RED ALERT: USA starten Initiative zur Bildung einer ‘palästinensischen’ Einheitsregierung

die US-Regierung geht den nächsten Schritt zur Teilung Israels

Die Bemühungen der Biden-Administration das Land Israel mit der Zweistaatenlösung zu teilen und einen ‘palästinensischen’ Staat zu schaffen nehmen immer mehr an Fahrt auf. Geschuldet ist das auch den antiisraelischen und antisemitischen Kräften in dieser Regierung, zu denen auch Vizepräsidentin Kamala Harris, die der Aussage, dass Israel einen “ethnischen Völkermord” begehen würde, zustimmt. All das Gute was Israel unter der vorigen Trump-Administration erfahren hat, soll so schnell wie möglich wieder rückgängig gemacht werden, dazu zählt auch die Anerkennung des Golans und der jüdischen Orte in Jehuda und Schomron (Judäa und Samaria und die Wiedereröffnung des US-Konsulats für die ‘Palästinenser’ im Osten von Jeruschalajim, was die israelische Regierung ablehnt. Um die Zweistaatenlösung zu verwirklichen versucht die Regierung durch den The Two-State Solution Act sowohl Jehuda und Schomron, als auch den Osten Jeruschalajims als “besetzte Gebiete” zu brandmarken. Die feindliche Haltung gegenüber Israel zeigt sich auch in dem Versuch die US-Hilfe in Höhe von 1 Milliarde Dollar für Iron Dome zu blockieren und dem folgenden  Gesetzesentwurf, der die “besetzten Gebiete” zur offiziellen Staatspolitik machen würde. Auch beim iranischen Atomprogramm scheint die US-Regierung einen Kurs zu fahren, der Israel im Stich lässtDeshalb wurde der Blutmond der Beginn der Verhandlungsrunde über den US-Wiedereinstieg von einem Rabbi als Kriegswarnung an die USA interpretiert. Derselbe Rabbi warnte diese Woche erneut und sagte, dass der im November kommende längsten Blutmond des Jahrhunderts eine Warnung an Biden sei, die israelische Hauptstadt nicht zu teilen. Bewusst oder unbewusst, wird dies von der US-Regierung ignoriert, die nun eine Initiative startet, um die ‘palästinensischen’ Fraktionen als Vorbereitung auf die Umsetzung der Zweistaatenlösung zu vereinen.

Die Regierung unter Joe Biden hofft, dass sie die Spaltung zwischen der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) und der Hamas beenden kann, um Ruhe in Jehuda und Schomron zu bringen. Dies soll durch die eine Initiative zur Bildung einer ‘palästinensischen’ Einheitsregierung erreicht werden. Die israelische Regierung unter Premierminister Naftali Bennett hat noch keine Position zu dem US-Vorhaben bezogen, wie eine regierungsinterne Quelle Journalisten am Dienstag mitteilte. 

Zu der geplanten Einheitsregierung der US-Initiative würden Vertreter der Hamas und der Fatah, auch Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) genannt, und auch parteilose Wirtschaftsexperten gehören. Der Minister für soziale Entwicklung der PA Dr. Ahmad al-Majdalani sagte gegenüber den Medien: “Die Palästinensische Autonomiebehörde wird auf keine amerikanische Initiative reagieren, solange es keine Entscheidung über die Eröffnung des Konsulats gibt”. Dabei bezog er sich auf die Absicht der Biden-Regierung, das US-Konsulat im Osten der israelischen Hauptstadt wieder zu eröffnen, das von Trump 2019 geschlossen und in die US-Botschaft verlegt wurde.

Die US-Initiative beabsichtigt auch den Boden für den wirtschaftlichen Wiederaufbau der PA zu bereiten, der das Fundament für langfristigen Frieden und Stabilität in Jehuda und Schomron und im Gazastreifen werden solle.

Die US-Regierung drängt darauf, die 15 Jahre andauernde Feindschaft zwischen Hamas und Fatah durch die Schaffung der ‘palästinensischen’ Einheitsregierung beizulegen, um ‘Palästinenser’ zu Verhandlungen mit Israel zu bewegen. Die erhoffte Hamas-Fatah-Einheitsregierung solle nach den Vorstellungen der amerikanischen Regierung über Gaza und einen ‘palästinensischen’ Staat im biblischen Kernland Jehuda und Schomron regieren. 

Mit dieser Einheitsregierung soll dann nach US-Überzeugung Israel über eine “Zwei-Staaten-Lösung” verhandeln, die dazu führen würde, einen beispiellosen ‘palästinensischen’ Staat innerhalb der israelischen Grenze schaffen, welcher ethnisch von Juden gesäubert ist und seine Hauptstadt in Jeruschalajim hat.

Die Hamas und die Fatah zusammenzubringen ist allerdings keine leichte Aufgabe. Als der Fatah-Chefs Yasser Arafat im Jahr 2004 starb und sich Israel aus Gush Katif zurückzog, wurden Wahlen abgehalten, die die Hamas, ein Ableger der ägyptischen Muslimbruderschaft, 2006 in Gaza gewann. Daraufhin kam es zu Kämpfen zwischen den beiden Fraktionen und die Hamas übernahm durch militärisches Eingreifen die Macht. Dabei kam es zu mehr als 600 Toten. Beide Seiten wurden von Human Rights Watch beschuldigt. Zu den Vorwürfen zählten die Verletzung des humanitären Völkerrechts, darunter das gezielte Anvisieren und Töten von Zivilisten, öffentliche Hinrichtungen politischer Gegner und Gefangener, das Werfen von Gefangenen aus Wohnhochhäusern, Kämpfe in Krankenhäusern und das Schießen aus einem Jeep mit der Aufschrift ‘TV’. Die Hamas weigerte sich auf Gewalt zu verzichten.

