Ist die Impfung die Ursache für Omikron?

ist Omikron eine Folge der Impfungen?

Hallo ihr Lieben,

eigentlich wollte ich heute einen Beitrag über Kasachstan schreiben, denn dort hat sich in den letzten 72 Stunden so viel Wichtiges ereignet, doch das werde ich heute leider nicht schaffen. Jedoch möchte ich euch kurz mitteilen, dass es für mich so aussieht als ob Kasachstan zu einer neuen “Ukraine” werden wird, was die Spannungen zwischen Ost und West angeht. Nachdem dort die Regierung zurückgetreten ist, herrscht Chaos im Land und Russland ist dabei eine Friedenstruppe zu entsenden. Auch wenn Kasachstan kein NATO-Mitglied ist, so ist es doch ein Mitglied der NATO-Partnerschaft für den Frieden. Russland wirft den USA vor für das Chaos verantwortlich zu sein, die Vereinigten Staaten streiten dies jedoch ab und rufen zur Zurückhaltung in Kasachstan auf. Ob die USA und oder NATO aktiv eingreifen werden, weiß ich nicht nicht, aber ich beobachte die Situation und plane in meinem nächsten Beitrag, den ich aber leider erst am Samstag schaffen werde, darüber zu berichten. Diese brenzliche Entwicklung gesellt sich jetzt zu der russischen Rakete, die gestern abstürzen sollte, aber nachdem was ich gehört habe, soll sie auf unerklärliche Weise wieder an Höhe gewonnen haben. Auch darüber werde ich euch auf dem Laufenden halten, sobald ich definitive Informationen dazu habe.

Der Grund, warum ich mich heute entschieden habe nicht über die Spannungen im Osten zu schreiben ist, dass ich einige sehr wichtige Informationen über die Omikron-Variante bekommen habe, die ich mich euch teilen möchte. Ich bin mir bei der Sache nicht 100% sicher, denke aber, dass wir es auf dem Radar haben sollten. Außerdem habe ich in den letzten beiden Tagen immer wieder Nachrichten von einer sehr engen Freundin bekommen, die mir berichtet hat, dass in ihrem Umfeld die Menschen entweder plötzlich sterben oder mit schlimmen Symptomen ins Krankenhaus oder auf die Intensivstation kommen. Es betrifft Menschen, die die Booster-Impfung bekommen hatten. Ich weiß, dass das Thema Corona äußerst umstritten ist und für sehr viel Spaltung sorgt. Mir geht aber nicht ums Spalten, sondern darum wichtige Informationen vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit euch zu teilen.

Bevor ich anfange möchte ich noch einmal sagen, dass ich nicht auf euch herabschaue, falls ihr euch habt impfen lassen. Ich habe absolut nichts gegen euch und dieser Beitrag richtet sich nicht gegen euch! Ihr seid und bleibt meine Geschwister in Jeschua unserem Messias und die Impfung ist nicht das Malzeichen des Tieres, wie leider oft behauptet wird. Wenn ihr Jeschua als Erlöser angenommen habt, dann seid ihr erlöst und auf ewig mit dem Geist Gottes verbunden, statt verdammt wie leider behauptet wird. Jemand, der von Neuem geboren wurde, kann nicht wieder ungeboren werden. Erlösung ist ein Gnadengeschenk Gottes für das wir selbst nichts leisten konnten, um es zu verdienen, das Patent auf Erlösung ist einzig und allein bei Jeschua! Und schon sehr sehr bald sitzen wir zusammen mit ihm am Tisch, feiern und haben diesen ganzen Wahnsinn hier ganz schnell vergessen.

Ich möchte nun mit euch den RKI-Wochenbericht vom 30. Dezember ansehen, dort sind die vorliegenden Omikron-Fälle veröffentlicht:

Omikron-Fälle im RKI-Wochenbericht vom 30. Dezember 21 (Screenshot von PDF, S.14)

Wie ihr sehen könnt, sind von 6.788 genannten Fällen 1.097 nichtgeimpfte Personen, 1.671 1x geimpft, 4.020 waren vollständig, also 2x mal geimpft, und von diesen hatten 1.137 schon die Boosterimpfung. Wenn wir die richtige Zahl für die 2x Geimpften haben wollen, müssen wir die Geboostern abziehen, dies ergibt 2883. Insgesamt ergibt sich folgendes Bild:

Verteilung der Omikron-Fälle nach Anzahl der verabreichten Impfungen

Lasst uns nun diese Zahlen mit der Anzahl der Impfungen in Deutschland in Beziehung setzen. Schauen wir dazu zunächst die aktuellen Impfzahlen an:

Impfstatus in Deutschland vom 6. Januar 2022 (Screenshot von impfdashboard.de)

Laut Impfdashboard sind in Deutschland Stand heute 21,3 Millionen Menschen (25,6%) nicht geimpft, 2,4 Millionen (2,9%) sind 1x geimpft worden, 25,5 Millionen (30,7%) sind 2x geimpft worden und 34 Millionen (40,9%) haben den Booster erhalten, wenn wir auf die einzelnen Impfdosen umrechnen. Es ergibt sich folgendes Bild:

Impfstatus in Deutschland Stand 6. Januar 2022

Lasst uns nun die Zahlen der Omikron-Fälle mit der Zahl der Geimpften in Beziehung setzen. Allerdings möchte ich euch darauf hinweisen, dass die Erhebungsdaten beider Zahlen um eine Woche abweichen, was ich jedoch als nicht ausschlaggebend halte. Daraus ergibt sich eine Inzidenz von 51,5 für Nichtgeimpfte, 696,2 für 1x Geimpfte, 113,0 für 2x Geimpfte und 33,4 für Geboosterte. In der Grafik sieht das dann so aus:

Inzidenz nach Impfstatus

Schauen wir uns das Bild noch mal an, allerdings nur mit der Unterscheidung von Nichtgeimpften und Geimpften, wobei wir nicht unterscheiden, wie oft geimpft wurde. Die Inzidenz für die 1.097 Omikron-Fälle bei den 21,3 Millionen Nichtgeimpften haben wir schon (51,5). Insgesamt gibt es 61,9 Millionen Menschen in Deutschland, die sich haben mindestens einmal impfen lassen. Auf sie fallen 5.691 Omikron-Fälle. Daraus ergibt sich eine Inzidenz von 91,9. In der Grafik sehen folgendes Bild:

Inzidenz nach geimpft und nicht geimpft

Wie ihr sehen könnt, kann man sagen, dass Geimpfte knapp doppelt so oft an der Omikron-Variante erkranken oder darauf getestet werden. Und nun möchte ich euch sagen, dass es offensichtlich noch eine frühere Version des PDFs vom RKI gab. Diese sprechen nur von 186 Omikron-Fällen bei Nichtgeimpften. Screenshots davon findet ihr bei telegra.ph und dailyexpose.uk. Warum die Daten geändert worden sind, kann ich nicht sagen. War es bewusste Manipulation oder hat man einen Fehler korrigiert? Ich lasse die Frage mal offen. Allerdings ist der Wert, den ich genommen habe fast 6mal so hoch. Überlegt euch bitte, wie der vorige Wert meine Daten ruinieren würde. Es wäre viel schlimmer als bei meinen Zahlen.

Geimpfte haben scheinbar weniger Abwehrkräfte gegen Omikron. Die Frage ob dies an der Impfung liegen könnte, liegt nahe. Bei telegra.ph geht man aufgrund der Rechnung mit den vorigen Zahlen davon aus, dass Geboosterte nur noch knapp 13% ihrer Abwehrkräfte haben, zumindest was Corona angeht. Es wird dort befürchtet, dass bis Ende Januar die Zahlen der Omikron-Fälle explodieren und vielen Menschen sterben werden, weil sich die volle Wirkung der Booster-Impfungen noch entfalten würde und das Immunsystem so sehr schwächen würde, dass die Menschen AIDS entwickeln.

Man versucht uns mit Omikron Angst zu machen, wenn man von “Omikron Tsunami” und “Omikron Blizzard” spricht oder sagt “Da kommt keine Welle, sondern eine Wand“. Aber selbst mit meinen Zahlen sehe ich keinen Grund, warum ich mich impfen lassen sollte, denn mit Impfung bin ich offenbar anfälliger für eine Omikron-Infektion. Ich frage mich sogar, ob die Impfung die Ursache für Omikron ist.

Trotzdem sehen wir jetzt wie krass der Druck, der auf Menschen aufgebaut wird, die sich nicht impfen lassen wollen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sagte: “Ich will sie wirklich schikanieren”. Er fügte hinzu: “Und wir werden das auch weiter tun – bis zum Ende.” Die niederösterreichische Ärztekammer fordert Arbeitsverbot für Nichtgeimpfte. Morgen sollen bei uns in Deutschland neue Maßnahmen besprochen werden. Und so weiter und so fort.

Für mich ist das alles nicht “koscher”, egal wie ich es auch drehe und wende. Ich habe kein Vertrauen in die “gesundheitlichen Maßnahmen” unserer Regierung und empfinde es als Erpressung, was hier läuft.

