Erster globaler Blauer Mond zu Halloween seit Zweitem Weltkrieg

zu Halloween erwartet uns der 2. Vollmond im Oktober

In diesem außergewöhnlichen Jahr 2020 passieren viele erstaunliche Dinge auf der Erde aber auch am Himmel. Zu Purim gab es einen Vollmond, der zusammen mit dem Vollmond zu Pessach auf die Rückkehr der Herrschaft Davids weisen soll. Der Oktober wird dieses Jahr sogar von 2 Vollmonden begleitet, dem Erntemond, der am 1. und 2. Oktober zu sehen war und dem Blauen Mond der ausgerechnet zu Halloween scheinen wird.

Während der Erntemond der Vollmond ist, der am dichtesten an der herbstlichen Tag-und-Nacht-Gleiche ist und normalerweise in den September fällt, ist der Blaue Mond Ende des Monats noch mal einen besonderen Blick wert. Der Blaue Mond wird in diesem Jahr das 1. Mal seit dem Zweiten Weltkrieg (31.10.1944) zu Halloween in allen Zeitzonen scheinen. In 19 Jahren gibt es nur 7 Blaue Monde, denn während die Vollmonde in jedem Monat einen bestimmten Namen tragen, ist der Blaue Mond eigentlich nur ein Platzhalter, der zum Zuge kommt, wenn in einem Monat 2 Vollmonde auftreten. Dadurch wird verhindert, dass sich die Bezeichnungen der Monde verschieben. Der Mond braucht für 12 Zyklen 11 Tage weniger als die Sonne für ein solares Kalenderjahr mit 365 Tagen.

Obwohl es alle 19 Jahre zu Halloween irgendwo auf der Welt einen Vollmond gibt, unterscheidet sich der nun nahende Blaue Mond von ihnen dadurch, dass er weltweit zu sehen sein wird. Die nächsten weiteren Jahre mit einem Vollmond zu Halloween, der allerdings nicht weltweit zu sehen sein wird, sind 2039, 2058 und 2077.

In Jeruschalajim fand der Erntemond am 2. Oktober um 00:05h statt, der Blaue Mond wird am 31. Oktober um 16:49 Uhr zu sehen sein.

 

Kommentar: Erwartet uns dieses Jahr zu Halloween etwas Außergewöhnliches? Ich weiß jedenfalls, dass genau das in okkulten Kreisen erwartet wird. Manche gehen davon aus, dass das Böse dann seine Herrschaft aufrichten wird. Die Vorbereitungen auf Halloween in okkulten Kreisen laufen seit dem 13. Oktober (13 ist die Spiegelzahl von 31).  Der 31. Oktober ist der letzte Tag vor dem Beginn des Novembers. Am 3. November soll die US-Wahl stattfinden und wenn ich mir ansehe, was in den USA passiert, halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass kurz nach der Wahl ein Bürgerkrieg ausbricht, egal wie sie ausgeht. Dies würden dann sehr wahrscheinlich Russland, Iran und die Türkei mit Libyen und Sudan veranlassen Israel anzugreifen (Krieg von Gog und Magog). Es sieht für mich so aus, als ob der November gravierende Veränderungen bringen wird.

In einer kürzlichen Predigt sagte Jakob Tscharntke, dass okkulte Seher nicht mehr in den November blicken können. Auch Pastor Dana Coverstone berichtet davon, dass er in Träumen das Jahr 2020 in Form eines Kalenders mit vielen zusätzlichen Details gesehen hat, die sich tatsächlich erfüllt haben. Für November hat er gesehen, dass der Kalender von einer Faust zerschlagen wurde. Zu Tscharntke und Coverstone reihen sich auf Youtube unzählige Geschwister, die ebenfalls vor dem November warnen und dringend dazu aufrufen, den Herrn vorher anzunehmen und ganze Sache mit ihm zu machen. Viele erwarten den Beginn der Trübsal, sollte es tatsächlich so sein, wird uns unser Herr Jeschua vorher zu sich holen. Ich kann auch nicht genau sagen, was der November bringen wird, aber ich habe ein sehr ungutes Gefühl was die Welt angeht. Deshalb teile ich diese Informationen mit euch. Lasst uns in dieser verrückten Zeit lieber wachsam und bereit sein.

Wir sind jedenfalls sicher in der Hand unseres Herrn. Sollte er allerdings noch nicht dein König sein, kann ich dir bei allem was ich sehe nur dringendst empfehlen ihn jetzt zu suchen!

 

Quelle: jpost.com

12 Gedanken zu „Erster globaler Blauer Mond zu Halloween seit Zweitem Weltkrieg

  • 18/10/2020 um 19:49
    Permalink

    Hey Henry,

    danke für die Info. HW ist natürlich d e r push-event für die Magier. Wahrscheinlich strengen sie sich diesmal aus Zeitgründen besonders an. 🙂

    Grü77e

    Antwort
    • 20/10/2020 um 15:08
      Permalink

      Gut möglich. 🙂

      Antwort
  • 18/10/2020 um 21:53
    Permalink

    Hallo Henry, dazu 2 Anmerkungen:

    1. Was haben wir als Christen damit zu tun, wenn “okkulte Seher” nicht mehr in den November schauen können?
    2. Für mich ist der 31. 10. Reformationstag, nicht Helloween. Vielleicht startet statt der Trübsal eine Erweckung?

    Herzliche Grüße!