Es kam zur Verbannung der Fatah nach Ramallah, wo sie die Spitze der PA übernahm. Bis heute kommt es zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen den beiden Fraktionen und der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Bet enthüllte 2014 während Operation Protective Edge, dass es eine Verschwörung der Hamas zur Absetzung der Fatah in Jehuda und Schomron gebe. Nach der Operation Guardians on the Wall im Mai diesen Jahres zeigte sich, dass die Hamas tatsächlich daran interessiert ist, dort die Macht zu übernehmen.

Die beiden Versöhnungsabkommen, die 2014 von Hamas und Fatah unterzeichnet wurden, machen die Angelegenheit noch komplizierter und ärgern sowohl Israel als auch die USA. Die Hamas hat ausdrücklich ihr Engagement für den Völkermord am jüdischen Volk erklärt und wird von den meisten Ländern als Terrororganisation eingestuft. Sollten sich Hamas und Fatah unter der US-Initiative vereinen, würde Israel Verhandlungen mit der ‘palästinensischen’ Einheitsregierung ausschließen.

Die Idee von der Einheitsregierung der ‘Palästinenser’ ist allerdings nicht neu, 2017 kam es zu Verhandlungen zwischen Hamas und Fatah in Moskau, die mit einer gemeinsamen Zusage zur Bildung einer Einheitsregierung endeten, jedoch nicht umgesetzt wurde.

Wie die ‘palästinensische’ Nachrichtenseite Amad im Februar dieses Jahres berichtete, soll die PA einen offiziellen Brief an das Weiße Haus geschickt haben, in dem behauptet wurde, dass alle Fraktionen, einschließlich der Hamas, entschlossen seien, einen ‘palästinensischen Staat’ auf der Grundlage der Waffenstillstandslinien vor dem Sechstagekrieg 1967 zu gründen. Der Osten von Jeruschalajim solle dabei die ‘palästinensische’ Hauptstadt werden. Alle Parteien hätten sich außerdem zur friedlichen Machtübergabe durch Wahlen verpflichtet. Für den 22. Mai und 31. Juli waren Parlaments- und Präsidentschaftswahlen angesetzt, die mutmaßlich auf Initiative der Biden-Regierung zurückzuführen sind. Als PA-Präsident Mahmoud Abbas erkannte, dass er die Wahl verlieren würde, entschloss er sich, seine Macht zu schützen und sagte die erste Wahl seit seiner Machtübernahme im Jahr 2005 einfach ab.

Nach der Gewalt im Mai, bei der über 4.600 Raketen aus Gaza auf israelische Städte abgefeuert wurden, forderte Abbas erneut eine Einheitsregierung, fand aber kein Gehör.

 

Bei der Konferenz Promise of the Hereafter – Post-Liberation Palestine am 30. September tagten Hamas und Islamischer Dschihad in Gaza. Die Konferenz wurde vom gleichnamigen Institut Promise of the Hereafter (Versprechen für die Zeit danach) organisiert. Inhalt war das “Palästina nach der Befreiung”, was das Ende des Staates Israel meinte. Hinter der Konferenz stand auch der Iran.

Es ging auch darum, dass mit Israel auch der Neue Israelische Schekel (NIS) untergehen würde und die ‘Palästinenser’ besser jetzt schon ihr Vermögen in Gold oder ins Ausland retten sollten. Außerdem müssten bald ‘Palästinenser’ die israelischen „Schulen, Tankstellen, Kraftwerke und Abwassersysteme“ betreiben, weil viele Juden entweder getötet, vertrieben oder versklavt sein würden.

 

Weitere wichtige Nachrichten im News Flash:

CHINA: Anfang 2022 tritt der 3. chinesische Flugzeugträger seinen Dienst an und der Type-003 wird zum Rivalen des größten US-Flugzeugträger.

USA: Die Biden-Regierung hat das Infrastrukturgesetz in unglaublicher Höhe von 1,2 Billionen US-Dollar verabschiedet und versucht nun die Bevölkerung davon zu überzeugen, während die Zustimmung zu Biden weiter sinkt.

USA: Die Regierung will eine weitere Pipeline stilllegen, was Zehntausende von US-Arbeitsplätzen, Milliarden von Dollar an Wirtschaftstätigkeit kosten und Energieknappheit und Preiserhöhungen weiter verschärfen wird.

KANADA: Eine Ärztin stellte weltweit erstmalig die Diagnose, dass ihre Patientin an ‘Klimawandel’ leide.

HAITI: Die Biden-Regierung fordert US-Bürger in Haiti auf, “eine Rückkehr in die Vereinigten Staaten dringend zu erwägen”, da sich Treibstoffknappheit  verschärft, Lebensmittelengpässe drohen, Geschäfte ihre Öffnungszeiten reduzieren, und sich das Sicherheitsklima verschlechtert.

 

Kommentar: Ist die Biden-Regierung nun Freund oder Feind Israels? An den Früchten können wir sie erkennen und die sind faul und ungenießbar. Es ist schon bezeichnend, dass die US-Initiative am 9. November, dem Gedenktag der Reichspogromnacht von 1938, auch Reichskristallnacht genannt, öffentlich wurde, oder?

Und wenn ich mir die Konferenz im Gazastreifen ansehe, dann wird wieder einmal klar, dass es nicht um die Zweistaatenlösung, sondern die Einstaatenlösung, nämlich die Vernichtung Israels und die Schaffung des “Staates Palästina” geht.

