BREAKING NEWS: Rabbi findet Explosion von Beirut im Bibelcode

Glazerson präsentiert seine Ergebnisse zur Explosion im Libanon

Der Rabbi Matityahu Glazerson ist bekannt dafür, dass er in der Thora nach Informationen sucht, wenn auf der Welt etwas Bedeutendes passiert. Er sucht dabei im hebräischen Original der Bibel, dass ohne Satz- und Leerzeichen geschrieben ist, ähnlich wie in einem Suchrästel, nach Wörtern. So sagte er im Juni, dass er Trumps Wiederwahl im Bibelcode gefunden hätte. Aber nicht nur das, auch den Zeitpunkt der Ankunft des Messias fand er. Während diese Ereignisse noch in der Zukunft liegen und deshalb noch nicht überprüfbar sind, finden wir bei einer der bedeutendsten Prophezeiungen über den Messias verblüffende Details im Bibelcode. Von der Explosion in Beirut, die nicht nur die Hauptstadt des Libanon erschüttert hat, denken mehrere, dass sie prophetisch bedeutsam ist. Glazerson fühlte sich ermutigt, danach im Bibelcode zu suchen und wurde fündig.

Der Bibelcodeexperte sagte über die Thora in Bezug auf die Explosion: “Die Thora, die die Blaupause der Schöpfung ist.” Er meint damit, dass die Explosion, wenn sie von Bedeutung ist, in der Thora enthalten sein müsste. Dieser Gedanke entstammt einer Lehre aus einem alten jüdischen Kommentar zur Bibel, der als ‘Yalkut Shimoni’ (Die Versammlungen von Simon) bekannt ist, wonach “Gott in die Thora geschaut und die Welt erschaffen hat”. In seinem neusten Video verweist Glazerson auf die Säule aus Feuer und Wolken beim Auszug aus Ägypten:

“Und es geschah: In der Zeit der Morgenwache, da schaute Adonai in der Feuer- und Wolkensäule auf das Heer der Ägypter herab und brachte das Heer der Ägypter in Verwirrung” (Schemot 14,24).

In seiner Bibelcodetafel weist Rabbi Glazerson auf 2 Wörter, die miteinander verbunden sind. Er bezeichnet diesen Fund als “das beste Treffen” von ‘Libanon’ und ‘Hisbollah’. Im Abschnitt dieses Bibelcodes findet sich auch das Wort ‘Amalek’ auf gleicher Höhe wie ‘Libanon’. “Jeder, der Israel geistig und körperlich auslöschen will, ist Amalekiter”, sagt der Rabbi und verweist damit auf die Amalekiter, Israels Feinde aus biblischen Zeiten.

“Danach kam Amalek und kämpfte in Refidim gegen Israel” (Schemot 17,8).

Diese werden nach dem Fund des Rabbis bestraft, denn im oberen linken Bereich fand er das Wort ‘Bestrafung’. Galzerson interpretiert die Explosion mit der anschließenden Säule aus Rauch und Feuer als Strafe für die Hisbollah und gibt den Hinweis, dass die Terrororganisation “mehr als hunderttausend Raketen, die darauf abzielen, Israel auszulöschen [hat]. Leider erlaubt ihnen jeder, der im Libanon verantwortlich ist, dies zu tun.”

Im Bibelcode fand Glazerson außerdem 2-mal jetzige jüdische Jahr 5780 und den Namen ‘John von Jesse’, was für ihn ein klarer Hinweis auf den Messias ist, denn König David, von dem der Messias abstammen würde, war der Sohn von Jesse. 2020 hat für Glazerson deshalb ein erhebliches Potenzial für “große Entwicklungen” wie dass der “Sohn von Jesse hierher kommt”. Das Wort ‘Messias’ befindet sich ebenfalls im Text und “Und die Israeliten werden tun, wie Gott Mosche befohlen hat” steht etwas darunter. Der Rabbi interpretiert dies so, dass der Messias kommen wird, wenn Israel sich an Gottes Gebote hält.