Wie gut ist es da, Jeschua zu kennen, der uns nicht unterdrückt, sondern befreit. Das tut er nicht nur in unserem Alltag, sondern sehr zeitnahe auch ganz praktisch, indem er uns aus dieser Welt evakuieren wird.

Egal ob nichtgeimpft, geimpft oder geboostert, ich kann dir nur empfehlen dein vollstes Vertrauen in Jeschua zu setzen und ihn als deinen Arzt und Retter anzunehmen, falls du es noch nicht getan hast! Und Finger weg von diesen Impfstoffen, das ist zumindest meine Empfehlung.

Gott segne und schütze euch in dieser letzten Zeit!

Henry

54 Gedanken zu „Ist die Impfung die Ursache für Omikron?

  • 06/01/2022 um 21:01
    Permalink

    Hallo henry

    Vielen Dank. Habe mich nicht geimpft und habe es auch nicht vor. Habe damals der Herr gefragt was Er zu dieser Impfung meint. (Ich frag der Herr Jesus immer was ich tun soll.) und zeigte mir ganz viele Bibel stellen ich soll Ihm vertrauen. Und so war es für mich ganz klar was zu tun war. Mein Vertrauen hat unser Vater voll und ganz und führt mich und meine Familie seit 2 Jahre durch die Pandemie mit ganz viel Segnungen. Kann unser Vater im Himmel Seine Kinder bestrafen wenn sie Ihm Vertrauen und nicht sich diese Welt anpassen? Naja, klar, wir ungeimpften haben Konsequenzen, können nicht mehr essen gehen ins kaffe Sitzen, Shopping usw. Aber ist es mir so wichtig? Ist das meine Idee von Freiheit? Ist nicht der Herr Jesus Christus der befreit und trägt? Ist nicht Jesus im bot gelegen und beim Wind und Sturm geschlafen? Ja, weil Er Gott der Vater vertraut hat. Paulus schreibt: passt euch nicht diese Welt an, und in Römer sagt er wir sollen unsere Gedanken erneuern. Ich diskriminiere niemanden weder geimpften noch ungeimpften. Ich liebe meine Geschwister in Jesus egal wie. Aber mich macht es traurig zu sehen, das genau die gleiche Angst bei junger Jesus gesehen hab, als wären wir ohne Hoffnung wie die gottlosen und gleich sich die Spritze geholt. Man hat sich nicht mehr über da Evangelium unterhaltet sondern corona und Impfung. War traurig für mich. Bete für alle die Angst haben, habt vertrauen in den Herrn Jesus Christus, Er enttäuscht uns nie. Seit gesegnet.

    Antwort
  • 06/01/2022 um 21:34
    Permalink

    Lieber Henry,
    Danke für Deine klaren Worte und den Trost für die geimpften Geschwister, aber auch für alle anderen. Wir müssen in geschwisterlicher Liebe versöhnend wirken und dürfen uns niemals an dieser fürchterlichen Spaltung beteiligen.
    Auch ich las heute den Satz: man kann eine (Neu-) Geburt nicht wieder rückgängig machen. Das ist so glaubensstärkend und beruhigend. Entscheidend ist für unsere Rettung die persönliche Beziehung zum Retter, die jemand durch eine echte Bekehrung gewonnen hat.

    Was Omikron anbelangt, interessant ist, was JD Farag hierzu kürzlich schrieb, ab S. 5 unten bis S. 8.
    https://cdn.subsplash.com/documents/KTTD3H/_source/0f894c84-1c56-4a52-82d7-50adfe17e398/document.pdf
    Titel des Updates vom 05.12.21 : „Die Fäden in der Hand halten“. Es geht wieder um prädikatives Programmieren durch Filme, Computerspiele etc. Und welchen (satanischen) Hintergrund diese Bezeichnung „Omikron“ hat.

    Soweit ich weiß ist diese Variante nix Neues, bereits im November 2020! hat die WHO auf ihrer Website von der Omikron-Variante berichtet (die dort mit exakt derselben Ziffernfolge wie heute bezeichnet wurde – B 1.1.529) und welche Verbreitung sie in einigen Ländern schon hatte.
    Man will uns vermitteln, diese Mutation wäre neu. Habe da Zweifel.

    Ich persönlich bin auch skeptisch, wie man denn herausfinden will (mittels untauglichem PCR-Test schon mal gar nicht möglich), WAS denn da die Leute krank macht.
    Denn dass es ein woher auch immer kommendes Infektionsgeschehen gibt, ist unbestreitbar. Mich selbst hatte es auch kurz vor Weihnachten betroffen und ich bin erst seit dieser Woche wieder von Amts wegen „freigegeben“.
    Kann bestätigen, dass es äußerst leichte Beschwerden waren, paradoxerweise aber mit einem entsprechenden Krankheits- und Schwächegefühl. Das hat irgendwie alles nicht zusammengepasst. Im Vergleich zu einer echten Grippe-Erkrankung vor Jahren mit hohem Fieber und stärkeren Symptomen, war das hier absolut anders.

    Wir wissen doch gar nicht, was alles im Hintergrund läuft, um das Virus-Narrativ am Laufen und das Panik-Level hoch zu halten. Mittlerweile bin ich da sehr misstrauisch geworden. Es gibt viele gute wissenschaftliche Vorträge, die erklären, ob es Viren gibt oder ob vielleicht andere Mechanismen für ein auslösendes Krankheitsgeschehen in Frage kommen könnten. Hätte mal nie gedacht, dass ich so reden würde und alles bisher darüber Gelernte so auf den Prüfstand stellen würde. Aber es macht Sinn, weil die Virologie teilweise unwissenschaftlich arbeiten soll und so zu falschen Ergebnissen zu kommen scheint. Das legen diese Vorträge nahe.
    Fakt ist jedoch (durch Studien und klinischer Diagnostik belegt), dass die Impfung eine schwächende Wirkung auf das Immunsystem hat und das ist auch logisch, weil die Abwehr des Körpers künstlich erzwungen nur noch auf einen Erregertyp ausgerichtet wird.
    Das scheinen auch die Daten zu bestätigen, dass nun die weitaus größte Bevölkerungsgruppe eben trotz (oder gerade mit) Impfung sich infiziert und dieses weiterverbreitet. Die Dunkelziffer dürfte auch da um einiges höher sein.
    Die natürliche Abwehr (also auf Infektionsweg) ist nun mal immer noch die beste Möglichkeit, immun bzw. auch kreuz-immun zu werden.
    Ich hoffe sehr, es lassen sich Immunitätsverbessernde und -stärkende Maßnahmen finden, die Menschen mit Impfungen vor schwereren Infektionen bewahren und deren Immunsystem wieder verbessern helfen. Studien werden jedenfalls diesbezüglich schon gemacht.

    Antwort
  • 06/01/2022 um 21:34
    Permalink

    Hallo Henry, ich glaube da ist ein Fehler drinn. Habe das so verstanden, dass für 1671 Fälle (25%) kein Impfstatus bekannt ist. Eine Angabe zu 1-fach geimpften wird vom RKI nicht gemacht. Das DIVI erfasst seit November den Impfstatus, hat aber noch keine Zahlen publik gemacht: https://www.berliner-zeitung.de/news/impfstatus-von-intensivpatienten-divi-veroeffentlicht-zahlen-vorerst-nicht-li.203791
    Trotzdem sprechen auch die geänderten Zahlen vom RKI sicher nicht für einen Vorteil der Impfungen.

    Antwort
  • 06/01/2022 um 21:43
    Permalink

    https://www.reuters.com/article/factcheck-omicron-who-november-idUSL1N2SL1OQ

    Habe gerade nochmal nachgesehen, sie (Faktenchecker) behaupten, es wäre ein Versehen der WHO gewesen. Wer weiß, ob es stimmt, den Faktencheckern darf man getrost misstrauen. Das ist die Folge der vielen Unwahrheiten, die verbreitet werden, da werde ich skeptisch.
    Es könnte aber diesmal auch durchaus der Wahrheit entsprechen – eines Tages wissen wir mal über alles Bescheid. Das ist tröstlich, da wird dann alles enthüllt.

    Antwort
  • 06/01/2022 um 21:45
    Permalink

    Lieber Henry,
    Vielen Dank für deine unermüdliche Recherche. Gott segne dich. Ich arbeite in der Pflege und wurde gleich zu Beginn 2020 geimpft. Ich bereue den Schritt so sehr und schäme mich deswegen. Ich habe mich Impfen lassen weil ich meine Familie wieder sehen wollte die im Ausland lebt. Aber es kam immer wieder was dazwischen aufgrund Hochrisikogebiet, Virusvarianten Gebiet etc.! Durch die Recherche einiger Christen und dir weiß ich nun Bescheid. Sei gesegnet und bitte mach weiter so. Danke.