Sollte uns dieses Alarmzeichen, dass wir jetzt bei der Biden-Regierung sehen, Angst machen, dass Israel vernichtet wird? Da können wir ganz unbesorgt sein, denn Gott hat mehrfach versprochen, dass dies nicht geschehen wird:

“Siehe, Tage kommen, spricht Adonai, da rückt der Pflüger nahe an den Schnitter heran und der Traubentreter an den Sämann, und die Berge triefen von Most, und alle Hügel zerfließen. Da wende ich das Geschick meines Volkes Israel. Sie werden die verödeten Städte aufbauen und bewohnen und Weinberge pflanzen und deren Wein trinken und Gärten anlegen und deren Frucht essen. Ich pflanze sie in ihr Land ein. Und sie sollen nicht mehr herausgerissen werden aus ihrem Land, das ich ihnen gegeben habe, spricht Adonai, dein Gott.” (Amos 9,13-15).

“Und ich werde meine Freude an ihnen haben, ihnen Gutes zu tun, und ich werde sie in diesem Land pflanzen in Treue, mit meinem ganzen Herzen und mit meiner ganzen Seele” (Jirmejahu 32,41).

 

Sollten wir uns Gedanken um die Zukunft der USA machen? Ich denke schon, denn auch hier gibt es Zusagen Gottes für sein Volk:

“Und ich will segnen, die dich segnen, und wer dich verflucht, den werde ich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde!” (Bereschit 12,3).

 

Können wir den Versuch Israel zu teilen nicht schon als Bumerang am internen Machtkampf im Weißen Haus sehen? Zur Teilung des Landes und auch Jeruschalajims wird es in der Trübsal aber kommen und dies wird das Gericht Gottes nach sich ziehen:

“dann werde ich alle Nationen versammeln und sie ins Tal Jehoschafat hinabführen. Und ich werde dort mit ihnen ins Gericht gehen wegen meines Volkes und meines Erbteils Israel, das sie unter die Nationen zerstreut haben. Und mein Land haben sie geteilt” (Joel 4,2).

 

Das Tal Jehoschafat ist übrigens das Kidrontal, welches den Tempelberg und auch den Ölberg von einander trennt. Grob könnte man auch sagen, dass es den Westen der Stadt von dem Osten der, der von den ‘Palästinensern’ beansprucht wird, trennt. Es ist also ein sehr passender Ort für das kommende Gericht wegen der Teilung des Landes.

Mich wundert überhaupt nicht mehr, dass wir überall die Vorboten des kommenden Gerichts über diese Welt sehen können. Gott sei Dank hat Jeschua dieses Gericht schon für uns getragen und wir sind sicher davor, wenn wir bei ihm sind. Ist Jeschua auch schon deine Zuflucht geworden?

 

Quellen: i24news.tv, israel365news.com und israelnetz.com

36 Gedanken zu „RED ALERT: USA starten Initiative zur Bildung einer ‘palästinensischen’ Einheitsregierung

  • 11/11/2021 um 7:23
    Permalink

    Danke Henry,
    für Deinen Bericht und die viele Arbeit, die Du Dir mit diesen Infos machst.
    Der Bericht zeigt genau, wohin sich die Welt bewegt und Viele , die diese sich hier erfüllenden endzeitlichen Zeichen nicht sehen wollen, sind so blind dafür (ich spreche von Christen, die ich kenne). Es ist erstaunlich, wie wach gerade jetzt viele Nichtgläubige sind. Die stellen mehr Fragen als andere und sind offen für Erklärungen des weltweiten Geschehens und auch, was jetzt rund um Israel passiert. Nutzen wir diese Zeit, deren Fragen zu beantworten.

    Gestern wurden die Spritzen für die Kinder ab 5 Jahren in Israel freigegeben – Horror.
    Wie lange schaut sich Gott das noch an, wie seine Geschöpfe verdorben werden?

    Es dauert nicht mehr lange, es bereitet sich alles vor und es fehlt nur noch Der, welcher den Schalthebel umlegt. Man hat bereits die (Mikronadel-)Pflastertechnologie vorgestellt, die dann problemlos auch eine Gewebe -Markierung der Träger zulässt, die mit Lesegeräten erfasst werden kann. Warum nur verwendet man so oft Stirnthermometer mit Infrarotsensoren?

    Wir aber werden ermutigt, unsere Häupter zu erheben und die Befreiung und Erlösung zu erwarten. Jesus kommt bald, das haltet fest.
    Maranatha

    Antwort
  • 11/11/2021 um 10:21
    Permalink

    Hallo Henry
    Ich bin gerade über den Satz gestolpert wo eine Ärztin bei ihrer Patientin die Diagnose stellte das sie an Klimawandel Leide was bitte ist das für eine Ärztin
    Ganz Ehrlich ich musste dadrüber gerade Lachen.Unfassbar für mich
    Danke für deine Berichte Gott Schütze Dich
    LG Gudi

    Antwort
        • 11/11/2021 um 14:13
          Permalink

          Lieber Mattäus,
          du hast Recht. Wir sollten alle viel mehr lachen über diesen ganzen Wahnsinn. Menschen mit Verstand können das nicht mehr ernst nehmen. Gott ist mit uns. Was kann uns ein Mensch tun?
          Alles liebe dir,
          Anne

          Antwort
          • 11/11/2021 um 14:38
            Permalink

            Psalm 37;

            12 Der Gottlose sinnt gegen den Gerechten und mit seinen Zähnen knirscht er
            gegen ihn.
            13 Der Herr lacht über ihn, denn er sieht, dass sein Tag kommt.
            14 Die Gottlosen haben das Schwert gezogen und ihren Bogen gespannt, um den
            Elenden und den Armen zu fällen, um hinzuschlachten die in Gerechtigkeit
            wandeln.
            15 Ihr Schwert wird in ihr eigenes Herz dringen.
            19 Sie (die Gerechten) werden nicht beschämt werden in der Zeit des Unglücks, und
            in den Tagen des Hungers werden sie gesättigt werden.

