BREAKING NEWS: Neue Kampagne soll Tempelberg für Schabbat öffnen

Tempelberg, der heiligste Ort der Erde für Juden – sie fordern ihn zurück

In der frisch gestarteten Kampagne wird aufgerufen, dass sich am Schabbatmorgen so viele Juden wie möglich am Kettentor, dass auf den Tempelberg führt versammeln sollen.

Dieser zu den üblichen Gottesdiensten am Schabbat zusätzliche Gottesdienst wird ‘Musaf’ genannt und soll nun an einem Eingang zum Tempelberg regelmäßig stattfinden, um Druck auf den Status quo auszuüben. Bisher ist der Har HaBeit (Tempelberg) am Schabbat für Juden nicht zugänglich. Die Kampagne möchte dies ändern.

Akiva Lerner, ein Tempelbergaktivist und Initiator der Kampagne, glaubt, dass wenn genügend Juden zusammenkommen, sich der Zugang zum Tempelberg öffnen werde. Und so finden die Gottesdienste am Schabbat um 10 Uhr statt. Das Banner der Kampagne fügt hinzu: “Ihre Anwesenheit ist wichtig. Jeder hat eine Wirkung”.

Michael Miller, ein Reiseführer für den Tempelberg, sagt, dass die Anwesenheit von Juden vor Ort das Bewusstsein schärfen wird – “nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch physisch”.

 

Kommentar: Seit einiger Zeit kommt es vermehrt zu Aktionen um den Tempelberg und am Status quo wird gerüttelt. Es ist definitiv etwas in Bewegung und die Herrschaft über den Tempelberg wird sich bald ändern.

 

Quelle: breakingisraelnews.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.