Link: Papst sagt, man könne Sünden auch Gott direkt bekennen

Im Katholizismus ist die Beichte ein übliches Sakrament. Verfehlungen werden dem Priester bekannt und er erteilt die Absolution. Bedingt durch die schlimmen Auswirkungen der Coronakrise in Italien, die verhindern, dass Sterbende einen Priester konsultieren, hat sich nun die Katholische Kirche ihre Vorschriften gelockert. Mit dieser Lockerung ist es nun auch möglich, Gott direkt die Schuld zu bekennen und ihn um Vergebung zu bitten.

 

Kommentar: Mir scheint, als ob Gott den Coronavirus dazu gebraucht, um Falsches zu korrigieren. Auch wenn die Zehntausenden Toten sicherlich nicht auf sein Konto gehen, so geschehen doch außergewöhnliche Dinge, wie z.B. dass Juden frei auf dem Tempelberg beten konnten. Dass die Katholische Kirche nun die Bitte um Vergebung direkt an Gott gerichtet erlaubt, ist in meinen Augen eine weitere dringendst notwendige Korrektur.

 

Link: christianpost.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.