BREAKING NEWS: Unterzeichnung des Friedensvertrags zwischen Israel und UAE am 15. September in Washington

der Frieden soll in Washington gefeiert und besiegelt werden

Nach dem historischen Friedensabkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), das auch Abraham Accord genannt wird, war bereits die 1. israelische Delegation in den VAE, um den Frieden zu gestalten. Auch Gespräche über die Eröffnung von Botschaften haben schon stattgefunden. Nun soll der geschlossene Frieden in einer Zeremonie abschließend besiegelt werden. Dazu werden Vertreter der beiden Staaten am 15. September an einer Zeremonie in Washington teilnehmen. Dies teilte gestern das Weiße Haus mit. Israel wird durch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu vertreten, für die VAE kommt der Außenminister und der Bruder des Kronprinzen Abdullah bin Zayed.

Netanjahu sagte in Hinblick auf die Feier, er sei “stolz darauf, nächste Woche auf Einladung von US-Präsident Donald Trump nach Washington zu reisen, um an der historischen Zeremonie im Weißen Haus teilzunehmen und den Abschluss eines Friedensvertrages zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu feiern.”

Nicht nur dem den VAE kündigt sich eine offizielle Normalisierung der Beziehungen an, auch Saudi-Arabien lässt durchscheinen, dass das Königreich an einer Normalisierung interessiert ist. Sichtbar wird dies daran, dass das Land erstmals seinen Luftraum für israelische Flugzeuge öffnete. An Bord dieses Fluges war auch Trumps Schwiegersohn und Architekt des US-Friedensplans Jared Kushner, der sich anerkennend gegenüber den Saudis äußerte. Sie seien “sehr gnädig”, den 1. israelischen Flug in ihrem Luftraum zuzulassen, und der Flug sei “eine Manifestation dessen, was im Nahen Osten möglich ist”.

“Wir können es als Zeichen nehmen”, sagte Kushner. “Es ist eine Ermutigung für diesen Fortschritt.”

Außerdem lobte er Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und den Kronprinzen von Abu Dhabi Mohammed bin Zayed für ihre “großartige Führung”.

Während viele am Frieden im Nahen Osten interessiert sind, hat die ‘palästinensische’ Führung ihre Kritik am Friedensabkommen etwas entschärft und diese der Arabischen Liga vorgelegt. Der vorgelegter Resolutionsentwurf enthält keinen Aufruf, die Emirate wegen des von den USA vermittelten Abkommens zu verurteilen oder dagegen vorzugehen. Auch Mahmoud Abbas, der ‘palästinensische’ Präsident erteilte gestern Anweisungen für ein Verbot von beleidigenden Erklärungen oder Aktionen gegenüber den Herrschern der VAE.

 

UPDATE: Christian Tybring-Gjedde, ein Mitglied des norwegischen Parlaments und Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung der NATO, hat heute Vormittag US-Präsidenten Donald Trump für den Friedensnobelpreis nominiert. Das Friedensabkommen zwischen Israel und den VAE hat ihn dazu veranlasst.

 

Quelle: jpost.com

18 Gedanken zu „BREAKING NEWS: Unterzeichnung des Friedensvertrags zwischen Israel und UAE am 15. September in Washington

  • 09/09/2020 um 13:30
    Permalink

    Interessante Entwicklung.
    Jes. 45,1-7:
    “1 So spricht der HERR zu seinem Gesalbten, zu “Kyrus”, den ich bei seiner Rechten ergriffen habe, um Nationen vor ihm zu unterwerfen – und die Hüften der Könige entgürte ich -, um “Türen vor ihm zu öffnen”, und “Tore bleiben nicht verschlossen”: 2 Ich, ich werde vor dir herziehen und werde die Berge einebnen. Eherne Türen werde ich zerbrechen und eiserne Riegel zerschlagen. 3 Ich gebe dir verborgene Schätze und versteckte Vorräte, damit du erkennst, dass ich der HERR bin, der dich bei deinem Namen ruft, der Gott Israels. 4 Wegen meines Knechtes Jakob und Israels, meines Auserwählten, habe ich dich bei deinem Namen gerufen. Ich gebe dir einen Ehrennamen, ohne dass du mich erkannt hast. 5 Ich bin der HERR und sonst keiner. Außer mir gibt es keinen Gott. Ich gürte dich, ohne dass du mich erkannt hast, 6 damit man erkennt vom Aufgang der Sonne und von ihrem Untergang her, dass es außer mir gar keinen gibt. Ich bin der HERR – und sonst keiner -, 7 der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt.”

