BREAKING NEWS: Sonnenfinsternis wirft ihren Schatten auf Arabische Halbinsel während Chanukka

während in Israel das Chanukkalicht leuchtet sitzt Saudi-Arabien im Dunkeln

Morgen früh wird der Pfad der letzten Sonnenfinsternis in diesem Jahrzehnt über die saudi-arabische Halbinsel ziehen. Beim Propheten Joël sind Blutmonde und Sonnenfinsternisse als Zeichen für die Endzeit vorausgesagt. Wie sich gezeigt hat, haben sie eine prophetische Relevanz, wenn sie auf biblische Festtage fallen.

Und so fällt diese Sonnenfinsternis mit dem jüdischen Lichterfest Chanukka zusammen. Während Blutmonde als Zeichen für Israel gelten, werden Sonnenfinsternissen als Zeichen für die Nationen gedeutet. Der jüdische Kalender ist nach dem Mond ausgerichtet, der Kalender der Nationen basiert auf dem Sonnenjahr.

Rabbi Mordechai Genut stellt fest, dass im Talmud Sonnenfinsternissen als schlechtes Omen für die Nationen gelten. Passend dazu folgte auf die vollständige Sonnenfinsternis in den USA im letzten Sommer, die schlimmste Hurrikansaison in der Geschichte des Landes.

“Bei Chanukka geht es ausschließlich um die Macht der Thora, Licht in die Dunkelheit zu bringen”, führte der Rabbi weiter aus. “Chanukka gipfelt im Sanhedrin, der den neuen Monat verkündet, indem er die Reihe von Freudenfeuern aktiviert, die den Neumond ankündigen und den Kalender für die ganze Welt aufstellen.”

Die Sonne wird allerdings nur zu 97% verdeckt sein, was mit dem Abstand des Mondes zur Erde zu tun hat. Den dann sichtbaren Effekt bezeichnet man als ‘Ring of Fire’ (Ring aus Feuer).

Nach Aussagen von Pastor Paul Begley ist dies die 3. Sonnenfinsternis an Chanukka in 3 Jahren. “Die Sonnenfinsternis wird in Mekka beginnen”, bemerkte Pastor Begley. “Die gesamte islamische Welt wird diese Sonnenfinsternis während der Chanukka-Zeit erleben.” Er deutet: “Dies ist ein prophetisches Zeichen für die Zeit, in der wir uns mit Trumps Deal des Jahrhunderts befassen und das Potenzial für die Unterzeichnung des Bundes vieler, der möglicherweise zum Bau des dritten Tempels führen könnte.”

Auch 2020 soll es an Chanukka eine Sonnenfinsternis (über Südamerika) geben, ebenso 2021 (in der Antarktis).

 

Kommentar: Nachdem mir aufgefallen war, dass wichtige Ereignisse, die Israel betreffen, durch Zeichen am Himmel zuvor angekündigt oder auch danach bestätigt werden, habe ich angefangen auf diese Zeichen zu achten. Dabei fiel mir zum Beispiel auf, dass Trump den Golan an Purim während eines Supermondes anerkannt hat. Was genau mit der arabischen Halbinsel im Jahr 2020 geschehen wird, kann ich nicht genau voraussagen. Sollte dort eine verheerende Katastrophe wie ein iranischer Nuklearschlag hereinbrechen, würde es mich nicht wundern.

Der ‘Ring of Fire’ erinnert mich an: “Und ich will, spricht Adonai, eine feurige Mauer umher sein und will mich herrlich darin [in Jeruschalajim] erzeigen” (Secharja 2,9). Sicher ist, dass Gott Israel auch im kommenden Jahr schützen und verteidigen wird.

 

Quelle: breakingisraelnews.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.