            Antwort
  • 11/11/2021 um 12:11
    Permalink

    Hallo Henry wie gehts dir?Pass auf dich auf wir brauchen dich du bist super.
    Wir beten für dich.
    Gruss Matthäus

    Antwort
    • 14/11/2021 um 21:35
      Permalink

      Hallo Matthäus,

      danke, dass du sich nach mir erkundigst und danke, dass ihr für mich betet! Ich erlebe die schlimmste und brutalste Anfechtung meines Lebens und das in allen Bereichen. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich mal durch eine so harte zeit gehen würde. Doch ich sehe unsern Herrn kommen.

      Liebe Grüße und dir Gottes reichen Segen und Frieden!
      Henry

      Antwort
      • 14/11/2021 um 22:29
        Permalink

        Matthäus hat ein feines Gespühr glaube ich. Henry, du hast gesagt, dass du Anfechtungen hast in allen Bereichen. Gibt es ein Bereich wo wir helfen können? Dem Teufel gefällt nicht, was du tust. Das ist der Grund. Wir werden alle weiterbeten. Bete den Aaronitischen Segen über dir und dein Haus. Dann nimm es für dich.
        Gott schütze dich
        Anne

        Antwort
  • 11/11/2021 um 14:51
    Permalink

    … ich bin der Herr,dein Arzt. (2Mose 26)

    Da können wir uns drauf verlassen!!!!!

    Er wird seine Kinder bewahren vor solchen ‚Ärzten‘ !!!!!!

    SHALOM
    Ralf

    Antwort
  • 11/11/2021 um 15:05
    Permalink

    2.Mose 15;26
    so ist es richtig,sorry!

    Antwort
  • 11/11/2021 um 15:34
    Permalink

    Apropo “Klimawandel”;
    meine Freunde u. Bekannten sind allesamt Klima-panisch, kaum wirds Sommer geht die Hysterie los wie “ungewöhnlich” heiß es wieder ist, sowas gabs “früher nie”?!
    Und dann, wenns richtig Hochsommer ist u. sogar ich etwas stöhne, fahren die alle in den Urlaub nach Kroatien, Griechenland, Spanien usw. – und dort geniessen sie es dann, wochenlang bei 35-38 Grad im Schatten den ganzen Tag in der prallen Sonne zu braten, von “Klimawandel” keine Rede mehr?
    Paar Wolken, mal ein Regentag oder laue Temperaturen und sie jammern am Handy weil sowas im Urlaub einer mittlere Katastrophe gleichkommt! Kaum zurück aus den Ferien sind sie wieder mega-besorgt weils bei uns im August fast so warm/heiß ist wie in südlichen Ländern, dann ist wieder unerträglicher Klima-Stress angesagt, weil mans ja täglich in den Medien liest/hört. Völlig irre, die Leute 🙂

    Antwort
  • 11/11/2021 um 16:44
    Permalink

    Apropos Klimawandel… 🙂

    Tom Hughes berichtet in seinem aktuellen Update mitunter über den Klimawandel und einem Report. In dem Report geht es um die globale Erwärmung, das schmelzen des Eises und das in wenigen Jahren Küstenstädte nicht mehr bewohnbar sein werden.

    Der Report ist vom 01. November 1922.

    https://youtu.be/W2lTJp0uALA

    Seit nunmehr 99 Jahren, seit dem Report, leben wir immer noch in Küstenstädten…

    Wie Ernst Wolff kürzlich sagte, das erste Narrativ (Corona) zieht nicht mehr so richtig, nun kommt das zweite Narrativ (Umwelt).

    Euch alles Liebe
    Stephan

    Antwort
  • 11/11/2021 um 16:47
    Permalink

    Zur angestrebten Teilung Jeruslems bzw. eines “autonomen” Palästinenserstaates kann es nur kommen, wenn man KRIEG gegen Israel führt, der Judenstaat wird das niemals akzeptieren!
    Gerade in den USA sind die jüd. Lobbys, Verbände, polit. Organisationen u. religiösen Institutionen sehr mächtig, von daher kann ich mir kaum vorstellen das die “Demokraten” soetwas wirklich durchziehen könnten. Biden macht ja nicht mehr sehr lange, man wird sehen müssen wer nach ihm an die Macht gelangt – und mit ihm/ihr auch die einflussreichen Lobbys im Hintergrund, die den aussenpolitischen Kurs maßgeblich steuern. Ich nehme an, Israel wird ALLES tun, um pro-israelische Leute/Lobbys in einer neuen Regierung zu “installieren”, zumal bekanntlich die Medien in den USA großenteils in jüdischer Hand sind. Von daher gilts erstmal abzuwarten, Bidens Tage sind definitiv gezählt, der Typ ist schwer angeschlagen!
    Schlimmer ist schon das die internat. Weltgemeinschaft/UNO, die EU u. sogar die christliche Kirchen-Obrigkeit auf einen Palästinenserstaat inkl. Teilung Jerusalems drängen – aber das ist aktuell nur politisch-diplomatischer Druck, dem dürfte Israel weiter standhalten können (hoffe ich zumindest).
    Eine fast noch gewichtigere Frage, die mich umtreibt; wieso hat Gott eigentlich den Islam zugelassen??
    Ich mein, sämtliche krasse Ideologien, Faschismen, Nazis, Kommunismus, absolutistische Monarchien, sonstige Diktaturen etc. konnten sich immer nur eine gewisse Zeit lang halten, max. zwei, drei Generationen, dann kam eine radikale Veränderung.
    Der Islam hält sich jetzt schon fast so lange wie das Christentum in Europa, erst so um 400/500 n. Chr. war es als Staatsreligion anerkannt u. verbreitet!
    Mir ist das fast unbegreiflich, warum soetwas passieren konnte, fast sämtliche christlichen Staaten im Orient u. Nordafrika zusammengebrochen sind – und das bis heute!
    V.a. ist in der Bibel KEIN Wort dazu geschrieben, keine Warnung, keine Prophezeiung, einfach nichts?
    Man liest viel über die römische, ägyptische, persische o. syrische Schreckensherrschaft, aber absolut nichts über ein islamisches Weltreich, daß teils noch viel brutaler u. umfassender war als sämtliche Reiche zuvor. Wieso taucht das in Daniels Prophetie (die vier Weltreiche) nicht auf, warum sagt auch Jesus nichts dazu, oder wenigstens der “apokalyptische” Johannes?
    Von wem wird denn nun Israel am meisten bedrängt seit seiner Staatsgründung, wer dominiert den Tempelberg, wer will Israel teilen bzw. eigentlich ganz für sich beanspruchen – und die Juden restlos vertreiben?
    Wieso sagt uns die Bibel nichts dazu, während sie alle anderen Bedrohungs-Szenarien/feindlichen Mächte in Bezug auf Israel, dem jüdischen Volk ausführlich u. detailiert beschrieben hat?
    Und selbst die gegenwärtigen Juden (v.a. in der Diaspora) thematisieren immer wieder die Schrecken der Nazizeit vor mittlerweile über 75 Jahren, aber die aktuellen Gefahren für Israel werden fast nebensächlich behandelt oder sogar ganz ignoriert?? Nicht wenige Juden im Ausland sind sogar pro-palästinensisch, hätten zumindest nichts gegen einen Palästinenserstaat, glauben dann wäre Israel “fair u. demokratisch”, der Frieden in der Region gesichert.
    Wie gesagt, die Bibel schweigt zu alledem, allenfalls vage Andeutungen/wenig deutliche Prophezeiungen. “Versteh ich nicht”…