    Es verläuft also alles nach Plan!
    shalom
    Francis

    Antwort
  • 09/09/2020 um 20:04
    Permalink

    Wahnsinn wie Die Zeit rast. Wenn es wirklich der FRIEDENSVERTRAG ist, dann steht der Wiederkunft mit unserem Erlöser nichts mehr im Weg. Wahnsinn! Wir dürfen JESUS sehen und den Vater. Ehrfurcht befällt mich. Dem Schöpfer gegen über treten. HAMMER. Lob, Preis, Dank und wahnsinnige Freude erfasst mich. Endlich ist es soweit.
    Ich mach mir nur Sorgen um unseren Uropa. Hoffe der HERR schenkt uns noch ne Möglichkeit mit ihm zu reden.

    Jesus kommt, HALLELUJA

    Antwort
    • 11/09/2020 um 10:22
      Permalink

      Hallo Michael,

      falls dies wirklich “der Friedensvertrag” sein sollte, müsste Israel die Erlaubnis bekommen, den Dritten Tempel zu bauen. Auch wenn die VAE vermutlich nicht dagegen sind, so reichen sie alleine nicht aus. Es müssten wohl zumindest Saudi-Arabien und Jordanien (Waqf) zustimmen. Ich habe bisher keinen Hinweis auf den Tempel im Friedensabkommen gefunden. Am 15. wird es formal besiegelt, real ist der Frieden jetzt schon. Ich sehe dies als einen Vorboten. Da “der Friedensvertrag” die Trübsal startet, muss die Gemeinde vorher entrückt sein. Wir werden dies höchstens von oben mitgekommen.

      Ich versuche im Moment auch Verwandte und Freunde zu erreichen und wünsche dir und mir ganz viel Erfolg dabei!

      Gott segne dich, Henry

      Antwort
  • 10/09/2020 um 0:49
    Permalink

    Hallo Henry, somit wäre ja dann alles erfüllt vor der Trübsal laut der Bibel. Dann müsste ja die Entrückung stattfinden. Ich stelle mir das Ereignis gerade vor, wenn plötzlich ca. 2,5 – 3 Milliarden Menschen von jetzt auf nachher hier von der Welt verschwinden. Was für ein Chaos dann passiert. In unserer Zeit fast nicht zu verstehen. Was ist danach die Erklärung wohin sind die Menschen verschwunden? Nach es sind ja noch 5 Milliarden hier. Aber jeder merkt das ja logischerweise….
    Eigentlich kaum vorstellbar in unserer Zeit. Selbst meine Schwestern und meine Mutter drängen das weg und nehmen das nicht Ernst, obwohl wir alle getauft wurden. Ich habe auf einmal auch meine Zweifel. Gesetzt der Fall es passiert nix, wasös dann? Wie ist Deine Meinung? Du hast ja alles sehr gut recherchiert und dargelegt ubd ich komme nicht mehr zur Ruhe. Es ist alles sehr schwer zu verstehen, vielleicht geht es Euch allen auch so. Aber ich glaube trotz allen an Jesus und Gott als Vater. Sei gesegnet. LG Kathrin aus Leipzig.

    Antwort
    • 11/09/2020 um 10:43
      Permalink

      Hallo Kathrin,

      danke für deine Fragen. Ich gebe mein Bestes, um sie zu beantworten. Zunächst weiß ich nicht, wie viele Menschen wirklich entrückt werden, ob es 2,5-3 Milliarden sein werden kann ich nicht abschätzen. Bei alle dem Chaos, das wir jetzt schon sehen, wird die Entrückung wohl zum totalen Zusammenbruch führen. Massen an Menschen fehlen plötzlich am Arbeitsplatz, im Freundeskreis usw.. Als Erklärung gibt es jetzt schon verschiedene Ideen, die in okkulten Kreisen vorbereitet sind. Eine ist z.B. dass Außerirdische gekommen sind, um den Menschen zu zeigen, wie man richtig lebt. Dazu wurden die bösen Menschen auf die Raumschiffe geholt, um sie zu “heilen”. Aber das ist nur eine Erklärung neben mehreren.
      Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, wie es sein wird. Sicher ist allerdings, dass die Entrückung kommt, denn unser Herr hat es uns versprochen und er wird es auch tun. Alle Hinweise, die ich sehe deuten auf Jom Teruah als den Zeitpunkt der Entrückung, sollte sie dieses Jahr nicht stattfinden (bei allem was ich sehe kann ich es mir nicht vorstellen) muss sie nächstes Jahr sein, denn Israel geht stramm auf die 80 Jahre zu. Wir können unserem Herrn vertrauen, dass er uns sehr bald holt. Es ist einfach eine unglaubliche Zeit und mir fällt es auch schwer zur Ruhe zu kommen. Mir ist es wichtig, dass wir auf Gott schauen und uns nicht von den Umständen verunsichern lassen. Er hat uns gesagt, dass es so kommen würde und dass es so gekommen ist, ist für uns das Zeichen, dass auch er kommt. All die schlechten Nachrichten sind für uns eigentlich “gute Nachrichten”, weil sie die Rückkehr des Königs ankündigen.