    Antwort
  • 06/01/2022 um 23:49
    Permalink

    Lieber Henry,
    ich habe mir die Zahlen in Anlehnung zu Viktors Rückmeldung rein mathematisch nochmal in Ruhe angesehen und komme dabei zu folgendem Ergebnis:
    in dem RKI-Wochenbericht vom 30.12.2021 wird von 10.443 Omikron (Verdachts-)fällen berichtet.
    Von diesen 10.443 Fällen gibt es nur bei 5.117 Fällen Zusatzinformationen über den jeweiligen Impfstatus.
    Nur diese 5.117 Fälle kann man also seriös betrachten. Setzen wir diese zu 100%, ergeben sich folgende Werte:
    1.097 Fälle bei Ungeimpften entsprechen dann ca. 21,5%
    4.020 Fälle bei vollständig Geimpften entsprechen ca. 78,5%
    1.137 Fälle bei beboostert Geimpften entsprechen ca. 22,2%
    Laut dem RKI-Impfdashboard von Ende Dezember entsprechen die Omikron-Infektionsquoten bei den Ungeimpften und den vollständig Geimpften ungefähr den allgemeinen Impfquoten in Deutschland.
    Bei den geboosterten ist die Omikronquote mit 22,2% etwa die Hälfte der Impfquote von ca. 40%.
    Da ich zu den geimpften zähle, möchte ich hier keine Meinung oder Wertung zur Impfung an sich äußern, sondern ausschließlich eine sachlich mathematische Einschätzung dieser Zahlen treffen.
    Daraus kann man also ableiten, dass eine doppelte Impfung bezüglich des Infektionsrisikos mit Omikron keinen Unterschied zum „Ungeimpftsein“ macht, also keinerlei höheren Schutz gegen eine Infektion mit der Omikron-Variante bietet. Die Booster-Impfung halbiert das Risiko einer Infektion jedoch ungefähr.
    Bei dieser Betrachtung unterstelle ich natürlich, dass die prozentualen Anteile, der in diesem Wochenbericht angegebenen 5.326 Fälle ohne Informationen zum Impfstatus in etwa denen mit Informationen entsprechen. Dies halte ich für den logischsten und seriösesten Ansatz.

    Dabei bleibt der Schweregrad einer Infektion natürlich völlig unberücksichtigt. (ok., jetzt fange ich doch an etwas zu bewerten…)
    Ich persönlich kenne in meinem Umfeld 4 Personen die an Corona gestorben sind, darunter auch ein 31-jähriger Familienvater von 3 Kindern, die anderen 3 waren schon Rentner, aber alle 4 waren ungeimpft. Kann Zufall sein, aber von den vielen geimpften in meinem Umfeld kenne ich nicht einen Einzigen der bisher mit schweren Symptomen erkrankt war. Auch ein Grund für meine Entscheidung mich in Verantwortung für meine Familie impfen zu lassen…

    Liebe Grüße und ein herzliches Shalom
    Thomas

    Antwort
      • 07/01/2022 um 10:37
        Permalink

        Hallo, ihr lieben Mathematiker !
        Ich habe es schon verstanden, dass es bei diesem Thema um Statistik geht : Ungeimpfte/ Vollst. Geimpfte/ Geboosterte. Da aber auch hier von Verantwortung die Rede ist, erlaube ich mir zu bemerken, dass es offensichtlich bei dem Ganzen um Leben und Tod geht und deshalb leider diese Statistiken eines nicht berücksichtigen, nämlich die Toten die bei, oder nach oder durch diese Spritze dazu gezählt werden müssen. Erst dann ist der Ruf nach Verantwortung (meiner Meinung nach) gerechtfertigt.
        Trotzdem alles Liebe Euch
        Anne

        Antwort
        • 07/01/2022 um 21:50
          Permalink

          Hallo Anne, du hast vollkommen Recht. Nur leider gibt es zahlreiche Leute, die nur der Politik, RKI und Mainstream vertrauen und gegensätzliche Informationen grundsätzlich ablehnen ohne es zu prüfen. Genau so ein Verhalten hatte A. Merkel ja auch gefordert. Wie willst du nun solche Menschen von der Schädlichkeit der Impfung überzeugen? Selbst die ganzen widersprüchlichen Meldungen aus den Medien bringen diese Leute nicht zum Nachdenken. Schätze bei vielen wird es kein Umdenken mehr geben, nur irgendwann ein böses Erwachen.

          Aber selbst mit den offiziellen Zahlen und Statistiken kann man den Unsinn dieser Impf-Agenda erkennen. Empfehlenswert sind dazu auch die Beiträge von Prof. Stefan Homburg auf Twitter oder die Webseite von Boris Reitschuster.

          Antwort
    • 07/01/2022 um 20:18
      Permalink

      … Obduktionsberichte bitte. Ansonsten ist doch bekannt, dass keiner an 666 stirbt. Letztendlich muss es ja einen Exitgrund geben, dies aber im Gesamtzusammenhang mit anderen Leiden und auch mit dem richtigen Termin. Man stirbt immer zum richtigen Zeitpunkt.

      Die Verbreitung von 666-Lügen, Sterben an “C” u. ä. ist echt mainstream.

      Und natürlich lässt man sich nicht für sich selbst ompfen, sondern für die liebe Familie. Ach ne, wie süß. Hey, einfach mal Selbstverantwortung für sich und die Familie übernehmen und nicht einknicken. Sich nicht mit Zeugs vollpumpen lassen von dem man keine Ahnung hat. Von dem die sog. “Ärzte” null Ahnung und sich nur die 28,- bis 36,- pro Schuss abrechnen. Deswegen ompfen sie Tag und Nacht durch. Für die Kohle würde die auch alles mögliche verschreiben. Letztendlich ist das Prostitution und Anbetung des Asklepios – der mit der Schlange, you know.

      Die Ompfung wäre doch gar nicht geschehen, wenn darüber nicht berichtet worden wäre und wenn man nicht genötigt worden wäre. Oder liegen die Leichen auf den Straßen? Ich erwarte schon einiges von einer Pandemie.

      Antwort
  • 07/01/2022 um 0:42
    Permalink

    Lieber Henry, ich sehe die Impfung nur als psychologische Konditionierung für das was als nächstes kommt.
    Die Bereitschaft ein Zeichen an der Hand oder Stirn anzunehmen.

    Siehe hierzu unbedingt:
    Quantum Dot Technology von Massachusets Institute of Technology

    und den Wirkstoff:

    Luziferase (der bringt normalerweise Glühwürmchen zum Leuchten)

    ist aber als Bestandteil der mRNA Impfung angedacht.

    Außerdem soll es sein in der Endzeit wie in den Tagen vor Noah und da fand meiner Auffassung nach eine Genomveränderung statt.

    Was lassen sich jetzt die Leute freiwillig injizieren?

    Genomverändernde Organismen, humane embryonale Nierenbestandteile….

    siehe Europäische Arzneimittelkommission

    Antwort
  • 07/01/2022 um 17:22
    Permalink

    Hallo liebe Schwestern und Brüder,

    Ich habe einen anderen Aspekt zur COVID-Impfung gefunden:
    “C0VID-Impfung − was sagt die Bibel dazu?”
    Hier der YT-Link: https://youtu.be/AnCDFFLrE48 [58:35]
    Kurze Zusammenfassung: Da geht’s darum, daß die Entwicklung des Impfstoffes auf Mord basiert, denn nichts Anderes ist eine Abtreibung. Hierzu der Telegram-Link einer Whistleblowerin (ehemalige Mitarbeiterin von Phizer):
    https://t.me/unzensiert/51850.
    Wer Telegram nicht hat, kann sich das Video (deutsche Untertitel) unter folgendem Link ansehen:
    Pfizer_Whistleblower_LEAKS_Execs_Emails_EXPOSING_Suppression_of.mp4 [19:04]
    https://drive.google.com/file/d/1dnFPyAQH8Fpflbailk6HzXvGB4CQc-uM/view?usp=sharing

    In dem Video berichtet eine ehemalige Mitarbeiterin von Pfizer, was da so hinter den Kulissen heimlich abgeht.
    Info: “HEK-Zellen ist die abgekürzte Bezeichnung für “Human Embryonic Kidney”-Zellen, (menschliche embryonale Nierenzellen). Diese Zelllinie wird auch als HEK-293 oder 293-Zellen bezeichnet. HEK-Zellen werden in der Zellbiologie seit vielen Jahren als vergleichsweise einfach zu handhabende Zelllinie eingesetzt.”

    Wer wissen möchte, wie und warum das ganze Corona-Geschehen entstanden ist, dem sei folgender Link empfohlen:
    Wie eine einzige Fehlinterpretation am 10.01.2020 die ganze Welt in die Irre führte:
    https://telegra.ph/Wie-die-Fehlannahme-des-behaupteten-SARS-CoV-2-begann-10-08
    Die ganze Artikelreihe ist hier zu finden: https://t.me/Corona_Fakten/384

    Von Naomi Seibt gibt es zum besseren/leichteren Verständnis drei lesenswerte Berichte:
    “Märchen-Analogie”: https://t.me/naomiseibt/2430
    “LEGO-ANALOGIE”: https://t.me/naomiseibt/2442
    “MUTATIONEN”: https://t.me/naomiseibt/2443

    Und für NICHT-TELEGRAMler:
    “Märchen-Analogie”:
    https://drive.google.com/file/d/1U5QNgr2GdJ_VonOXaEcBtT1hpIoVNCzZ/view?usp=sharing

    “LEGO-ANALOGIE”:
    https://drive.google.com/file/d/1skfvEtFKeNk3NdrwW_qYtuZ-3tDIh0A-/view?usp=sharing

    “MUTATIONEN”:
    https://drive.google.com/file/d/1JkeSu_cgo7RgeGBW2Ln3oHglXCfD4Zic/view?usp=sharing

    Es gibt zwei unstrittige Fakten:
    ➊ Die Krankheit “COVID 19” ist sehr real und kann durchaus tödlich enden, wird jedoch NICHT von “SARS-CoV-2”, einem behaupteten Virus verursacht.
    ➋ Viren sind bis heute weder nach den vier weltweit anerkannten Kochschen Postulaten nachgewiesen noch in irgend einer anderen Form isoliert worden, um als existent zu gelten. (siehe hierzu Naomi Seibts Berichte).