    Antwort
    • 11/11/2021 um 23:52
      Permalink

      Hallo Andreas,

      Weis nicht mehr bei wem ich das las, aber es gibt Ausleger, die die Entstehung des Islams als Gerichtszeichen über die Kirche deuten.
      Es ging doch schon viel eher los, nämlich gleich im 3. Jahrhundert, als das Christentum Staatsreligion im römischen Reich wurde und das Heidentum mit einverleibte.
      Da begann der Abfall bereits und es wurde die „Erste Liebe“ verlassen. Der Klerus wurde eingeführt etc., heidnische Praktiken beibehalten oder unter neuem Gewand weitergeführt wie Marienverehrung, Bilderkult…
      Alle heute muslimischen Regionen in Europa waren früher christlich (s. Offenbarung, die Regionen, der 7 Sendschreiben z. B. liegen alle in der heutigen Türkei).
      Der Islam breitete sich auch im nahen Osten aus und ersetzte dort das Christentum oder drängte es stark zurück.

      Die Bibel warnt im Galaterbrief: „Wenn auch wir (die Apostel) oder ein Engel vom Himmel (Koran angeblich vom Erzengel Gabriel offenbart an Mohammed) ein anderes Evangelium verkündigten, wer das tut, er sei verflucht.“ Das wird 2x erwähnt.
      Gal. 1, 6-8.

      Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der auftretende Antichrist entscheidend zur Teilung Jerusalems beitragen wird. Vielleicht ist das ja sogar Verhandlungsbasis für einen zu bauenden Tempel.

      Ich konstruiere jetzt mal ein mögliches Szenario, wie es weitergehen könnte – basierend auf allem, was ich dazu bei verschiedenen Bibellehrern erfahren habe:
      Möglich wäre, das bald ein Krieg beginnt, welcher die feindlichen Nationen um Israel sammelt und sie gegen es richtet. Vielleicht ist es ja sogar der Gog/Magog-Krieg aus HES. 38/39. Gott wird diesen durch sein übernatürliches Eingreifen beenden, s. Hes. 38, 19-23. Es wird auch vermutet, dass der radikale Islam dann beseitigt sein wird und die gemäßigten Kräfte sich durchsetzen werden. Vielleicht ist das ja das Ereignis der 1. Posaune in der Offenbarung.

      Dann könnte es als mögliche 2. Posaune das Szenario des Tsunamis, ausgelöst vom Vulkan in La Palma geben. Das würde auch zur Vernichtung von UNO und anderen Organisationen führen, die jetzt das Sagen haben. Dadurch würde sich das Augenmerk wieder auf Europa richten und der Aufstieg des Antichristen, gefördert durch die Mächte, die den Great Reset durchziehen wollen, erfolgen. Denn schon jetzt soll deren Zentrale in der Schweiz sein. Somit könnte das Römische Reich ein 2. Mal erstehen.

      https://endtimesforecaster.blogspot.com/2021/10/la-palma-with-this-bird-gone-planet.html
      In dem Link geht es um das Predictive Programming am Beispiel der Simpsons-Vorhersagen zu La Palma. Es gibt sogar ein Computerspiel dazu, welches Henry verlinkt hatte.
      Wenn der Antichrist kommt, wird er Israel erstmal umschmeicheln und Zugeständnisse machen und vielleicht müssen sie ja etwas opfern, um zu ihrem Tempel zu kommen, wer weiß.
      Er wird zwar sich als falscher Messias erweisen und in Israel regieren, aber auch die ganze Welt unterwerfen, weil er mit der Macht Satans ausgestattet sein wird.
      Da zu wird ja jetzt das Überwachungssystem installiert, mit Hilfe der Genspritzen.