      Ich wünsche dir in dieser Zeit Gottes tiefen Frieden, denn das ist, was uns jetzt trägt!

      Sei ganz doll gesegnet! LG, Henry

      Antwort
      • 15/09/2020 um 7:29
        Permalink

        Hallo Henri,

        Gibt es denn irgendwelche Neuigkeiten zu der Unterzeichnung heute? Im Netz findet man dazu kaum noch etwas, Geschwister hatten das wohl beobachtet und vieles wurde gelöscht. Kannst du da vielleicht nochmal etwas zu schreiben?

        VG und Gottes reichen Segen,
        Tobias aus Ratingen

        Antwort
        • 21/09/2020 um 12:42
          Permalink

          Ich glaube das habe ich inzwischen nachgereicht, oder fehlt dir noch was? LG, Henry

          Antwort
  • 10/09/2020 um 2:08
    Permalink

    Ich muss gleich noch was hinter schicken, ich mache mir wirklich sehr große Sorgen um die Menschen, weil ich sitze jetzt mitten in der Nacht mit vielen Menschen zusammen in Leipzig mitten auf der Karli (Kneipenmeile) und keiner macht sich hier über irgendwas Gedanken was passiert. Sie reden über alles, nur nicht über Jesus und was kommt Niemand interessiert irgendwas Die leben alle ohne Gedanken und das nacht mir Angst. So ungefähr in unserer Zeit kann es keine Entrückung geben fast unmöglich, nicht vorstellbar. Das alles ist schwer zu verstehen oder seht Ihr das anders? Ich habe damit ein großes Problem, LG Kathrin, ich habe Angst.

    Antwort
    • 11/09/2020 um 10:51
      Permalink

      Liebe Kathrin,

      viele andere und ich erleben das auch so, dass sich die Menschen keine Gedanken um Gott machen. Sie hoffen jetzt, dass die Coronakrise einfach nur möglichst schnell vorbei ist. Unser Herr hat uns gesagt, dass er zu einer Zeit kommen würde, in der ihn die Welt nicht erwarten würde. Auch das spricht dafür, dass er tatsächlich kommt. Ich denke, dass es jetzt darum geht, diejenigen zu finden, die offen sind, denn diese Krise ist auch eine große Chance, um Menschen zu erreichen. Nach der Entrückung ist übrigens noch Rettung möglich und es werden sich unzählbare Massen bekehren, wie nie zuvor. So steht es in Offenbarung 7,9-17.

      Ich möchte dir Mut machen, hab keine Angst, wir sind sicher in Gottes Händen und er wird uns retten, bevor es hier richtig heftig wird. Er sagte uns selbst, dass wir unsere Häupter erheben sollen, wenn wir all das sehen, denn unsere Erlösung ist nahe. Wir brauchen keine Angst zu haben, wenn wir mit ihm leben.

      LG, Henry

      Antwort
      • 11/09/2020 um 18:45
        Permalink

        Lieber Henry, vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe alles verstanden. Da es mittlerweile fünf vor 12 ist, musste ich vorhin dringend meine Schwester anrufen und sie auf Deine Seite hinweisen. Als ich ihr das mit der Entrückung erzählt habe, kam natürlich gleich die Antwort, das Tag und Stunde nur Gott alleine weiss. Deswegen habe ich dringend geraten, auf Deiner Seite zu lesen, damit Sie die Zusammenhänge versteht. Ich hoffe Sie registriert alles. Jedenfalls möchte ich Dir von ganzem Herzen ❤ für die realistischen Beiträge danken. Gottes Hilfe sei weiterhin mit Dir und ich hoffe bis bald. LG Kathrin.

        Antwort
        • 12/09/2020 um 12:26
          Permalink

          Liebe Kathrin,

          unter den Christen hält sich hartnäckig die Theologie, dass wir “weder Tag noch Stunde” kennen. Leider wird diese Aussage oft als dem Kontext gerissen und ohne das Wissen über die jüdische Kultur interpretiert. Wenn wir wiedergeboren sind, ist es für uns nicht heilsnotwendig, den Zeitpunkt der Entrückung zu kennen, denn wir können dem Opfer vom Kreuz nichts hinzufügen. Es ist vollbracht. Ich denke, dass für viele die Entrückung eine Überraschung wird, aber auch sie wird der Herr nicht vergessen. Ich sehe die Entrückung kommen, 100%-ig wissen tue ich es aber nicht. Ich versuche, noch so viele wie möglich zu erreichen.

