Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Bündnisse

Ring mit dem ‘Schma Israel’ –
“Höre Israel, Adonai ist unser Gott, Adonai allein!”

Gott ist ein Gott der Bünde, deshalb wird die hebräische Bibel auch Buch der Bünde (טפר הבריחוח Sefer HaBritot) genannt. Alle Bünde sind mit Israel geschlossen, außer der Bund mit Avraham, denn da gab es das Volk Israel noch nicht. Ein Bund ist ein Vertrag zwischen zwei Partnern. Manche Bünde sind an Bedingungen beider Partner geknüpft, manche Bünde haben nur auf Gottes Seite eine Verpflichtung.

Das Wort Brit (ברית deutsch: Bund) ist eng verwurzelt mit dem Wort Ivrit (עברית deutsch: Hebräer). Es bedeutet so viel wie hinübertreten oder durchqueren. Ein Hebräer ist also jemand, der hinübergegangen ist. Das kann die Überquerung des Jordans, die Durchquerung des Roten Meeres oder auch der Wechsel vom Reich der Finsternis zum Reich des Lichts sein, im wahrsten Sinne des Wortes ein Grenzgänger.

Bünde im Tanach wurden nicht geschlossen, sondern geschnitten. Bei jedem Bundesschluss fließt Blut, weil Opfer damit verbunden sind. Die Opfertiere wurden in der Mitte auseinandergerissen oder geschnitten und die Bundespartner gingen zwischen den Hälften hindurch, sie durchquerten die Opfer. Damit werden die Partner erinnert, dass es ihnen bei Bruch des Bundes genauso gehen wird wie den Opfertieren. Wenn Gottes Bund für den Menschen bedingungslos ist, so geht er alleine durch, wie bei dem ewigen Bund mit Avraham, bei dem Gott als Feuer hindurch fuhr. Dagegen ist der Bund am Sinai an Bedingungen geknüpft und kann von Menschen gebrochen werden, was zum Exil führte. Ein Bund der leicht übersehen wird, aber auch heute noch große Bedeutung hat, ist der Bund mit David, der mit der Sukka Davids zusammenhängt. Der endgültige und wichtigste Bund ist der Bund durch Jeschua. Er setzt aber nicht automatisch alle andere Bünde außer kraft oder ersetzt sie. Bünde können auch parallel weiterlaufen.

Für uns ist es wichtig zu verstehen, welche Bünde Gott mit den Menschen geschlossen hat und wie sie heute noch gültig sind und sich auswirken. Deshalb behandele ich hier die vier wichtigsten Bünde. Statt vom ‘Alten Testament’ und ‘Neuen Testament’ zu reden, sollten wir lieber den Fokus auf die Bünde legen und das ganze Buch der Bünde als eine Einheit sehen.