      Wie gesagt, meine Vermutung, wir werden sehen, wie das alles kommen wird. Es geschieht jedenfalls nichts zufällig und muss auch manchmal, wie im Fall des Islam nicht explizit in der Bibel erwähnt werden. Ein friedlicher ausgerichteter Islam ohne Radikale, würde sich jedenfalls viel besser in das 3-fache House of Abraham integrieren lassen. Das ist ja auch das Ziel des Papstes, alle Religionen zu vereinen.
      Shalom
      Andrea

      Antwort
    • 12/11/2021 um 20:06
      Permalink

      Meine persönliche Meinung dazu:
      Gott versprach Abraham, dass sein Nschkomme so zahlreich sein wird, wie die Sterne. Abraham war zu ungeduldig und zeugte Ismael. Er ist auch ein Nachkomme Abrahams und somit zahlreich. Von diesem Volk, es wird in Mose als zänkisch,…beschrieben , kommt der Islam. Denke ich zumindest. Da sieht man, dass Gott Versprechen hält oder halten muß und was für Auswirkungen unsere Fehltritte haben.

      Sollte ich da völlig falsch liegen, lasse ich mich gerne korrigieren.

      MARANATHA
      Helena

      Antwort
    • 12/11/2021 um 7:47
      Permalink

      Das nicht, aber für den falschen Propheten, der ihn puscht und verlangt, dass alle ihn anbeten und ihm ein Götzenbild machen.
      Der AC steht an der Spitze des politischen, endzeitlichen Systems und der falsche Prophet repräsentiert das religiöse Welt-Einheitssystem und beide bündeln ihre Macht bzw. unterstützen sich gegenseitig.
      Zuletzt wird der AC das religiöse System (die Hure Babylon) vernichten und sich alleinige Anbetung erzwingen, s. Offbrg. 17. Rom ist die 7-Hügelstadt und steht vermutlich für diese Hure, an deren Händen viel Märtyrerblut klebt.

      Antwort
      • 12/11/2021 um 12:12
        Permalink

        Bitte bedenkt, dass das Wort Antichrist im griechischen nicht nur [gegen], sondern [anstelle von] bedeutet. Einer der
        offiziellen Titel des Papstes ist „Stellvertreter Christus auf Erden“.
        Wie es letzten Endes auch sein wird, die katholische Kirche gehört für mich definitiv nicht zum Leib Christi. Wichtig: Aber auch hier gibt es sicherlich Brüder und Schwestern die Glauben und errettet sind. Mögen Ihnen die Augen geöffnet werden im Namen des Herrn Jesus.

        Liebe Grüße
        Milad

        Antwort
        • 12/11/2021 um 13:42
          Permalink

          Ja, auch schon Luther war der Meinung das von Rom der AC kommt. Der Vatikan ist ein Staat.

          Anne

          Antwort
  • 12/11/2021 um 19:49
    Permalink

    Leute, hört endlich auf mit diesem Papst=”Antichrist” Quatsch, sorry das ich das so drastisch ausdrücke.
    Weder hat der Papst so eine “diktatorische” Macht noch der Vatikan – und für wie blöd haltet ihr denn die vielen hunderte Bischöfe u. Kardinäle WELTWEIT, die abertausenden Pfarrer rund um den Globus und rd. eine halbe Milliarde Katholiken in Europa, Amerika Nord+Süd, in Afrika und Asien?
    Die orthodoxen Kirchen haben übrigens auch “Päpste” (Patriarchen), sogar die ägyptische u. äthiopische Kirche! Und die glauben zu 95% das Gleiche wie die römisch-katholische Kirche, beide sind engstens miteinander verbunden, trotz gewisser “Zankereien” im Mittelalter.
    Kommt also die russische, bulgarische, rumänische, ukrainische, griechische u. serbische Kirche noch dazu plus einige im Orient – wie soll da ein “Antichrist” in Rom jemals an die Macht kommen und alle zusammen kontrollieren u. manipulieren, das sind insgesamt über eine Milliarde Christen in der ganzen Welt, also zwei Drittel!!
    Und was auch immer vergessen wird; ALLES, was ständig der katholischen Kirche bzw. dem Vatikan vorgeworfen wird gab es noch viel schlimmer in Konstantinopel/Byzanz! DORT wurde das Christentum zuerst “Staatsreligion”, und fast alle “Dogmen”, Kirchenrituale oder Vermischungen von Staat, Politik u. Kirche gab es in Byzantinien viel früher und umfassender als in Rom/Italien.
    Wenn in der Bibel von christlichen Gemeinden o. weltlichen Herrschern die Rede ist, bezieht sich das fast immer auf Byzantinien, nur zwei Apostel kamen bis Rom u. gründeten dort die ersten winzigen Gemeinden.
    Was viele auch nicht wissen; am schlimmsten waren die Macht-Verhältnisse bzw. die Verweltlichung in der römisch-katholischen Kirche, seit germanische Stämme Italien übernommen hatten und fast 1000 Jahre lang Italien u. den Vatikan kontrolliert u. korrumpiert hatten und als politische und teils auch geistliche Führer die Kirche fest in ihrem Griff hatten. Man kann also gut von einer “germanisch-katholischen” Kirche sprechen, sogar Luther war “germanischer Katholik”, er selbst hat sich nie als “evangelisch” bezeichnet, das haben erst seine Nachfolger gemacht. Er wollte die katholische Kirche reformieren, nicht abschaffen oder ersetzen!
    Nebenbei: Konstantinopel/Byzanz ist auch auf sieben Hügeln gebaut, Mekka ebenfalls 😉
    Der Antichrist wird logischerweise in Israel/Jerusalem herrschen, und ich nehme an das der “falsche Prophet” dann auch dort auftauchen wird und nicht paar tausend Kilometer entfernt im Vatikan.
    Und würde er im Vatikan auftauchen, würde man ihn in allerkürzester Zeit auch entlarven und er hätte fast sämtliche Bischöfe, Kardinäle, Pfarrer und Gläubigen WELTWEIT gegen sich!
    Und nein, ich bin kein Katholik 😉
    Liebe Grüße an alle hier