Nach Überprüfung des Bibelcodes kam der Rabbi zu dem Schluss, dass die Explosion in Beirut mit dem Coronavirus in Verbindung steht und sagte: “Die wichtigste [Botschaft] ist, dass Israel wissen sollte, dass die einzige Lösung keine Impfung ist. Zweifellos ist dies ein klares Zeichen vom Himmel.” Er schloss: “Zwei Drittel der Amerikaner glauben, dass Corona ein Zeichen Gottes ist. Es ist nicht gut genug zu wissen, dass es von Gott ist. Sie müssen wissen, warum Gott es tut.”

 

Kommentar: Es ist schon spannend was Rabbis immer wieder in der Tiefe der hebräischen Bibel finden. Aus jüdischer Sicht gibt es keine Zufälle in der Thora. Ich finde die Entdeckung zumindest bemerkenswert und wollte sie deshalb mit euch teilen. Wenn 2020 wirklich der “Sohn von Jesse” kommt, dann nur zur Entrückung, für die Nation Israel kommt er frühestens in 7 Jahren nach der Trübsal.

Heute Abend hat der Premierminister des Libanon die Auslösung seiner Regierung bekanntgegeben. Dem krisengeschüttelten Land hat diese Explosion massiv zugesetzt und wenn sogar die Regierung zurücktritt könnte dies für die Erfüllung von zeitnaher Prophetie wichtig sein. 

 

Quelle: breakingisraelnews.com

4 Gedanken zu „BREAKING NEWS: Rabbi findet Explosion von Beirut im Bibelcode

  • 11/08/2020 um 6:46
    Permalink

    Lieber Henry,

    es ist klar, dass die Beirut-Explosion zum richtigem Zeitpunkt und am richtigen Ort stattgefunden hat. Die nachfolgende Entwicklung wird es zeigen. Insofern war das ein deutlicher Impuls, ein Auftakt.

    Bzgl. DJT, dass er wiedergewählt würde, zitiere ich Deinen Kommentar (Trumps Wiederwahl im Bibelcode gefunden) :

    “Ab einem gewissen Zeitpunkt wird Gott ihn allerdings zur Seite nehmen, damit sich der Krieg von Gog und Magog erfüllen kann. Deshalb sollte wir nicht unsere Hoffnung auf Trump, sondern Jeschua setzen.”

    Dass er also wiedergewählt wird, ist mehr als unwahrscheinlich. Warum sollte also alles stimmen, was der Rabbi deutet?

    Grü77e

    Antwort
    • 11/08/2020 um 15:09
      Permalink

      Hallo Christian,

      wir müssen einfach beobachten, was passiert. So wie ich die gesamte Entwicklung einschätze, sieht es so aus, das ob im November die Trübsal beginnt. Der Zustand der USA im November wird vermutlich sehr schlecht bis katastrophal sein und ob es überhaupt zur Wahl kommt, kann ich nicht sagen. Ich kann nur von heute aus sehen. Gott hat den kompletten Überblick. Wir sehen alle nur Stücke davon. Die Stücke, die ich finde teile ich mit euch und beobachte sie weiter.

      LG Henry

      Antwort
  • 11/08/2020 um 15:40
    Permalink

    Hallo Henry,

    ich würde gerne noch was zur Einleitung der Trübsal erfahren.

    Beginnt die Trübsal nicht direkt mit der Entrückung?

    Entrückung vorhergesagt im September, Beginn Trübsal im November?

    Viele Grüße Stephan

    Antwort
    • 11/08/2020 um 15:51
      Permalink

      Hallo Stephan,

      wir wissen, dass die Trübsal 2520 Tage (7*360) geht. Wenn die Entrückung und auch das Zweite Kommen zu Jom Teruah (Posaunenfest), haben wir etwa 7 Jahre. Selbst wenn die Wiederkunft zu Jom Kippur (10 Tage später) wäre, würde sich kaum was ändern. Bedingt durch die verschiedenen Kalender und die Dauer von 360 Tagen im prophetischen Jahr ergibt sich eine Zeit, die kürzer als 7 Jahre ist, etwa um 2 Monate. Wenn also die Wiederkunft im September sein würde, müsste die Trübsal knappe 7 Jahre vorher im November sein. Ich habe das bei den 70 Jahrwochen beschrieben, schau da gerne.

      LG Henry

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.