BREAKING NEWS: Rabbi, der Trumps Präsidentschaft voraussagte, prophezeit für Israel eine Übergangsregierung vorm Messias

Im kurz vor der Wahl gegebenen Interview erklärte der jüdische Gelehrte und internationale Sprecher Rabbi Mendel Kessin, der glaubt, dass die Welt am Rande der Erlösung schwankt, was politisch geschehen muss, um das Messianische Zeitalter einzuläuten.

“Etwas [mit dieser Wahl] wird aus dem Nichts passieren, das atemberaubend sein wird, was niemand erwartet. Damit die Juden Buße tun, sich Gott nähern und sich ihrer Thora nähern können, muss diese Regierung entfernt werden.” Er sagte, dass Benjamin Netanjahu “abgesetzt werden muss.”

Um das jüdische Volk näher an die Thora heranzuführen und es auf den Empfang der erhöhten Thora des Messias vorzubereiten, sagte Kessin voraus, dass das Endergebnis der Wahlen in dieser Woche sein würde, dass der israelische Präsident Reuven Rivlin der Likud-Partei die Möglichkeit geben würde, eine Koalition zu bilden. aber ohne Netanjahu an der Spitze. “Grundsätzlich muss Bibi abgesetzt werden. Gott wird ihn politisch loswerden”, versicherte Kessin.

Er glaubt nicht, dass der Messias Netanjahu sofort ersetzen wird. “Du brauchst einen Übergangskerl. Die Person, an die ich denke, ist auf der politischen Bühne. Sein Name ist Gideon Sa’ar.” Sa’ar war von 2003 bis 2014 Mitglied der Knesset und wurde im April dieses Jahres erneut in die 21. Knesset gewählt. Er müsste sich allerdings gegen vier andere Likud-Mitglieder durchsetzen, damit Kessin recht behalten würde.

Kessin sagte richtig voraus, dass Donald Trump die US-Präsidentschaftswahlen 2016 gewinnen würde, als es noch viele für unmöglich hielten. Damals wie heute orientiert er sich eher an spirituellen Ideen als an politischen Überlegungen.

“Die Angelegenheit ist nicht die israelischen Wahlen. Die Angelegenheit ist, [dass] es Zeit ist den Einfluss von Menschen zu entfernen, die mit der Förderung von Gottes Thora zu tun haben. Das jüdische Volk muss vorbereitet und erhoben werden, um den Erlösungsprozess ingangzusetzen,” sagte er.

Im Wesentlichen behauptet Kessin, dass der jüdische Staat einen Übergangsführer benötigt, der den Juden bei der Rückkehr in die Thora hilft, um die Ankunft des Messias und die vollständige Erlösung vorzubereiten. Und dieser Führer kann in seinen Augen nicht Netanjahu sein.

Für Kessin ist das unklare politische Ergebnis einem geistigen Kampf geschuldet, der zwischen den Kräften, die Erlösung bringen wollen, und den Kräften, die sie zurückhalten wollen, geführt wird. Er erklärte: “Was jetzt passiert, ist ein unglaublicher Kampf. Wenn Sie im Himmel wären, würden Sie die Schlacht sehen. Der Satan ist verzweifelt, weil seine Tage gezählt sind.”

Er ist übrigens nicht der Einzige, der eine Wahl mit gravierenden Folgen vor der Ankunft des Messias prophezeite. Vor 40 Jahren prophezeite Rabbi Kaduri, dass es nach Wahlen keine Regierung geben würde. Rabbi Merav kommentierte dies: “Rabbi Kaduri sprach sehr wenig, deshalb war es sehr wichtig, genau zu verstehen, was er vorhatte. Eines Tages nahm er Fragen auf und jemand fragte, wann der Moshiach (Messias) ankommen würde und ob es Anzeichen dafür gäbe, dass dies seiner Ankunft vorausgehen würde. Der Rabbi antwortete: ‘Wann wird es Wahlen geben, aber es wird keine Regierung geben.'”

“Es schien widersprüchlich”, sagte Rabbi Merav. “Wie könnte es Wahlen geben, aber keine Regierung? Wenn es Wahlen gibt, wird es eine Regierung geben. So funktionieren die Dinge einfach. Zu der Zeit verstand ihn niemand, aber so ist es wirklich mit der Prophezeiung; du verstehst es nicht, bis es passiert.”

 

Kommentar: Ob Rabbi Mendel Kessin auch dieses Mal recht behalten wird, werden wir sehen. Aus dem jüdischen Volk spüren auch viele, dass der Messias sehr bald kommt. Interessant sind Kessins Äußerungen in diesem Kontext allemal, weshalb ich sie hier geteilt habe. Andererseits gibt es auch Stimmen, die Netanjahu als letzten “Hirten” über das Volk Israel sehen, bevor der Messias kommt.

 

Quelle: breakingisraelnews.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.