    Antwort
  • 12/11/2021 um 20:51
    Permalink

    Der Papst ist nicht der AC, das sehe ich genauso. Der AC muss zwingend ein Jude sein und er wird aus dem Stamm Dan kommen. Von diesem Stamm gibt es keine Versiegelten bei den 144.000 in Offbrg.
    Die Juden würden niemals einen Nichtjuden als König akzeptieren und es ist auch insofern logisch, da ja der AC alles durch satanische Macht nachäffen wird, was den echten Messias betrifft. Also auch seine Herkunft aus diesem Volk. Schon Daniel spricht davon, dass er “den Gott seiner Väter nicht mehr kennen wird”.
    Der Papst hat das Zeug zum falschen Propheten, egal ob dieser, oder ein nächster, denn eine mächtige Verbindung wird es geben zwischen einem weltlichen und einem religiösen System.
    Die Bemühungen um die Eine-Welt-Religion laufen seit Jahren auf Hochtouren. Der AC wird aber sein eigenens Herrschaftssystem aufbauen (10 ihm untertänige Regionen oder Könige, die von ihm Macht erhalten). Dies beschreibt auch mein obenstehender Link zum 8. Reich des Drachen sehr gut.

    Trotzdem kann keiner von uns das GANZE Bild sehen und verstehen und wir werden immer Irrtümern unterliegen. Auch keiner der vielen Bibellehrer kann das. Aber es gibt schon vieles, was als sehr wahrscheinlich zutreffend sich bereits abzeichnet.
    Dieses letzte Weltreich wird für 7 Jahre alles bis dahin Gewesene in den Schatten stellen, hinsichtlich Gottlosigkeit, Zügellosigkeit, Grausamkeit und Wahnsinn. Alle bis jetzt noch gerade so stehenden Dämme werden brechen.

    Einziger Trost ist, Gott lässt es nur begrenzte Zeit zu, es wird Überlebende geben und diese werden anschließend den schärfsten Kontrast ihres Lebens erleben, wenn sie eingehen dürfen in das 1000j. Friedensreich des echten Messias.
    Hoffen wir, er kommt bald und rettet seine Gemeinde heraus und erhält sein auserwähltes Volk in dieser schrecklichen Zeit.
    Shalom
    Andrea

    Antwort
    • 13/11/2021 um 1:23
      Permalink

      Andrea,
      Wie kommen Sie auf den Stamm Dan, aus dem der Antichrist stammen müsse?
      Find ich sehr interessant, war nämlich auch mal meine “These”, bin mir dann aber doch unsicher geworden. Darüber müssen wir uns nochmal unterhalten, auf welche Informationen stützen Sie sich da?
      Bin ganz neugierig.. 🙂

      Antwort
      • 13/11/2021 um 9:22
        Permalink

        Hallo Andreas,

        diese Ansicht stammt aus dem Buch des Kirchenvaters Hippolytus von Rom. Buch „Über den Christus und Antichristus“, worin beide anhand der Bibel verglichen werden.
        Der Prediger Dirk Noll hat darüber (AC aus Stamm Dan) in einem Beitrag geschrieben, den ich aber nur per Mail als Newsletter habe und nicht hier einstellen will. Die Internetseite, für die er früher schrieb ist inzwischen abgestellt („Der Ruf“).

        Zum Hintergrund:
        Der Beitrag von Dirk Noll griff einen Artikel aus Kalifornien auf über die Kirche von John McArthur, die während des Lockdowns erfolgreich gegen die Maßnahmen geklagt hatte. Es wurde darin auf den Vorwurf einiger kalifornischer Christen eingegangen, Donald Trump wäre der AC.

        Ich habe gerade nochmal nachgesehen und den Link zu der Schrift gefunden, es gibt ihn also doch noch, da kann ich mir längeren Text sparen und Du kannst selbst nachlesen.
        https://der-ruf.info/2020/09/29/die-beste-christliche-schrift-ueber-den-antichristen-teil-1-dirk-noll/
        In dem Artikel ist auch der Link zum Buch von Hippolytus, welches man Downloaden und selbst nachlesen kann.
        VG und Shalom
        Andrea

        Antwort
      • 13/11/2021 um 16:55
        Permalink

        Hallo Andreas, vielleicht helfen Dir diese 2 Bibelstellen weiter:

        1. Mose 49, 16-17: Dan richtet sein Volk wie einer der Stämme Israels. Dan ist eine Schlange am Weg, eine Hornotter am Pfad, die in die Fersen des Pferdes beißt, und rücklings fällt sein Reiter.

        —> Dan ist (wird sein) ein Richter über Israel (AC)
        —> Dan ist (wird sein) eine Schlange (Satan)

        ____________________

        Offenbarung 7,4 ff: Der Stamm wird NICHT versiegelt bzw. erscheint nicht unter den 144.000 stirnversiegelten

        PS: Ich hab mir hier die Kommentare nicht alle genau durchgelesen, vielleicht fielen ja schon diese beiden Bibelstellen.

        VG Inge

        Antwort
  • 12/11/2021 um 21:12
    Permalink

    Andreas,
    viele die hier auf dieser Seite mitlesen, könnten auch Ihnen sagen “Hören Sie endlich auf mit ihrem Quatsch.” Das tun wir aber nicht. Diese Seite ist dazu gemacht zu ermutigen und unsere Erkenntnisse miteinander zu teilen ohne zu polamisieren. Wenn Henry sieht, dass wir diesem Anspruch nicht gerecht werden, wird er es uns schon sagen.