    Abschließend noch ein Beispiel aus meiner eigenen Erfahrung. In meiner Jungend litt ich über Jahre an einer ‘ZwölfFingerDarmEntzündung’. Kein Arzt konnte helfen/heilen sondern nur lindern. Irgendwann erfuhr ich, daß diese Entzündung ursächlich von Bakterien ausgeht. Diese Erkenntnis kam seinerzeit NICHT von einem Mediziner, sondern von einem Biologen (soweit ich mich erinnern kann). Nach einer 1-wöchigen antibakteriellen Behandlung war ich für immer vollständig geheilt. Das ist jetzt inzwischen Jahrzehnte her.

    Ich möchte damit zum Ausdruck bringen, daß ein Erfolg bzw. eine Heilung immer nur dann erfolgversprechend sein kann, wenn die AusgangsAnnahme stimmig ist, so wie es damals bei mir war. Im Falle von COVID-19 ist das leider (noch) nicht gegeben. Deshalb bin ich der Meinung, daß sich das Ganze noch über Jahre hinziehen wird, bis vielleicht/hoffentlich irgend ein ‘Außenseiter’ auf die richtige Idee kommt und entsprechende GegenMaßnahmen eingeleitet werden können, so wie das damals bei mir der Fall war.

    Ich wünsche euch allen Gottes reichen Segen und bleibt gesund
    Ronni Grunwald

    Antwort
  • 07/01/2022 um 17:23
    Permalink

    Wie der Heilige Geist mir die Impfentscheidung abnahm …

    Hallo Henry und alle,

    als ich letztes Jahr nach Israel reisen wollte, stellte sich mir erstmals das Problem, dass die israelische Regierung nur Geimpfte ins Land lässt. Ich habe dann gebetet und Jesus gefragt, was er zum Impfgeschehen sagt. Es kam die Antwort: “Die Impfung wird Euch weder schaden noch retten, jedoch für eine kleine Zeit mehr Freiheit verschaffen.” Da erinnerte ich mich, dass ich diese Antwort schon einmal ein paar Monate zuvor bekommen hatte, als es mit dem Impfungen angefangen hatte. Da ich mich damals noch nicht in meinen Freiheiten als Umgeimpfte eingeschränkt fühlte, sah ich keine Notwendigkeit mich impfen zu lassen. Doch jetzt mußte ich eine konkrete Entscheidung treffen: Impfung und Israel-Reise, oder auf beides verzichten?

    Ich fragte dann weiter, was das für mich zu bedeuten hat, ob Jesus möchte, dass ich mich viele Stunden via Selbststudium über YouTube-Videos mit dem Virengeschehen auseinandersetze, um eine Impfentscheidung treffen zu können. Ich fand das wenig sinnvoll, da ich Biologie bereits nach der 10. Klasse abgewählt hatte und mir somit viele Grundlagen fehlen, um Behauptungen hinterfragen zu können. Bei den wenigen Videos, die ich für und gegen das Impfen gesehen hatte, war ich am Ende immer der Meinung dessen, der mir seine Meinung vorgab, weil ich einfach zu wenig Ahnung habe, um Informationen fundiert beurteilen zu können. Sogar Professoren und sonstige Experten, die das studiert haben, scheinen sich ja nicht einig zu sein. Also, wer bin ich, dass ich hier zu einer vernünftigen Entscheidung finden könnte? Außerdem müßte ich dann ja auch die Zeit für die Recherchen irgendwo hernehmen, also weniger beten, Bibel lesen, Gottesdienste besuchen, mich mit Glauben beschäftigen, oder woher nehmen, wenn nicht stehlen? Das schien mir wenig sinnvoll. Einzelne Fälle zeigen zudem, dass sowohl Impfung als auch Nichtimpfung schädigend und manchmal sogar tödlich verlaufen können. es scheint hier also auch eine individuelle Komponente drinzustecken, was für wen geeignet ist. Und wer kann das ermessen außer Gott?

    Ich freute mich jedenfalss, dass ich im Gebet erfahren durfte, dass Jesus dies genauso sah. Also bat ich ihn, mir über den Heiligen Geist einfach zu sagen, was ich tun soll und ich würde dann bedingungslos gehorchen, ohne dies weiter zu hinterfragen. So war es dann auch. Doch überraschenderweise empfahl mir der Heilige Geist die Impfung, was ich nicht erwartet hatte. Ich zweifelte und bat um ein Zeichen zur Bestätigung. Dies war noch in der Zeit, als es schwer war, einen Impftermin zu bekommen, einen Ort und einen Impfstoff zu wählen. Ich brauchte die Erstimpfung innerhalb einer Woche, um noch rechtzeitig vor Reisebeginn den vollen Impfstatus zu erreichen. Also sagte ich: “Wenn ich bis Ende der kommenden Woche in Rheinstetten (dem einen Impfzentrum in meiner direkten Nähe) einen Termin für Biontech bekomme, dann nehme ich dies als Zeichen, dass Gott wirklich will, dass ich mich impfen lasse. Am nächsten Tag hatte ich prompt vergessen, dass ich dies im Gebet geäußert hatte. Erst am übernächsten Tag schaute ich wieder im Internet nach und zwar erst abends, also zu einem Zeitpunkt, an dem die neu hinzugekommenen Impftermine vom Mittag normalerweise alle wieder weg sind. Erwartungsfrei tippte ich also die Daten ein und ging insgeheim davon aus, dass ich ja sowieso keinen Termin bekomme und die Sache sich dann damit erledigt hat. Immerhin könnte ich dann sagen, dass ich es probiert habe. Doch bereits beim ersten Versuch bekam ich einen Termin für den kommenden Vormittag zu einer Zeit, in der ich als Freiberuflerin wirklich frei und keinen anderen Termin hatte. Es gab also kein Argument mehr, diesen Termin nicht wahrzunehmen. Damals mußte man dann immer innerhalb von 10 Minuten am computer bestätigen, da das Angebot sonst verfällt. Ich bestätigte und war geschockt. Sollte ich mich jetzt wirklich impfen lassen? War das echt Gottes Wille? Ich betete den ganzen Abend und bat Gott um einen Traum in der Nacht, falls ich da nicht hinfahren sollte. doch ich schlief wunderbar und alles war gut morgens. Noch während der Fahrt bat ich Gott immer wieder, mich aufzuhalten, wenn mir das schaden sollte, wenn es nötig sein sollte auch mit einem Unfall. Doch nichts geschah. Alles verlief problemlos. Und etwa eine halbe Stunde später, als ich in einem supermakt einkaufen war, also einer Umgebung, die nun wirklich nicht besonders inspirierend ist, roch ich plötzlich diesen wunderbaren eigenen Körperduft, den Gott mir nur schenkt, wenn es mir richtig gut geht. Das brachte mich zum Schmunzeln, weil er sooo gut für mich sorgt und mir eigeninititativ ein weiteres Zeichen geshcikt hat, nach dem ich gar nicht gefragt hatte und das kein besserer Beweis hätte sein können, dass es meinem Körper wirklich gut geht und ihm die Impfung nicht schadet. So werde ich es jetzt auch mit der Booster-Impfung wieder handhaben.

