bzw. Nanotattoo zu verpassen. So wie es aussieht ist es durchaus realistisch, dass dieser Chip zusammen mit einem genetischen Impfstoff gespritzt wird. Abgesehen von den enormen Gesundheitsrisiken würde eine solche Impfung die totale Kontrolle über die Menschheit ermöglichen. Es sieht so aus, als ob die Coronakrise nun dafür genutzt wird, die digitale Identität durchzusetzen. Parallel dazu erscheint nun ‘The Great Reset’, um die neue Weltordnung nach der Coronakrise aufzubauen. Eine Welteinheitsregierung ist dabei das Ziel.

Die Plattform ‘The Great Reset’ soll dazu dienen, den “Wiederaufbau” nach der Coronakrise weltweit zu koordinieren und dieses Mal alles besser zu machen. Der Titel (sinngemäß ‘Die Große Zurücksetzung’) suggeriert, die Fehler der Vergangenheit ungeschehen machen zu können und von vorne anzufangen, so als ob man ein Handy auf Werkseinstellungen zurücksetzt, nur das dieses “Handy” die ganze Welt ist. Im Werbevideo (s. oben) dazu heißt es auf Deutsch übersetzt:

“UNSERE WELT HAT SICH VERÄNDERT

UNSERE HERAUSFORDERUNGEN SIND GRÖSSER

UNSERE ZERBRECHLICHKEIT AUFGEDECKT

UNSERE SYSTEME BRAUCHEN EINEN RESET

JEDER HAT EINE ROLLE ZU SPIELEN

DER GROSSE RESET

SCHLIESS DICH UNS AN”

Die Bilder, die in diesem kurzen Video gezeigt werden, sind alles andere als zufällig gewählt. Auch wenn die Coronakrise im Vordergrund steht, sind ebenfalls viele Bilder mit Unruhen und Protesten zu sehen. Auch ‘Black Lives Matter’, wodurch man gerade offensichtlich versucht die Vereinigten Staaten zu destabilisieren, taucht für eine halbe Sekunde auf. Ebenso die soziale Distanz, auch über Zoom, die uns voneinander trennt und für viele das Leben in der Isolation bedeutet hat und es unerträglich gemacht hat. Der während der Coronakrise fast untergegangene ‘Klimawandel’ erfährt in dem Video seine Renaissance in den gezeigten Naturkatastrophen und Umweltproblemen, beispielsweise die biblische Heuschreckenplage in diesem Jahr. Es wird suggeriert, dass die Welt kurz vor dem Untergang steht und nur durch einen Reset, bei dem jeder mithilft, gerettet werden kann. Das Motto lautet scheinbar: “Zusammen können wir alles aus eigener Kraft erreichen”. Der Humanismus in vollendeter Form.

Auf der Webseite des Weltwirtschaftsforums sagte der Gründer und Vorstandsvorsitzende Klaus Schwab über ‘The Great Reset’: “Wir haben nur einen Planeten und wir wissen, dass der Klimawandel die nächste globale Katastrophe mit noch dramatischeren Folgen für die Menschheit sein könnte. Wir müssen die Wirtschaft in dem noch verbleibenden kurzen Fenster dekarbonisieren und unser Denken und Verhalten wieder in Einklang mit der Natur bringen.“ Und Prinz Charles meldet sich zu Wort: “Um unsere Zukunft zu sichern und erfolgreich zu sein, müssen wir unser Wirtschaftsmodell weiterentwickeln und Menschen und den Planeten in den Mittelpunkt der globalen Wertschöpfung stellen. Wenn es eine wichtige Lektion gibt, um aus dieser Krise zu lernen, müssen wir die Natur in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen. Wir können einfach keine Zeit mehr verschwenden.”

Auch der Generalsekretär der UN, António Guterres, der Ende März dazu aufrief, die Welt zu vereinen, lobte die Initiative: “The Great Reset ist eine willkommene Anerkennung dafür, dass diese menschliche Tragödie ein Weckruf sein muss. Wir müssen gleichberechtigte, integrative und nachhaltige Volkswirtschaften und Gesellschaften aufbauen, die angesichts von Pandemien, Klimawandel und den vielen anderen globalen Veränderungen, denen wir gegenüberstehen, widerstandsfähiger sind.”

