RED ALERT: Stiftung des Vatikans ehrt Kronprinz von Abu Dhabi als ‘Man of Humanity’

der Kronprinz von Abu Dhabi erhält die Auszeichnung ‘Man of Humanity’ (deutsche automatische Untertitel verfügbar, so werden sie aktiviert)

Seit dem Papst Franziskus im Frühjahr 2019 den Pakt ‘Human Fraternity for World Peace‘ mit dem Großiman von Abu Dhabi schloss, bewegt sich die Katholische Kirche immer weiter auf den Islam zu, um mit ihm in einer neuen Religion, bei der sich alle auf Avraham berufen, zu verschmelzen. Gegen Ende des Jahres besuchte der Großiman den Papst im Vatikan, es war das 6. Treffen zwischen den beiden. Kurze Zeit später versuchte Franziskus auch, den Patriarchen von Thailand für seine neue Religion zu gewinnen, dieser gilt als oberster Führer im Buddhismus. Um die neue Einheitsreligion zu verwirklichen soll das Abrahamitische Familienhaus nächstes Jahr in Abu Dhabi eröffnet werden. Dieser Komplex besteht aus einer Synagoge, einer Kirche und einer Moschee und vereint die 3 Weltreligionen, die sich auf den Stammvater berufen. Franziskus’ Enzyklika ‘Alle Brüder‘ ebnete im letzten Herbst den Weg weiter hin zu einer Welteinheitsreligion. Anfang März begab sich der Papst auf Besuch in den Irak, wo er dem Islam erneut schmeichelte. Um diesen Zeitpunkt rief er auch zu einer ‘Neuen Weltordnung’ auch, als ‘Weg zur Errettung der Menschheit’. Um sich weiter mit dem Islam zu vereinen erhielt jetzt der Kronprinz von Abu Dhabi die Auszeichnung ‘Man of Humanity’ von einer Stiftung des Vatikans.

Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan, dem Kronprinz von Abu Dhabi und der stellvertretende Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) erhielt von der vatikanischen Stiftung Gravissimum Educationis die Auszeichnung ‘Man of Humanity’. 

Die Preisverleihung fand am 6. Juli im Emirates Palace in Abu Dhabi mit zahlreichen hohen Würdenträgern statt. Zu den Anwesenden gehörten der Staatsminister Scheich Shakhbout bin Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, der den Preis im Namen von Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan von Kardinal Giuseppe Versaldi entgegennahm. Versaldi ist der Präfekt der Kongregation für das Katholische Bildungswesen, Präsident der Päpstlichen Stiftung Gravissimum Educationis und des Bildungsministerium Vatikan. Die Übergabe fand im Beisein der in den VAE akkreditierten Botschafter statt.

Der Preis wurde dem Kronprinzen in Anerkennung seiner anhaltenden Unterstützung und Bemühungen um die Förderung der internationalen und humanitären Arbeit verliehen. Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan gründete Anfang 2019 den Zayed International Fund for Co-Existence, um die Bemühungen zur Förderung friedlicher Koexistenz zu unterstützen. Er soll die Existenz und Brüderlichkeit unter den Völkern der Welt fördern und baut auf dem Pakt ‘Human Fraternity for World Peace‘, den Papst Franziskus mit dem Großiman von Abu Dhabi Dr. Ahmad Al Tayeb zuvor geschlossen hatte, auf.

Scheich Mohamed bin Zayed Al Nahyan wurde auch für seine Rolle bei der Stärkung der Werte des Friedens und des friedlichen Zusammenlebens gewürdigt, da er die Bedeutung des Dialogs als Mittel zur Konfliktvermeidung betonte und sich für humanitäre Werte einsetzte. Er übernahm damit die Vorreiterrolle der VAE in allen humanitären Bereichen und setzte sich besonders dafür ein, die weltweiten Auswirkungen der Coronakrise abzumildern.