          Dir auch Gottes Hilfe! Henry

          Antwort
    • 11/09/2020 um 11:13
      Permalink

      Liebe Kathrin,

      in der gesamten heiligen Schrift kannst du immer wieder lesen: “Fürchte dich nicht!”
      Bsp.: Als er (gemeint ist Petrus) aber den starken Wind sah, fürchtete er sich, und da er zu sinken anfing, schrie er und sprach: Herr, rette mich! Jesus aber streckte sogleich die Hand aus, ergriff ihn und sprach zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt? (Matthäus 14,31)

      Wir, die wir errettet wurden sollen keine Angst haben, sondern die Zeit nutzen, um den anderen Menschen von Jesus zu erzählen. Ob Milliarden errettet werden, kann ich mir leider nicht vorstellen – Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden. (Matthäus 7,14)
      Dennoch – der Herr Jesus hat den Tod überwunden: er ist für dich, mich und alle gestorben; für alle die an Ihn glauben – Jesus hat ja die Strafe bezahlt und zwar voll und ganz. Und durch Gnade werden wir errettet, nicht durch die eigenen Werke (d.h. wir können aber auch gar nichts tun, um errettet zu werden. Der Grund ist: niemand soll sich rühmen können. Denn es ist Gottes Gnade und die gibt es umsonst… Und wen da dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst! Offenbarung 22,17

      Freuen wir uns auf den Herrn. Es dauert nur noch einen Augenblick…
      LG Eugen

      Antwort
      • 11/09/2020 um 19:00
        Permalink

        Lieber Eugen, ich danke Dir sehr für Deine Gedanken und Worte aus der Bibel. Mir geht es jetzt schon viel besser. Ich bin dabei, noch möglichst viele Menschen zu erreichen. Aber es ist nicht einfach. Vorallem im Osten Deutschlands gibt es viele Atheisten. Ich wünsche Dir für die letzten Tage auf dieser Erde jedenfalls Gottes Schutz und Segen und hoffentlich bis bald. LG Kathrin aus Leipzig

        Antwort
    • 13/09/2020 um 16:22
      Permalink

      Mir geht es ähnlich…Tröste mich jedoch damit das ich Gott und Jesus bei mir habe und ihnen vertraue…Wünsche dir alles erdenklich gute Gott schütze dich

      Antwort
  • 10/09/2020 um 14:46
    Permalink

    Ob dies am 15.9 nun der besagte Vertrag ist?..Wo Frieden und Sicherheit gerufen wird?
    Ich selber werde bei diesen Aussichten immer Nervöser obeohl ich weiß das Rettung des Herrn naht..

    Antwort
    • 11/09/2020 um 10:53
      Permalink

      Hallo,

      ich sehe dies nur als einen Vorboten, denn der Tempelbau müsste erlaubt werden, davon habe ich aber nichts gehört. Der Vertrag, der die Trübsal startet kann erst nach der Entrückung geschlossen werden. Wir brauchen keine Angst zu haben! Der Herr kommt für uns vor dem Antimessias.

      Dir wünsche ich Gottes Frieden in dieser verrückten Zeit!

      LG, Henry

      Antwort
  • 15/09/2020 um 6:16
    Permalink

    Guten Morgen Henry, guten Morgen liebe Geschwister!
    Es beruhigt mich zu lesen, dass ganz viele sehr aufgeregt sind, ich dachte schon, mit mir ist was falsch. Ich mache mir ganz dolle Sorgen um meinen Mann und meine Mama. Ich weiß, dass ich nicht mehr als beten kann und ich vertraue Jesus, dass er alles zur rechten Zeit und nach seinem Plan macht. Auf der anderen Seite freue ich mich riesig auf Jesus, den Himmel, keine Schmerzen mehr, der Tod wird nicht mehr sein, keine Krankheiten und vor allem wahre Liebe, ohne dass man etwas dafür tun muss. Keine Falschheiten mehr, Konkurrenzdenken, ach, das wird schön! Und ich freue mich auf meine liebe Freundin, die leider vor vielen Jahren “schon mal vorgegangen ist” und die mich damals zu Jesus geführt hat.
    Gottes Segen für Euch alle und bis bald, Reni

    Antwort
    • 21/09/2020 um 12:41
      Permalink

      Danke, ich freue mich auch sehr auf diese Zeit und hoffe, dass unsere Lieben den Weg noch finden. LG, Henry

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.