    Ich würde mir wünschen, dass alle Christen die Sache einfach mit Gott direkt ausmachen, anstatt sich ihre eigenen Meinungen bezüglich für und Wider an den Kopf zu werfen und andere von ihrem eigenen Verhalten überzeugen zu wollen. was für den einen passt, muß für den anderen noch lange nicht das Richtige sein. Hatte nicht auch Jesus bereits für seine Apostel verschiedene Wege vorgesehen? Und hat er nicht zu Petrus gesagt: “Was geht es Dich an?”, als jener sich darüber beschwerte, dass Johannes ein anderes Schicksal erwartet? (Joh, 21,22)

    Antwort
    • 07/01/2022 um 19:16
      Permalink

      Hallo Sabine Elisabeth,
      wow – danke fürs Teilen deines Zeugnises. Das hat mich persönlich sehr ermutigt und gestärkt. Auch ich hatte grünes Licht zum Impfen bzw. keinen Unfrieden von Gott darüber, als ich mich impfen ließ. Außerdem erlebe ich Jesus auch immer wieder ähnlich wie du, wie er mich/uns bis ins kleinste Detail führt. Das ist so unglaublich!
      Und wie ich sehe kommst du sogar aus der Gegend von Karlsruhe? Dann wohnen wir wohl beide im Südwesten 😉
      VG Holger

      Antwort
    • 07/01/2022 um 19:32
      Permalink

      Liebe Sabine Elisabeth,
      Im Herbst 2021 habe ich ein Video geschaut, von einem Bruder der einen ähnlichen Bestätigungsweg mit Jesus hinter sich hatte und mit 100% Sicherheit von Jesus in mehreren Antworten bestätigt bekam, dass Jesus noch in 2021 zurück kommt. Leider ist dies nicht geschehen. Du hast das Wort von Jesus gehört:……”Die Impfung wird euch weder schaden noch retten, jedoch für eine kleine Zeit Freiheit verschaffen….” Das hast du , wie du schreibst, vom Hl. Geist gehört.
      Du beschreibst einen Jesus den ich so nicht kenne, obwohl ich schon viele Jahre mit dem Herrn gehe. Freiheit durch Impfung? Ist das wirklich das Programm des Hl Geistes? Für die die doppelt geimpft sind war der Spielraum für diese “Freiheit” ein bischen zu kurz um überhaupt von Freiheit reden zu können und nach jeder “Auffrischungs-Impfe” wird sie möglicherweise noch extrem kürzer…. Das ist die Erfüllung von Versprechen die ich (verzeih mir bitte) eher von der anderen Seite kenne.
      Jesus hat Leprakranke geheilt ganz ohne Maske sogar. Ich weiß, das ist religiös und das war gestern. Macht nichts.
      Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Unser Glaube an Gottes unerschöpflichen Möglichkeiten setzt diese Freiheit frei, Das ist das was Jesus gepredigt hat. Und er wird sich da auch nicht widersprechen.

      Jedem steht natürlich frei sich impfen zu lassen oder auch nicht. Aber bitte kommt mir nicht mit “Jesus hat mir gesagt”. Es wäre besser du hättest es für dich behalten, denn dieses “Zeugnis” ist an deinem Leben nicht beweisbar. Genau so wenig wie bei diesem Bruder der den Herrn schon im letzten Jahr hat kommen sehen.
      Liebe Grüße
      Anne

      Antwort
      • 07/01/2022 um 20:02
        Permalink

        Danke liebe Anne

        Dachte schon bin die einzige die so denkt. Ich kenne der Herr Jesus nur durch Seinen Wort in der Bibel. Er gab uns die echte Freiheit, ich brauche die Freiheit der Welt nicht mehr. Also die Bibel stellen die mir der Herr zeigte seit 2 Jahren corona, handelten sich alle im das Vertrauen zu Ihm. In die Welt habt ihr Bedrängnis aber fürchtet euch nicht, ich habe die Welt überwunden. Ich ließ mich nicht impfen ich vertraue weiterhin auf unsern Herrn Jesus Christus. Danke für deinen Beitrag. Habe nix gegen geimpften ich liebe alle gleich. Aber ich glaube nicht das diese Impfung was gutes ist und von Gott kommt. Seit gesegnet

        Antwort
      • 07/01/2022 um 20:08
        Permalink

        Mit der Gentherapie wird sich Unfreiheit erkauft.

        Der Herr heilte “gestern” und Er macht es heute. “Religion” ist dabei nicht zu erkennen. Ansonsten d` accord.

        Antwort
      • 07/01/2022 um 23:21
        Permalink

        Hallo zusammen – eigentlich ist es schon peinlich, dass gerade Christen so viele schräge (Verschwörungs-)Theorien zu den Themen Corona und Impfen mit Inbrunst verbreiten. Habt ihr denn so wenig Vertrauen in unseren Herrn Jesus? Glaubt ihr wirklich, dass er uns einfach so ins Unglück rennen lassen würde? Vielleicht versuchen wir ja unseren Herrn, wenn wir uns nicht impfen lassen wollen, er gibt uns den Verstand und die Möglichkeit – und wir? Wir wissen es besser!?!? Ist das wirklich der richtige Weg? Ich für meinen Teil vertraue Jesus und bin geimpft, er hält mich fest in seiner Hand und er lässt mich auch nicht einfach fallen. Mit Sicherheit handelt es sich bei den Inpfungen auch nicht um das Malzeichen! Das hat hier sogar Henry mehrmals erläutert. Das Wichtigste ist sowieso die Liebe, die wir füreinander haben sollen – und vielleicht ein wenig Demut und das sich bewusst machen, dass niemand von uns, auch nicht als Christen, die vielgerühmte Weisheit mit dem grossen Löffel zu sich genommen hat.
        Liebe Grüsse und Gottes Segen für euch alle Thomas

        Antwort
        • 08/01/2022 um 7:31
          Permalink

          Träum weiter. Man kann Verschwörungen und die Realität auch leugnen. Man darf auch eine Gentherapie anwenden, falls man Angst vor einem Schnupfen hat.
          Kann man machen, muss man nicht machen. Und da es ein “Muss” ist, so ist es eine Lüge. Und weil es eine Lüge ist, so ist von wem? Denk nach! Wen betest Du an? Asklepios?! Auf zwei Hochzeiten tanzen ist irgendwann zu Ende.

          Der Herr Jesus ist kein Gutmensch und sieht einfach über behandlungsbedürftige Dummheit hinweg.

          “Und er führte Ihn nach Jerusalem und stellte Ihn auf die Zinne des Tempels und sprach zu ihm: Wenn Du der Sohn Gottes bist, so stürze dich von hier hinab; denn es steht geschrieben: »Er wird seinen Engeln Deinetwegen Befehl geben, daß sie Dich behüten, und sie werden Dich auf den Händen tragen, damit Du Deinen Fuß nicht an einen Stein stößt.« Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Es ist gesagt: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht versuchen!«!

          https://odysee.com/@Kris:ce/Plotkin:f

          Antwort
        • 08/01/2022 um 11:27
          Permalink

          Liebe Anne, dass sehe ich ganz genauso. Diese Art Antwort zu bekommen habe ich früher auch so praktiziert und es war ein Schuss in den Ofen wenn ich das im Nachhinein betrachte.
          Die sogenannten Impfstoffe sind in der Forschung mit bzw in Form von fötalem Gewebe hergestellt worden. Dahinter verbirgt sich, dass kleine GESUNDE Menschen/Leben im Alter von ca 3-4, teils sogar geboren, abgetrieben bzw ihnen bei lebendigem Leib “Gewebe” zB aus Lunge entnommen wurde. Das ist schlicht Mord(da vorsätzl) und ich mache mich an diesem Mord(S. 10 Gebote) mit SCHULDIG. DAS kann ich nicht verantworten und mir fällt es schwer zu glauben, dass Jesus dies gut heißt. Von der ganzen Agenda, Transhumanismus, künstl Intelligenz… einmal abgesehen

          Antwort
        • 08/01/2022 um 11:31
          Permalink

          Hallo Thomas, nichts Verschwörungstheorien. Schau dir einfach mal das Buch von Klaus Schwab an(Wef) od geh mal auf die Seite Avoicefortruth, da geht es nochmal um die Menschen, die getötet wurden damit andere Leben können.
          LG

          Antwort
      • 07/01/2022 um 23:22
        Permalink

        Hallo zusammen – eigentlich ist es schon peinlich, dass gerade Christen so viele schräge (Verschwörungs-)Theorien zu den Themen Corona und Impfen mit Inbrunst verbreiten. Habt ihr denn so wenig Vertrauen in unseren Herrn Jesus? Glaubt ihr wirklich, dass er uns einfach so ins Unglück rennen lassen würde? Vielleicht versuchen wir ja unseren Herrn, wenn wir uns nicht impfen lassen wollen, er gibt uns den Verstand und die Möglichkeit – und wir? Wir wissen es besser!?!? Ist das wirklich der richtige Weg? Ich für meinen Teil vertraue Jesus und bin geimpft, er hält mich fest in seiner Hand und er lässt mich auch nicht einfach fallen. Mit Sicherheit handelt es sich bei den Inpfungen auch nicht um das Malzeichen! Das hat hier sogar Henry mehrmals erläutert. Das Wichtigste ist sowieso die Liebe, die wir füreinander haben sollen – und vielleicht ein wenig Demut und das sich bewusst machen, dass niemand von uns, auch nicht als Christen, die vielgerühmte Weisheit mit dem grossen Löffel zu sich genommen hat …!!
        Liebe Grüsse und Gottes Segen für euch alle Thomas

        Antwort
        • 08/01/2022 um 10:51
          Permalink

          Hallo lieber Thomas,

          Wer hat als Christ weniger Vertrauen in Gottes Handeln? – Der, der sich impfen lässt, oder der, der es nicht tut?

          Gott lässt uns frei entscheiden was wir tun oder nicht tun und ja, wenn wir eine Entscheidung treffen, die gegen seinen Willen ist, läßt er uns sehr wohl in unser Unglück rennen.

          Versuchen wir Gott nicht viel mehr, wenn wir davon ausgehen, dass er unsere Entscheidungen als “seinen Willen” erwarten und seine Handlungen dadurch zu erzwingen versuchen?