Der Kronprinz folgt damit dem Weg des verstorbenen Scheichs Zayed bin Sultan Al Nahyan, der sein Leben der humanitären Arbeit auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene widmete. In den VAE arbeitet der Kronprinz entschlossen daran, das Land aufzubauen und den Bürgern zu dienen und zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Weltweit unternimmt er mutige Schritte und startet innovative Initiativen im humanitären Bereich zum Wohle der Menschheit.

Die VAE unterstützten mehr als 135 Länder durch medizinisches Personal und Mitarbeiter, um die Coronakrise in den Griff zubekommen.

Schon im März erhielt der Kronprinz eine Auszeichnung für seinen Einsatz. Aus Dankbarkeit für seine kontinuierliche Unterstützung und den engagierten Einsatz erhielt er die Auszeichnung ‘The 2021 DIHAD International Personality Award for Humanitarian Relief’. Diese Auszeichnung ist eine der höchsten ihrer Art und wird unter einem wissenschaftlichen Aufsichtsgremium des DIHAD (Dubai International Humanitarian Aid & Development) an Menschen, die eine herausragende Rolle bei der Unterstützung bedürftiger Menschen auf der ganzen Welt haben, verliehen.

 

Kommentar: Ich habe nichts dagegen Menschen zu ehren, die sich für das Wohl anderer einsetzten, im Gegenteil. Das was mir an der Sache aufstößt ist, dass der Kronprinz zuvor den Brüderlichkeitspakt des Papstes vorangetrieben hat und ich frage mich, ob das der wahre Grund für die Preisverleihung ist. Dieser Pakt jedenfalls, der zu einer Verschmelzung von “Christentum” und Islam führt, schafft eine neue Welteinheitsreligion in die man versucht alle anderen, wie den Patriarchen von Thailand, also den Buddhismus, zu integrieren. Dass die biblische Wahrheit in diesem Brei keinen Platz mehr haben wird, sollte uns allen klar sein. Letztendlich ist es wohl pseudoreligiöser Humanismus und eine gute Steilvorlage für den falschen Messias. Passend dazu bietet der Abraham Accord einen Bund, den er verstärken kann. Israel ist also in diesem ganzen Geflecht auch schon eingebunden.

Ich kann natürlich nicht sagen, wie es genau in der 70. Jahrwoche, die durch einen Bund gestartet wird, aussieht. Allerdings sehen wir doch heute mögliche Elemente, die perfekt zusammenpassen und die wir vor 5 Jahren noch nicht sehen konnten. Es wird immer klarer, wie die Trübsal wohl ablaufen wird und es sollte uns auch nicht wundern, dass wir es heute so deutlich sehen können. Schließlich befinden wir uns seit 2020 in einer Zeit des Übergangs in die Trübsal.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass uns all dieses keine Angst machen braucht, denn wir wissen, dass wir durch das vergossene Blut Jeschuas in Gottes Augen gerettet gesprochen sind und für würdig erachtet werden, dieser Zeit zu entfliehen. Jeschua selbst wird vorher kommen, um uns alle, die wir sein Opfer dankbar für unsere Schuld angenommen haben, zu retten. Dieses wird der schönste Augenblick unseres bisherigen Lebens werden und wir können ihm voller Vorfreude entgegensehen und wissen anhand der Zeichen, dass wir ganz kurz davor sind.

Deshalb bleibt zuversichtlich und voller Hoffnung! Und nehmt Jeschua vorher an, falls ihr es noch nicht getan habt.

 

Quelle: wam.ae

6 Gedanken zu „RED ALERT: Stiftung des Vatikans ehrt Kronprinz von Abu Dhabi als ‘Man of Humanity’

  • 03/08/2021 um 18:13
    Permalink

    Liebe Geschwister

    Die Lage spitzt sich immer mehr zu und ich sehe wie die Geschwister rund um mich, wie auch ich selbst müde sind vom wachen und beten und der Erwartung der Dinge, die da kommen. Die Frage nur wann das plötzliche Verderben über sie hineinbrechen wird.