    Gruß
    Anne

    Antwort
    • 13/11/2021 um 1:10
      Permalink

      Anne,
      ich hab das mal so “drastisch” formuliert weil es im Internet nur so wimmelt von Websites u. Videos, wo ständig behauptet wird der Papst sei der kommende Antichrist in einem neuem wiederauferstandenem römischen Reich.
      Natürlich hab ich das anfangs auch ernst genommen und ewig herumgeforscht ob das sein könnte, halte das aber aus vielerlei Gründen für völlig abwegig. Das viele, auch ein Papst vom rechten Glauben abfallen werden o. schon abgefallen sind bestreite ich nicht im Geringsten, aber “abfallen” bedeutet nicht gleich ein “Satanist” bzw. ein oder der “Antichrist” zu sein.
      Ich halte z.B. Luther auch nicht gerade für einen Vorzeige-Christen, sein Privatleben war alles andere als vorbildlich, kaum besser als das der Päpste, die er so kritisiert hat.
      V.a. müssen wir immer auch über den europäischen “Tellerrand” schauen, die allermeisten Katholiken leben in Süd+Mittelamerika u. Phillippinen, in Europa in Irland, Polen, Kroatien, Spanien, Portugal u. natürlich in Italien selbst. Da seh ich keine Gefahr, das es ein neues römisches “Antichristen”-Reich geben könnte, zumal die Hälfte Europas eben auch gar nicht katholisch ist.
      Stellt sich die Frage, WO bzw. WELCHES endzeitliche Reich bei Daniel u. Johannes dann gemeint sein könnte, das so “anders” sei als alle bisherigen? Möglicherweise die Länder des Islams??
      LG

      Antwort
      • 13/11/2021 um 10:16
        Permalink

        Andreas,
        Es ging mir nicht darum Stellung zu nehmen, ob der Papst der Antichrist ist oder der falsche Prophet. Es ging mir darum, dass es zwei Sichtweisen dazu gibt und man jede Sichtweise stehen lassen muss um nicht die Sachebene zu verlassen. Was dem einen “Quatsch” ist, ist einem anderen heilig.
        Anne

        Antwort
  • 12/11/2021 um 21:57
    Permalink

    Ich gib jetzt auch noch meinen Senf dazu, wobei ich denke das er sehr wohl biblisch ist:

    Ismael, Abrahams illegitimer Sohn (von Hagar, der Unfreien, geistiges Bild des Bundes im Gesetz vom Sinai) wird in der Bibel so beschrieben: Er wird ein Mann wie ein Wildesel sein; seine Hand wider jedermann und jedermanns Hand wider ihn, und er wird sich all seinen Brüdern vor die Nase setzen.
    Die Moslems gehen sogar so weit zu behaupten er (Ismael) wäre es gewesen, den Abraham auf dem Berg im Gebirge Moria opfern sollte. Er ist ihr Stammhalter und sie führen ihren Stammbaum über ihn zu Abraham. Alles in ihrem Streben geht darum den legitimen Erben der Verheissung Isaak (Sohn der Freien Sarah, die für das himmlische Jerusalem steht und somit für den Bund der Gnade im Herrn Jesus), zu Verdrängen. Und das natürlich durch das Schwert des Islam. Der falsche Gotteseifer der Moslem wird durch den Feind missbraucht die wahren Erben der Verheissung, die Kinder Jakobs (Israel!) zu vernichten. Der Herr lässt das freilich nicht gelingen! Um auf deine Frage zurückzukommen @Andreas:

    Der Islam ist daher in meinen Augen sehr deutlich in der Bibel gemalt und könnte natürlich auch in diesen unseren letzten Tagen eine Bedeutung haben. Der AC aber muss ein Jude sein und zwar (vermutlich) aus dem Stamm Dan, dessen Stammesgebiet aber im heutigen Jordanien liegt, wer weiss also!

    Roger Liebi hat es mal recht treffend so beschrieben, insbesondere in Hinblick auf die Verschiedenen Verschwörungen: Es ist noch viel komplizierter als wir denken!

    Wir dürfen nich vergessen wer hinter dieser fanzen Rebellion steckt: Nicht Fleisch und Blut, sondern Fürstentümer und Gewalten.

    In diesem Sinne!

    Shalom, gute Nacht und Maranatha liebe am Geschwister und Freunde
    Christoph

    Antwort
    • 13/11/2021 um 1:47
      Permalink

      Christoph,
      Danke für Ihren Response – exakt das ist auch meine “These”, natürlich wird der Islam bzw. die islamischen Länder eine entscheidende Rolle im Endzeit-Szenario spielen, die haben ja sogar ein ganz ähnliches apokalyptisches “Storyboard”, nur eben ins Gegenteil verkehrt!
      Übrigens kann/konnte sich Mohamed ja gar nicht auf diese Ismael-Abstammung beziehen, ansonsten wäre er nämlich Halb-Jude u. Halb-Ägypter gewesen, denn auch der Sohn von Ismael heiratete später eine Ägypterin! 😉 Mohamed war aber Vollblut-Araber wie sein Stammesclan u. all deren Vorfahren, die nach meinen Recherchen irgendwann mal in grauer Vorzeit von Quwait/Jemen entlang der Küste nach Arabien eingewandert sein dürften. Das belegen etliche antike Kultstätten (steinerne “Kabas”)
      vom westl. persischen Golf bis rotes Meer, teils auch im Hinterland. Möglicherweise ganz ursprünglich aus Süd-Babylon stammend – von dort kam ja auch Abraham her, vielleicht deswegen diese Legende im Koran? Ist aber jetzt reine Spekulation von mir…
      Dazu gäbs noch viel zu sagen/schreiben, bei anderer Gelegenheit
      LG

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.