          Verstand ist eine menschliche Eigenschaft, die wir uns als Menschen selbst erarbeiten können. Weisheit aber muss erbeten werden (vorbehaltslos !) und hier darf kein Löffel für uns groß genug sein! Weisheit setzt unsere Demut voraus, auf Gott zu warten bevor
          handeln.
          Gottes Segen
          Anne

          Antwort
        • 09/01/2022 um 15:50
          Permalink

          Danke Thomas,

          für mich war es nie eine Frage mich impfen zu lassen.
          Auch ich finde es schlimm, wie hier eine Spaltung unter den Geschwistern entsteht. Gott gab uns den Verstand und hat vielleicht einige Menschen mit besonderer Begabung gesegnet, um so klug zu sein uns einen Impfstoff zu entwickeln.

          Nein, der Herr hat mir nicht irgendwie gesagt, daß es falsch wäre zur Impfung zu gehen. Ich hatte danach ein gutes Gefühl und jetzt geboostert fühl ich mich noch sicherer.
          Ich bin selbst krank und eine Infektion wäre für mich fatal, ich besuche oft meine krebskranke Schwester, der ich das Zeug keinesfalls ins Haus schleppen will.

          In meinem Umfeld gibt es einige Menschen (leider noch zu wenige), die man wirklich als gläubige Christen erkennt und alle sind durchgeimpft, geboostert und testen sich auch regelmäßig selbst, bevor sie jemanden besuchen.

          Nun, wenn jemand sagt, daß er das Gefühl hat mit der Impfung gegen Gottes Willen zu handeln, dann respektiere ich das. Aber spielt doch bitte nicht Gott selbst und sprecht Menschen, die sich haben impfen lassen ihr ewiges Seelenheil ab.

          Gott richtet und sonst niemand.

          Antwort
          • 09/01/2022 um 16:38
            Permalink

            Hallo Moni, das ewige Heil wird doch keinem abgesprochen, nur ermahnt sich über die Hintergründe der sogenannten Impfungen zu informieren, diejenigen die sich impfen lassen, tun das nämlich nicht. Gott hat zwar den Menschen den Verstand gegeben Medizin gegen Krankheiten zu entwickeln, aber du vergisst das grundlegend böse Herz des Menschen, dem es eben oft nicht um das Heil der anderen Menschen geht. So ist das auch in diesem Fall! Meine Cousine sitzt seit der Impfung im Rollstuhl!

            Antwort
            • 09/01/2022 um 17:45
              Permalink

              Liebe Kisska, liebe Moni,
              das ist richtig. Hier wurde noch niemanden das Heil abgesprochen. Wo nicht alle einer Meinung sind ist naturgemäß Spaltung. Auch Wahrheit kann spalten. Schlimm ist nur, was man daraus macht. Was ich sehen kann ist, dass dieses Wort !Spalter” immer mehr als Keule benutzt wird um, -mangels eigener Recherche, andere damit um die Ohren zu hauen. Mehrheitsdenken ist nicht unbedingt ein Beweis für Richtigkeit und unser Gefühl schon gar nicht. Damit kann man doch nicht argumentieren!
              Gottes Wort zu zitieren, ist legitim, aber wer spielt hier deswegen Gott? Das nenne ich Keule, liebe Moni.
              Liebe Grüße
              Anne

              Antwort
              • 10/01/2022 um 12:23
                Permalink

                Die Spaltgeist-Lüge ist doch nun endgültig entlarvt. Es ist eine Phantom-Schutzbehauptung, gleich orientierungslosem, reflektionsartigem Wüstensandgestocher, von Leuten, die in Wahrheit ein Sauerteigproblem haben. Wie wäre es, mal einer weniger humatistischen Argumentationslinie zu folgen, und darauf zu achten, wer vielleicht ein Sauerteigabhänger ist?! Wer liebt diese Welt, dieses System, seinen materiellen und gesellschaftlichen Status mehr als Jesus und die Wahrheit?! Da diese Seite keine Bibellehre und kein entsprechendes Training betreibt, sondern vielmehr darauf basiert und dieses voraussetzt, halte ich es nicht nur für legitim, sonderen auch für dringend notwendig, Basisangelegenheiten klar beim Namen zu nennen. Konflicktscheue wird nicht mehr berücksichtigt-der Kindergarten wurde geschlossen!

                Antwort
                • 10/01/2022 um 14:56
                  Permalink

                  Nun melde ich mich doch nochmal zu Wort, wollte erst nicht, weil sehr viel dazu schon gesagt ist.
                  Ich bin inzwischen nochmals darauf aufmerksam geworden (auch durch Gottes Wort), dass wohl etliche Christen nicht in der Lage sind, das boshafte, satanische Treiben zu sehen oder das Böse zu verstehen, welches sich hinter all diesen Lügen und der Täuschung maskiert, die wir bei dem gesamten C-Komplex sehen. Aus was für Gründen auch immer, da will ich nicht mutmaßen.

                  Wenn Gottesdienste verboten (Lockdowns), das Singen untersagt, Gemeinschaft be- und verhindert wird (Kontaktbeschränkungen), man Distanz halten muss und das Gesicht verhüllen – was ist das Anderes, als ein antichristlicher, satanischer Geist, der hinter allem steckt? Das ist so klar erkennbar, wenn man sich bewusst ist, WER der Böse ist und WAS das Böse bewirken will.
                  Es richtet sich stets gegen den Christus und seine Gemeinde, gegen Gottes Schöpfung, gegen seinen Willen, dass Menschen IHM in Gottesdiensten die Ehre geben, sein Wort hören sollen und weitertragen etc.
                  Wo fand jemals so etwas statt bei früheren Erkältungswellen? Wann hat man früher ebensolche unsinnigen, schädlichen, sich widersprechenden und oft unlogischen Maßnahmen ergriffen? Nie.

                  Zudem musste aufmerksamen Beobachtern auffallen, dass hinsichtlich der propagierten Zahlen und den Verlautbarungen bzw. Maßnahmen der Mächtigen (O-Ton Wieler: “…diese Maßnahmen dürfen NIEMALS hinterfragt werden”…
                  Merkel: …wir werden 7 Mrd. Menschen impfen, DANN ist die Pandemie vorbei”…) eine gewaltige Diskrepanz klaffte.
                  Wo gab es je Tipps zur Stärkung des Immunsystem, wo wurde von Seiten der Behörden beruhigend versucht, alle gut zu informieren bzw. Schaden vom Volk abzuwenden? Stattdessen volles Rohr PANIK, PANIK, PANIK…!
                  Statt dessen immer dieselbe Gehirnwäsche, sektenartige Strukturen in dem ganzen Wahn (…glauben Sie nur offiziellen Quellen – welche das sind, legen wir fest…)
                  Es ist eine psychologische Massenhypnose (Bidermanns Diagramm des Zwangs erklärt das sehr einleuchtend), die hier stattfand und auch noch stattfindet.

                  Leute, macht Euch doch nichts vor, es IST Satans teuflisches Spiel, dass er mit Euch spielt, Euch verwirrt, verunsichert, Angst macht, Euch gar Glauben macht, der Heilige Geist hätte Euch etwas eingegeben, damit Ihr eine leichtere Entscheidung treffen konntet. Er bauscht eine Bedrohung auf, um Angst zu erzeugen, oder auch auf die fromme Variante, Euch gute Gefühle zu geben, wenn Ihr Euch habt ködern lassen mit dem Slogan, es ist christliche Nächstenliebe, wenn ICH etwas tue, was dann anderen damit hilft. Es ist so eine gewaltige Verdrehung der Tatsachen.
                  Was für ein gigantischer Betrug, auf den da so viele hereingefallen sind.
                  Das kann der Widersacher Gottes (der unser Feind ist) am besten, verblenden, verdrehen und Menschen versklaven.

                  Wenn er Eure Seelen nicht mehr haben kann, weil Ihr Jesus gehört und mit seinem Blut erkauft hat, dann versucht er es eben auf andere Weise, Euch zu quälen. Er geht um, wie ein brüllender Löwe und versucht alle zu verschlingen. Das Maximalste, was er dann noch tun kann ist, Eurem Leib zu schaden.

                  Ich mache niemandem einen Vorwurf, keiner kann von sich sagen, dass er nicht auch getäuscht und verführt werden könnte.
                  Aber ich finde den Ton hier oft nicht würdig, wie Christen miteinander umgehen und sich Vorhaltungen machen oder gar beleidigend reden.
                  Das steht keinem zu, genau DAS ist ja das Ziel – Hetzen und Spalten, da freut sich der Böse doch gleich doppelt, weil er die Gemeinschaft sprengt, die doch Gott erhalten will.
                  Bitte bleibt doch sachlich, tröstet vielmehr diejenigen, die nun verunsichert sind und zweifeln. Es ist nie leicht, vielleicht zu ahnen, dass man falsch gehandelt hat und sich das dann einzugestehen. Meist führt das zum Gegenteil, man geht in die Verteidigungsposition und beginnt um sich zu schlagen.
                  Bitte seid barmherziger im Umgang miteinander.
                  Shalom
                  Andrea

                  Antwort
                  • 10/01/2022 um 15:28
                    Permalink

                    Danke liebe Andrea für deine klaren und wahren Worte…….