    Zwei Lieder die mir in den letzten Tagen eine Ermutigung waren sind diese:

    “Matthew 24” und “Wait a little longer, please Jesus”. Beide von den Countrygospelduo Jim and Jesse).

    Vielleicht ermuntern sie euch auch!

    Im Herrn Jesus verbunden
    Christoph

    Antwort
    • 03/08/2021 um 18:30
      Permalink

      Shalom Christoph

      Weißt du was ich in dieser Zeit mache wo sich alles so drastisch zuspitzt?
      Ich gehe raus und verkünde das Evangelium und Gott öffnet die HerzensTüren. Ich erlebe wie Gott JHWH seine Schafe nach Hause ruft.

      Heute war wieder ein gesegneter Tag wenn ich durch die Straßen laufe und nach getaner Arbeit nach Hause komme und Gott danken kann für alles.
      Und Johannes 4 lese wie unser Herr durch die Gegend ging mit seinen Jüngern und bestimmt genauso müde war, wie ich es bin nach vielem laufen.

      LG Isabella

      Antwort
      • 03/08/2021 um 20:45
        Permalink

        Liebe Isabella
        Ich hoffe auch so sehr darauf das uns der Herr nach Hause ruft
        Wie oben auch schon erwähnt wir werden müde und es wird immer schwerer zu wachen …Nachts werde ich wach kann nicht mehr schlafen und fange an zu Beten und rufe Jesus komm ich sehe zum Himmel und hoffe den Ruf Gottes zu Hören
        Gott segne und schütze euch Alle

        Antwort
  • 04/08/2021 um 9:35
    Permalink

    Wie gut, dass Gott uns mit unterschiedlichen Gaben und Kräften ausgestattet hat. Auch ich erlebe offene Ohren und interessierte Frager. Es liegt alles in Gottes Hand, wer noch das Evangelium der Rettung annimmt.
    Aber das ist auch die andere Seite, die Anfechtung, Anspannung und Bedrängung privat und beruflich steigt zusehends und ich blicke immer wieder sehnsuchtsvoll nach oben und ersehne die Entrückung herbei.
    Manchmal ist mir alles einfach zu viel, ich mag nichts mehr hören und sehen, muss mich konsequent trennen von den Nachrichten der Welt. Diese Reizüberflutung zieht zu sehr nach unten, da ist ein Ausgleich sehr wichtig. Bei mir funktioniert das gut mit Musik, besonders gerne höre ich messianischen Lobpreis (Joshua Aaron, Aaron Shust, Miqedem etc). Auch die Stille Zeit ist für mich persönlich ein wichtiger Tagesbestandteil und sei es nur eine kurze Andacht, die ich lese.
    Seid gewiss, Jeshua trägt seine Braut durch bis zum Ende. Lasst uns immer wieder die gegenseitige Ermutigung suchen. Auch deshalb ist dieser Austausch hier so wichtig.
    Shalom
    Andrea

    Antwort
    • 04/08/2021 um 9:57
      Permalink

      Shalom Andrea
      Messianischer Lobpreis höre ich gerne und täglich
      Ja, das stimmt…. Anfechtung nimmt zu und Bedrängnis ….aber es gibt auch gute Tage für die ich immer dankbar bin. Ich höre auch gerne Derek Prince Lehrbotschaften an IBL. Kann man im Internet kostenlos downloaden……
      LG Isabella

      Antwort
      • 04/08/2021 um 11:27
        Permalink

        Ja, liebe Isabella,
        Gott sei Dank, muss ich sagen, gibt es noch so eine Fülle an Gutem, Tröstlichen, Erbauenden.
        In dieser Hinsicht ist das Internet ein Segen. Nie zuvor war so ein leichter Zugang zu allen guten Dingen möglich (leider auch zu den verwerflichen)
        LG und Shalom
        Andrea

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.