RED ALERT: Soleimani ist tot

Am vergangenen Freitag haben die USA den Chef Quds-Einheit der iranischen Revolutionsgarden Qasem Soleimani und weitere Hochkaräter des islamischen Terrorismus durch einen Drohnenangriff in der Nähe vom Flughafen von Bagdad getötet. Sozusagen 8 auf einen Streich.

Hossein Soleimani galt als der größte Feind Israels seit der Staatsgründung, hat in der Vergangenheit öfters mit der totalen Vernichtung Israels gedroht und ist verantwortlich für tausende Tote in Nahen Osten. Er wird von manchen Juden mit Reinhard Heydrich (Endlösung der Judenfrage) gleichgesetzt und hatte immer wieder massivst gegen den jüdischen Staat mit Hassbotschaften gehetzt und Vernichtungsdrohungen öffentlich proklamiert. Nun wurden er und seine Brüder im Geiste von einer Hellfire-Rakete vernichtet.

Der Angriff auf Soleimani kam für den Iran völlig überraschend und hat prophetisch eine sehr große Bedeutung. Dieser war davon ausgegangen, dass Trump sich aus dem Nahen Osten zurückzieht und Israel im Stich lässt. Auch in Israel wurde dies befürchtet. Nun hat er Israels schlimmsten Feind zur Strecke gebracht und damit gezeigt, dass er fest an Israels Seite steht.

Da ich gerade erst aus dem Urlaub zurück bin, lasse ich hier Amir Tsarfati und F.D. Farag dazu sprechen. Sie erklären die ausführlich die Hintergründe, die akute prophetische Bedeutsamkeit (beginnender Gog-Magog-Krieg) und informieren durch ihr fundiertes Wissen umfänglich über die aktuelle Situation (die Videos lassen sich auch mit 1,5-1,75facher Geschwindigkeit noch gut ansehen, es lohnt sich absolut!!!):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.