“The Great Reset ist notwendig, um einen neuen Gesellschaftsvertrag aufzubauen, der die Würde jedes Menschen achtet”, ergänzte Schwab. “Die globale Gesundheitskrise hat die Unhaltbarkeit unseres alten Systems in Bezug auf sozialen Zusammenhalt, den Mangel an Chancengleichheit und Inklusivität offengelegt. Wir können den Übeln des Rassismus und der Diskriminierung auch nicht den Rücken kehren. Wir müssen in diesen neuen Gesellschaftsvertrag unsere generationenübergreifende Verantwortung einbauen, um sicherzustellen, dass wir den Erwartungen junger Menschen gerecht werden.”

“COVID-19 hat unseren Übergang in das Zeitalter der vierten industriellen Revolution beschleunigt. Wir müssen sicherstellen, dass die neuen Technologien in der digitalen, biologischen und physischen Welt menschenzentriert bleiben und der Gesellschaft als Ganzes dienen und allen einen fairen Zugang ermöglichen.”

“Diese globale Pandemie hat auch erneut gezeigt, wie eng wir miteinander verbunden sind. Wir müssen ein funktionierendes System intelligenter globaler Zusammenarbeit wiederherstellen, das auf die Herausforderungen der nächsten 50 Jahre ausgerichtet ist. The Great Reset erfordert, dass wir alle Akteure der globalen Gesellschaft in eine Gemeinschaft von gemeinsamem Interesse, Zweck und Handeln integrieren”, schloss Schwab.

In einem Beitrag auf der Seite des Weltwirtschaftsforums heißt es: “Zu behaupten, dass die Menschheit einen entscheidenden Moment durchlebt, bedeutet vielleicht, die Natur unserer gegenwärtigen Situation zu unterschätzen. Sätze wie ‘an einer Klippe’ oder ‘Punkt ohne Rückkehr’ würden die Herausforderungen, denen wir uns heute auf unserem Planeten gegenübersehen, besser definieren.

Die ersten sechs Monate des Jahres 2020 wurden nicht nur durch die Pandemie, die Angst hervorgerufen und Ungleichheit gezeigt hat, sondern auch durch rassistische Gewalt und Intoleranz weltweit völlig gestört. Es gibt einen Hunger auf der Welt. Hunger nach Essen. Hunger nach Gerechtigkeit. Hunger nach Liebe, nach einem besseren Leben und dem tiefen Glauben, dass wir zusammenkommen müssen, um den Kult des Individuums zu überwinden und den Wunsch, die heute vorherrschende Fragmentierung zu heilen.”

Dass die Coronakrise nun als Anlass genommen wird, um jetzt die bisherige Weltordnung abzuschaffen und die neue Weltordnung aufzurichten wird auch durch einen Blick auf die interaktive Mindmap zu Covid19 deutlich, die scheinbar wirklich alles miteinander vernetzt. Eine Verbindung läuft direkt zu ‘Global Governance‘ (Globale Regierung), die wiederum mit dem umstrittenen 5G verknüpft ist. Unter dem Punkt The Great Reset, der ebenfalls mit Covid 19 verknüpft ist, findet sich dann auch die Verbindung zu Digital Identity (Digitale Identität, s. ID2020). Sogar das kleine Israel wird bedacht. Inhalte sind leider erst nach Registrierung sichtbar, aber die Mindmap für sich ist schon aussagekräftig genug und echt mal einen Blick wert.

 

Kommentar: Ist wirklich noch ein Kommentar nötig? Es wird Zeit, die Koffer zu packen, der Herr kommt, um uns vor dem zu retten, was kommt!

Wie??? Du hast den Messias Israels noch nicht als deinen persönlichen Erlöser und Retter angenommen? Flüchte dich zu ihm, um dem jetzt heraufziehenden perfekten Sturm zu entkommen, der sich über dieser Welt entladen wird! Auf welches Zeichen willst du noch warten?

 

4 Gedanken zu „RED ALERT: World Economic Forum: THE GREAT RESET

  • 18/06/2020 um 20:28
    Permalink

    “Es wird Zeit, die Koffer zu packen, der Herr kommt, um uns vor dem zu retten, was kommt!”
    Genau so ist es!!!!

    Antwort
  • 19/06/2020 um 9:50
    Permalink

    Ist die Id 2020 schon so sehr im Stein gemeißelt?

    Antwort
    • 19/06/2020 um 14:48
      Permalink

      Auf der Seite zum Great Reset wird die digitale Identität als fester Baustein genannt, ob es die von Gates ist, weiß ich nicht. Die Vermutung liegt aber nahe, weil dort Verbindungen bestehen. Auch die Weltbank arbeitet an einer digitalen Identität, genannt ID4D. Dazu werde ich wohl bald auch etwas veröffentlichen. Digitale Identität sind sicher kommen. LG

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.