    Antwort
    • 20/10/2020 um 15:08
      Permalink

      Hallo,

      so wie ich das sehe wird der November weltweit große Veränderungen bringen. Wir haben mit okkulten Sehern hoffentlich nichts zu tun, aber es ist interessant, dass Jakob Tscharntke es berichtet. Irgendetwas großes ist im Anmarsch und das erkennen wohl beide Seiten. Die große Erweckung so schön sie auch wäre, wird denke ich erst nach der Entrückung kommen. Wahrscheinlich braucht es so ein Ereignis wie die Entrückung, damit die Massen wach werden. Bei allen Zeichen, die ich sehe, kann ich nicht sehen, dass es wieder besser wird, ganz im Gegenteil.

      LG, Henry

      Antwort
    • 21/10/2020 um 12:59
      Permalink

      Hallo Urmel,
      …eine Erweckung vor der Trübsal kann ich mir nicht vorstellen. Ließ Dir mal den 2. Thessalonicher 2 durch. Da wird von einem großen Abfall berichtet. Ließ auch mal die Verweisstellen dazu durch und Du kommst auf: Abfall-Entrückung-Antichrist, so in der Reihenfolge. Ich denke auch – wie Henry – , dass die Erweckung nach der Entrückung stattfindet – wenn die Welt merkt, dass sooo viele Christen von diesem Planeten verschwunden sind. Erst dann werden sie aufwachen.
      Viele Grüße
      Inge

      Antwort
  • 19/10/2020 um 0:50
    Permalink

    Lieber Henry, es passiert jetzt alles wirklich sehr krass um uns herum. Der zweite Lockdoun ist gerade vor unserer Tür. Die Impfung steht auch fast bereit, wobei vor der Gen-Impfung jetzt von etlichen Biologen gewarnt wird. Viele erkennen langsam, was hier auf uns alle zukommt . Die ganzen Lügen kommen ans Licht, langsam aber sicher. Es idt mittlerweile wie im Horror. Ich habe Videos von den Demos in Berlin gesehen, wo die Polizei unschuldige Menschen fast zu Tode geprügelt haben. Pfui Teufel. Ich hoffe innigst auf Jesus und sein Kommen. Es wird, so hoffe ich jede Minute passieren. Seid alle gesegnet bis zum Wiedersehen bei unserem Herrn. Liebe Grüße Kathrin.

    Antwort
    • 20/10/2020 um 15:22
      Permalink

      Liebe Kathrin,

      ja es spitzt sich dramatisch zu. ich sehe auch, wie man jetzt dabei ist, Stück für Stück die globale Diktatur aufzubauen und aufhalten lässt sich das nicht mehr. Ich denke auch, dass wir in einer Zeit sind, wo wir unseren Herrn jeden Augenblick erwarten sollten. Auch wenn ich nicht den genauen Zeitpunkt weiß, wir sind extrem nahe dran. Das zeigen uns die Zeichen an. Wir wollen bereit sein, wenn er kommt!

      LG und Gott sei mit dir! Henry

      Antwort
  • 19/10/2020 um 11:18
    Permalink

    Meine Mutter hat gestern in diesem Sinne noch rechtzeitig den König aller Könige angenommen. Alle Ehre dem Herrn für seine große Gnade!!

    Antwort
    • 20/10/2020 um 15:04
      Permalink

      Gott sei Dank!!! Das sind tolle Nachrichten! Wir freuen uns mit dir und ihr!

      LG, Henry

      Antwort
  • 20/10/2020 um 14:02
    Permalink

    Lieber Henry, vielen Dank für diesen Bericht. Ja, vieles deutet darauf hin, dass der November ein Eckpunkt mehr ist. Hoffen wir, dass noch viele Jesus als ihren Herrn und Erlöser annehmen. Während es für die Menschheit dieser Welt, die Jesus nicht als Herrn haben, immer dunkler wird, dürfen wir hoch schauen und wissen, dass unsere Erlösung naht. Wir dürfen uns freuen, auf das, was uns erwartet. Endlich Jesus von Angesicht zu Angesicht sehen dürfen. Ich bin nicht besonders charismatisch, aber ich habe in den letzten Jahren Jesus oft gefragt, wie lange es noch dauert. Früher erhielt ich als Antwort: “bald”; heute kriege ich als Antwort: “ich stehe in den Startlöchern, macht euch bereit”. Diese Frage stelle ich ihm übrigens seit 34 Jahren. Wir sehen uns bald in den Lüften. Du und meine Geschwister… seid reich gesegnet. LG Pia aus der Schweiz

    Antwort
    • 20/10/2020 um 15:02
      Permalink

      Liebe Pia,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich sehe es auch so, dass es immer enger wird und bin mir auch sicher, dass der November große Veränderungen mit sich bringt. Wir haben es wirklich sehr bald geschafft!

      LG und sei gesegnet, Henry

      Antwort
  • 08/11/2020 um 20:16
    Permalink

    Die Zeit ist gekommen und wir die wir glauben an den der uns mit Wort und Tat zur Seite steht Jesus Christus von Anfang bis zum Ende ist da, also freuen wir uns dass es vollbracht ist und wir bald den ewigen Frieden mit unseren Geschwistern zusammen in die Ewigkeit gehen dürfen. Hallelujah, Danke oh grosser Gott dass Du uns in Jesus Christus erhöhen wirst! Amen

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.