BREAKING NEWS: Rabbi sagt, dass Coronavirus nicht vor Drittem Tempel verschwindet

Wird der Coronavirus erst durch den Dritten Tempel gestoppt?

Am vergangenen Donnerstag erteilte der frühere Likudkandidat Rabbi Aryeh Lipo eine spezielle Lektion auf dem Tempelberg. Er präsentierte eine wirksame Heilung für den sich immer schlimmer und schneller ausbreitenden Coronavirus. Nach seinen Aussagen, kann Gott dazu bewegt werden, den Coronavirus von der Erde zu nehmen, wenn der Dritte Tempel gebaut wird.

“Wir sind hier auf dem Tempelberg und senden ein Gebet für die Heilung der ganzen Welt”, sagte Rabbi Lipo. “Der Tempel ist die Krone, genau wie Tefillin auf dem Kopf eines jüdischen Mannes.” Tefillin sind die jüdischen Gebetsriemen.

Dann zitierte er eine Stelle aus den Propheten, in der der Tempelberg mit einer Krone verglichen wird: “Und es wird geschehen am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses Adonais fest stehen als Haupt der Berge und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen.” (Jeschajahu 2,2).

“Und ‘Corona’ bedeutet in jeder Sprache eine Krone”, sagte Rabbi Lipo. “Die Krankheit erinnert uns daran, dass die wahre Krone der Welt fehlt. Was den Coronavirus aufhalten wird, hat uns König David beigebracht.” Anschließend zitierte der Rabbi:

“Und David baute dort Adonai einen Altar und opferte Brandopfer und Heilsopfer. Da ließ Adonai sich für das Land erbitten, und die Plage wurde von Israel abgewehrt” (Schemuël II 24,25).

Für ihn ist dies offensichtlich ein antikes Muster, das auf die Moderne übertragen werden kann, um die Plage des Coronavirus zu stoppen: “Möge es Gottes Wille sein, dass wir es verdienen, eine Krone und einen Palast für den einen König zu bauen.” Rabbi Lipo sagte: “Wenn Gott will, wird diese Krone die Welt vor der Corona schützen.”

Der Rabbi berichtete außerdem, dass sich eine Chinesin ihm anschloss, die gerade den Tempelberg bestiegen hatte. Dort hätten sie gemeinsam Gott um den Bau des Dritten Tempels gebeten: “Also bitten wir den Heiligen, gesegnet sei er, von seinem Palast aus zu regieren, damit er eine wahre Krone hat, um die ‘Krone’ der Krankheit zu entfernen, die so viele leiden lässt.”

Anschließend bemerkte der Rabbi, dass kürzlich in Tel Aviv mehrere hundert Juden die Gebetsriemen angelegt hätten: “Überall in Israel erfüllen Juden das Gebot, die Krone von Tefillin aufzusetzen. Aber es gibt einen Ort in Israel, den einzigen Ort auf der Welt, an dem es verboten ist, gegen das Gesetz, einem jüdischen Kopf Tefillin aufzusetzen. Dies ist auf der Krone aller Berge; Jerusalem.”

Er schloss: “Wir sind sicher, dass die Rückkehr der Krone von Tefillin zum Tempelberg die Krone des Leidens, den Coronavirus, von der Welt entfernen wird.”

Anfang Januar, als der Coronavirus noch ziemlich unbekannt war, sagte der mystische Rabbi Yosef Pinto aus Marokko, dass er eine Vision gehabt hätte: “Jeder weiß, dass ich sehr vorsichtig bin, was ich sage.” Weiter sagte er in der aufgezeichneten Rede: “Am Schabbat hatte ich eine Vision, die überhaupt nicht einfach war. Es wird einen enormen Schock auf der Welt geben, der das Gewicht wie die Ermordung eines Weltführers oder den Terroranschlägen vom 11. September haben wird. Es wird ein sehr schwieriger Rahmen sein und auf sehr schwierige Weise kommen. Alle Juden müssen sich versammeln und stärken, um zu beten und umzukehren. Die Welt wird einen Schock erleiden, der als einer der schlimmsten in die Geschichte eingehen wird. Dies wird in nur wenigen Tagen beginnen. Wir müssen jetzt anfangen, um das Urteil zu versüßen.”

Anfang Februar gab Rabbi Pinto eine Erklärung ab, in der er bestätigte, dass es sich in seiner Vision Anfang Januat tatsächlich um den Coronavirus handelte. “Es ist wichtig, nicht ambivalent zu bleiben”, sagte Rabbi Pinto. “Wir müssen vorbereitet sein. Was in China passiert, entwickelt sich zu einer globalen Katastrophe und die Folgen werden fast alle Ecken der Welt erreichen. Dies wird bald allen klar werden. Ich versuche nicht, jemanden zu erschrecken. Ich komme nur, um die Wahrheit zu sagen. Seit dem Ausbruch sind in China Zehntausende gestorben, Millionen werden mehrere Wochen lang unter Quarantäne gestellt. Diejenigen, die nicht an der Krankheit sterben, sterben an Hunger. Bald wird der Nahrungsvorrat knapp und die Sicherheitskräfte werden erkennen, dass sie sich ebenfalls in Quarantäne befinden und versuchen, sich selbst zu retten.”

“Wir sprechen von einer Katastrophe auf der gleichen Ebene wie der Holocaust.”

“Sehr bald werden die Menschen erkennen, dass der Öffentlichkeit so viele Informationen darüber verborgen sind, wie die Regierung Menschen in ihren Häusern einsperrt. Wir treten in die schwerste Zeit ein, die die Welt seit mehreren Jahrhunderten erlebt hat.”

“Die Weltwirtschaft ist in Bezug auf China ausgeglichen, aber China steht kurz vor dem völligen Zusammenbruch. Alle Geschäfte, die chinesische Produkte verkaufen, müssen schließen. Es gibt kein China mehr, wie wir es kennen. Das ist schon passiert. Die einzigen chinesischen Produkte, die wir in den Läden haben, sind die, die vor dem Virus in den Lagern waren. Und es wird noch mehr Seuchen geben, mehr Epidemien. China wird vollständig unter Quarantäne gestellt.”

“Ich weiß, dass das, was ich sage, erschreckend ist, aber jeder von uns muss für die ganze Welt beten, Kerzen anzünden und um Gottes Vergebung bitten. Wir müssen wie nie zuvor um Erlösung beten.” Der Rabbi bezog sich auch auf eine Stelle aus den Propheten. Im modernen Hebräisch ist ‘Sin’ der Name für China:

“Und ich werde meinen Grimm ausgießen über Sin, das Bollwerk Ägyptens; und den Prunk von No werde ich ausrotten. Und ich werde Feuer an Ägypten legen; Sin wird sich in Krämpfen winden, und No wird aufgebrochen werden, und Nof – Gegner bei Tage!” (Jeheskel 30,15-16).

 

Kommentar: Die Aussagen von Rabbi Pinto zeichnen ein sehr düsteres Bild. Ob sich dies wirklich so erfüllen wird, weiß ich nicht. Jedenfalls gibt dies sicherlich Aufwind für die Aussagen von Rabbi Lipo. Auch unabhängig vom Coronavirus wird der Ruf nach Veränderung des Status quo auf dem Tempelberg und dem Bau des Dritten Tempel immer lauter.

 

Quellen: breakingisraelnews.com und breakingisraelnews.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.