                    Christus in euch,die Hoffnung der Herrlichkeit.
                    Kolosser1;27

                    Das ist unsere WAFFE gegen alle Angriffe!

                    SHALOM
                    Ralf

                    Antwort
      • 08/01/2022 um 11:24
        Permalink

        Liebe Anne, dass sehe ich ganz genauso. Diese Art Antwort zu bekommen habe ich früher auch so praktiziert und es war ein Schuss in den Ofen wenn ich das im Nachhinein betrachte.
        Die sogenannten Impfstoffe sind in der Forschung mit bzw in Form von fötalem Gewebe hergestellt worden. Dahinter verbirgt sich, dass kleine GESUNDE Menschen/Leben im Alter von ca 3-4, teils sogar geboren, abgetrieben bzw ihnen bei lebendigem Leib “Gewebe” zB aus Lunge entnommen wurde. Das ist schlicht Mord(da vorsätzl) und ich mache mich an diesem Mord(S. 10 Gebote) mit SCHULDIG. DAS kann ich nicht verantworten und mir fällt es schwer zu glauben, dass Jesus dies gut heißt. Von der ganzen Agenda, Transhumanismus, künstl Intelligenz… einmal abgesehen

        Antwort
      • 09/01/2022 um 8:51
        Permalink

        Liebe Anne, das kann ich nur ganz dick unterstreichen! Ich bin da auch SEHR skeptisch, wenn jemand sich so äussert.
        Mir macht es gerade öfters Mühe, wenn wiedergeborene Gläubige plötzlich total umfallen in ihrer Meinung über diese Impfung. In meinem näheren Umfeld erlebe ich das jetzt öfters. Sie hatten ein klares Nein zur Impfung und plötzlich erfahre ich von genau denselben Menschen, dass sie sich doch impfen liessen…um Besuche bei Kranken zu machen oder bei einer Freizeit mitzuarbeiten.
        Da habe ich gerade mehr Mühe, wie ich damit umgehen soll. Führt so der Heilige Geist? Oder ist Ihnen einfach der Druck zu gross geworden? Es kommt mir so vor, als plötzlich ein “innerer Schalter” am Werk war…kann es nicht richtig beschreiben….
        Wäre dir dankbar für deine Meinung.
        Liebe Grüsse Fridl

        (PS. Bin übrigens eine Frau. Ich weiss, im Norddeutschen ist der Name maskulin . Hätte ich gleich vor einigen Tagen deutlich machen können, sorry ).

        Antwort
        • 09/01/2022 um 10:48
          Permalink

          Hallo, liebe Fridl,
          Deine Frage ob so der Heilige Geist führt läßt sich, glaube ich, grundsätzlich so nicht beantworten. Wir sind Menschen und müssen uns immer wieder mal korregieren.
          Es ist auch eine Frage von: Wie gut bin ich mit dem Heiligen Geist vertraut und wie gut habe ich gelernt auf ihn zu hören. Das ist etwas was von außerhalb nicht immer leicht einzuschätzen ist.
          Das was du über den “Schalter” sagst, empfinde ich auch so. Erklären kann ich es nur damit, dass hier ein Geist der Verführung am Werke ist. Das sieht man an der Stärke der Machtausübung und des Zwanges. Alles Eigenschaften die nie vom Hl.Geist kommen. Ich denke, es kommt auch sehr darauf an welche Prioritäten wir für unser Leben gesetzt haben. Sind sie nicht fest gegründet in Gott sondern eher auf unsere Lust ausgerichtet, werden wir wie ein Rohr im Wind sein das hin und her geschüttelt wird und dieser Verführung wahrscheinlich erliegen.

          Insgesamt glaube ich, wir müssen sehr gut gegründet sein im Wort Gottes. Das ist das Wichtigste. Wenn heute Menschen daherkommen und von Liebe, der Schöpfung und vom göttlichen reden, müssen sie schon lange nicht mehr unseren Gott meinen, der ein persönlicher Gott für uns ist. Da fängt es schon an. Jesus hat uns gewarnt, dass diese Verführung kommt.
          Ich wünsche dir Gottes reichen Segen und uns allen Vertrauen in die Stärke und Macht unseres Heilandes. Der das gute Werk in uns angefangen hat, der wird es auch zu Ende bringen.

          Anne

          Antwort
          • 09/01/2022 um 19:30
            Permalink

            Shalom, liebe Anne, vielen Dank für deine klare Antwort.
            Persönlich finde ich wichtig , dass wir trotz dieser schwierigen Zeit auch mehr das Ausharren auf Jesus lernen, das Vertrauen im Alltag.
            Bin sehr dankbar, dass ich in eine bibeltreue Gemeinde gehen kann.

            Dir und allen, die hier mitlesen, eine gute, gesegnete Woche.

            Antwort
      • 09/01/2022 um 11:36
        Permalink

        hallo,
        die Auskunft, die der Bekannte von dem Herrn Jesus bekommen haben will, kann doch nicht stimmen. Der Herr Jesus sagt in seinen Endzeitreden auf die Frage der Jünger, wann das sein wird, dass niemand Tag noch Stunde weiß, das weiß nur der Vater, nicht einmal der Sohn würde es wissen.

        Antwort
    • 07/01/2022 um 20:03
      Permalink

      Ein Zeugnis? -pah. Eine Einflüsterung. Nicht mein Ding. Welcher “gute Geruch”? Schwefel? Yeah.

      Sry, ich schreibe etwas härter. Ist halt so. Halte mich trotzdem zurück. Ist also nur gedämpft.

      Keiner muss nach Israel, in den Urlaub, zu den Eltern, eigene Familie “schützen”, Job weg, dies das – alles Ängste und auch Ausreden.

      Soll “ein Christ das mit Gott ausmachen”? Brauch ich nicht. Es ist bereits geschehen, dass ich mich nicht dieser Therapie unterziehen werde. Es war von Anfang an so. Es ist in mir. Keine VB.

      Es gibt Prioritäten, rote Linien. Einknicken können andere. Die 666-Gentherapie ist ein Schande und selbstredend ein offensichtliche Lüge. Dem “Vater dieser” gebe ich keine Ehre.

      Antwort
      • 08/01/2022 um 9:29
        Permalink

        Lieber Thomas und Lieber Christian,
        alleine die Zahl der Kommentare zu diesem Thema sagt doch schon sehr viel. Es gibt Geschwister die haben sich für eine Impfung entschieden und es gibt welche, die haben sich gegen eine Impfung entschieden.
        Ich finde es völlig OK. sachlich neue Informationen, wie hier zum Thema dieser neuen Variante auszutauschen, aber damit sollten wir es auch belassen. Natürlich gern auch seine persönlichen Argumente für seine Entscheidung zu erläutern.

        Aber, alles was darüber hinausgeht provoziert nur zu heillosem Schlagabtausch!
        Lieber Thomas, wenn Du (willkommen im Namensclub :-)) schreibst, dass “es schon peinlich ist, dass Christen so viele schräge Theorien verbreiten…“, dann macht das was mit denen die, dass nicht als schräge Theorie, sondern als ihre Erkenntnis sehen und ihre Entscheidung danach für sich treffen. Die fühlen sich damit verunglimpft und für dumm und geistig unterbelichtet erklärt… Auf dieser Ebene wird es kein Zuhören und erst recht kein Gespräch mehr geben. Das musste ich jedenfalls schmerzlich lernen…
        Lieber Christian, bitte mäßige Dich in Deinen Aussagen über Geschwister! Wenn Du eine Sichtweise angreifst, ok., ich glaub zwar auch nicht, dass uns das weiterbringt aber gut. Jedoch Geschwister hier persönlich anzugehen und schlimmer noch, sie in die Nähe Satans zu stellen (z.B. Sabine Elisabeth mit Schwefelgeruch in Verbindung zu bringen) ist jenseits von Gut und Böse. Die Bibel warnt uns davor in glasklaren Worten! Das hat nichts mehr mit gegenseitigem Ermahnen zu tun! Geschwister in Jesus in die Nähe des Teufels zu stellen grenzt für mich an die Lästerung des Heiligen Geistes. Bitte lasst uns hier gemeinsam Buße tun und in unseren Emotionen einen Gang zurückschalten.
        Shalom und uns allen es schönes Wochenende
        Thomas

        Antwort
  • 08/01/2022 um 7:05
    Permalink

    Ich persönlich finde es ganz schlimm das gesunde ungeimpfte Christen in manche Gottesdienste nicht mehr rein dürfen!
    Mich persönlich begleitet mein ganzes Leben eine “rote Linie”das “nicht mehr kaufen und verkaufen dürfen!”
    Unweigerlich wird diese Impfung auf das Mal Zeichen hinauslaufen…
    Gelber Impfpass-kann man fälschen,also gilt an manchen Orten schon nur noch QR Code-ist zwar schwieriger aber lässt sich sicher auch nach machen…
    Also kommt definitiv die Kennung am Körper als nächstes,in Schweden schon Alltag,das QR Impfpflaster
    bereits entwickelt…
    Ich persönlich habe keine Probleme mit geimpften Geschwistern,im Gegenteil versuche ich die zu trösten ,die jetzt erkennen wohin es geht aber ich kenne so einige geimpfte die auf die gesunden herab sehen und vor ihnen warnen.

    Antwort
  • 08/01/2022 um 11:40
    Permalink

    Ihr Lieben,
    ich bin entsetzt, wie lieblos manche hier mit anderen umgehen. Das ist doch alles andere als das Gebot der Nächstenliebe zu erfüllen.
    Gott hat doch für jeden einzelnen Menschen seinen eigenen Weg.
    Was das Malzeiche angeht, das Malzeichen oder – ich nehme jetzt mal das Wort „Wappen“ – so ist das nie da, bevor der „Träger“ da ist. Der Antichrist ist als der in der Schrift beschriebene Machthaber des endzeitlichen Reiches doch noch gar aufgetreten.
    Wenn wir dem Wort Gottes glauben und dem Herrn Jesus vertrauen, wirklich vertrauen,
    sind seine Nachfolger nicht mehr hier, wenn der Antichrist in der zweiten Hälfte der 70. Jahrwoche Daniels das Malzeichen einführt und verlangt.
    Gehen wir doch nicht dem Bösen auf den Leim und lassen uns als Nachfolger Jesu und seine Gemeinde spalten und unsere Liebe zueinander erkalten.
    Viele Grüße

    Antwort
  • 08/01/2022 um 12:28
    Permalink

    Das ist keine behandlungsbedürftige Dummheit mehr, das ist schon der Dummtod! Sinnfrei, blind, argumentationslos, beratungsressistent, ohne Reaktion auf das was du ihnen sagst – lass sie liegen!
    Dir geschätzter Henry möchte ich nahelegen, die Aussage, dass es sich bei der Impfung nicht um DAS Malzeichen handelt, nicht mehr ohne den Hinweis zu machen, dass es sich bei der Impfung sehr wohl um EIN Zeichen des Tieres, und um DAS Tiersystem handelt.
    Nicht deshalb, weil mir die bisherige Formulierung zu schwach und schlicht zu opportun ist, sondern weil ich kommen sehe, dass einige dieser “Leuchten“ dir diesen Ausdruch noch mal im Mund umdrehen, und dir zum Vorwurf machen werden. Das will ich nicht!
    Also, bleibe geschätzt, aber auch geschützt!

    Antwort
  • 08/01/2022 um 13:13
    Permalink

    Ganz toller (verbaler) Umgang mit Geschwistern, die eine andere Meinung als Du lieber Nico haben…
    So kommen wir bestimmt weiter…
    Der Absolutheitsanspruch der eigenen Meinung bzw. Erkenntnis führt einzig dazu, dass die Spaltung wegen dem blöden Corona-Thema auch bei uns nur noch größer wird.
    Da es nun mal zwei verschiedenen Sichtweisen gibt, werden BEIDE Seiten die der jeweils anderen aushalten müssen. Persönliche Angriffe und Diffamierungen helfen keinem. Weder die einen als Verschwörungstheoretiker und Schwurbler zu bezeichnen, noch den anderen jegliche Intelligenz und eigene Erkenntnis abzusprechen. Falls dies nicht gelingt, sollte dieses Thema vielleicht zukünftig besser ganz ausgespart bleiben. Satan lacht sich doch schlapp darüber, wie wir hier miteinander umgehen…
    Liebe Grüße
    Thomas

    Antwort
    • 08/01/2022 um 13:35
      Permalink

      Wenn du die Wahrheit nicht verträgst, dann man das bitte nicht zu meinem Problem. Das Spiel mit den Spaltgeistphantom dürfen andere gerne weiterpraktizieren, nur bin für Puppenstube-für-Erwachsene-Spielchen wenig geeignet. Deine erzieherischen Ratschläge leite ich gerne an die Impftoten weiter.

      Antwort
    • 08/01/2022 um 14:19
      Permalink

      Lieber Thomas,
      Ich glaube nicht, dass Satan sich über uns schlapp lacht.
      Wenn wir unsere Opferrolle mal an die Seite legen, ist diese Kommentation sehr konstruktiv.
      Vielleicht ist die Wortwahl nicht immer passend, aber für bessere Argumente mangelnde Liebe anzuführen, ist ja nicht zielführend. Es stimmt eben nicht, dass wir uns nicht lieben. Das Gegenteil ist der Fall, sonst wäre dieses Thema längst beendet.

      LG
      Anne

      Antwort
    • 08/01/2022 um 21:22
      Permalink

      Hi Thomas,
      lass uns doch das Thema eben nicht aussparen. Deswegen hier “Danke Henry”, auch wenn es klar war, dass wir uns darüber kloppen. Is gut so. Harmoniesoße ist nichts für Christen. Wir kennen uns ja leider hier nicht persönlich, weil wir rar gesät sind, und deswegen ist gerade dieses Thema ein Transmissionsriemen.

      Ich weiß, dass ich manchmal deutlich formuliere. Dies aber nicht aus Beleidigungs-, sondern aus Aufrüttelungsgründen.

      “satan lacht sich darüber eher n i c h t schlapp”, wenn wir ihn entdecken:
      “Prüft also, was dem Herrn wohlgefällig ist, und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf. (Eph 5, 10)

      Es sind hier einige im Forum, die dies sehr sachlich und erklärend Hintergrundinformation anbieten. Und diese haben Recht. Und diese haben sehr fundiertes Wissen, jahrelang erwirtschaftet. Wer dies verleugnet, sollte einmal tief durchatmen und vlt. fragen ob auch die “Werke der Finsternis” hier und heute in besonderer Art und Weise greifen. Eine ständige Ableugnung des Bösen aka Realität ist nicht unbedingt zielführend.

      Antwort
  • 08/01/2022 um 14:16
    Permalink

    Lieber Nico,
    ich möchte Dir gewiss keine “erzieherischen Ratschläge” geben, das liegt mir fern und steht mir nicht zu. Wenn Du meine Zeilen in Ruhe lies, kannst Du das auch erkennen.
    Ich möchte nur, dass wir es aushalten können, das Geschwister die bei Themen, die nicht direkt das Heil und damit die unverhandelbare Kernbotschaft des Evangeliums betreffen, auch zu unterschiedlichen Erkenntnissen gekommen sind.
    Wenn wir nur noch mit Menschen kommunizieren und Leute akzeptieren, die die 1:1 identische Meinung zu allem haben, dann können wir alle nur noch Selbstgespräche führen…
    Deine Erkenntnis zu diesem Thema höre ich und nehme sie natürlich zu Kenntnis, auch wenn ich nach langem Suchen und Beten zu einer anderen Antwort gefunden habe.
    Ich kann Dir nicht sagen, warum das so ist, ich bin mir aber sicher, dass wir das in der Ewigkeit erfahren werden. Vielleicht werden wir da über das eine oder andere schmunzeln oder uns manchmal
    auch mit der Hand an den Kopf schlagen. Ich hege überhaupt keinen Kroll gegen Dich, ich wünsche mir nur, dass wir uns nicht gegenseitig dumm machen.
    Shalom Thomas

    Antwort
  • 08/01/2022 um 14:45
    Permalink

    Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.
    Psalm 23;6

    Wenn wir auch unterschiedliche Ansichten haben, das Wort des Herrn steht über allem.
    Wenn wir IHN stets suchen schenkt ER uns Seinen SHALOM..

    Wir haben dieses wunderbare Ziel.Des Haus des VATERS . Das wird uns in Ewigkeit erfreuen.
    HALLELUJA .!

    Dann sind alle Fragen beantwortet, ich freue mich jede Sekunde mehr auf mein ZUHAUSE.

    Seid reich gesegnet liebe Gottesfamilie
    Ralf

    Antwort
  • 08/01/2022 um 17:28
    Permalink

    Lieber Ralf,

    herzlichen Dank für Deine verbindenden Worte! Zu Psalm 23 fällt mir sofort ein wunderbares Lied von Andreas Volz ein, das mich schon seit Jahren begleitet und das ich gern mit Euch teilen möchte!

    https://www.youtube.com/watch?v=pHxwciU07E8

    Shalom Thomas

    Antwort
    • 08/01/2022 um 18:07
      Permalink

      Lieber Thomas,
      danke für deine Antwort und das wunderschöne Lied von Andreas Volz.
      Den höre ich auch gerne!
      SHALOM uns allen!!!!

      Antwort
  • 09/01/2022 um 20:27
    Permalink

    Coole Sache, wird auch Zeit. Dann kann man endlich überall bezahlen, Bargeld nervt.

    Antwort
  • 11/01/2022 um 8:31
    Permalink

    In diesem Beitrag könnte ein Grund gefunden werden, warum bei manchen “geimpften” vorerst gar nichts passiert (außer vlt. einer kleinen Schwellung an der Einstichstelle) und bei anderen eine extreme Reaktion, bis hin zum Tod.
    https://2020news.de/wie-schlimm-ist-deine-charge/

    Seid gesegnet liebe Geschwister
    Alberto

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.